Mash-Rezepte

Diskutiere Mash-Rezepte im Pferde Ernährung Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo Pferdefreunde, ich würde meiner Stute gerne mal Mash selber machen und suche deshalb nach Rezepten. Bitte alles mögliche hier rein...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
  • Mash-Rezepte Beitrag #1
C

Cosmo Cash

Beiträge
654
Punkte Reaktionen
0
Hallo Pferdefreunde,
ich würde meiner Stute gerne mal Mash selber machen und suche deshalb nach Rezepten.
Bitte alles mögliche hier rein stellen!!!:D
Ach ja, wenn möglich, ich suche ein Rezept, in das nicht so viel Hafer reinkommt:D
Danke
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
  • Mash-Rezepte Beitrag #2
J

**jessy**

Beiträge
186
Punkte Reaktionen
0
Hallo
Also wir machen das unseren Pferden immer mit normalem Müsli..
Wir geben heißes Wasser darauf, rühren um, dann noch mal und als lauwarmer geben.
Lg
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #3
Lilly_79

Lilly_79

Beiträge
8.460
Punkte Reaktionen
0
Kauf dir am besten fertiges Mash ;)

LG Lilly
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #4
Elly

Elly

Beiträge
2.197
Punkte Reaktionen
0
Hey, ich habe ein Rezept...

(Weizenkleie, Leinsamen, Haferflocken, Rote Beete, Möhren ect...)

Kann es später mal reinstellen. Das Ganze ist aber sehr zeitaufwendig. Bei uns gibt´s das nur ganz selten ;) Dafür weiß man aber, was drin ist und kann selber dosieren.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Mash-Rezepte Beitrag #5
B

Brillenschlange

Beiträge
7.893
Punkte Reaktionen
0
Lilly, ich denke mal, dass sie wegen dem Hafer kein fertiges Mash kaufen möchte.

Soll's denn ein Fitmach-Mash vor/nach Anstrengungen, ein Husten-Mash oder ein Bananen-Mash sein?
Ich habe von einer Bekannten ein paar Rezepte bekommen, sie aber noch nie ausprobiert. :eusa_shhh:

Gruß
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #6
SoylentGreen

SoylentGreen

Beiträge
2.978
Punkte Reaktionen
31
Es gibt Husten- und Bananen-Mashs ?! Die beiden Rezepte hätte ich wahnsinnig gern :) Das Husten-Mash für mein Gewissen und das Bananen-Mash, damit mein Pferd mich liebt...
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #7
S

Svenja

Guest
Ich hätte da mal eine andere Frage zum Mash: Wie oft füttert ihr Mash? Jeden Tag oder zwei bis dreimal die Woche? Sollte das vorher mit dem TA durchgesprochen werden?

VlG
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #8
B

Brillenschlange

Beiträge
7.893
Punkte Reaktionen
0
Huhu!

Ich hab' die Rezepte mal rausgekramt, keine Ahnung, ob die was werden bzw. ob sie schmecken. :102:
Wie gesagt, stammt aus einem selbstgebastelten Rezeptbuch von einer Stallbekannten, woher diese die Rezepte hat, weiß ich nicht.

Kräuter-Mash (Husten-Mash):

- 1 kg Weizenkleie
- 1 kg Haferschrot
- 200 g gekochter Leinsamen
- 200 g Sonnenblumenkerne
- 200 g Kräutermischung (Hippolyt, Sinfonie, o.A.)
- 50 g Mineralfutter

Den Leinsamen 20 Minuten kochen, dann die Weizenkleie mit heißm Wasser zu einem Brei vermischen und die anderen Zutaten hinzufügen.
Das Ganze 5 Minuten ziehen lassen, schließlich mit kaltem Wasser aufgiessen, bis ein lauwarmer Brei entsteht.
Wenn möglich, sofort verfüttern.

und

Bananen-Mash (zur Beruhigung)

- 1 kg Weizenkleie
- 1/2 kg Haferschrot
- 300 g gekochter Leinsamen
- 1 kg gequetschte Bananen
- 50 g Mineralfutter
- 50 g Jodsalz
- Wasser

Die Weizenkleie mit heißem Wasser zu einem dicken Brei verrühren und alle anderen Zutaten hinzufügen, eventuell mit heißem Wasser auffüllen, damit der Brei nicht zu fest ("pampig") wird.
Das Ganze abkühlen lassen und dann lauwarm verfüttern.

