Fragen Über Hündin

Diskutiere Fragen Über Hündin im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo! Wie einige Ja wissen Besitze ich die Kleine Ginger nun 13 Wochen alt und wie es sich für Welpen Geziehmt Frech,Verspielt und voller...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Escaflown

Escaflown

Dabei seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Hallo!

Wie einige Ja wissen Besitze ich die Kleine Ginger nun 13 Wochen alt und wie es sich für Welpen Geziehmt Frech,Verspielt und voller Energie!;)

So hatte ja 14 Jahre lang nen Hund somit auch etwas erfahrung! Nur und da ist momentan mein
Problem meine Gedanken Kreisen in die Zukunft!

Ginger ist ja nunmal ne Hündin bzw will es mal werden!;)
Wie Läuft des zb.: Mit Der läufigkeit? Habe so viele Unterschiedliche Sachen gelesen da schwirrt einem ja die Rübe!

Dann noch Kastration, seid ihr Ehr dafür oder dagegen? Weil mein Rüde ist damals öfters Stiften gegangen und ich habe halt angst das sie mir Auch mal entwischt und ich meine Welpen des muss nicht unbedingt sein da:
1.: Genug Hunde nen Zuhause suchen!
2.: Keine Zeit für Sozialisierung beansprucht viel Zuwendung)
3.: Platz
4.: Geld

Unterscheiden sie sich Grundlegen von Rüden also Verhaltensmässig?

Ich weis die Ganzen sachen hätte ich mir vorher Überlegen sollen aber dachte halt so schwer wird es net sein doch nun sind die berümten Aber Wenn fragen da.:uups:

Danke!

Liebe grüße Steffi
 
01.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Fragen Über Hündin . Dort wird jeder fündig!
Nojiko

Nojiko

Dabei seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Elstertier

Elstertier

Dabei seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo Escaflown,

was für Fragen hast Du denn genau zur Läufigkeit?

Was Deine anderen Fragen angeht ich persönlich finde Kastrationen bei Hündinen durchaus eine sehr sinnvolle OP. Durch eine Kastraion wird das Risiko von späteren Gesäugetumoren auf nahazu null gesenkt. Auch Gebärmuttervereiterungen sind kein Thema mehr. Eierstockszysten etc können dadurch euch vermieden werden.
Gerade Gesäugetumore sind ein sehr häufiges Problem im Alter.
Daher plädiere ich definitiv für Kastrationen.

Grüße
Elstertier
 
Kiki2603

Kiki2603

Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
1
Ich bin, genau wie Nojiko, gegen eine Kastration.
Wir standen vor kurzem auch vor der Entscheidung bei unserer Hündin und haben uns bewusst dagegen entschieden.

Es ist auch unsere erste Hündin.
Wir haben sehr aufgepasst während der Läufigkeit, sie war aber auhc erst einmal läuftig. Es war alles sehr unproblematisch, wir hatten keinerlei Probleme.
Na ja, sie hat sich nur nicht so dolle saubergehalten und ich bin immer mit einem Tuch hinter ihr hergerannt und habe den Boden geputzt.

Ein Höschen haben wir extra nicht angezogen, denn sie soll lernen, sich sauber zu halten und mit Höschen soll das wohl nicht so gut klappen, habe ich gehört.
Darum haben wir kein Höschen angezogen. Aber bei Laminat und Fliesen ist das ja kein Problem.

Im Wald hat sie genau so gehört, wie vorher auch. Wir haben sie auch frei laufen lassen.
Aber es war, wie gesagt, die erste Läufigkeit.
Sie hatte auch noch keinerlei Interesse an Rüden.
 
Escaflown

Escaflown

Dabei seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Hi!

also Prinzipiel ist es ja Wie bei uns Frauen Denke ich! Also Blutungsmässig nur das Wir Binden benutzen und Hunde ihre Zunge *baha*!

Also ab wann man ca. mit der Ersten rechnen kann und wie Lange und wie Oft sowas kommt!

Achja und ich habe mal was von der Weissen Läufigkeit gehöhrt, was ist den das genau!

Wegen den Schlüpfern wurd mir mal von ner Freundin gesagt! Manche Hündinen seien Sehr sauber und man sieht nix andere Seihen er der Unsaubere Typ und würden halt net so viel Oft Lecken und somit alles voll schmieren und tropfen und für diese sei der Schlüpfer! Also ich würde bevor mein Hund nen Schlüpfer anbekommt auch erstmal schauen ob sie Fein immer alles aufleckt oder aus Hygenischen grünen für meine Tochter halt doch zum schlüpfer greifen!

