Neue RTB = Neues Abenteuer

Diskutiere Neue RTB = Neues Abenteuer im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo Leute, ich teste seit kurzem eine neue RTB aus ob wir beide zusammenpassen, der Grund ist das ich vor kurzem umgezogen bin und somit meine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Hallo Leute,

ich teste seit kurzem eine neue RTB aus ob wir beide zusammenpassen, der Grund ist das ich vor kurzem umgezogen bin und somit meine alte RTB so schwer es mir gefallen ist aufgeben musste...

Jetzt hab ich mich letztens in meinem neuen Wohngebiet nach etwas neuem umgesehen, weil so ganz ohne Pferd geht halt doch nicht.

Herausgekommen ist ein siebenjähriger Wallach, Connemara Haflinger Mix der rotzfrech ist. Die Besitzerin hat mich gleich Aufgeklärt, dass seine letzte RTB ihn immer mit Leckerlis vollgestopft hat auch wenn er es nicht verdiente und jetzt sucht er einen immer danach ab, gibst du ihm nichts bzw. hast du nichts fängt er auch mal ganz gerne an zu zwicken, was natürlich nicht in ihrem Sinne ist. (Dieses Verhalten zeigt er auch besonders gerne wenn ihm irgendwas gerade nicht in den Kram passt)

Wir
hatten jetzt den Plan gefasst, dass wir ganz langsam mit Bodenarbeit und Longe anfangen weil er schon länger nichts gearbeitet hat und er sich ja auch erst an mich gewöhnen muss.

Heute war dann der erste Tag. Sie hat ihn zuerst ein wenig anlongiert und dann durfte ich übernehmen (ich muss sagen ich hab gaaanz wenig Longenerfahrung weil ich das schon lang nicht mehr gemacht habe)

Tja natürlich es kam wie es kommen musste er hat mal probiert was er so anstellen kann und die ersten zwei drei male hab ich zu langsam reagiert und zack stand er quer und ich hatte meine liebe mühe ihn wieder auf den Hufschlag zu dirigieren.

Danach haben wir ihn und seine Freundin noch ein wenig am Platz freilaufen lassen damit sie sich ein wenig austoben können.... Tja und dann kam es sie sollten wieder zurück auf den angrenzenden Paddock. Bei der Stute war das ja kein Problem sie hatte ein Halfter um, aber er folgte uns nicht wie geplant sondern blieb stur stehen, also wie holt man den "Bock"?

Erst bin ich hin und hab ihn versucht vor mir herzutreiben, aber er hat erstmal den Turbo eingelegt und ist ein paar mal vor mir weggerannt und dann blieb er nur noch stur stehen. seine Besitzerin meinte dann ich solle ihn doch an der Mähne packen und mitziehen, was erstmal gründlich schief ging, weil er mich natürlich beißen wollte ich ihm dafür mit dem ellenbogen an die schulter gerumpelt bin und dann losgelassen habe.

Dann habe ich es einfach auf meine art probiert und irgendwie kam dann die Situation das wir uns gegenüberstanden und er mich tatsächlich ansteigen wollte. Ich bin zwar fürchterlich erschrocken bin aber anstatt zurück einen schritt auf ihn zu und habe in die Hände geklatscht und laut "hey" gerufen.
Klingt komisch aber die gegenwehr hat ihn irgendwie doch beeindruckt und er wich wieder zurück.

Ich habe es dann tatsächlich geschafft ihn meterweise auf den Paddock zu lotsen auch wenn es bestimmt eine viertel stunde gedauert hat...

Der Kerl scheint mal wieder ein echtes Abendteuer zu werden!!! Aber ich bin nicht bereit so leicht aufzugeben auch wenn ich echt respekt habe so was hab ich bisher noch nicht erlebt, er ist in keinster weise bösartig aber er testet doch sehr heftig seine grenzen aus...

