Brauche dringend Hilfe

Diskutiere Brauche dringend Hilfe im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Ersteinmal ein Hallo an alle hier im Forum. Ich bin neu hier und hoffe auf eure Hilfe. Mein Problem ist folgendermaßen: Wir haben einen kleinen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

agia

Registriert seit
20.02.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ersteinmal ein Hallo an alle hier im Forum. Ich bin neu hier und hoffe auf eure Hilfe.

Mein Problem ist folgendermaßen: Wir haben einen kleinen sechsjährigen Bolonka. Eine Hündin. Ein sehr liebes Tier und wie bei fast allen Hundehaltern der Liebling der Familie. Mit
einer Sache treibt sie uns aber schier zur Verzweiflung. Sie wird über Nacht einfach nicht stubenrein. Wir gehen regelmäßig mit ihr raus und am Tage gibt es auch keine Probleme. Der letzte der bei uns abends ins Bett geht lässt sie auch nochmal raus in den Garten. Morgens ist es dann fast immer das Gleiche. Irgendwo finden wir dann ihre nächtlichen "Hinterlassenschaften". Eine Ausnahme gibt es allerdings - wenn sie bei meiner Tochter im Bett schlafen darf, dann kann sie aushalten bis zum späten Vormittag. :evil:

Mir kommt es fast so vor, als möchte sie uns mit ihrem nächtlichen Unsitten erpressen, um immer im kuschligem Bett schlafen zu können. Wir waren uns aber einig, dass ein Hund im Bett nichts verloren hat.

Ich würde mich riesig über Ratschläge von euch freuen! Bitte, bitte helft mir
 
20.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Joschka

Joschka

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
176
Reaktionen
0
Also erpressen will sie euch sicher nicht...mit manchen Hundis die noch nicht ganz stubenrein sind muss man auch nächtliche "gassi-gänge" machen...also wecker stellenb schnell raus und dann weiterpennen ^^

oder aber sie hat angst im dunkeln :?

Aber böse gemeint ist das sicherlich nicht von ihr...

P.S: meine wauwiis schlafn auch bei mir im bett ^^ schön kuschelig warm unter der bettedecke xD so verwöhnt
 
L

Lotti12

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
Versuche mal wie ich es hin bekommen habe mit dem sauber sein. Bin mit ihr rausgegangen und habe sie dauernd aufgefordert nun mach schnell schnell.Sie hat dann gemacht und ein Leckerlie bekommen. Das hat sich so eingebürgert. Brauch nur noch sagen mach schnell schnell und schon setzt sie sich hin und guckt dabei ob ich es auch sehe. Wenn ich nun sage habe nichts gesehen, dann setzt sie sich direckt noch mal hin. Das Wort schnell schnell ist bei ihr Zeichen. Wenn Ihr versucht sie darauf zu trenieren, dann versteht sie auch wenn sie drinnen was gemacht hat wenn ihr euch böse zeigt und immer wieder sagt schnell schnell macht man draussen. Man glaubt nicht wie schlau die Hunde sind.Immer sagen pfeü schnell schnell hier und zeigen was sie gemacht hat. Viel Glück.
 
Joschka

Joschka

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
176
Reaktionen
0
Genau, so steht das auch in jedem guuten Hundeerziehungbuch (zum mindest alle die ich hab xD)
Jedes mal wenn sie am Tage draußen macht sagt ihr ein Kommando fürs Pippie amchen und Leckerlie geben, sie emrkt sich das, genauso wie sitz,platz, etc.
Ergo kannst du ihr beibringen auf kommando zu pinkeln xD schon cool...
Allerdings hilft dir das ja net wirklich weiter...also müsstet ihr schon vlc. min, 1x in der nacht raus...zum m indest bis sie es sich endgültig gemerkt hat draußen=hui, drinnen=pfui ^^

vg
 
sulaika

sulaika

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Bei einem sechsjährigem Hund ist das schwierig. :eusa_think:
Morgens mit der Schnauze in die Sch... stuken, einen deutlichen Klaps geben und Pfui rufen, ist normalerweise das, was beim jungen Hund hilft.:eusa_naughty: Aber mit 6?
 