Zusätzlich kann man Äpfel, Möhren, rote Beete in zerkleinerten Stücken beifügen.

Guten Appetit! :)

Gruß
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #9
Elly

Elly

Beiträge
2.197
Punkte Reaktionen
0
Wow mit der Mege kannst du ja den ganzen Stall satt bekommen....

1kg Weizenkleie, das Zeug wiegt ja nichts. Bei mir kommen da gerade mal 2-3 Tassen rein & ich hab am Ende eine gute Schüssel voll.

Der Leinsamen muss auf jeden Fall über Nacht quellen.

LG
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #10
GiRu <3

GiRu <3

Gesperrt
Beiträge
6.282
Punkte Reaktionen
0
hey,
ich glaub ich hab auch noch ein paar.. ich schau mal nach ;)
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #11
B

Brillenschlange

Beiträge
7.893
Punkte Reaktionen
0
@ Elly: Ja, das hab' ich mir auch schon gedacht. :mrgreen:
Aber was soll's, freuen sich die Pferde. *g*

Nein, mal im Ernst: Es ist ja ein leichtes, sich vor Ort mit Augenmaß zu behelfen.
Das Bananen-Mash probiere ich heute mal aus, denke ich.
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #12
C

Cosmo Cash

Beiträge
654
Punkte Reaktionen
0
hey leute, danke für die vielen antworten schon mal!!!
also um die frage von svenja zu beantworten, nein, man muss es nicht absprechen mit dem TA.
mash ist gesund für pferde, es sei denn man füttert zu viel davon (aber das ist ja bei jedem futter der fall)




---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Cosmo Cash schrieb nach 1 Minute und 44 Sekunden:

ach ja, brillenschlange, neee, nicht wegen dem hafer, es gibt ja schon haferfrei-mash, nee, ich möchte es so zum spaß mal selber machen.

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Mash-Rezepte Beitrag #13
B

Brillenschlange

Beiträge
7.893
Punkte Reaktionen
0
Das ist doch schön, dass sich jemand mal die Mühe macht und sich in die Küche stellt. ;)
Ich habe mal Leckerli's selbst gemacht, das ist eine ganz schöne Arbeit.

Das Bananenmash kam sehr gut an, Speranza hatte das innerhalb von ein paar Minuten auf.
Insofern erhält das auf jeden Fall das Prädikat "kann man mal wieder machen".

Gruß
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #14
SoylentGreen

SoylentGreen

Beiträge
2.978
Punkte Reaktionen
31
Das Bananenmash werde ich nächste Woche auch mal ausprobieren. Leinsamen und Weizenkleie stehen schon im Schrank, die restlichen Zutaten räkeln sich in der Gegend herum.

Ich hoff mal Chivas mag das auch so gerne. Ich berichte ;)
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #15
C

Cosmo Cash

Beiträge
654
Punkte Reaktionen
0
Das ist doch schön, dass sich jemand mal die Mühe macht und sich in die Küche stellt.
naja man hat ja nichts anderes zu tun:mrgreen:
ne schmarrn aber ich würde halt gerne mal was essbares machen für mein pferd und die zutaten für das mash habe ich da, von daher....
aber ich wollte auch mal leckerlies machen....mein pferd liebt übrigens auch bananen;)
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #16
B

Brillenschlange

Beiträge
7.893
Punkte Reaktionen
0
Ich kann dir gern das Rezept für die Leckerlis raussuchen, wenn du magst. ;)
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #17
C

Cosmo Cash

Beiträge
654
Punkte Reaktionen
0
jaaaaaaaaaaaaaa:clap:
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #18
B

Brillenschlange

Beiträge
7.893
Punkte Reaktionen
0
Gib' mir zwei Minuten. ;)
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #19
C

