Unterernährter und verwarloster Hund

Diskutiere Unterernährter und verwarloster Hund im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Guten Tag, ich hoffe ihr könnt mir helfen... Ich bin eigentlich ein sehr erfahrener Hundehalter, aber dieser Hund bringt mich an meine Grenzen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Frisco

Frisco

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Guten Tag, ich hoffe ihr könnt mir helfen...

Ich bin eigentlich ein sehr erfahrener Hundehalter, aber dieser Hund bringt mich an meine Grenzen...

Ich werde morgen einen Tervueren (belgischer Schäferhund, langhaar) bekommen, er ist 16
Monate alt und sollte eigentlich 28kg wiegen.

Er kommt aus einem holländischen Zwinger, wo er vollkommen "heruntergewirtschaftet" wurde. Er wiegt nun 19kg (!!!)......

Am Donnerstag habe ich einen Tierarzttermin, ein Vorgespräch ergab allerdings, dass man nicht mehr als die "üblichen" Aufbauspritzen verabreichen könne. Alles andere an Futterzusätze sei bei solch einem Gewicht nicht hilfreich...

Habt ihr Futtertipps für mich??? Ich dachte da evtl. an Pansen ohne Ende, also zusätlich zu dem normalen Futter, welches ich in vielen kleinen Portionen, so über den Tag verteilt, verabreichen möchte - alleine schon um einen Magendreher zu vermeiden.

Ich wäre über viele Tipps sehr sehr dankbar!

Gruß

Frisco
 
17.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Jackminchen

Jackminchen

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
3.705
Reaktionen
0
Hallo und herzlich Willkommen.


Eine Freundin von mir nimmt oft unterernährte Straßenhunde auf, die auch sehr gepäppelt werden müssen und die hat meistens mit Rinderfettpulver sehr gute Erfolge. Sie mischt denen das immer unters Futter.
Vllt versuchst du es damit.

Viel Glück das du den Kleinen schnell wieder auf die Beine kriegst *daumendrück*

LG
 
Frisco

Frisco

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Da habe ich auch schon dran gedacht, aber ist da nicht Glukose drin?? So 3-4 % ?? Aber die Richtung ist gut - Rindertalg wäre eine Möglichkeit, oder Schweineschmalz...
 
Jackminchen

Jackminchen

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
3.705
Reaktionen
0
Ja in manchen sind sogar bis zu 17% Glucose mit drin, das tät mich auch stören.
Vllt gibts ja was ohne? Oder du nimmst Rindertalg...
Obwohl ich nicht glaube das die Glucose über einen kurzen Zeitraum schaden würde, oder? *grübel*
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Unterernährter und verwarloster Hund