Diese Ganze Aufpassen Läufigkeits sache und die Threads hier Hündin abgehaun und schwanger! Da bekomme ich schon was angst! Zumal ich aus Genanten Gründen sowas nicht Schaffen würde! Die Pille Danach währe ja auch noch Ne option obwohl die ja Ganz schön Heftig sein soll!

Habe mich nie Groß mit Thema Weibliche Hunde auseinander gesetzt! Wozu auch hatte ja nen Rüden! *nicht Falsch verstehen*

Also da war was mit 1 Woche Blutung und dann eine Woche Steh Tage? und dann ist es Vorbei?

Also Blicke da noch nicht wirklich durch!

Liebe grüße Steffi
 
R

Ricalein

Dabei seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Eine Hündin wird etwa alle 6 bis 8 Monate Läufig.
Diese Läufigkeit dauert etwa 21 - 28 Tage.
Die Stehtage beginnen nach 11 Tagen, das kann aber bei jeder Hündin etwas variieren.
Den Begriff einer weißen Läufigkeit kenne ich nicht.
Während der gesamten Läufigkeit ist es Ratsam den Hund nicht von der Leine zu lassen, da Hündinen in dieser Phase zum abhauen neigen und von Gehorsam noch nie was gehört haben. Ist die Zeit um werden sie auch wieder "normal".
 
Escaflown

Escaflown

Dabei seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ok! Also Maximal 2x im jahr!

Ohh doch so lange? Uiuiuiui

Ok Alles an Notieren habe so nen schlaues Heftchen da Kritzele ich alles Was mir Wichtig erscheint rein! Zum Späteren Nachblättern und da ich nen schussel bin!

Danke euch für diese infos!

Liebe grüße Steffi
 
R

Ricalein

Dabei seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Die Sauberkeit kannst du deinem Hund auch antrainieren.
Meine haben das immer sehr schnell verstanden.
Wenn ich auf dem Boden einen Bluttropfen sehe, zeige ich den der Hündin und sage "schau mal da, saubermachen"
 
Nojiko

Nojiko

Dabei seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Was Deine anderen Fragen angeht ich persönlich finde Kastrationen bei Hündinen durchaus eine sehr sinnvolle OP. Durch eine Kastraion wird das Risiko von späteren Gesäugetumoren auf nahazu null gesenkt. Auch Gebärmuttervereiterungen sind kein Thema mehr. Eierstockszysten etc können dadurch euch vermieden werden.
Gerade Gesäugetumore sind ein sehr häufiges Problem im Alter.
Daher plädiere ich definitiv für Kastrationen.
Das mag zwar alles richtig sein, aber mal ein andres zugeben krasses Bsp. Einige Frauen bekommen ja irgendwann Erkrankungen der Gebärmutter (Krebs, Senkung, etc...) Sollte man sich deswegen die Gebärmutter in jungen Jahren entfernen lassen, damit man keinen Gebärmutterkrebs o.Ä. bekommt?
Natürlich, wenn bereits eine Erkrankung vorliegt, d.h es medizinische notwendig ist, dann bin ich auch für eine Kastration.

LG
 
Sputnik72

Sputnik72

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
749
Reaktionen
0
Ich bin auch für eine Kastration, denn ich will nie, nie und nimmer, das mein Hund mal Babys bekommt. Wir haben das einmal durch mit unserem Dackel. Sie war läufig, wir waren im Urlaub, eingezäumtes Grundstück und doch ein Schlupfloch gefunden. Ja, dann hatte sie 6 Welpen, davon sind 3 gestorben. Das war eine ganz schreckliche Zeit.

Wer seinen Hund nicht kastrieren lassen will, aus welchen Gründen auch immer, das ist für mich auch kein Thema, akzeptiere ich.
In meinem Bekanntenkreis mit Hunden haben alle ihre Tiere kastrieren lassen, ob Weibchen oder Männchen und ich habe da nur Vorteile gehört. Keine von den Hündinnen oder Hunden hatte danach Probleme oder irgendwelche Verhaltensstörungen.

Unseren Dackel konnten wir nie kastrieren lassen, da sie leider sehr dick war, was nicht am falschen oder zuvielen Fressen lag. Meine TÄ meinte, wenn ich sie kastrieren lass, dann wird dies noch schlimmer. Also haben wir es aus medizinischer Sicht auch nicht machen lassen. Sie hatte jedoch im Alter Probleme mit dem Gesäuge, wo auch die Milchleisten dann entfernt werden mussten. Obs daran lag, keiner weiss es.