Cosmo Cash

Beiträge
654
Punkte Reaktionen
0
zeit is um:D
 
  • Mash-Rezepte Beitrag #20
B

Brillenschlange

Beiträge
7.893
Punkte Reaktionen
0
So... Das ist es:

Pferdeleckerli

Zutaten:
50g abgekochte Leinsamen
1/8 l Wasser


1/4 Milch
500g Haferflocken
100g Weizenkleie
100g Honig
3 geraspelte Birnen
3 zerdrückte Bananen
2-3 Eßl. Traubenzucker
4-5 geraspelte Karotten




Die Leinsamen im Wasser kurz aufkochen und abkühlen lassen.

Zu den Leinsamen, Weizenkleie, Haferflocken, Traubenzucker und Honig so viel Milch geben, bis man einen zähen Brei erhält.

Die Früchte und Möhren hinzugeben.

Zu einer fingerdicken Rolle formen und in 2cm dicke Streifen schneiden.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200°C ca. 1 1/2 h backen (je nach Flüssigkeit des Teigs), bis sie goldbraun sind.



Die Leckerli's erst nach 2 Tagen verfüttern, wenn sie gut getrocknet sind, da Kolikgefahr besteht.




Im Internet habe ich übrigens auch noch 100 andere Rezepte gefunden, die sich teilweise auch sehr interessant anhören.


Eines davon wäre:

Apfelleckerlis
Zutaten für ca. 40 Leckerlis:
100 Gr. Mehl
75 Gr. Paniermehl
50 ml Ahornsirup
1 großer Apfel
etwas Wasser



Zubereitung:
Das Mehl, das Paniermehl und den Ahornsirup gut in einer Schüssel gut vermischen, bis alles eine Masse ist und sich keine Klümpchen mehr bilden. Den Apfel schälen und vierteln. Das Kerngehäuse entfernen und die Apfelviertel nacheinander in den Teig raspeln.
Etwas Wasser in den Teig. Falls versehentlich zu viel hinein kam noch etwas Mehl hinzufügen. Nun ein Backblech mit Backpapier auslegen. Forme nun Kugeln aus dem Teig und drücke sie platt. (Nehme evtl. einen Löffel zur Hilfe!)

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Wenn er die gewünschte Temperatur erreicht hat, die Leckerlis auf der mittleren Schiene backen.
Wenn die Leckerlis leicht braun sind aus dem Ofen nehmen. Die Backdauer beträgt ca. 10-15 Minuten. Lasse sie auf keinen Fall zu dunkel werden!
Die Leckerlis 4 - 5 Tage trocknen lassen, nach 2 bis 2 ½ Tage einmal wenden.
Nach der Trockenzeit sollten sie innerhalb der nächsten 3 - 4 Tage verfüttert werden.
Quelle

Liebe Grüße

Edit:

Ich war noch pünktlich! :mrgreen:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Mash-Rezepte

Mash-Rezepte - Ähnliche Themen

Einer zu Dick, der andere zu Dünn: Hallo Ihr lieben, Ich bin neu in diesem Forum und habe gleich ein paar Fragen.. Ich weiß das Das Thema Diät bei Tieren im Allgemeinen ein sehr...
Weibchen Wechseljahre?: Hallo, ich hatte eine reine Weibchen-Gruppe, nun sind es nur noch 2 und eine davon liegt leider im Sterben. Das heißt, dass meine scheue Sanja...
Hündin erstes Mal läufig, suche Rat: Hallo, ich bin ganz neu hier und suche aktuell Rat. Ich hab mir Ende Oktober einen neuen Hund angeschafft. Es ist ein Chihuahua kurzhaar...
Abdeckung und Beleuchtung bei Moschusschildkröte: Hallo, ich bin neu im Forum und habe mich bisher immer im Internet belesen, wenn es um die Haltung meiner Schildkröte ging. Ich habe eine...
Suche Reitunterricht: Hallo Ich bin 17 jahre alt und möchte gerne wieder Reiten und suche nun wieder Reitunterricht. Im raum Lüneburg. Wir haben selbst 3 Pferde (davon...
Oben