Medizin geben beim Hund wie???

Diskutiere Medizin geben beim Hund wie??? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Leute Ich hab hier mal wieder ein kleines Problem mit meinem Hund, Jamuna: 1.(Tibet Terrier, fast 4 monate alt:D) Sie ist leider eine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Jamuna

Jamuna

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
360
Reaktionen
0
Hallo Leute
Ich hab hier mal wieder ein kleines Problem mit meinem Hund, Jamuna:
1.(Tibet Terrier, fast 4 monate alt:D) Sie ist leider eine schlechte fresserin... Sie isst aber immer nur dann wenn es ihr passt oder wenn es ihr nicht schmeckt dann hungert sie lieber und wird
aggresiv...(hunger macht böse.:()Naja und jetzt ist sie krank geworden husten schnupfen usw. (gebadet, dann hat sie gebissen und da hab ich sie laufen lassen damit sie mich nicht mehr beißt hab ich sie mit in mein eigtl. warmes zimmer genommen:roll:) Dann sind wir zum TA der hat uns ein Schleimlöser gegen den wir ihr ins futter mischen sollen wir denken: na das ist ja einfach das schaffen wir locker nur leider hat uns jamuna einen strich durch die rechnung gemacht sie frass das erste mal aber dann roch sie bloß einmal dran und zischte wieder ab...:evil: Ich weiß jetzt nicht wie ich das geben soll...
2. Ihr gehts ja jetzt schon ein bisschen besser darf ich da morgen mit ihr in die hundeschule gehen (wichtiges Thema morgen: erste hilfe) oder sollte ich es lieber lassen???
Danke schon mal im Vorraus
LG Pauline
 
20.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Joschka

Joschka

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
176
Reaktionen
0
Du kannst deine Hund am besten einschätzen also liegt es ganz allein an dir ob du deinen und für die HuSchu fit genug findest.

Was ist es denn für Medizin? Pulver? Tablette oder was?

vg
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Was bekommt sie denn zu fressen? Mein Hund hat auch lieber gehungert, statt sein Futter anzurühren, seit ich barfe ist das aber nicht mehr so.

Wegen der Medikamente: da würde ich etwas nehmen was sie besonders gerne frisst und das Pulver da mit unterrühren, Leberwurst oder Dosenthunfisch lässt fast alle Hunde schwach werden ;)
 
Jamuna

Jamuna

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
360
Reaktionen
0
Also es ist son saft und was ist eigtl. barfen
und sie hat nichts was sie wirklich gerne ist...
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Barf ist ein Kunstwort und kommt eigentlich aus Amerika, wo es als Abkürzung für "Bones and raw food" steht, es wird häufig recht treffend übersetzt mit "Biologisch artgerechtes, rohes Futter" und meint, dass der Hund ausschließlich mit frischen, rohen Zutaten ernährt wird.
Hauptbestandteil ist dabei natürlich Fleisch und Knochen, aber auch Obst, Gemüse, Milchproduckte, Öle etc.

Das tolle am Barfen ist, dass man genau weiß, was der Hund zu fressen bekommen hat und man kann die Ernährung genau auf den Hund abstimmen.

Man muss sich in das Thema erst etwas einlesen um nichts falsch zu machen, aber im Grunde ist es nicht sehr schwer und mit der Zeit macht man es aus dem Gefühl.
Mein Hund hat früher sehr schlecht gefressen und oft Galle gespuckt, seit ich ihn roh füttere freut er sich jeden Tag auf sein Futter und hat auch endlich mal was auf die Rippen bekommen ;)

Falls du über das Thema etwas weiter lesen möchtest, empfehle ich diese Seite:
http://www.barfers.de/barf_fuer_hunde.html


Wenn das Medikament ein Saft ist, könntest du dir auch in der Apotheke eine Einwegspritze kaufen und ihr damit den Saft möglichst weit hinten ins Maul spritzen, da wird sie es dann schlucken müssen ;)
 
Beckysbk

Beckysbk

Registriert seit
20.02.2009
Beiträge
82
Reaktionen
0
ich würde ihr das auch direkt ins maul geben.
 
