Den Traum vom eigenen Pferd verwirklichen?

Diskutiere Den Traum vom eigenen Pferd verwirklichen? im Reiterstübchen Forum im Bereich Pferde Forum; Hey,ich hab da mal ne Frage... Wie denkt ihr darüber oder hab sogar schon mal die Erfahrung gemacht,endlich ein firsteigenes Pferd zu besitzen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

B+M_MeiinePferdiis

Registriert seit
06.01.2009
Beiträge
509
Reaktionen
0
Hey,ich hab da mal ne Frage...
Wie denkt ihr darüber oder hab sogar schon mal die Erfahrung gemacht,endlich ein
eigenes Pferd zu besitzen??
Ich würde mir gerne diesen Traum i.wann verwirklichen,aber ich möchte gerne wissen wie andere Erfahrungen gemacht haben...
Oder auch Tipps dazu hören wie man es am besten macht etc pp...
Oder sowas wie was für Kosten in etwa auf einen zu kommen...
Da gibts ja viele Möglichkeiten...
Ich freue mich auf viele Zuschriften
Lg B+M_MeiinePferdiis
 
27.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
huhu,
also ich habe mein Pferd jetzt seit knapp 4 einhalb Jahren.
Am Anfang ist es echt so dass dir jeder mit Rat und Tat zur Seite stehen will, auch die, die eig. selber keine Ahnung haben. Du solltest dir echt von Angang an klar darüber sein, dass die meisten sich nur wichtig machen wollen!!!:roll:
Also hör dir an was die Leute zu sagen haben und hol dir das Beste von allem raus. Glaub nicht alles was man dir erzählt, von wegen so und so musst du das machen.
Aber den Bildern zufolge scheinst du ja ein Pflegepferd/Reitbeteiligung zu haben, das sind ja super Vorraussetzungen für ein eigenes Pferd;)
Bei den Kosten, naja es gibt halt Fixkosten wie die Stallmiete, den Hufschmied und Tierarzt für Impfungen etc.
Dann gibt es noch Kosten, die man nicht vorraussehen kann, wenn das Pferd sich verletzt oder ähnliches.
wenn du noch fragen hast, gerne:D
 
B

B+M_MeiinePferdiis

Registriert seit
06.01.2009
Beiträge
509
Reaktionen
0
C.C:Danke für den Tipp...
Ich habe schon so einiges an Erfahrung im Umgang mit Pferdchen etc...Auch mit Leuten die denken die wissen alles besser...Mir ging ja eig nur darum wie andere so Erfahrung gemacht haben,denn das ist ja auch eine Verantwortungsvolle Sache ein Pferd zu besitzen...
Und die allgemeinen Kosten,die klar unterschiedlich sind,aber so in Etwa...
Ich nehme Tipps immer gerne an und versuche sie auch um zusetzten,sofern sie realistisch sind etc pp...
das wegen den Bilder stimmt leider nicht ganz,Barou und Maya waren meine Pflegepferde(lange Geschichte :silence:) und Urox reite ich manchmal so...

Und wo kann man am besten sein Pferd kaufen,ausser beim Züchter?
ich kennen zwar so einige Stelle,aber viele sind ja nicht immer seriös...
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Wo kaufen?
Privat!
Einfach bei dhd24.com, markt.de oder tiere.de schauen und Umkreissuche machen.
Wichtig sind immer Ankaufsuntersuchungen!
 
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
Also wenn du Zahlen hören willst;)
unser Stall kostet im Monat 240 Euro mit allem. Sprich misten, füttern, Pferde auf Koppel und wieder rein...
Hufschmied kommt drauf an ob Pferd beschlagen ist oder nicht. Unbeschlagen ca 25 und mit Eisen vorne ca. 45 Euro (bei uns). Hufschmied brauchst du ungefähr alle 6 wochen;)
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Mh joa Zahlen und Fakten..

Kosten:
200€ Laufstall + 12 ha Weide, hochwertiges Heu und super gutes Stroh
Impfungen bzw. allgemein alles beim Tierarzt varriert. Google da am besten Mal nach den Kostensätzen für Tierärzte, da siehst du dann den Einfachen Satz: Der Tierarzt darf bis zu den 3-fachen berechnen.

Ansonsten zahle ich 30€ für Barhufschnitt alle 8-10 Wochen, für gewöhnlich braucht man alle 6-8 Wochen.