Habt ihr eine Idee wie ich die ganze sache noch weiterhin ausbauen könnte weil ich jetzt eh erstmal bodenarbeit machen will und wie ich mich ihm gegenüber richtig verhalte???
 
03.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Neue RTB = Neues Abenteuer . Dort wird jeder fündig!
Cori

Cori

Registriert seit
15.12.2007
Beiträge
717
Reaktionen
0
hi erstmal herzlichen glückwunsch, auch wenn der kleine so ein racker ist. also das mit den leckerlies und dem schnappen kam mir gleich bekannt vor. ich bekam trixi letztes jahr am 20.12. und sie hatte auch die blöde angewohntheit zu schnappen wenn sie nichts bekommen hat. mittlerweile ist sie es gewohnt vor dem reiten gar nichts zu bekommen und sie bettelt auch in keinster weise. rate dir immer konsequent zu bleiben, egal bei was. das mit der "gegenwehr" hat ihn warscheinlich richtig überrascht aber solche situationen sind mit ausschlaggebend damit das pferd versteht wer das sagen hat. gute konsequenz ohne gewalt ist gut.

viel glück weiterhin!!

LG
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Puh da hab ich ja noch Hoffnung das man das mit der Beißerei wieder in den Griff kriegen kann... ich kam mir die zwei male beim putzen schon vor wie ein Chamelion mit einem Auge seinen Kopf beobachten und mit dem anderen gucken wo man langputzt zum Glück macht er solche "Attaken" recht offensichtlich, dass ich meistens schneller bin als er und ihm schon vorher drohe, bevor er seinen "Plan" in die Tat umsetzten kann und dann lenkt er auch ein, aber wehe man passt ne sekunde nicht auf

Am Putzplatz isses halt nervig das er immer mit den Hufen scharrt, aber da hab ich schnell rausgefunden wie ich das unterbinde und zwar mit schubsen, ich weiß nicht ob es der richtige Weg ist, aber es wirkt er hat heut schon viel weniger "rumgenervt" als am Freitag


Es hat heut ja schon lustig angefangen, ich wollte mit ihm durch den Paddock auf den Reitplatz aber er blieb stur stehen, also bin ich mit ihm ne runde gelaufen und wieder weiter aber er meinte alle fünf meter die bremse reinhauen zu müssen... Ich hab da nie lang rumgezogen sondern gleich wieder einen schritt zurück und die nächste volte mit ihm gelaufen


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Maze of the Haze schrieb nach 1 Stunde, 7 Minuten und 9 Sekunden:

Ich fahre morgen vielleicht wieder raus zu ihm da hat zwar die Bessi wahrscheinlich keine Zeit um mich zu unterstützen aber ich könnte es ja mal wagen:?

Meint ihr ein wenig Freiarbeit (wie gesagt diese longiererei is nich mein ding und ich kanns auch nicht gescheit) Bodenarbeit und vielleicht ein paar sachen aus der GHP (er is meines Erachtens ziemlich klug und so ein wenig kopfarbeit würde bestimmt nicht schaden) wären zu viel verlangt für den Anfang wär ja schließlich erst des dritte mal das wir aufeinander treffen
 
Zuletzt bearbeitet:
Askan

Askan

Registriert seit
10.02.2009
Beiträge
823
Reaktionen
0
Huhu!

Das kommt mir bekannt vor... klingt nach meinem Askan! ^_^ zumindestens, so wie er letzes Jahr noch drauf war! Bodenarbeit kann ich nur empfehlen, dass hat uns beide sehr gut getan! Das longieren auch, aber du sagtest ja dass das nicht so dein Ding ist! Bei Askan geht die Freiarbeit z. B. noch nicht wirklich gut! Aber wenn du das hinkriegst und dein Pferdchen gut mit macht spricht ja nichts dagegen.

