Bin ratlos möchte zweite Katze aus dem Tierheim holen...

Diskutiere Bin ratlos möchte zweite Katze aus dem Tierheim holen... im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ! Haben uns enschieden für unsere 13 Jahre alte Mausi wieder eine Kater aus dem Tierheim zu holen ! Das gestaltet sich aber sehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Sternschnuppe11

Sternschnuppe11

Registriert seit
31.12.2008
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo !



Haben uns enschieden für unsere 13 Jahre alte Mausi wieder eine Kater aus dem Tierheim zu holen ! Das gestaltet sich aber sehr schwierig hab schon mit 3 Tierheimen und einigen Tierschutzvereinen telefoniert und ALLE haben keine Wohnugskatze als Zweitkatze abzugeben...Da denkt man sich es gibt soviele
Katzen die ein Zuhause suchen aber nix da weiß schon gar nicht mehr wo ich mich noch hinwenden soll...

Heute hab ich einen Rückruf erhalten von einer Tierschützerin ich soll nach Frankreich (wir wohnen nicht so weit von der Grenze weg) fahren dort gäbe es genug mag ja sein aber die vermitteln auch Freigänger als Wohnungskatzen hauptsache sie haben sie los.....

Die eine hat mir auch einen 2 jährigen Kater angeboten der schon in 3 Familien war und jedesmal wurde er abgegeben weil es mit der 2 Katze nicht funktioniert hat....

Sorry aber was mach ich wenn es bei uns auch nicht funktoniert bring es nicht übers Herz das Tierchen wieder herzugeben.


Hab mir auch schon gedacht vielleicht soll es (jetzt) nicht sein
Aber vielleicht habt ihr mir ja noch einen Tipp wo ich mich noch hinwenden kann... sollte aber im Großraum Freiburg bis Weil am Reihn sein



Lg Sternschnupe11
 
21.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hallo nochmal.
Jetzt habe ich gerade in deinem anderen Thread geschrieben, das beste für deine Katze wäre eine zweite Katze - aber offensichtlich ist das völlig überflüssig gewesen. :D

Hm, ideal wäre ja wirklich eine Wohnungskatze die schon andere Katzen gewöhnt ist. Am besten im selben Alter oder nur wenig jünger als Mausi.

So aber sehe ich in etwa die Möglichkeiten:
1. Eine Wohnungskatze, die dann eben auch Vergesellschaftet werden muss. Hier gilt es dann die Mitte zu finden: ist die Katze zu jung, könnte sie für Mausi zu lebhaft sein (hängt aber auch vom Charakter beider Katzen ab), ist sie zu alt lässt sie sich unter Umständen nicht mehr an eine zweite Katze gewöhnen.
2. Ein Kitten: wenn es zwischen 12 und 20 Wochen alt ist lässt es sich normal auch wenn es Freigang gewöhnt war problemlos ans Haus gewöhnen. Ein bisschen ein Risiko ist aber eben wie gesagt der große Altersunterschied. Mit 13 ist eine Katze zwar auch meist noch recht aktiv, aber mit einem solchen Energiebündel kann sie meist nicht mithalten.
3. ZWEI Kitten: Mit dem Vorteil, dass sie sich auch miteinander beschäftigen können und so nicht immer Mausi auf die Nerven gehen.

Katzen bis so zwei Jahren kannst du nach meiner Beschreibung übrigens noch als Kitten werten. Sind zwar natürlich keine mehr, aber von der Verspieltheit und Aktivität her...

LG
by blackcat
 
Sternschnuppe11

Sternschnuppe11

Registriert seit
31.12.2008
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo Blackcat !


Mausi ist eigentlich überhaupt nicht aktiv (das war sie vorher auch nicht unbedingt) sie liegt den ganzen Tag in ihrer von uns ebauten Katzenhöhle oder unter dem Bett
d.h sie verläßt das Schlafzimmer erst sobald wie im Bett liegen und geht dann fressen und läuft dann durch de Wohnung....

Ich möchte auf keinen Fall eine ältere oder gleichalte Katze eher etwas jüngeres wo vielleicht die Chance besteht das sie bischen aus der Reserve gelockt wird....

Ich glaube zwar eher das sie nicht begeistert sein wird über neue Katzengessellschaft
aber mehr wie sie sich jetzt zurückzieht geht ja sowiso nicht mehr...


Aber wie ich ja schon erwähnt habe ist das sehr schwierig eine Katze zu finden verstehe zwar nicht warum aber es ist definitiv so.


