Beschwerde der Nachbarn, was soll ich jetzt machen?

Diskutiere Beschwerde der Nachbarn, was soll ich jetzt machen? im Kaninchen Haltung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo erstmal, ich sitze gerade auf der Arbeit als mein Handy schellt. Mein Vermieter. Er hat dort eine Beschwerde vom Mieterschutzbund gegen...
Bienelein

Bienelein

Registriert seit
22.06.2008
Beiträge
79
Reaktionen
0
Hallo erstmal, ich sitze gerade auf der Arbeit als mein Handy schellt.

Mein Vermieter.

Er hat dort eine Beschwerde vom Mieterschutzbund gegen mich vorliegen, bezgl. Kleintierhaltung auf dem Balkon.

Die "nette" Nachbarin habe sich beim Mieterbund beschwert, Sie könne Ihren Balkon (unter mir) im kommenden Frühjahr und Sommer (Hellseher) nicht nutzen, da der andauernd
voller Kleintierdreck wäre.

1.) Sie weiß garnicht was für Tiere, wie viele und wie ich sie auf dem Balkon halte.

2.) Ich habe meine Tiere erst seit August und woher kann sie jetzt schon sagen, dass sie ihren Balkon diesen Frühjahr und sommer nicht nutzen kann.

3.) ich habe meinen Balkon komplett abgedichtet, so dass kein Kleintierstreu geschweige denn "köttelchen" herunterfallen können. Jetzt verlangen die, dass ich mein Verhalten sofort ändere, sonst bekomme ich eine Abmahnung (lt. Mieterschutzbund).

Was soll ich ändern meine Tiere sind nicht laut, sind sauber und stinken dementsprechend auch nicht.

Mein Vermieter sagte, ich solle die Tiere vielleicht eine zeitlang reinholen. Aber er wisse auch nicht was die alte Frau jetzt beim Mieterschutzbund will. Die hat uns nicht einmal daruaf angesprochen oder darauf hingewiesen. Sie Konnte angeblich letztes Jahr ihren Balkon schon im Juni und Juli nicht nutzen. Auch unsinn....

Ich kann die Tiere jetzt nicht in die Wohnung holen.

Was soll ich nunm machen???

Hilfe....
 
25.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Als erstes würde ich die Frau direkt ansprechen und fragen, was sie genau für ein Problem hat. Eventuell könntest Du sie, wenn sie sich darauf einlässt, mal auf einen Kaffee zu Dir bitten und ihr Deine Haltung zeigen. Wenn da alles abgedichtet ist und die Tiere vernünftig gehalten werden, wird sie vielleicht einsehen, das ihr Anliegen Quatsch ist.
 
Bienelein

Bienelein

Registriert seit
22.06.2008
Beiträge
79
Reaktionen
0
Mit der Frau stehe ich sowie so nicht so gut. Sie hat sich schon mal bei uns beschwert, da wir zwei Autos haben, und ihren Parkplatz wegnehmen würden. Jetzt parken wir schon an der Straße und nicht mehr vor dem HAus. Dann als ich mal am Samstag um 12:00 Uhr den Balkon gesaugt habe stand der mann vor der Tür.

Jetzt haben, die endlich einen Grund gefunden sich zu beschweren. Und dass werde ich nicht ändern. Aber ärger mit dem Vermieter wäre auch schlecht.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Wir hatten auch mal Problem mit der älteren Dame unter uns. Allerdings hat das reden was gebracht. Besser als ärger mit dem Vermieter.

Irgendwie muss sie ja wissen, das Du die Ninchen auf dem Balkon hälst. Also würde ich sie direkt fragen, was sie stört, damit Du es abstellen kannst.
 
B

bullymie

Guest
uiuiui,das hört sich nicht gut an.die dame will euch ganz einfach rausekeln...so sehe ich das.wenn einmal sone situation besteht,kommt man meist nie davon los.kenn das aus eigener erfahrung.wir sind umgezogen.
allerdings iritiert es mich,das der mieterbund,sich deinen balkon nicht angeguckt hat,sondern scheinbar nur auf das blöde gequatsche der frau gehört hat.vorallem wenn dein vermieter deiner meinung ist....merkwürdig.

aber ich glaube eh das sowas nur leute machen die keine hobbys und keine arbeit ham.
 