Tracy

Tracy

Registriert seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
doofe frage sulaika we hat dir den mist erzählt?
Heutzutage macht man das echt nicht mehr.
Es bringt nicht wirklich was und ist echt keine tolle bestrafung erst bekommste den mist in die schnautze und denn bekommste noch eine geknallt.
Mach es so wie der rest gesagt hat.
Oder probiert doch mal ihr einen schönen weichen stoffkörbchen vor das bett eurer tochter zu stellen vielleicht reicht ihr ja schon die nähe.
Ich hab es immer geliebt wenn meine Tracy mit im bett war. Sie wusste auch dass sie nur durfte wenn sie trocken war also sprich wenn es geregnet hatte ist sie auch nicht ins bett. Sie hat auch immer brav am fussende geschlafen und zum kuschlen kam sie denn nach oben wenn ich sie geholt habe =) Ist im winter echt warm wenn man kalte füße hat. Aber will dich net übereden dass der hund ins bett soll dass muss nun jeder selber entscheiden ;)
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Sulaika: Ist net dein ernst du Drückst Junghunde in ihren Unrat mit dem Empfindlichsten Körperteil den sie haben? Also ne des Gibts ja net *entsetzt*

Sowas wurde Damals Empfohlen ja weil man es net Besser wusste aber Urin bzw Fekalien in der Nase die 100000x empfindlicher ist als die Menschliche ne des geht echt net! Damit Zerstört man diese Sinneszellen und Urin Ätzt!

Heutzutage muss man so net mehr Verfahren und gib des Bitte nicht mehr an Andere Hundehalter weiter damit Schadet man mehr als alles andere des ist wie nem Tansbären per Heissem Blech des Tanzen beizubringen mit dem Hund reinzutunken!

Also Bitte bitte alle die des Lesen macht sowas nicht!

Liebe grüße Steffi


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Escaflown schrieb nach 3 Minuten und 38 Sekunden:

Upps eigentliche Thema vergessen! *vor Kopfhaue*

Also versuch mal Nachts Nochmals mit ihr zu Gehen 1-2x und nen Kleines Nachtlicht zb anzulassen fals sie einfach nur Angst im Dunkeln hat!

Meine Hunde Durften alle mit ins Bettchen aber nur Trocken! Ginger hat sogar schon im Gitterbettchen zusammen nach nem Parktobestunde Zusammen arm in arm Gepennt! Ginger Schläft nachts bei mir damit sie Bescheid sagt wenn sie Muss dann Meldet sie sich Nämlich wenn sie im Körbchen Pennt scheisst und Pisst sie mir Nachts alles voll!

Liebe grüße Steffi
 
Zuletzt bearbeitet:
Joschka

Joschka

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
176
Reaktionen
0
Bei einem sechsjährigem Hund ist das schwierig. :eusa_think:
Morgens mit der Schnauze in die Sch... stuken, einen deutlichen Klaps geben und Pfui rufen, ist normalerweise das, was beim jungen Hund hilft.:eusa_naughty: Aber mit 6?
ich glaub mir platzt gleich der Kragen...bei sowas könnt ich echt kochen, aber ich werde jetzt nicht weiter ausholen sonst werde ich noch beleidigend.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Hallo agia,
vielleicht könnt ihr Abhilfe schaffen, wenn ihr versucht ihr Nachts den Aktionsradius einzuschränken.
Dazu trennt ihr eine Ecke in eurem Schlafzimmer ab,in der ihr den Hundeschlafplatz einrichtet (je nach Hundegröße geht auch ein großer Pappkarton oder man kann auch einen Kennel kaufen).
Zuerst einmal gewöhnt ihr sie an den neuen Platz, sie soll ihn mit was positivem verbinden und ihn als ihren Platz ansehen, ihr könnt ihr tagsüber dort ein paar tolle Leckerchen oder einen Knochen anbieten, dann wird sie den Platz schon bald ganz toll finden.
Wenn ihr jetzt Nachts ein Brett o.ä. davor stellt, so dass sie den Platz nicht verlassen kann, dann wird sie sich melden, wenn sie nachts mal muss, denn kein Hund beschmutzt freiwillig die Ecke in der er gerne liegt ;).

