Hund zeigt nicht an, das er raus muss

Diskutiere Hund zeigt nicht an, das er raus muss im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Ich möchte zum x-ten Mal die Frage in das Forum posten. (da ich für meine Situation keine zufreidenstellende Antwort habe) Habe einen 11-monaten...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

blackpower1966

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich möchte zum x-ten Mal die Frage in das Forum posten. (da ich für meine Situation keine zufreidenstellende Antwort habe)
Habe einen 11-monaten alten kastrierten Maltesermischlingsrüden. Er zeigt nicht an wenn er raus
muss. Da kommt es natürlich vor, dass es im Haus passiert

Wenn man es entdeckt, wird nicht geschimpft, es wird unauffällig weggewischt. Ich bin am Anfang auch noch ein weiteres mal raus und habe ihn belohnt, wenn er sein Geschäft verrichtet (hat nicht wirklich eine Änderung des Verhaltens gezeigt). Er kriegt heute noch Leckerli, wenn er draußen sein großes Geschäft verrichtet (hält ihn trotzdem davon nicht ab, im Haus gelegentlich zu gacken).

Wenn es im Haus passiert, da erkennt er schon, dass er was angestellt hat und versteckt sich kurz.

hat jemand eine Idee`??
 
17.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
J

Jasmin W.

Registriert seit
19.02.2006
Beiträge
1.786
Reaktionen
1
Hallo
Naja, so einfach ist das nicht.

Hast du ihn von klein auf? Wenn nicht, woher kommt er denn?

Kannst du denn eine Regelmäßigkeit feststellen? Also immer nach dem Spielen, nach dem Fressen, nach 3 Stunden?

Und das beste ist eigentlich, dass du ihn dabei erwischt, wie er in die Wohnung macht und dann direkt in die Situation eingreifst, ein ordentliches Nein sagst und direkt raus tust!

Lg
Jasmin
 
Joschka

Joschka

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
176
Reaktionen
0
Ich denke das A und O ist jetzt er mal das dudeinen Hund so oft wie möglich genu beobachtest, so stellst du a) vlc. doch eine gewisse verhaltensweise fest wenne r muss und b) erwischt ihn inflagranti und sagst ein scharefs "Nein" gehst mit ihm runter und natürlich total üüüüüberschwänglich loben wenne r unten amchst. Wirklch so als wenn ein Wunder geschehn wär.

Die Antworten auf Jasmin W.'s Fragen würden mich aber auch intressieren.
 
J

Jenny108

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
693
Reaktionen
0
Wie oft gehst du denn mit dem Weißen raus?
 
B

blackpower1966

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
danke für das interesse. ich werde versuchen die Fragen vollständig zu beantworten:

- ich habe den hund von klein auf (ab dem 2. Monat) ; stammt aus einem Wurf von Stadthunden; wurden in der Küche unter dem Tisch aufgezogen

- eine regelmäßigkeit kann ich nicht erkennen. ich gehe mit ihm 3-4 / Tag raus (morgens gegen 7 nach dem Aufstehen; gegen 13.00 UHr gegen 18.00 Uhr (nach dem Essen) und gegen 22 Uhr zum Schlafengehen); er macht das sein entleerungen;
Das theater beim Gassi-gehen, dass ich aufführe wenn er macht ist sehr positiv und ich habe kleine belohnungen eingesteckt.

- täglich passiert es aber, dass er trotzdem reinmacht (zu unterschiedllichsten Zeiten)

- wenn ich ihn dabei erwische gibt es immer ein klares "NEIN"; in den ersten Monaten bin ich mit ihm auch sofort rausgegegangen, aber außer 15 minuten an der frischen luft hat es nicht gebracht. Diese Vorgehensweise habe ich im Winter aufgegeben.

- vom Verhalten her sehe ich ihn oft den ganzen tag. Das Entleeren in der WOhnung kommt ansatzlos. Er streicht so durchs Zimmer, (ganz normal - wie wenn er seinen Kaufknochen sucht), hebt plötzllich beim Blumentopf den Fuss und alles erledigt. Anschließend zischt er mit schlechten Gewissen sofort ab.