Bienelein

Bienelein

Registriert seit
22.06.2008
Beiträge
79
Reaktionen
0
Danke: Heinemanns ;-)

Ja und warum ist sie nicht erst zu mir gekommen und dann zum Vermieter. Warum ist sie nicht zum Vermieter sondern zum Mieterschutzbund gegangen?
 
B

bullymie

Guest
also du kannst ja das gespräch mit ihr suchen,obs was bringt sei ja erstmal dahin gestellt.du kannst jetzt natürlich zb.deinen balkon fotografieren,wie du es abgedichtet hast etc.und dich damit an den mieterschutzbund wenden.
 
Bienelein

Bienelein

Registriert seit
22.06.2008
Beiträge
79
Reaktionen
0
Ja, dass ist eine gute idee da bin ich jetzt garnciht drauf gekommen, dass mache ich auch.

Ja mal sehen was dann kommt.
 
B

bullymie

Guest
wenn de es so willst,bist du ja irgendwo in der beweispflicht,das ihre vorwürfe vollkommen haltlos sind.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Ja ich finde auch, alt werden ist ja schön und fut, aber muss man dann gleich so unzufrieden und bösartig werden. Ja und warum ist sie nicht erst zu mir gekommen und dann zum Vermieter. Warum ist sie nicht zum Vermieter sondern zum Mieterschutzbund gegangen?
Vielleicht weil es schonmal Probleme gab(mit den Autos). Da bauen sich schnell Vorurteile auf.

Zum Mieterschutzbund geht man in der Regel erstmal, um sich beraten zu lassen. Woher hat denn der Vermieter die Information?

Ein Versuch ist es doch wert, ein freundliches Gespräch zu suchen. Wenn es wirklich nicht klappt, musst Du halt weiter sehen.
 
Bienelein

Bienelein

Registriert seit
22.06.2008
Beiträge
79
Reaktionen
0
Der Vermieter hat eine Beschwerde vom Mieterschutzbund erhalten dass ist ja der witz....
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Auch wenn's dich ärgert - sachlich bleiben, das ist nun die einzige Möglichkeit, wenn du es nicht auf einen nervigen Streit ankommen lassen willst. Ein Streit im Haus mit den anderen Mieter ist immer eine ganz üble Situation.
Lass dir nach Möglichkeit die Beschwerdepunkte schriftlich geben, und dann geh den Gegenbeweis an - z.B. daß deine Tiere letzten Sommer noch gar nicht draußen waren, es also nicht an ihnen gelegen haben kann, wenn die Nachbarin behauptet, sie hätte ihren Balkon nicht nutzen können. Haltung umfassend dokumentieren, wie genannt wurde mit Fotos; Ortstermin anbieten, an dem sich deine Nachbarin, idealerweise im Beisein des Vermieters und wenn möglich noch eines Vertreters des Mieterschutzbundes, davon überzeugen kann, daß sie keine Einschränkungen zu erwarten hat bei der Nutzung ihres Balkons.

Oft liegen bei solchen Streitereien ganz andere Probleme zugrunde, die aber nicht so einfach greifbar sind; daher hängt man sich dann an derartigen Dingen auf.

(Und damit es nicht noch schlimmer wird, editier ich mal ein paar Formulierungen raus... immerhin sind wir ein öffentlich zugängliches Forum, auch deine Nachbarn und Vermieter könnten hier mitlesen, das sollte man vielleicht bedenken, wenn man über sie schreibt.)
 