Falls sie nachts jault, hört ihr es dann und könnt mit ihr raus gehen. Ich nehme aber eher an, dass sie sich gar nicht melden wird, denn sie ist ja offensichtlich in der Lage die Nacht durchzuhalten ;).



Einen Hund in seine Hinterlassenschaften tunken soll man in der Tat nicht tun, aber nicht weil es für den Hund so unangenehm riecht, sondern weil das Zeitfenster in der ein Hund eine Strafe versteht nur sehr klein ist. Wenn man den Hund dafür bestrafen wollte, so würde das nur Sinn machen, wenn man mit ihm in genau dem Moment schimpft in dem er es fallen lässt! Nur eine halbe Minute danach kann der Hund den Tadel nicht mehr mit dem Vergehen verbinden und wird die Strafe auf das beziehen, was er unmittelbar davor gemacht hat (vielleicht ruhig im Körbchen liegen).
Zudem müsste man den Hund am Nacken packen und zu Boden drücken um ihn in sein Häufchen zu stupsen, das wäre aber eine überharte und angebrachte Strafe für den Hund, die sehr viel Stress bedeutet und sicherlich schnell das Vertrauen eines Welpen brechen kann.

Dennoch wird dazu (leider) immer noch vielfach geraten, ich bin sicher Sulaika meint es nicht böse, deswegen möchte ich euch bitten ruhig und sachlich zu bleiben.
 
A

agia

Registriert seit
20.02.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben

möchte mich ganz herzlich für eure Antworten bedanken.

Das mit dem auf Kommando pipi machen haben wir ihr schon beigebracht, als sie noch ganz jung war. Das klappt also. Wie gesagt, am Tage haben wir absolut keine Probleme mit ihr. Die Schnauze in die .... stuken bringe ich nicht fertig. Da tut sie mir zuviel leid. Die Meinungen gehen ja da auch auseinander, ob das etwas hilft.
Gestern durfte unser kleiner Erpresser wieder bei meiner Tochter im Bett schlafen. Und siehe da - 8.30 Uhr ist die Gnädigste aufgestanden um ihr Geschäft machen zu gehen. Deshalb denke ich auch nicht, dass es viel bringt, wenn wir nachts nochmal mit ihr rausgehen. Sie geht ja auch immer in den Garten, ehe wir schlafen gehen.

Die Idee mit dem Körpchen in meiner Tochter ihrem Zimmer scheint mir wohl die Beste zu sein. Ich werde mich dann geschlagen geben und unserem Straftäter eine gemütliche Echke im Kinderzimmer einrichten.:mrgreen:
Ins Bett gehört sie meiner Meinung nach nicht - aber das ist ja dann wohl ein anderes Thema, zu dem jeder seine eigene Ansicht hat:p
 
W

wolfsblut

Registriert seit
29.12.2008
Beiträge
180
Reaktionen
0
Bei einem sechsjährigem Hund ist das schwierig. :eusa_think:
Morgens mit der Schnauze in die Sch... stuken, einen deutlichen Klaps geben und Pfui rufen, ist normalerweise das, was beim jungen Hund hilft.:eusa_naughty: Aber mit 6?

unglaublich was hier geschrieben wird
das ist ein fataler fehler
das sollte man niemals machen NIE
bei dir möchte ich kein tier sein
solltest du welche haben ist es echt traurig sowas zu lesen
man kann einen hund nicht stunden später bestrafen,der weiss doch gar nicht was los ist
und schon gar nicht so
BITTE DIESES ÜBERLESEN,danke
unverständliche grüsse
 