Also, es sollte jeder nach seinem Ermessen entscheiden, ob ers machen lässt oder nicht. Unser Hund war leider sehr unsauber, so das ich bei ihrer Läufigkeit ständig hinter ihr herwischen musste. Unsere jetzige Hündin ist 8 Monate und ich bin mal gespannt, wies bei ihr das erste Mal wird. Mit ca. 1 Jahr wird sie auch kastriert.
 
Elstertier

Elstertier

Dabei seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Das mag zwar alles richtig sein, aber mal ein andres zugeben krasses Bsp. Einige Frauen bekommen ja irgendwann Erkrankungen der Gebärmutter (Krebs, Senkung, etc...) Sollte man sich deswegen die Gebärmutter in jungen Jahren entfernen lassen, damit man keinen Gebärmutterkrebs o.Ä. bekommt?
Natürlich, wenn bereits eine Erkrankung vorliegt, d.h es medizinische notwendig ist, dann bin ich auch für eine Kastration.

LG

Hallo Nojiko, in diesem Fall kann man Hündin nicht mit einer Frau vergleichen. Die Zahlen von Hündinnen die an Mamatumoren erkranken sind um vielfaches höher als im Vergleich zu Frauen. Zudem finde ich nicht das solch ein Vergleich angebracht ist.
Ich habe einfach in den vielen Berufsjahren für mich erkannt das es soviele Risiken birgen kann, das ich persönlich zur Kastration rate.
Sofern der Hund nicht zur Zucht vorgesehen ist natürlich.
Aber das muss Jeder für sich und seinen Hund selber entscheiden.
Ich versuche meine Hund eben so wenig gesundheitliche Risiken wie möglich auszusetzen. Bin allerings als TAH da sicherlich vorbelastet :)

Und was genau spricht denn in Deinen Augen gegen eine Kastration?

Grüße
Elstertier
 
Escaflown

Escaflown

Dabei seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Hi!

Also ehrlichgesagt wenn ich könnte/Dürfte würde ich es bei mir auch machen lassen! ;)
Habe ja schon ein Kind welches Nicht vorgesehen war wollte nie Welche haben! Will es zwar auch nimmer missen aber ein Zweites nein Danke!

Zurück zum Hund!:)
Also bei uns würde der Preis einer Kastra bei 250-280euro liegen solange es eine Normale OP sei ohne Komplikatzionen! Ist der Preis im Ramen? Sie Sagte mir auch das es Erst nach der Ersten Läufigkeit gemacht Werden müsse davor währe nicht gut.(Sagte aber nicht Wieso)
Dachte des Krebsrisiko wird erst dann Gesenkt wenn man vor der 1sten Läufigkeit Kastriert wird!

Ohh man ihr seht ich habe wirklich null Plan in der Hinsicht!

Liebe grüße Steffi
 
Sputnik72

Sputnik72

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
749
Reaktionen
0
Genau den gleichen Preis nannte mir auch meine TÄ. Hab gedacht, fragste mal noch woanders nach und da hab ich dann doch den Schock bekommen, wie die Preise variieren können. Der nächste TA sagte mir 480 Euro, dann der nächste 360 Euro, dann der Hammer, ne neue TÄ, 570 Euro. Da war ich dann doch froh, das meine TÄ so humane Preise hat. Also, meine TÄ macht auch eine Frühkastration, also vor der ersten Läufigkeit, sie meinte, neue wissenschaftliche Untersuchungen hätte ergeben, das es noch besser wäre wegen Krebs etc. blablabla...

Ich bin trotzdem der Meinung, hab mich mal bissel informiert, das es besser für die Hündinnen ist, wenn sie einmal läufig werden und dann kastriert. Sie sind dann komplett ausgewachsen und da ist man auf der sicheren Seite, das sie nicht in einem Wachstumsstadium stehen bleiben. Ist zumindestens meine Meinung!
 