Nina782

Nina782

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
488
Reaktionen
0
Hi,
ich würde auch vorschlagen, dass du dich gütlich versuchst mit ihr zu einigen. Zwar denke ich das ihre Aussichten prozessual, im Extremfall; sehr schlecht stehen würden. Dennoch sowas kann sich lange hinziehen und ist stressig. Alte Leute haben halt oft nichts zu tun und langeweile. Ich würde ihr einen Strauß Blumen, nen Kuchen oder sonst was vorbeibringen auch wenns noch so ungerecht für dich erscheinen mag. Was solls wenn sie dann ruhig ist. Vllt achtest du acuh wirklich noch darauf dass auf ihren balkon nichts fallen kann, dass du deinen balkon gegen sowas halt irehdwie absicherst. Und, sollte dennoch eine Abmahnung bekommen, weise sie auf jeden fall schriftlich zurück und lass dich in einem solchen Fall am besten juristisch beraten. So schnell kann man einem Mieter nach dem deutschen Recht nämlich nichts ;-) da können sie dir noch so viel drohen
 
S

Syunikiss

Registriert seit
05.02.2009
Beiträge
234
Reaktionen
0
Ich schließe mich Chipi an, diese Lösung hört sich einfach am vernünftigsten an.
Und zu simone: Ich denke, dass ja an sich jeder das Recht auf einen Parkplatz hat, sofern das so im Mietvertrag steht (so wie bei uns) oder dieser sogar bezahlt wird, aber wenn man zwei Autos hat und sie nur eines, glaube ich nicht, dass deswegen jetzt alle anderen Plätze auch belegt sind.
Wir haben ähnliche Nachbarn und da mangelt es einfach an Willen. Denen ist es egal ob 5 m weiter ein Platz frei ist, sie wollen GENAU den Einen. Das muss nicht die Schuld von Bienelein sein.
 
Bienelein

Bienelein

Registriert seit
22.06.2008
Beiträge
79
Reaktionen
0
Ja so sieht es auch aus wie syunikiss es sagt. Nur wir haben noch nicht einmal feste Parkplätze und es gehören auch keine zum Haus wir wohnen an einer Straße wo jeder da parken muss wo gerade frei ist und es ist nicht immer ein Parkplatz vor der Tür frei erst recht nicht wenn wir um halb acht abends nach hause kommen.

In unserem Haus wohnen nur alte menschen und damit habe ich auch überhaupt kein problem verstehe mich mit allen ganz gut und sie fragen mich auch oft um hilfe. Nur die einen ( die jetzt Beschwerde eingereicht haben) finden mich wohl nicht gerade sympathisch. Sicher weil sie zu viele Vorurteile gegenüber der jüngeren Generation haben.

Ich habe alles versucht, damit sie uns mögen, aber es klappt nicht, so bin ich den menschen einfach aus dem WEg gegangen bzw. habe nur guten tag und Guten Abend gesat.

Also hier sehe ich keine friedlcihe Lösung (kuchen,kekse etc.) mehr ich werde dem Rat von chipi folgen denke ich. ER klingt seriös und nicht böswillig. Denn noch mehr ärger brauche ich nicht.

Vielen Dank, dass ihr euch alle so bemüht finde ich wirklich toll
 
W

WiskasCat

Registriert seit
14.03.2007
Beiträge
1.984
Reaktionen
0
Halt uns aber auf dem laufenden ok?
sind alle gespannt wie es ausgegangen ist.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Ich schließe mich Chipi an, diese Lösung hört sich einfach am vernünftigsten an.
Und zu simone: Ich denke, dass ja an sich jeder das Recht auf einen Parkplatz hat, sofern das so im Mietvertrag steht (so wie bei uns) oder dieser sogar bezahlt wird, aber wenn man zwei Autos hat und sie nur eines, glaube ich nicht, dass deswegen jetzt alle anderen Plätze auch belegt sind.
Wir haben ähnliche Nachbarn und da mangelt es einfach an Willen. Denen ist es egal ob 5 m weiter ein Platz frei ist, sie wollen GENAU den Einen. Das muss nicht die Schuld von Bienelein sein.
Mir ging es bei dem, was ich geschrieben habe nicht darum, wer Recht oder Unrecht hatte. Mir ging es nur darum, das es schonmal Ärger gab. Und da bauen sich Vorurteile und Ärger auf. Ich habe nirgends geschrieben, das Bienelein Schuld hat.
 