Lg Sternschnuppe11
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
ZWEI Kitten: Mit dem Vorteil, dass sie sich auch miteinander beschäftigen können und so nicht immer Mausi auf die Nerven gehen.
Das ist uns ursprünglich auch geraten worden. Tisha ist zwar erst 6, aber eben auch nicht pflegeleicht. Im Endeffekt ist es bei uns nur ein Kater geworden, was aber eher daran lag, dass es nur einen gab, der ein neues Zuhause gesucht hat ;). In unserem Fall hat das ganz gut geklappt, aber bei dir würde ich wohl auch eher zu zwei Kitten tendieren. Da hat Mausi zwar kätzische Gesellschaft, wird aber nicht durch den Spieltrieb eines jungen Tieres total überfordert. Wir merken das hier im kleinen Rahmen schon, dass Sky der Tisha zwischendurch ganz schön auf die Nerven geht. Bei einer doppelt so alten und so zurückhaltenden Dame wie Mausi fänd ich das jetzt nicht so toll.
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Aber wie ich ja schon erwähnt habe ist das sehr schwierig eine Katze zu finden verstehe zwar nicht warum aber es ist definitiv so.
Warte noch ein paar Wochen, dann kommen die Frühjahrskitten...
Oder versuch es mal mit Zeitungsanzeigen und Aushängen, eigentlich wird ja recht oft ein Platz für eine Katze gesucht.
Irgendetwas gibt es immer.
Sonst kannst du auch gerne mal zu mir kommen, ich habe eigentlich 365 Tage im Jahr Katzen zu vermitteln. ;)

d.h sie verläßt das Schlafzimmer erst sobald wie im Bett liegen und geht dann fressen und läuft dann durch de Wohnung....
Schon immer oder erst seit einer Weile? :shock:
Das klingt nämlich wirklich eher extrem...
 
Sternschnuppe11

Sternschnuppe11

Registriert seit
31.12.2008
Beiträge
35
Reaktionen
0
Warte noch ein paar Wochen, dann kommen die Frühjahrskitten...
Oder versuch es mal mit Zeitungsanzeigen und Aushängen, eigentlich wird ja recht oft ein Platz für eine Katze gesucht.
Irgendetwas gibt es immer.
Sonst kannst du auch gerne mal zu mir kommen, ich habe eigentlich 365 Tage im Jahr Katzen zu vermitteln. ;)


Schon immer oder erst seit einer Weile? :shock:
Das klingt nämlich wirklich eher extrem...

Ja das kling extrem ist aber schon immer so wo Mogli noch gelebt hat da lagen sie zu zweit auf dem Bett oder in der Höhle wenn er aber abends ins wohnzimmer kam lag sie meistens unterm Bett ihr absoluter Lieblingslatz
ist der Bettkasten unter dem Bett von meiner Tochter.Allerdings wenn sie da liegt "vergisst" sie alles frißt nicht geht nicht aufs Kaklo deswegen ist die Zimmertüre von meiner Tochter jetzt zu wenn sie im Schlafzimmer liegt geht sie wenigstens fressen wenn wir alle aus dem Haus sind ( morgens)
und natürlich abends sobald unsere Füße im Bett sind läuft sie spazieren und frißt, sobald aber einer von uns aufsteht rennt sie wie gehetzt unters Bett haben ja schon alles probiert Bachblüten,Globuli reiki Tierheilpraktiker
alles ohne Erfolg wir müssen damit leben das sie keinen Wert auf menschlichen Kontakt legt denke auch wenn sie eine Freigängerin wäre
würde sie sich wahscheinlich draußen ein Plätzchen suchen und als wile Leben.


Deswegen ist die Situation auch schwierig für uns und für sie hab von der Nachbarskatze mehr wenn ich die im Treppenhaus sehe kommt sie her und will gestreichelt werden und das obwohl sie mich nicht kennt....


Wo kommst du denn her ??


Lg Sternschnuppe11
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hm, ist aber schon komisch. Ich meine, das Verhalten ist selbst für eine sehr scheue Katze abnormal.
Besonders nach so langer Zeit...
Ich meine, vielleicht habe ich jetzt auch ein falsches Bild im Kopf, aber... :?
Woher hast du Mausi denn eigentlich?

Naja, da kann man nur noch hoffen, dass die zweite Katze Wunder bewirkt. Sonst wird es sehr schwierig.
Nach so langer Zeit ist das Verhalten ja auch irgendwie "festgefahren" und es wird immer schwieriger etwas zu ändern.

Italien, ein bisschen weiter weg also. ;)
Aber ich habe auch noch keinen Ort gefunden, an dem man nicht auf eine "richtige" Katze getroffen wäre.
 
Sternschnuppe11

Sternschnuppe11

Registriert seit
31.12.2008
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hm, ist aber schon komisch. Ich meine, das Verhalten ist selbst für eine sehr scheue Katze abnormal.
Besonders nach so langer Zeit...
Ich meine, vielleicht habe ich jetzt auch ein falsches Bild im Kopf, aber... :?
Woher hast du Mausi denn eigentlich?

Naja, da kann man nur noch hoffen, dass die zweite Katze Wunder bewirkt. Sonst wird es sehr schwierig.
Nach so langer Zeit ist das Verhalten ja auch irgendwie "festgefahren" und es wird immer schwieriger etwas zu ändern.


Italien, ein bisschen weiter weg also. ;)
Aber ich habe auch noch keinen Ort gefunden, an dem man nicht auf eine "richtige" Katze getroffen wäre.