W

waterflea

Dabei seit
22.02.2009
Beiträge
527
Reaktionen
0
Sind die so teuer geworden?
Wir haben damals (2003) 250,81 € bezahlt. Da war aber auch 3 x Wurmkur und 3 x Program dabei, also etwas weniger.
Ich muss eh gleich mal zum TA, Blacky braucht wieder seine Spritze, dann werde ich mal fragen, was bei uns eine Kastra kostet. Wir sind bei Kuschel auch am überlegen.

lg Claudia
 
keks_cobain16

keks_cobain16

Dabei seit
24.09.2008
Beiträge
574
Reaktionen
0
Die Kastration wird erst nach der ersten Läufigkeit gemacht, weil sie dann einen ausgerägteren Charakter haben, und meist schon "Erwachsen" sind, wird vorher kastriert würden sie immer das Welpenverhalten beibehalten, wurde uns so auf der Hundeschule erklärt...
 
ellfy

ellfy

Dabei seit
07.01.2009
Beiträge
452
Reaktionen
0
Also wir werden Maya auch nicht kastrieren lassen, wenn es nicht medizinisch notwendig ist. Ich finde es entwicklungstechnisch einfach wichtig, dass man nicht schon vor der ersten Läufigkeit in den Organismus des heranwachsenden Hundes eingreift und da diese ganze vorbeugende Krebsrisiko senkende Sache ja nur wirksam ist, wenn die Kastration vor der ersten Läufigkeit stattfindet, dann schließt sich das ja gegenseitig aus. Auf seinen Hund muss man eh immer acht geben, also auch nicht so das Problem sie dann an der Leine zu halten wenn sie läufig ist.

lg
 
Elstertier

Elstertier

Dabei seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo Elffy,

Jein, jede Läufigkeit eröht das Risiko. Sicherlich würde es am Meisten Sinn machen wenn man vor der ersten Läufigkeit kastriert. Zumindest wenn man es mit diesem Hintergedanken macht.
Jedoch ist z.B. nach der Vierten Läufigkeit das Risiko höher als nach der zweiten.

Hallo Keks,

naja so ganz stimmt das nicht. Die meisten TA´s machen kastrationen eigentlich vor der ersten Läufigkeit eben wegen den oben genannten Risiken.
Das sich der Charakter nicht richtig entwickelt und Welpenverhalten beibehalten wird sofern vor der ersten Läufigkeit kastriert wird ist meiner Erfahrung nicht der Fall.

Grüße
Elstertier
 
Nojiko

Nojiko

Dabei seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Hallo Nojiko, in diesem Fall kann man Hündin nicht mit einer Frau vergleichen. Die Zahlen von Hündinnen die an Mamatumoren erkranken sind um vielfaches höher als im Vergleich zu Frauen. Zudem finde ich nicht das solch ein Vergleich angebracht ist.
Aber sicher sein kann man doch nie, dass es einen nicht doch erwischt.
Ich find den Vergleich eigentlich schon passend und angebracht.


Und vor der 1.Läufigkeit zu kastrieren finde ich das aller schlimmste, der arme Hund darf nicht mal richtig erwachsen werden... furchtbar...
aber nach der 1.Läufigkeit wird das Risiko eines Gesäugetumors (oder was weiß ich alles) ja nicht mehr so stark gemindert... :roll:
Ich finds einfach nen Schwachsinn, einen Hund zu kastrieren nur um ein paar Krankheiten auszuschließen, er kann doch noch 100 andere Krankheiten kriegen...
Ich kenne 2 Hunde aus der HuSchu die vor der 1.Läufigkeit kastriert wurden und wie die sich benehmen find ich furchtbar.


Aebr es kann ja jeder seine Eigene Meinung zur Kastration haben, gelle?! :mrgreen:
 
Elstertier

Elstertier

Dabei seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Aber sicher sein kann man doch nie, dass es einen nicht doch erwischt.
Ich find den Vergleich eigentlich schon passend und angebracht.


Und vor der 1.Läufigkeit zu kastrieren finde ich das aller schlimmste, der arme Hund darf nicht mal richtig erwachsen werden... furchtbar...
aber nach der 1.Läufigkeit wird das Risiko eines Gesäugetumors (oder was weiß ich alles) ja nicht mehr so stark gemindert... :roll:
Ich finds einfach nen Schwachsinn, einen Hund zu kastrieren nur um ein paar Krankheiten auszuschließen, er kann doch noch 100 andere Krankheiten kriegen...
Ich kenne 2 Hunde aus der HuSchu die vor der 1.Läufigkeit kastriert wurden und wie die sich benehmen find ich furchtbar.


Aebr es kann ja jeder seine Eigene Meinung zur Kastration haben, gelle?! :mrgreen:
Richtig, jeder hat seine eigene Meinung. Daher macht es auch wenig Sinn an dieser Stelle weiter zu dikutieren.


