Katze dreht nach Umzug zu anderen Katzen durch

Diskutiere Katze dreht nach Umzug zu anderen Katzen durch im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hey Leute, bin mit meinem Freund in ne neue Wohnung zusammengezogen (weil schwanger), ich mit einer Katze, Muskat, knapp 2 J. und 'nem Kater...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

gonzo

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hey Leute,

bin mit meinem Freund in ne neue Wohnung zusammengezogen (weil schwanger), ich mit einer Katze, Muskat, knapp 2 J. und 'nem Kater, Gonzo, ca. 10 J., beide verstehen sich gut, mein Freund mit 'ner Katze, Poo, ca. 10, immer alleine mit ihm gewohnt. Die Wohnung hat ca 100qm plus Flächen
auf Schränken, Kartons etc.; zukünftig können sie auch 'raus auf Veranda und in den Garten. Haben auch drei Klos.

Problem: Seit 3 Wochen sind wir schon hier, Katzen kamen alle gleichzeitig, meine sind bestens eingewöhnt, Katze von Freund pisst, kotzt, faucht, bellt, schlägt nach uns, auch nach meinem Feund (!) und den Katzen, stresst ab ohne Ende und sitzt nur auf dem Schrank, wenn sie nicht gerade irgendwohin kotzt oder pisst. Legt richtig heftig die Ohren an und knurrt, faucht, keift, wie 'ne Furie... war auch früher leicht nervös, aber jetzt: gefährlich! Mir ist unwohl, zumal ja auch bald noch ein Baby da ist...! Und sie tut mir natürlich auch leid! Tun ihr schon Aggressionsbachblütenglobuli ins Wasser und haben 2 Feliway-Dinger in den Steckdosen im Schrankzimmer... keine Besserung.

Wer hat in so einer Situation NOCH BESSERUNG erlebt?? Gibt es noch Hoffnung?? Vor allem mein Freund ist totunglücklich - Poo ist sein bester Freund...
 
21.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Clio85

Clio85

Registriert seit
26.10.2008
Beiträge
71
Reaktionen
0
Hallo Gonzo,

mein Kater war auch eine zeitlang sehr agressiv. Er durfte einige Wochen im Grunde nur in einem Zimmer leben, weils in meiner Wohnung ein paar Wasserschäden gab und der Rest der Bude aufgrund der Baumaßnahmen gesperrt werden musste.... Er war vorher der liebste Schmusekater überhaupt... Aber durch diesen Stress in der Zeit, hat er mich (und teilweise auch meinen Besuch) richtig dolle angegriffen, mit fauchen, kratzen und auch richtig zubeissen (teilweise hat er sich auch richtig festgebissen:() und er hat auch aufn Teppich gepieselt-->da hats ganz gut geholfen,dass ich frischen gemahlenen Pfeffer drauf gestreut habe... War das einzige was gegen die Unsauberkeit geholfen hatte....Ich habe fast ein dreiviertel Jahr gebraucht, bis er wieder richtig normal geworden ist und weder mich noch Besucher angegriffen hat... Eine spezielle Methode gab es dabei nicht... So bald ich gemerkt habe, dass er gleich wieder "rumzickt" hab ich versucht ihn mit spielen, streicheln oder Leckerlies abzulenken. Aber wie gesagt es hat sehr lange gedauert und zwischendurch war ich auch fast so weit ihn in Tierheimzubringen, weil er einfach zu agressiv war und auch nachts schlafende Leute "angegriffen" hat... Inzwischen ist er wieder ein kleiner Schmusetiger und ich bin froh, dass ich diese lange Zeit in Kauf genommen habe...

Da du allerdings bald ein Baby haben wirst find ich es bei dir ein bissel komplizierter... Entweder definitiv das Babyzimmer Katzenfrei lassen und das Kind auch nicht nen paar Sekunden unbeobachtet lassen mit der Katze, sonst kann Poo das Baby richtig verletzen... (bei mir sieht man teilweise heut noch die Kratz- und Bissspuren und die Phase von meinem Dicken ist inzwischen über 2 Jahre her...)