Ausrüstung ist nicht gerade günstig, für einen vernünftigen Sattel kannste locker 4-stellige Summen ausgeben :) (Oder Baumlos günstig und pferdegerecht reiten!)

Futter kaufe ich ein teures Kräuterfutter, von Happy Horse. Das kostet mich 20€ im Monat.

Zeitinvestition?
Je nachdem, was für einen Stall du hast.
Ich miste täglich 180m² Stall, gebe vor dem Reiten Heu und danach.
Da bin ich gut 30 Min. beschäftigt.

Reiten kennst du ja schon, reitest ja selbst schon ;)
 
B

B+M_MeiinePferdiis

Registriert seit
06.01.2009
Beiträge
509
Reaktionen
0
Joar das hört sich doch mal gut an,mit der Hinsicht,mal ein paar Preise zu hören...Kenne zwar schon so einiges,aber man lernt ja nie aus...
Danke schön...
Joar ohne AKU würde ich auch kein Pferd kaufen,ausser ich kenne es persönlich und weiß in welchem Zustand es ist...


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

B+M_MeiinePferdiis schrieb nach 2 Minuten und 7 Sekunden:

Mh joa Zahlen und Fakten..

Kosten:
200€ Laufstall + 12 ha Weide, hochwertiges Heu und super gutes Stroh
Impfungen bzw. allgemein alles beim Tierarzt varriert. Google da am besten Mal nach den Kostensätzen für Tierärzte, da siehst du dann den Einfachen Satz: Der Tierarzt darf bis zu den 3-fachen berechnen.

Ansonsten zahle ich 30€ für Barhufschnitt alle 8-10 Wochen, für gewöhnlich braucht man alle 6-8 Wochen.

Ausrüstung ist nicht gerade günstig, für einen vernünftigen Sattel kannste locker 4-stellige Summen ausgeben :) (Oder Baumlos günstig und pferdegerecht reiten!)

Futter kaufe ich ein teures Kräuterfutter, von Happy Horse. Das kostet mich 20€ im Monat.

Zeitinvestition?
Je nachdem, was für einen Stall du hast.
Ich miste täglich 180m² Stall, gebe vor dem Reiten Heu und danach.
Da bin ich gut 30 Min. beschäftigt.

Reiten kennst du ja schon, reitest ja selbst schon ;)
Joar reiten kann ich,sonst würde ich mir nicht den Traum verwirklichen wollen,wie manch andere vllt...
ich bin vollens eine Pferdnarrin...:mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
oh aber da würde ich mich nicht drauf verlassen. es gibt viele pferde denen man es nicht ansieht und die haben irgendwas. wäre ich vorsichtig;)
 
B

B+M_MeiinePferdiis

Registriert seit
06.01.2009
Beiträge
509
Reaktionen
0
Auf jeden Fall,ich meinte damit auch nur wenn ich die Pferde persönlich ihr ganzes Leben gegleitet habe,sonst würde sowas nie in Frage kommen...Denn wie du schon sagst,es viele Pferde die gesund angeboten werden und dann nur noch Gnadenpferde sind...habe ich schon oft gehört!
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Man sollte sich immer wenigstens einen Arzt des Vertrauens hinzuziehen.
Pak sah auch gesund aus, hatte aber Haarlinge, Sattelzwang und leichte Bockhufe (hab ihn trotzdem gekauft lol).
 
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
Ja das kommt nur zu oft vor:roll:
ich glaube aber ich würde auch eine AKU machen bei nem Pferd das ich lang kenne, einfach um sicher zu gehen;)
 
B

B+M_MeiinePferdiis

Registriert seit
06.01.2009
Beiträge
509
Reaktionen
0
Joar danke für die Tipps...
 
Cori

Cori

Registriert seit
15.12.2007
Beiträge
717
Reaktionen
0
also beim stall find ich ist es immer unterschiedlich was du eben machen möchtest bzw deine ansprüche. wenn du freizeitreiter bist reicht ja ein offenstall oder ein privater stall wo mehrere pferde stehen usw. ich habe in meiner tunierzeit für nicki und nogat 370 euro nur für stall und pro pferd gezahlt. trixi steht in einem privaten stall mit 10 pferden da zahle ich 150 euro im monat. aber ich denke da wirst du schon das richtige finden und falls du tipps bei der stallsuche brauchst wenn es soweit ist kannst du ja gerne hier schreiben.

gruß
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.727
Reaktionen
27
In diesem Thread haben auch schon ein paar Leute ihre Kosten relativ genau aufgeschrieben.