Was ich noch viel gemacht habe ist spazieren gehen! Ist dann aber immer gut wenn eine 2. Person und ein ruhiges Pferd mitgehen. Dieses generve beim Putzen hatte ich auch, bzw. ist teilweise immer mal wieder da! Ich ignoriere das oder mach einmal ein lautes geräusch sodass er aufhorcht. Klappt bisher! ;-) Ich baue auch immer Schmuse und Putzstunden ein, damit er sich gut an mich gewöhnt. Und das Problem des Einfangens hatte ich auch! Hab am Anfang mit nem Futtereimer gelockt und ihn Fressen lassen. Danach bin ich wieder gegangen. Das hab ich dann gesteigert, indem er das Halfter aufbekam. Irgendwann kam er dann immer. Jetzt muss er mich nur sehen und kommt angelaufen! Und das Futter bekommt er NACH der Arbeit! Aber Bodenarbeit machen wir immer noch! DAs ist auch immer eine schöne Abwechslung und man kann sie überall machen!

LG und viel Glück mit deinem Pferd!
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Jetzt habe ich schon ein paar mal mit dem kleinen Gnom Bodenarbeit gemacht zwei mal davon Freiarbeit im abgesteckten Zirkel, wo er überraschend gut auf meine Körpersprache reagiert, die Seite gut wechselt wenn ich ihm in den "Weg springe" und sich auch von den Geschwindigkeiten recht gut kontrollieren lässt.

Das große Problem ist aber weiterhin alles das auf einer gewissen Nähe basiert wie Bodenarbeit am Strick. Beim ersten Mal ich weiß nicht ob es aus Frust oder Unwilligkeit war hat er immer den Strick zwischen die Zähne genommen und nicht mehr hergegeben, ist aber weiterhin recht brav mit mir mitgelaufen.

Heute haben wir ein wenig GHP gemacht, der Kerl war weder mit nem Regenschirm noch mit ner Plane zu beeindrucken, die hing ihm irgendwann über den Ohren und er hat nicht mal gezuckt.

Er geht auch mal ganz gern aufn Platz wenn er frei ist zu mir hin um sich demonstrativ genau vor mir aufzustellen, gehe ich zur Seite weicht er mit um immer mit mir Face-to-face zu sein. Leider ist es oft so das gerade wenn er von hinten ankommt er recht ruhig läuft bis zu den letzten ein bis zwei metern dann verschnellert sich sein schritt und die freundlich aufgestellten ohren wechseln richtung hintern und die zähne kommen manchmal auch zum vorschein, so nach dem motto: "was hast du hier zu suchen hau ab." Natürlich drohe ich ihm dann auch und ich weiß nicht ob ich mich richtig verhalte, er legt die ohren ja nie richtig an, aber er kommt immer so komisch angestochen, dass ich ihn sofort wieder von mir wegschicke.... Ist das ein Fehler?
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Hat denn niemand einen Tipp für mich wie ich sein Verhalten deuten soll bzw. wie ich mich weiter verhalten soll???
 
kraeutertee

kraeutertee

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Ich reite ja einen Hengst, der ebenfalls sehr dominant sein kann... Ganz ganz wichtig, aber das hast du ja schon gemacht, weg schicken.. und zwar sehr energisch... Erschreck ihn ruhig und ein lautes "gschschsch" oder so :mrgreen: (leichter gesagt als geschrieben). Er wird wieder kommen und du lässt ihn dann gewähren wenn er dir freundlich und mit Respekt entgegen kommt... Das Spielchen musst du wahrscheinlich ein Weilchen so machen.. Aber wenn du ruhig (in dem Fall untergeben) an ihn ran trittst.. (Komm her du musst nicht böse sein) hat er gewonnen..
Wäre halt mein Tipp...
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Also dieses Pferd ist ein Unikum... bisher dachte ich immer das wenn du mit dem Pferd am Boden Probleme hast kanns ja echt lustig werden beim reiten.
Aber genau des Gegenteil ist der Fall gut aufn Platz isser lahmarschig genervt und aufmüpfig
Im Gelände jedoch ist er super er läuft fleißig und sicher vorwärts reagiert auf die kleinsten Hilfen, lässt sogar Schlangenlinien und Seitengänge mit sich machen okay er guckt viel rum weil er bisher noch nicht oft im Gelände war und er somit alles spannend findet.
Letztens war da dieses "gruselige" Schild aber er hat sich nach zwei Anläufen vorbeirreiten lassen.