Grüße
Elstertier
 
F

florett

Dabei seit
26.12.2008
Beiträge
939
Reaktionen
0
Hallo Escaflown,
also ich finde es gibt keinen Grund eine Hündin NICHT kastrieren zu lassen ,außer man möchte mit ihr züchten.
Meine Erfahrung ist, das man mit läufigen Hündinnen viel Ärger und Umstände hat.

Auch da bei Dir ja Deine kleine Tochter ist,und wenn diese dann krabbeln kann,und durch das "Gecklecker"der läufigen Hündin krabbelt ist das unhygienisch und ich glaube auch nicht gesund
Wenn die Hündin läufig ist,darf sie ja nicht mit allen spielen oder Kontakt haben,was sie auch nicht unbedingt versteht.
Das heisst,Du musst ordentlich aufpassen,wenn man dann noch Rüdenbesitzer trifft,die ihren Hund nicht unter Kontrolle haben.
Die Gefahr von Tumoren ist größer und Scheinschwangerschaften können auch auftreten,die für die Hündin schmerzhaft und mit seelischen Leiden Verbunden sein können.

Dann lieber einmal einen Eingriff der nach kurzer Zeit vergessen ist,als ein leben lang 2 mal im Jahr soviel Einschränkungen.
Und wenn deine kleine Tochter erstmal laufen kann,und Dein Hund läufig ist,
ist das dann wie einen Sack Flöhe hüten:D.

So, das ist meine Meinung,
liebe Grüße.....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Fragen Über Hündin

Fragen Über Hündin - Ähnliche Themen

  • Fragen über fragen...

    Fragen über fragen...: Hallo zusammen, bevor ich zu meinen Fragen komme, erkläre ich euch meine "vergangenheit" Als ich geboren wurde, hatten meine Eltern einen...
  • Der Staffordshire Terrier - Fragen über Fragen

    Der Staffordshire Terrier - Fragen über Fragen: Hallo liebe Hundefans :) Heute möchte ich euch gerne ein paar Fragen zur Rasse "American Staffordshire Terrier" stellen. Ich habe früher schon...
  • ein paar fragen über schäferhund anschaffung

    ein paar fragen über schäferhund anschaffung: Hallo liebe leute Ich habe ein paar fragen. Ich wollte mir bald einen schäferhund anschaffen und mochte mich vorher aber noch reichlich...
  • Hund trotz Beruf?! Fragen über Fragen xD

    Hund trotz Beruf?! Fragen über Fragen xD: Huhu, also eins steht fest...^^Ein Hund soll her und das nicht irgendeiner...es soll ein Labrador- Retriever werden:D Soweit so gut. Und wir...
  • Fragen über Fragen ACHTUNG viel Text.

    Fragen über Fragen ACHTUNG viel Text.: Hallo Ihr Lieben :D Also ich bin nun 5Tage hier angemeldet. Abgesehen davon das ich euch mein Leid erzählt habe,habe ich hier auch ziemlich viel...
  • Ähnliche Themen
  • Fragen über fragen...

    Fragen über fragen...: Hallo zusammen, bevor ich zu meinen Fragen komme, erkläre ich euch meine "vergangenheit" Als ich geboren wurde, hatten meine Eltern einen...
  • Der Staffordshire Terrier - Fragen über Fragen

    Der Staffordshire Terrier - Fragen über Fragen: Hallo liebe Hundefans :) Heute möchte ich euch gerne ein paar Fragen zur Rasse "American Staffordshire Terrier" stellen. Ich habe früher schon...
  • ein paar fragen über schäferhund anschaffung

    ein paar fragen über schäferhund anschaffung: Hallo liebe leute Ich habe ein paar fragen. Ich wollte mir bald einen schäferhund anschaffen und mochte mich vorher aber noch reichlich...
  • Hund trotz Beruf?! Fragen über Fragen xD

    Hund trotz Beruf?! Fragen über Fragen xD: Huhu, also eins steht fest...^^Ein Hund soll her und das nicht irgendeiner...es soll ein Labrador- Retriever werden:D Soweit so gut. Und wir...
  • Fragen über Fragen ACHTUNG viel Text.

    Fragen über Fragen ACHTUNG viel Text.: Hallo Ihr Lieben :D Also ich bin nun 5Tage hier angemeldet. Abgesehen davon das ich euch mein Leid erzählt habe,habe ich hier auch ziemlich viel...