Irgendwie habe ich das Gefühl, ihm fehlt der Respekt vor drinnen. Wir hatten ihn als Welpen eine Zeitlang über Nacht in einem Babybett gehalten, da man uns gesagt hat. Er gackt nicht in sein Schlafgemach. Irrtum, statt irgendetwas zu sagen, war alles vollgemacht und er mittendrinnen. So haben wir das nach ein paar Tagen wieder aufgegeben.l
 
Joschka

Joschka

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
176
Reaktionen
0
ich gehe mit ihm 3-4 / Tag raus (morgens gegen 7 nach dem Aufstehen; gegen 13.00 UHr gegen 18.00 Uhr (nach dem Essen) und gegen 22 Uhr zum Schlafengehen)
dadruch das er ja noch nicht stubenrein ist würde ich dir raten öfters und kürzer runterzugehen...im prinzip wie bei einem Welpen...mit meinem Welpen (zu 95% stubenrein) gehe ich alle 2-3 Stunden ca. 5-10 minuten raus...

Irgendwie habe ich das Gefühl, ihm fehlt der Respekt vor drinnen.
Also wenn er einfach so vor dir an eine Pflanze pinkelt und abzischt fehlt ihm vlc. eher der Respekt vor dir anstatt vor drinnen?
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Ganz ehrlich, Sophie meldet sich auch nicht!
Wir gehen in der Regel 3x am Tag raus und dnan macht sie.
Aber wenn sie mal müsste, meldet sie sich auch nicht.

Also nicht falsch verstehen, sie macht natürlich auch nicht rein!
 
Joschka

Joschka

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
176
Reaktionen
0
Paula meldet sich auch nicht aber trotzdem ist sie komplett stubenrein...3x mal am Tag raus und da wirds geschäft erledigt.
Ehrlich gesagt kenne ich keinen einzigen Hund (erwachsen) der sich meldet.
Bei Welpen/Jungunden ist das vlc. noch anders wenn sie gearde erst stubenrein geworden sind.
 
J

Jenny108

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
693
Reaktionen
0
wenn ich ihn dabei erwische gibt es immer ein klares "NEIN"; in den ersten Monaten bin ich mit ihm auch sofort rausgegegangen, aber außer 15 minuten an der frischen luft hat es nicht gebracht. Diese Vorgehensweise habe ich im Winter aufgegeben

Also sagst du gar nichts mehr wenn der Hund pinkelt?
Oder handelst i-wie?
Lässt du es dir anmerken dass es dich stört?

sucht), hebt plötzllich beim Blumentopf den Fuss und alles erledigt. Anschließend zischt er mit schlechten Gewissen sofort ab.
Das schlechte Gewissen gibt es nich! Ein Hund hat keine Moral und somit auch kein Verständnis für Gut und Böse. Er merkt höchsten an deinem Verhalten dass du jetzt sehr ärgerlich bist.

[/quote]Er gackt nicht in sein Schlafgemach. Irrtum, statt irgendetwas zu sagen, war alles vollgemacht und er mittendrinnen.[/quote]

Warst du beim TA? Normal ist das nicht, ein Hund macht nicht in sein Bettchen! Könnte also auch eine Blasenschwäche sein.


Jenny meldet sich auch nicht und hat es nie getan :?! Bei uns läuft das genau so wie bei Joschka.
LG
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Warst du beim TA? Normal ist das nicht, ein Hund macht nicht in sein Bettchen! Könnte also auch eine Blasenschwäche sein.
Haha... denkste. Sunny hat fast nie reingepinkelt, und wenn doch mal dann mitten in ihr schönes warmes Bettchen. :lol:

Bei Sunny hatten wir total Glück, die war mit 8 Wochen schon zu (95% Stubenrein)
 
J

Jenny108

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
693
Reaktionen
0
:shock: Echt jetzt? Sorry hätt ich jetzt echt nicht gedacht...

Jenny brauchte lange (oder besser gesagt ich) bis nichts mehr daneben ging... . Ich bin auch froh das wir diese Zeit jetzt hinter uns haben, war echt anstrengend.
LG
 
B

bullymie

Guest
ich an deiner stelle würde jetzt eine zeitlang nur rausgehen zum geschäft machen,danach wieder rein und in der wohnung etwas spielen zb.suchspiele oder kleine tricks .
dann würde ich ein glöckchen an eine schnur binden und dem hund beibringen dadran zu gehen.wenn er da dran war,mit ihm rausgehen.
 