Außerdem ist er nachn reiten auch viel freundlicher mir gegenüber aufgelegt ich darf ihn im Gesicht anfassen er kommt und schnüffelt freundlich an mir OHNE nach zwei sekunden zu schnappen...
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Hat denn keiner eine Idee warum er nur nachn Reiten freundlich zu mir ist? was mache ich denn so arg falsch?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Neue RTB = Neues Abenteuer

Neue RTB = Neues Abenteuer - Ähnliche Themen

  • Neue Stute!!

    Neue Stute!!: Hi, ich hab seit Sonntag eine Neue Stute, wir komme gut miteinander aus. Sie ist für nächstes Jahr im Mai tragend. Jetzt meine Frage, Wie lang...
  • 5 Jähriges Pferd - "Belastungsfrage" (neues Pferd)

    5 Jähriges Pferd - "Belastungsfrage" (neues Pferd): Hallo, war schon eine Ewigkeit nicht mehr hier online - ich hab jetz seit ca 4 Monaten ein neues Pferd, einen (seit Mai) 5 Jährigen Trakehner...
  • Aufgabe E5/1 neu!

    Aufgabe E5/1 neu!: Hallo ihr, ich brauche bis zum kommenden Sonntag die neue E5/1 Aufgabe (blaues Heft) Mein Heft ist bis dahin leider noch nicht da :( Ist es...
  • Neue LPO Aufgaben 2012

    Neue LPO Aufgaben 2012: Guten Morgen (: Seid neusten gibt es ja neue LPO Aufgaben. Ich denke jeder hat das mitbekommen,oder?:D So, genug erzählt :p Ich hoffe es gibt...
  • Neues Pferd :)

    Neues Pferd :): Heey. Ich habe seit knapp 2 Wochen ein neues Pferdchen. Einen Haffi. Er wurde regelmäßig gefahren und kurz vor dem verkauf (10 Wochen) wieder...
  • Neues Pferd :) - Ähnliche Themen

  • Neue Stute!!

    Neue Stute!!: Hi, ich hab seit Sonntag eine Neue Stute, wir komme gut miteinander aus. Sie ist für nächstes Jahr im Mai tragend. Jetzt meine Frage, Wie lang...
  • 5 Jähriges Pferd - "Belastungsfrage" (neues Pferd)

    5 Jähriges Pferd - "Belastungsfrage" (neues Pferd): Hallo, war schon eine Ewigkeit nicht mehr hier online - ich hab jetz seit ca 4 Monaten ein neues Pferd, einen (seit Mai) 5 Jährigen Trakehner...
  • Aufgabe E5/1 neu!

    Aufgabe E5/1 neu!: Hallo ihr, ich brauche bis zum kommenden Sonntag die neue E5/1 Aufgabe (blaues Heft) Mein Heft ist bis dahin leider noch nicht da :( Ist es...
  • Neue LPO Aufgaben 2012

    Neue LPO Aufgaben 2012: Guten Morgen (: Seid neusten gibt es ja neue LPO Aufgaben. Ich denke jeder hat das mitbekommen,oder?:D So, genug erzählt :p Ich hoffe es gibt...
  • Neues Pferd :)

    Neues Pferd :): Heey. Ich habe seit knapp 2 Wochen ein neues Pferdchen. Einen Haffi. Er wurde regelmäßig gefahren und kurz vor dem verkauf (10 Wochen) wieder...