Ansonsten musst du dir auch überlegen, ob du genug Zeit für ein Pferd hast. Und das nicht nur jetzt sondern auch noch in 10 Jahren. Das ist natürlich immer schwer vorauszusagen, aber einigermaßen sicher sollte deine Zukunft m.E. schon sein, wenn du dir ein Pferd kaufst - sowohl was die Kosten angeht als auch die Zeit.
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Mein erstes Pony bekam ich mit 6. Sie blieb bei mir bis sie 37 wurde und dann über die Regenbrücke ging. Nach und nach kamen immer mehr dazu, im moment habe ich 8. Kosten ist immer so eine Sache. Als Beispiel, mein 1es Pony war bis zum 27 Lebensjahr immer gesund, außer impfen, Wurmkur, Schmied.
Dann bekam sie ihre erste Kolik. Dann erkrankte sie an Cushing. Allein für die Tabletten die sie täglich brauchte, gab ich im Monat 220,-- DM aus. Dann noch Spezialfutter. Das 7 Jahre lang.
 
B

B+M_MeiinePferdiis

Registriert seit
06.01.2009
Beiträge
509
Reaktionen
0
also beim stall find ich ist es immer unterschiedlich was du eben machen möchtest bzw deine ansprüche. wenn du freizeitreiter bist reicht ja ein offenstall oder ein privater stall wo mehrere pferde stehen usw. ich habe in meiner tunierzeit für nicki und nogat 370 euro nur für stall und pro pferd gezahlt. trixi steht in einem privaten stall mit 10 pferden da zahle ich 150 euro im monat. aber ich denke da wirst du schon das richtige finden und falls du tipps bei der stallsuche brauchst wenn es soweit ist kannst du ja gerne hier schreiben.

gruß
Danke schön,ich werde bestimmt darauf zurück kommen,wenns wirklich soweit ist,denn man kann ja manchmal nicht vorsichtig genung sein!


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

B+M_MeiinePferdiis schrieb nach 1 Minute und 49 Sekunden:

In diesem Thread haben auch schon ein paar Leute ihre Kosten relativ genau aufgeschrieben.

Ansonsten musst du dir auch überlegen, ob du genug Zeit für ein Pferd hast. Und das nicht nur jetzt sondern auch noch in 10 Jahren. Das ist natürlich immer schwer vorauszusagen, aber einigermaßen sicher sollte deine Zukunft m.E. schon sein, wenn du dir ein Pferd kaufst - sowohl was die Kosten angeht als auch die Zeit.
Danke für den Tipp.ich werde mir dieses Thread mal angucken...
Klar weiß man nie was in ein paar Jahren ist,aber ich bin mir ganz sicher...


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

B+M_MeiinePferdiis schrieb nach 4 Minuten und 43 Sekunden:

Mein erstes Pony bekam ich mit 6. Sie blieb bei mir bis sie 37 wurde und dann über die Regenbrücke ging. Nach und nach kamen immer mehr dazu, im moment habe ich 8. Kosten ist immer so eine Sache. Als Beispiel, mein 1es Pony war bis zum 27 Lebensjahr immer gesund, außer impfen, Wurmkur, Schmied.
Dann bekam sie ihre erste Kolik. Dann erkrankte sie an Cushing. Allein für die Tabletten die sie täglich brauchte, gab ich im Monat 220,-- DM aus. Dann noch Spezialfutter. Das 7 Jahre lang.
Hmm...Also über die Kosten bin ich mir schon bewusst,denn ich würde mich auch kein Pferd kaufen,wenn ich von Hartz IV lebe (jetzt)Dann warte ich lieber bis mein Leben in geordneten Bahnen laufen würde...
Genauso würde mir eine kleines Geldpolster wichtig sein,damit wenn wirklich was passiert dann auch was tun kann...
Im großen und ganzen gings mir ja über die Erfahrung wie manche z.B zum Pferd kamen oder wie sie diese zeit erlebt haben,so das ich mir auch Tipps holen kann....


Danke fürdie zahlreichen Antworten!:mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Du kannst dir auch ein seperates Konto eröffnen (sofern du volljährig bist), auf dem du monatlich einen gewissen Betrag überweist. Dann hast du ein sicheres Polster und die Zinsen bekommst du oben drauf.
 