Ja man kann es auch nicht richtig beschreiben wie sie sich verhält muß man mal erlebt haben sind beide aus dem Tierheim in Freiburg wurden auch nur gemeinsam vermittelt.Die zwei waren eine Einheit er war der ganz große Schmuser und hat alles an sie "weitergegeben" die 2 lagen als halb verknotet im Bett und haben sich gegenseitig geputzt aber wie gesagt anfassen durften wir sie auch damal nicht.wir haben sie oft gelockt mit Wurst ( Leckerli frißt sie keine ) sie frißt aus der Hand aber haut mit der "Beute" sofort ab frißt dann und kommt wieder aber ja nicht anfassen
wenn wir sie dann fangen müssen wegen Tierarztbesuch oder mal bürsten
dann macht sie sich rund wie ein Igel steif wie ein Brett und schreit wie wenn man ihr ans leben geht....Sie hat definitiv ein Trauma das man nicht lösen kann macht mich manchmal ganz schön traurig....hab auch schon gedacht es ist nur bei uns so aber wenn wir in Urlaub gehen waren sie bei meinen Eltern da war es auch nicht anders.


Na und Südtirol ist dann doch bischen weit um bei dir vorbeizufahen


Lg Sternschnuppe11
 
Baily

Baily

Registriert seit
14.03.2009
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo Sternschnuppe,

das klingt ja wirklich traurig! Wie lange habt ihr sie denn schon? Weißt du einiges von ihrem Vorbesitzern/Vorgeschichte?
Der Verlust ihres Seelenpartners und die Trauer hat sie wahrscheinlich noch mehr traumatisiert und in die Isolation getrieben.
Die kleine Maus braucht nun sicher viel Zuspruch und Zuversicht um wieder Vertrauen und Lebensfreude zu gewinnen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Bin ratlos möchte zweite Katze aus dem Tierheim holen...

Bin ratlos möchte zweite Katze aus dem Tierheim holen... - Ähnliche Themen

  • Neue Katze versteckt sich, faucht und knurrt - bin ziemlich ratlos

    Neue Katze versteckt sich, faucht und knurrt - bin ziemlich ratlos: Hallo an Alle, vor kurzem verstarb unsere Coonie und wir haben beschlossen, eine neue Katze bei uns aufzunehmen. Durch Zufall stieß ich auf eine...
  • Ratlos bei Katzenzusammenführung

    Ratlos bei Katzenzusammenführung: Hallo, ich habe folgendes Problem, bei dem ich euren Rat bräuchte. Vor fünf Wochen haben wir zu unserem Kater Schnipsi (11 Jahre) einen...
  • Bin total ratlos...

    Bin total ratlos...: Hallo zusammen!! Bin seit Montag stolze Besitzerin eines kleinen Katzenmädchens! Nun das Problem: Wir haben das Kätzchen von einem Bauernhof...
  • Möchte einer Katze/einem Kater ein zuhause schenken. Was muss ich wissen, was beachten?

    Möchte einer Katze/einem Kater ein zuhause schenken. Was muss ich wissen, was beachten?: Guten Abend allerseits, ich spiele seit längerem mit dem Gedanken, einer Katze oder einem Kater ein Zuhause zu schenken. Ich habe mich neulich 10...
  • Kater möchte plötzlich raus - was tun?

    Kater möchte plötzlich raus - was tun?: Hallo ich brauche euren Rat. Wir haben vor gut 10 Wochen 2 Katzen aus dem Tierheim übernommen. Sie haben sich super eingelebt und soweit ist...
  • Ähnliche Themen
  • Neue Katze versteckt sich, faucht und knurrt - bin ziemlich ratlos

    Neue Katze versteckt sich, faucht und knurrt - bin ziemlich ratlos: Hallo an Alle, vor kurzem verstarb unsere Coonie und wir haben beschlossen, eine neue Katze bei uns aufzunehmen. Durch Zufall stieß ich auf eine...
  • Ratlos bei Katzenzusammenführung

    Ratlos bei Katzenzusammenführung: Hallo, ich habe folgendes Problem, bei dem ich euren Rat bräuchte. Vor fünf Wochen haben wir zu unserem Kater Schnipsi (11 Jahre) einen...
  • Bin total ratlos...

    Bin total ratlos...: Hallo zusammen!! Bin seit Montag stolze Besitzerin eines kleinen Katzenmädchens! Nun das Problem: Wir haben das Kätzchen von einem Bauernhof...
  • Möchte einer Katze/einem Kater ein zuhause schenken. Was muss ich wissen, was beachten?

    Möchte einer Katze/einem Kater ein zuhause schenken. Was muss ich wissen, was beachten?: Guten Abend allerseits, ich spiele seit längerem mit dem Gedanken, einer Katze oder einem Kater ein Zuhause zu schenken. Ich habe mich neulich 10...
  • Kater möchte plötzlich raus - was tun?

    Kater möchte plötzlich raus - was tun?: Hallo ich brauche euren Rat. Wir haben vor gut 10 Wochen 2 Katzen aus dem Tierheim übernommen. Sie haben sich super eingelebt und soweit ist...