W

waterflea

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
527
Reaktionen
0
Mit dem ins Maul spritzen vorsichtig sein, nicht dass es vor Schreck inhaliert wird.

Die beste und einfachste Methode ist: Spritze aufziehen, Hund zwischen die Beine (dass ihr beide in die gleiche Richtung schaut), Kopf nach oben und die Spritze hinten seitlich zwischen die Lefzen und Zähne geben. Je nach Menge langsam drücken. Wenn er nicht schlucken will, einfach mehrmals die Kehle nach unten streichen.

Gleiches gilt auch für Tabletten, da funktioniert es aber meist besser mit einem Stückchen Wurst.

Hat bei uns immer funktioniert.

lg Claudia
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Wir geben Medizin immer in einer kleinen Leberwurstkugel.
 
Jana&co.

Jana&co.

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
189
Reaktionen
0
Tabletten gebe ich so : Klappe auf Tablette gaaaaaanz nach hinten. Maul zu.. kurz anpusten das die Zunger hervorkommt udn weg is die Tablette :)
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Also ich nehme eine Scheibe Wurst, rolle sie zusammen: Inhalt das Medikament und stecke es dem Hund ins Maul und halte gleichzeitig vor seiner Nase die zweite Scheibe Wurst hin, dann schlingt er die erste Scheibe und schnappt nach der 2. Scheibe, da ist dann nichts mehr drin. Das alles geht blitzschnell.
Gruß HelgaK
 
Crimrose

Crimrose

Registriert seit
30.11.2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,

wie gerne hätte ich einen Hund, der "nur" eine Tablette nehmen muss... Mein Otto hat Arthrose und ich habe so Pellets vom TA. bis vor kurzem hat es wunderbar funktioniert ihm diese unters Futter zu mischen, mit etwas Quark, Joghurt oder Frischkäse. Jetzt hat er das aber kapiert und rührt die Pellets nicht mehr an. Heute habe ich sie ihm in Schinken eingewickelt. Das kann ich aber doch auch nicht jeden Tag machen, hat einer eine Idee, mit was ich ihm die Pellets schmackhaft machen könnte?
Leider ist es so blöd, dass er wirklich zwei Messlöffel voll braucht. Wäre es nur eine Tablette, wäre das gar kein Problem, so verfressen wie Otto ist! (außer die Pellets sind im Futter, dann hat er plötzlich kein Hunger mehr...)

Liebe Grüße
 
Corsabunny

Corsabunny

Registriert seit
19.08.2009
Beiträge
44
Reaktionen
0
ja also leberwurst heißt bei uns auch das zauberwort ,mit leberwurst bekommt sie fast alles runter,manchma merkt sie es dann spukt sie tab wieder aus ,aber spätestens beim zweiten versuch funzt das dann .
weiß ja nicht wieviel saft sie bekommen muss,aber versuchs mal und wenn du es immer schubweise draufmachst
 
Crimrose

Crimrose

Registriert seit
30.11.2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
Was nehmt ihr denn für eine Leberwurst?
 
Sinura

Sinura

Registriert seit
04.11.2009
Beiträge
620
Reaktionen
0
Hömopatische Tropfen sanft aufs Zahnfleisch getröpfelt.
Eingige Tabs essen sie von selbst, bei Anderen Kopf nach hinten, Tab weit hinten auf die Zunge gelegt, Schnauze zu, Kopf immer noch nach hinten und sanft die Backen massieren. Tabellete geschluckt. P.S. anpusten find ich weniger nett. Wollt ich ja auch nicht :roll:.
Saft würde ich in eine Spritze aufziehen, vorsichtig und langsam verabreichen. Ach hab ich ja schon, *merdé* Metacam, vergessen sorry.
Öhm Perenterol in warmen Wasser auflösen abschlabbern lassen.