B

B+M_MeiinePferdiis

Registriert seit
06.01.2009
Beiträge
509
Reaktionen
0
@ Schlange danke für den Tipp...
Ich bin auch schon etwas länger volljährig...
Ich habe schon seit ein paar Jahren ein 2tes Konto wo meine Ersparnisse drauf sind,zwar nicht viel aber immer hin etwas...:mrgreen:
Dnke trotzdem...
 
T

teff

Guest


Hallo,

eine kleine Geschichte...

ich bin seit meinem 6. Lebensjahr geritten und muss sagen, dass ich mir nie ein eigenes Pferd/Pony gewünscht hatte.
Mit etwa 10 habe ich angefangen die Ponys von einer Bekannten meines Vaters zu pflegen und hatte nach und nach die volle Verantwortung für die 5 bzw. 4.
Meine damalige (gleichaltrige) Freundin hatte dann mit 16 sich ein eigenes Pferd gekauft (kaufen lassen) und ich hab mir nur gedacht "..diese kosten möchte ich nicht haben"
Später als ich 17 war haben wir uns überlegt, eines der Ponys decken zu lassen und das Fohlen sollte dann mein eigenes sein. Jeder hat die Idee befürwortet, auch einen Hengst hatten wir griffbereit. Es sollte ein Geschenk für meine jahrelange Arbeit sein.
So richtig konnte ich mich aber nicht mit der Idee anfreunden und sie verlief zum Glück im Sand.
Als ich 18 wurde, meine Mittlere Reife hatte und überlegte, was ich machen sollte bin ich auf eine Fos gegangen, die 150km von daheim weg war (-> ich musste mir dort eine Wohnung nehmen) und heute studiere ich genau an diesem Ort.

Ich bin heilfroh, kein eigenes Pony zu besitzen, um das ich mich nur am Wochenende kümmern könnte und mit meinem BaFög verhalten müsste. Auch wenn mir in den letzten 2,5 Jahren der Umgang mit Pferden unheimlich abgeht und ich auch nach einer neuen Reitgelegendheit suche. Aber gerade wenn man jung ist (ich weiß nicht wie alt du bist) kann sich das Leben ganz schnell ändern und wenn man von der eigenen Famielie nicht genug Rückhalt bekommt ist ein eigenes Pony bald ein Stolperstein ins Berufsleben. Und ich bin der Meinung dieses geht dem Pony doch ein bisschen vor, weil man es ja schließlich auch finanzieren muss.

Meine damalige Freundin hat ihren Macho auch wieder verkauft und studiert nun BWL in Regensburg, also auch ganz weit weg.

teff
 
B

B+M_MeiinePferdiis

Registriert seit
06.01.2009
Beiträge
509
Reaktionen
0
Hallo,

eine kleine Geschichte...

ich bin seit meinem 6. Lebensjahr geritten und muss sagen, dass ich mir nie ein eigenes Pferd/Pony gewünscht hatte.
Mit etwa 10 habe ich angefangen die Ponys von einer Bekannten meines Vaters zu pflegen und hatte nach und nach die volle Verantwortung für die 5 bzw. 4.
Meine damalige (gleichaltrige) Freundin hatte dann mit 16 sich ein eigenes Pferd gekauft (kaufen lassen) und ich hab mir nur gedacht "..diese kosten möchte ich nicht haben"
Später als ich 17 war haben wir uns überlegt, eines der Ponys decken zu lassen und das Fohlen sollte dann mein eigenes sein. Jeder hat die Idee befürwortet, auch einen Hengst hatten wir griffbereit. Es sollte ein Geschenk für meine jahrelange Arbeit sein.
So richtig konnte ich mich aber nicht mit der Idee anfreunden und sie verlief zum Glück im Sand.
Als ich 18 wurde, meine Mittlere Reife hatte und überlegte, was ich machen sollte bin ich auf eine Fos gegangen, die 150km von daheim weg war (-> ich musste mir dort eine Wohnung nehmen) und heute studiere ich genau an diesem Ort.

Ich bin heilfroh, kein eigenes Pony zu besitzen, um das ich mich nur am Wochenende kümmern könnte und mit meinem BaFög verhalten müsste. Auch wenn mir in den letzten 2,5 Jahren der Umgang mit Pferden unheimlich abgeht und ich auch nach einer neuen Reitgelegendheit suche. Aber gerade wenn man jung ist (ich weiß nicht wie alt du bist) kann sich das Leben ganz schnell ändern und wenn man von der eigenen Famielie nicht genug Rückhalt bekommt ist ein eigenes Pony bald ein Stolperstein ins Berufsleben. Und ich bin der Meinung dieses geht dem Pony doch ein bisschen vor, weil man es ja schließlich auch finanzieren muss.