Tracy

Tracy

Registriert seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
Das freut mich das ich mit meiner Idee helfen konnte ich hoffe es bringt was wenn das köpchen bei der kleinen im zimmer ist, denn es klingt so als wenn sie die nähe sucht. Einfach probieren und berichten ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Brauche dringend Hilfe

Brauche dringend Hilfe - Ähnliche Themen

  • Brauche dringend Hilfe 😫

    Brauche dringend Hilfe 😫: Ich habe seit gestern einen zweiten Hund (Churchill, 4 Jahre Rüde ), mein anderer Hund (Sammy, 7 Jahre Rüde ) haben sich anfangs sehr gut...
  • Hund und Kind - ich brauche dringend eure Hilfe!!

    Hund und Kind - ich brauche dringend eure Hilfe!!: Hallo ihr Lieben! Ich bin neu in der Runde und sag mal "Hallo" :) und darf euch gleich bitten mir weiter zu helfen, dieses Thema raubt mir...
  • Mein Hund ignoriert mich

    Mein Hund ignoriert mich: Hallo Ich habe einen 8 Monate alten Junghund ( Labrador Retriever- Rüde) Ich habe ihn mit 10 wochen zu mir geholt und wir waren bis vor kurzem...
  • Grossbaustelle Jelly Bean... brauche dringend Hilfe... sie bringt mich zum verzweifeln!

    Grossbaustelle Jelly Bean... brauche dringend Hilfe... sie bringt mich zum verzweifeln!: Hallo ihr lieben, es geht um meine "neue Hündin" Jelly Bean. Madame ist mittlerweile fast ein Jahr alt und hat auch schon die erste Hitze hinter...
  • Brauche dringend Hilfe! Hund wurde zum Dauerkläffer!

    Brauche dringend Hilfe! Hund wurde zum Dauerkläffer!: Wir haben ein großes Bellproblem.:!:(nur im Garten ) Als Laki noch nicht in der Pubertät war,hatten wir noch nie Probleme mit dem Kläffen gehabt...
  • Brauche dringend Hilfe! Hund wurde zum Dauerkläffer! - Ähnliche Themen

  • Brauche dringend Hilfe 😫

    Brauche dringend Hilfe 😫: Ich habe seit gestern einen zweiten Hund (Churchill, 4 Jahre Rüde ), mein anderer Hund (Sammy, 7 Jahre Rüde ) haben sich anfangs sehr gut...
  • Hund und Kind - ich brauche dringend eure Hilfe!!

    Hund und Kind - ich brauche dringend eure Hilfe!!: Hallo ihr Lieben! Ich bin neu in der Runde und sag mal "Hallo" :) und darf euch gleich bitten mir weiter zu helfen, dieses Thema raubt mir...
  • Mein Hund ignoriert mich

    Mein Hund ignoriert mich: Hallo Ich habe einen 8 Monate alten Junghund ( Labrador Retriever- Rüde) Ich habe ihn mit 10 wochen zu mir geholt und wir waren bis vor kurzem...
  • Grossbaustelle Jelly Bean... brauche dringend Hilfe... sie bringt mich zum verzweifeln!

    Grossbaustelle Jelly Bean... brauche dringend Hilfe... sie bringt mich zum verzweifeln!: Hallo ihr lieben, es geht um meine "neue Hündin" Jelly Bean. Madame ist mittlerweile fast ein Jahr alt und hat auch schon die erste Hitze hinter...
  • Brauche dringend Hilfe! Hund wurde zum Dauerkläffer!

    Brauche dringend Hilfe! Hund wurde zum Dauerkläffer!: Wir haben ein großes Bellproblem.:!:(nur im Garten ) Als Laki noch nicht in der Pubertät war,hatten wir noch nie Probleme mit dem Kläffen gehabt...