W

WiskasCat

Registriert seit
14.03.2007
Beiträge
1.984
Reaktionen
0
Mietärger und hass gibt es überall, habe hier auch zwei, die mich nicht abkönnen und wegen jeder Kleinigkeit sich beschweren und bei anderen nichts sagen und der andere grüßt permament nicht, aber ok, kann ich mit leben, gibt schlimmeres.
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Das ist natürlich schon alles blöd. Ich persönlich finde es immer wieder erstaunlich wie sich manche Leute über unsinn aufregen können und sich in Dinge hineinsteigern bzw. aus einfacher Langeweile anderen auf den Nerv gehen. Ist gibt doch wirklich genug andere Probleme als sowas.

Mir ist auch mit meinen Nachbarn was ähnliches passiert. Wir haben eine Dolby Digital Anlage und was wir nicht bemerkt haben war das der Bass wohl etwas zu laut eingestellt war. Die wird immer nur dann genutzt wenn wir DVD Filme anschauen. Nunja anstatt zu uns zu kommen sind unsere Nachbarn zu unseren Vermietern gegangen und haben drum gebeten das die uns doch Bescheid sagen. Ich treffe unsere Nachbarn bald jeden Tag auf dem Flur, wäre es denn so schlimm gewesen zu sagen das wir doch bitte ein bisschen leiser machen sollen?! Naja, war ja alles halb so wild hat mich nur ein bissel aufgeregt.
Der Vater von meinem Freund hatte im Haus von unserem gegenüber mal so eine ältere Damen wohnen wie Du wohl im Haus hast. Die muß wohl auch langeweile gehabt haben. Hang jeden Tag am Fenster und nur aus dem Grund zu sehen wer vielleicht gerade wieder etwas macht wo es sich lohnt die Polizei anzurufen. Die muß jeden Tag wohl mehrmals die Polizei angerufen haben, wegen schwachsinn. Der Vater hat erzählt irgendwann sind die schon gar nicht mehr gekommen. Die beste Story von ihm ist eigentlich, als im Sommer mal das Schwimmbecken kaputt ging und das ganze Wasser auf die Straße lief. Da standen auf einmal Feuerwehr und Polizei auf dem Hof wegen eines Rohrbruches. Tja, die gute Frau dachte wohl sie müsste sich ein Gummiboot besorgen und hat halt alles alamiert wegen Rohrbruch. Kamen also Feuerwehr und Polizei mal wieder umsonst, weil es war ja nur ein Schwimmbecken aus Gummi. :mrgreen:
Ich finde Nachbarschafts streitereien immer affig.

Wünsch Dir viel Erfolg mit Deiner Nachbarin. Hoffentlich kannst Du doch irgendwie die Gemüter wieder glätten.
 
Thema:

Beschwerde der Nachbarn, was soll ich jetzt machen?

Beschwerde der Nachbarn, was soll ich jetzt machen? - Ähnliche Themen

  • Nachbarn stänkern.. hoppels kriegen keinen freigang mehr

    Nachbarn stänkern.. hoppels kriegen keinen freigang mehr: hallo.. heute um sieben hat unser nachbar sturm geklingelt, ich soll doch die hasen einfangen die SCHON WIEDER bei ihm im garten sind, dabei war...
  • DAs arme ninchen meiner nachbarn

    DAs arme ninchen meiner nachbarn: Also Meine nachbarn haben 1 kaninchen das nur für 1-2 stunden am tag in sonem kelinen auslauf ist 1mx 50cm und das ist noch nicht mal dir krönung...
  • Ähnliche Themen
  • Nachbarn stänkern.. hoppels kriegen keinen freigang mehr

    Nachbarn stänkern.. hoppels kriegen keinen freigang mehr: hallo.. heute um sieben hat unser nachbar sturm geklingelt, ich soll doch die hasen einfangen die SCHON WIEDER bei ihm im garten sind, dabei war...
  • DAs arme ninchen meiner nachbarn

    DAs arme ninchen meiner nachbarn: Also Meine nachbarn haben 1 kaninchen das nur für 1-2 stunden am tag in sonem kelinen auslauf ist 1mx 50cm und das ist noch nicht mal dir krönung...