Meine damalige Freundin hat ihren Macho auch wieder verkauft und studiert nun BWL in Regensburg, also auch ganz weit weg.

teff
Klar auf der einen Seite kann ich das ganz gut verstehn,aber ich denke mal jeder muss für sich selber entscheiden,sich solch eine verantwortungsbewusste Aufgabe für einen geeignet ist...
Ich weiß selber wie schwierig es werden kann,aber dafür habe ich ja die Frage gestellt um mal zu wissen was andere für Erfahrungen gemacht haben...
Mein Traum ist auch noch nicht zum Greifen nah,von daher dauert das noch seine Zeit!
Und ich mache mir darüber mehr als meine gedanken,ob es das richtige ist!
Danke für den Text-deine Erfahrungen...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Den Traum vom eigenen Pferd verwirklichen?

Den Traum vom eigenen Pferd verwirklichen? - Ähnliche Themen

  • Der jahrelange Traum geht in Erfüllung!

    Der jahrelange Traum geht in Erfüllung!: Huhu ihr lieben :) Ich bin so froh euch verkünden zu dürfen dass ich bald mein erstes eigenes Pferd bekomme ! ich bin so überglücklich dass es...
  • eigenes Pferd ein Traum oder bald realität, dazu noch ein paar Fragen

    eigenes Pferd ein Traum oder bald realität, dazu noch ein paar Fragen: Hallo Ihr lieben :)) Evtl. wird bei mir bald der Traum vom eigenen Pferd wahr. Wie bei vielen kleinen Mädchen war/ ist es auch immer mein Traum...
  • happy-oder wenn träume wahr werden

    happy-oder wenn träume wahr werden: hallo liebe reiterfreunde mein traum ist wahr geworden,ich habe an dem stall,an dem mein pflegepferd steht eine reitgelegenheit auf einem...
  • Mein Traum-ein eigenes Pferd! IM Weg sind die Eltern

    Mein Traum-ein eigenes Pferd! IM Weg sind die Eltern: Hallo! Ich bin fast 16 Jahre alt und in der 11. Klasse eines Gymnasiums. Reiten tue ich seit fast 9 Jahren, habe also relativ viel Reiterfahrung...
  • Traum-Mit Pferd am Strand!

    Traum-Mit Pferd am Strand!: hallo liebe Pferdefreunde, ich habe durch xSteffix erfahren, dass Norderney ien etolle Insel sein soll, um dort mit Pferden Urlaub zu machen...ich...
  • Ähnliche Themen
  • Der jahrelange Traum geht in Erfüllung!

    Der jahrelange Traum geht in Erfüllung!: Huhu ihr lieben :) Ich bin so froh euch verkünden zu dürfen dass ich bald mein erstes eigenes Pferd bekomme ! ich bin so überglücklich dass es...
  • eigenes Pferd ein Traum oder bald realität, dazu noch ein paar Fragen

    eigenes Pferd ein Traum oder bald realität, dazu noch ein paar Fragen: Hallo Ihr lieben :)) Evtl. wird bei mir bald der Traum vom eigenen Pferd wahr. Wie bei vielen kleinen Mädchen war/ ist es auch immer mein Traum...
  • happy-oder wenn träume wahr werden

    happy-oder wenn träume wahr werden: hallo liebe reiterfreunde mein traum ist wahr geworden,ich habe an dem stall,an dem mein pflegepferd steht eine reitgelegenheit auf einem...
  • Mein Traum-ein eigenes Pferd! IM Weg sind die Eltern

    Mein Traum-ein eigenes Pferd! IM Weg sind die Eltern: Hallo! Ich bin fast 16 Jahre alt und in der 11. Klasse eines Gymnasiums. Reiten tue ich seit fast 9 Jahren, habe also relativ viel Reiterfahrung...
  • Traum-Mit Pferd am Strand!

    Traum-Mit Pferd am Strand!: hallo liebe Pferdefreunde, ich habe durch xSteffix erfahren, dass Norderney ien etolle Insel sein soll, um dort mit Pferden Urlaub zu machen...ich...