Abschließend will ich sagen: Ja es gibt noch Hoffnung, mit viel Zeit und Geduld...(Ob ihr die Zeit und Geduld habt und euch auch nehmen werdet ist natürlich eure Entscheidung, ich würde es auf jeden Fall jederseit wieder versuchen)

LG
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Wer hat in so einer Situation NOCH BESSERUNG erlebt?? Gibt es noch Hoffnung??
Klar gibt es Hoffnung. Bei uns (meinem Freund und mir) hat es ca. 3 Monate gedauert in einer ähnlichen Situation bis unsere Katze wieder halbwegs "normal" war.
Tisha war auch immer Einzelkatze in unserer kleinen 50 qm Wohnung - wir wußten es nicht besser. Irgendwann sind wir dann umgezogen in 80 qm mit Balkon. Bei den Unzugsvorbereitungen haben wir wohl so alles falsch gemacht was ging und hatten dann 4 Tage vor dem Umzug eine absolut agressive Katze die alles und jeden angegriffen hat - Ziel der Angriffe war immer das Gesicht :shock:.
Naja, kurz gemacht: nach einer Untersuchung beim TA ist sie für eine Woche in einer Pension gelandet und dann in die fertige neue Wohnung gekommen. Wir konnten in den ersten Tagen keine 2 Schritte machen, ohne dass sie gefaucht und geknurrt hat und wieder in Angriffsstellung geht. Das war der nächste Fehler von uns: wir haben darauf reagiert, waren nervös und hatten sie ständig im Blick. Zeitweise waren wir richtig ängstlich. Blöd nur, dass eine Katze so was merkt :roll:. Im Endeffekt haben wir einige Gespräche mit einer Tierpsychologin geführt, die wirklich ALLES auf unser Verhalten geschoben hat. Und siehe da: Tag für Tag wurde es besser, als wir uns endlich zusammen gerissen und die Fehler erkannt haben.

Sooo, das soll heißen: hinterfragt einmal euer Verhalten, ob ihr vielleicht etwas ändern könnt. Ich kann mirdenken, dass euch das ganz schön aufwühlt. Und zweitens: lasst Poo Zeit! 10 Jahre als Einzelkatze bei deinem Freund und dann plötzlich eine andere Wohnung mit dir dabei und noch 2 weiteren Katzen, das muss ja der totale Horror für sie sein! 3 Wochen sind da wohl einfach nicht genug. (Wieder einmal ein Beispiel dafür, was passieren kann, wenn man eine Wohnungskatze jahrelang einzeln hält :(.)

Wann kommt denn das Baby?
 
Hella

Hella

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Denke auch dass Poo total überfordert ist mit der ganzen Sache. Er hatte Deinen Freund für sich allein, dann der Wohnungswechsel - 2 andere Katzen - dann ein neues Frauchen - kein Wunder dass er durchdreht! :(
Vielleicht könnt ihr ihm erst mal ein eigenes Reich geben, damit er sich wieder beruhigen kann? So kann er sich zurückziehen und Dein Freund kann ihn wieder runter coolen. Dann kommst Du ins Spiel und freundest Dich mit ihm an. Später dann die beiden anderen Katzen.
Inzwischen könnten die beiden anderen Katzen schon mal den Rest der Wohnung erkunden und dann wenn sie stabil sind den Garten. Waren sie schon mal Freigänger? Der Garten bringt auf lange Sicht bestimmt eine Entspannung der Situation.
Zu dem Baby. Mach jetzt nicht zusätzlich Druck. Du solltest das Baby wenn es da ist sowieso nicht mit den Katzen allein lassen - ist eh klar. Nutzt die Zeit um den Frieden zu schaffen. Bist Du auf Toxoplasmose getestet? Sonst meide bitte die Katzentoiletten und lass das Deinen Freund machen.
Wünsche Euch eine gute Familienzusammenführung!!!!!!
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hallo Gonzo und herzlich Willkommen im Forum!

Zuallererst: bitte nie Pfeffer gegen Unsauberkeit verwenden. Katzen haben nochmal viel die feineren Nasen als wir, da kann man sich vorstellen wie das auf sie wirkt.

Ich denke auch, es ist noch Besserung möglich.
Die Situation ist natürlich nicht einfach, eine Katze die so lange allein gelebt hat zu vergesellschaften ist immer schwer.

Wie Hella sagt, versucht der Katze ihr eigenes Reich zu geben. Ein Zimmer, in das die anderen beiden nicht reindürfen.
Aber nicht komplett trennen. Wichtig sind zB vor allem die gemeinsamen Fütterungen.
Wenn es anfangs nicht klappt, einfach die Schüsseln so weit auseinander schieben, bis alle fressen (und danach jeden Tag wieder näher zusammen).

Auch wenn es schwer ist sich mit einer beleidigten und aggressiven Katze zu beschäftigen, versucht es, bzw. leg es besonders deinem Freund ans Herz.
Leckerchen als Bestechung, Katzenminze, etc. ist alles erlaubt.
Hauptsache, die Beziehung bessert sich wieder.
Bei mir hat es geholfen, mir immer die Hände gut abzuwaschen wenn ich zwischen den Katzen gewechselt habe. Meine Große (auch lange Einzelkatze) hat schon der Geruch der anderen Katzen sonst immer aufgeregt.