Vicky89

Vicky89

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
258
Reaktionen
0
MIt dem Glöckchen würde ich aufpassen...
Denn es kann sein dass der Hund dann immer daran geht wenn er raus mag, also nich nur wenn er muss!
Das kann auf Dauer nervig werden :D
 
B

bullymie

Guest
MIt dem Glöckchen würde ich aufpassen...
Denn es kann sein dass der Hund dann immer daran geht wenn er raus mag, also nich nur wenn er muss!
Das kann auf Dauer nervig werden :D
deswegen ja erstmal nur zum geschäft machen rausgehen,bis das wieder läuft.man kann natürlich auch,wenn der hund draussen das geschäft grad macht,loben und das glöckchen benutzen und danach wieder rein und drinnen spielen.so müsste man es eigentlich besser konditionieren können glaub ich
 
B

blackpower1966

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für die vielen Hinweise.

Sofern möglich gehe ich öfters als 3-mal mit ihm raus. Doch auch da passiert es manchmal, dass wenn man reinkommt, ihn noch ein "Lackerl" in der Wohnung passiert. Dann verzeiht er sich gleich unter die Bank.
Wenn ich ihn beim Entleeren erwische gibt es ein strenges Kommando und ich setze ihn wieder raus (wo er nichts mehr macht). Wenn ich nur mehr das Ergebnis sehe, wird es von mir kommentarlos weggewischt.

Meine (vielleicht falsche) Erwartung ist, dass er irgendwelche Signale setzt, wenn der Druck auf der Blase zu groß wird.

Generell muß ich aber schon sagen, dass es besser wird. Er kann inzwischen 4-5 Std. auch alleine bleiben ohne Folgen. Er schläft problemlos die Nacht von 22 - 7 Uhr durch.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund zeigt nicht an, das er raus muss

Hund zeigt nicht an, das er raus muss - Ähnliche Themen

  • Hund zeigt Bauch - Rudelchef ?

    Hund zeigt Bauch - Rudelchef ?: Guten Morgen. Zusammen mit meiner Mutter und meiner Schwester leben wir, seit Februar zusammen mit einem Windhund. Sie ist etwas über 1 Jahr alt...
  • Hund zeigt agressives Verhalten gegenüber bestimmten/fremden Personen

    Hund zeigt agressives Verhalten gegenüber bestimmten/fremden Personen: Huhu ihr, ich bin echt am Ende meines Wissens. Unser Hund Felix ( 2 Jahre) zeigt seit neuestem ein agressives Verhalten gegenüber ihm fremden...
  • Hund zeigt nicht an wenn er sich lösen muss

    Hund zeigt nicht an wenn er sich lösen muss: Hallo zusammen! ich bin neu hier und bräuchte ein paar Tipps im Umgang mit unserem neuen Familienmitglied. wir haben seit knapp einer woche eine...
  • Angst bei Hunden

    Angst bei Hunden: Hund aus Rumänien hat angst vor Händen. Wir habe n ihn jetzt 5 Wochen und er lässt sich weder anfassen noch können wir ihn an eine Leine legen um...
  • Wenn der Hund zwickt, oder Menschen "maßregeln" möchte.

    Wenn der Hund zwickt, oder Menschen "maßregeln" möchte.: Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem, bei dem ich mir gerne so viele Meinungen wie möglich anhören möchte und an dem ich selber auch...
  • Ähnliche Themen
  • Hund zeigt Bauch - Rudelchef ?

    Hund zeigt Bauch - Rudelchef ?: Guten Morgen. Zusammen mit meiner Mutter und meiner Schwester leben wir, seit Februar zusammen mit einem Windhund. Sie ist etwas über 1 Jahr alt...
  • Hund zeigt agressives Verhalten gegenüber bestimmten/fremden Personen

    Hund zeigt agressives Verhalten gegenüber bestimmten/fremden Personen: Huhu ihr, ich bin echt am Ende meines Wissens. Unser Hund Felix ( 2 Jahre) zeigt seit neuestem ein agressives Verhalten gegenüber ihm fremden...
  • Hund zeigt nicht an wenn er sich lösen muss

    Hund zeigt nicht an wenn er sich lösen muss: Hallo zusammen! ich bin neu hier und bräuchte ein paar Tipps im Umgang mit unserem neuen Familienmitglied. wir haben seit knapp einer woche eine...
  • Angst bei Hunden

    Angst bei Hunden: Hund aus Rumänien hat angst vor Händen. Wir habe n ihn jetzt 5 Wochen und er lässt sich weder anfassen noch können wir ihn an eine Leine legen um...
  • Wenn der Hund zwickt, oder Menschen "maßregeln" möchte.

    Wenn der Hund zwickt, oder Menschen "maßregeln" möchte.: Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem, bei dem ich mir gerne so viele Meinungen wie möglich anhören möchte und an dem ich selber auch...