Nur mag ich ehrlichweise dazu sagen, dass meine einige Zentimeter größer, wie ein Tibet Terrier sind :roll:. Nu ja, aber so machs ich :angel:.
 
Corsabunny

Corsabunny

Registriert seit
19.08.2009
Beiträge
44
Reaktionen
0
je nach dem ist unterschiedlich
meine schwester macht z.bsp. leberwurst selber ,welche für sich und kleine packung immer extra für berry so gut wie fettfrei und nur minimal gewürzt.
aber eigentlich ist es bei ihr egal ,sie mag jede leberwurst ,außer an pommersche die verweigert sie gänzlich .
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
also, wenn ich flüssiges oder Pulver gebe, dann mache ich das in Wurst und dreh das ganze zusammen!
bei Tabletten gibt es dann immer mini frikadellen!

mit spritzen wäre ich vorsichtig, kann ganz schnell nach hinten bzw in die Luftröhre gehen!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Medizin geben beim Hund wie???

Medizin geben beim Hund wie??? - Ähnliche Themen

  • Spricht jemand "medizinisch"? Befundsübersetzung gesucht!

    Spricht jemand "medizinisch"? Befundsübersetzung gesucht!: Hallo ihr, Wenn hier einer lesen----- und verstehen---- :D kann, was da steht, wäre es super, wenn ich eine "Übersetzung" bekommen könnte...
  • Antibiotika geben oder nicht?

    Antibiotika geben oder nicht?: Hallo! Meine kleine Hündin (Terrier Mischling, 6 Jahre alt) hatte nun seit vorgestern Nacht Durchfall und hat mehrfach erbrochen. Sie hat dann...
  • Medikament Hund geben

    Medikament Hund geben: Ich kann dem Hund in Leberwurst ein Medikament geben, kann ich ihm auch gut zureden und warten,bis er es nimmt oder in den Fang schieben?
  • Brauche euren Rat - um Rat zu geben

    Brauche euren Rat - um Rat zu geben: Hallo, ich brauche wirklich Rat und möchte hier keine neue Diskussion um zu früh abgegebene Welpen und unseriöse Züchter aufmachen, auch nicht...
  • Wer kann uns Rat geben - ständiges Pfoten lecken

    Wer kann uns Rat geben - ständiges Pfoten lecken: Meine Joschi leckt staendig an ihren Pfoetchen. Die Pfotenballen sind schon ganz rot. Seit gestern kann sie nicht mehr richtig mit der linken...
  • Ähnliche Themen
  • Spricht jemand "medizinisch"? Befundsübersetzung gesucht!

    Spricht jemand "medizinisch"? Befundsübersetzung gesucht!: Hallo ihr, Wenn hier einer lesen----- und verstehen---- :D kann, was da steht, wäre es super, wenn ich eine "Übersetzung" bekommen könnte...
  • Antibiotika geben oder nicht?

    Antibiotika geben oder nicht?: Hallo! Meine kleine Hündin (Terrier Mischling, 6 Jahre alt) hatte nun seit vorgestern Nacht Durchfall und hat mehrfach erbrochen. Sie hat dann...
  • Medikament Hund geben

    Medikament Hund geben: Ich kann dem Hund in Leberwurst ein Medikament geben, kann ich ihm auch gut zureden und warten,bis er es nimmt oder in den Fang schieben?
  • Brauche euren Rat - um Rat zu geben

    Brauche euren Rat - um Rat zu geben: Hallo, ich brauche wirklich Rat und möchte hier keine neue Diskussion um zu früh abgegebene Welpen und unseriöse Züchter aufmachen, auch nicht...
  • Wer kann uns Rat geben - ständiges Pfoten lecken

    Wer kann uns Rat geben - ständiges Pfoten lecken: Meine Joschi leckt staendig an ihren Pfoetchen. Die Pfotenballen sind schon ganz rot. Seit gestern kann sie nicht mehr richtig mit der linken...