Wenn es sich in den nächsten Wochen überhaupt nicht bessert...
...vielleicht mag jemand in eurem Bekanntenkreis die Katze aufnehmen?
Allerdings glaube ich wirklich, das es nicht so weit kommen muss.
Nur keine Panik, das spürt die Katze.

LG
by blackcat
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Tun ihr schon Aggressionsbachblütenglobuli ins Wasser und haben 2 Feliway-Dinger in den Steckdosen im Schrankzimmer... keine Besserung.
Was habt ihr für Bachblüten? Beech, Holly oder eine Blütenmischung? Ich glaube, dass es nicht wirkt, weil der Auslöser für ihr Verhalten nicht die Aggressivität als solche ist, sondern Angst und Bedrohung dahinter steckt.

Wer hat in so einer Situation NOCH BESSERUNG erlebt?? Gibt es noch Hoffnung?? Vor allem mein Freund ist totunglücklich - Poo ist sein bester Freund...
Katzen sind sehr sensible Tiere, die sehr feinfühlig auf unsere Stimmungen reagieren. Oberstes Gebot sollte deshalb sein, dass ihr euch so normal wie möglich verhaltet. Wenn die Katze faucht, knurrt oder dergleichen sollte es ignoriert werden. In keinem Fall beruhigend auf die Katze einreden, das kann den Zustand noch verstärken. Wenn sie sich ruhig verhält, loben.
 
G

gonzo

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Leute, danke für Eure Tipps und vor allem für 's Mutmachen! Wir werden Poo also noch Zeit geben und uns möglichst locker machen. Baby kommt Ende April, da ist der Garten dann am Start und es ist ja auch noch gut 2 Monate Zeit bis dahin - von daher: bin ich optimistisch!! Habt einen schönen Tag!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katze dreht nach Umzug zu anderen Katzen durch

Katze dreht nach Umzug zu anderen Katzen durch - Ähnliche Themen

  • Katze dreht durch mit gestreckter Zumge

    Katze dreht durch mit gestreckter Zumge: Hallo, ich hab mal eine wichtige Frage. Ich habe eine 12 Wochen alte Katze(männlich). Seit neuestem seh ich das er zuhause immer durch die gegend...
  • Katze dreht völlig durch!!!

    Katze dreht völlig durch!!!: Hallo zusammen...
  • Mein kater dreht völlig durch!!!! Hilfe

    Mein kater dreht völlig durch!!!! Hilfe: Hilfeeeee.... Ich bin mittlerweilen ratlos. Mein kater Mikesch ( ca. 3 Monate alt ) dreht seid 2 wochen extren durch nachts und zerstört die...
  • Katze dreht durch, nachdem Kater 1 Stunde abgehauen ist!! Hilfe!

    Katze dreht durch, nachdem Kater 1 Stunde abgehauen ist!! Hilfe!: Hallo Leute, ich schildere mal kurz meine Situation. ich habe 3 Katzen namens Joey, BamBam und pebbels, wie die Namen sagen 2 Jungs und 1 mädl...
  • Katze dreht durch wenn die Tür zu ist

    Katze dreht durch wenn die Tür zu ist: Hallo habe mal eine Frage, meine Katze Finchen 14 Monate alt, kastriert geht sehr gerne auf meinen Balkon. Ich wohne im 2 Stock ( Balkon ist...
  • Ähnliche Themen
  • Katze dreht durch mit gestreckter Zumge

    Katze dreht durch mit gestreckter Zumge: Hallo, ich hab mal eine wichtige Frage. Ich habe eine 12 Wochen alte Katze(männlich). Seit neuestem seh ich das er zuhause immer durch die gegend...
  • Katze dreht völlig durch!!!

    Katze dreht völlig durch!!!: Hallo zusammen...
  • Mein kater dreht völlig durch!!!! Hilfe

    Mein kater dreht völlig durch!!!! Hilfe: Hilfeeeee.... Ich bin mittlerweilen ratlos. Mein kater Mikesch ( ca. 3 Monate alt ) dreht seid 2 wochen extren durch nachts und zerstört die...
  • Katze dreht durch, nachdem Kater 1 Stunde abgehauen ist!! Hilfe!

    Katze dreht durch, nachdem Kater 1 Stunde abgehauen ist!! Hilfe!: Hallo Leute, ich schildere mal kurz meine Situation. ich habe 3 Katzen namens Joey, BamBam und pebbels, wie die Namen sagen 2 Jungs und 1 mädl...
  • Katze dreht durch wenn die Tür zu ist

    Katze dreht durch wenn die Tür zu ist: Hallo habe mal eine Frage, meine Katze Finchen 14 Monate alt, kastriert geht sehr gerne auf meinen Balkon. Ich wohne im 2 Stock ( Balkon ist...