Sand fresser

Diskutiere Sand fresser im Pferde Gesundheit Forum im Bereich Pferde Forum; hey mein kleiner frisst recht oft sand und buddelt nach firstlehm, da ich da allerdings nicht viel gegen tun kann wollt ich mal fragen ob ihr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
I

Integra

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
589
Reaktionen
0
hey

mein kleiner frisst recht oft sand und buddelt nach
lehm, da ich da allerdings nicht viel gegen tun kann wollt ich mal fragen ob ihr vieleicht ein paar mittelchen kennt was gegen sand im bauch hilft

LG

Integra
 
04.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Sand fresser . Dort wird jeder fündig!
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Vielleicht bekommt er zu wenig Mineralien/Salze & versucht das damit auszugleichen?

Ansonsten wüsste ich nicht was man dagegen machen kann.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Ich hatte den selben Gedanken wie Elly, wie schaut denn seine Fütterung & Haltung aus?

Erst mal würde ich prüfen ob er einen Mangel an Mineralien o.ä. hat (=> Tierarzt, Blutbild) und dann ob er einen Magen an Beschäftigung hat (= pferdige Gesellschaft, immer Heu zum knabbern).

Zuviel Sand im Magen kann ja auch zu Koliken führen... damit ist nicht zu spaßen.

LG Lilly
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Manche Pferde fressen Sand/Lehm (ist nicht ungefährlich, eine Freundin übernahm so ein Pferd, kaum hatte sie ihn durfte er in die Klinik, er bekam nach jedem Fressen eine Kolik, sie holten ihm !20 x 20 liter Eimer Dreck aus dem Darm!) aus Langeweile, Mineralmangel oder sogar, manche, wenn sie zu wenig trinken.
Man sagt, Flohsamen sollen helfen, den Dreck rauszuholen, aber ob dies funktioniert weiß ich nicht. Besser: Die Ursache finden!
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Aber das hat sich ja nun leider erledigt :(.

Oder hast du noch ein zweites Pferd?
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Aber das Sandfressen war nicht die Ursache der Kolik?

Ja, eine Stute aus unserer Haltergemeinschaft fraß auch eine Zeit Sand. Und, Ronja, du hast Recht, wir vermuten, dass sie zu wenig trank (Mineralmangel konnte nicht sein und Langeweile bei einer 14köpfigen Herde ist sicherlich auch unwahrscheinlich).

Man sagt, Flohsamen sollen helfen, den Dreck rauszuholen, aber ob dies funktioniert weiß ich nicht. Besser: Die Ursache finden!
Flohsamen? Nie gehört.
Ich wüsste auch nicht, was das bewirken würde - höchstens den Sand lockern. :eusa_think:

Liebe Grüße
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
Hey

Flohsamen bekam Burani bei einer Kolik.
Der Flohsamen spült alles aus, so sollten die letzten Würmer aus dem Darm kommen.

Der Flohsamen wird mit Wasser angesetzt,damit er quellen kann-wie bei Rübenschnitzel auch.

Hat Burani sehr geholfen.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ah, danke - wieder was gelernt. :)

Off-Topic
Zur Kenntnisnahme, kann gelöscht werden.
 
I

Integra

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
589
Reaktionen
0
danke für die tipps aber ja nun hat es sich ja leider erledigt

nein der sand war nciht die ursache für die kolik, die ursache war das wetter...und der TA meinte das geht im moment vielen so..

durch die wetterschwankungen, das sich der bauch aufbläht und so der dünndarm zu viel platz hat und sich verdreht und wenn das wetter dann wieder umschwingt und sich das pferd zuzammen zieht wird das eingequetscht und verknotet sich...

das wars auch bei meinem kleinen der dünndarm hat sich verschlungen und verknotet für ihn kam jede hilfe zuspät

denn er hat am morgen sich noch ganz normal verhalten hat normal geäppelt und auch normal gefressen um 15:15 uhr war er noch ganz normal und eine virtelstunde später....naja kurz danach war ich dann auch bei ihm....

LG

Integra
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
nein der sand war nciht die ursache für die kolik, die ursache war das wetter...und der TA meinte das geht im moment vielen so..
Ja, das kann ich nur bestätigen! Auch unsere Haltergemeinschaft war jetzt zwei Mal diesen Winter Opfer von Winterkoliken, echt ätzend.

das wars auch bei meinem kleinen der dünndarm hat sich verschlungen und verknotet für ihn kam jede hilfe zuspät
Auch das ist nicht selten, mein herzliches Beileid an dieser Stelle nochmal! :(

Liebe Grüße
 
xSteffix

xSteffix

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
1.104
Reaktionen
0
Muss deises Thema nochmal neu aufbrühen!
Eine unser Pony´s schlickt extrem am Kleiboden! Hatten heute eine Frau für Pferdezahnpflege da. (sehr intressant übrings) Die sagte, dass der Mund unter Schlamm sitzt und das das halt sehr gefährlich ist. Logisch, war mir schon klar. Aber wir haben schon die veschiedensten Minerallecksteine ausprobiert und die werden alle nicht angenommen.
Wasfür Mineralien brauchen die genau? Und kann man das in Futterform bekommen? Was kann ich jetzt ab morgen genaues dagegen tun? Und wie bekomme ich den schon eventuell im Darm befindenden Schlamm raus?
LG
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Muss deises Thema nochmal neu aufbrühen!
Eine unser Pony´s schlickt extrem am Kleiboden! Hatten heute eine Frau für Pferdezahnpflege da. (sehr intressant übrings) Die sagte, dass der Mund unter Schlamm sitzt und das das halt sehr gefährlich ist. Logisch, war mir schon klar. Aber wir haben schon die veschiedensten Minerallecksteine ausprobiert und die werden alle nicht angenommen.
Wasfür Mineralien brauchen die genau? Und kann man das in Futterform bekommen? Was kann ich jetzt ab morgen genaues dagegen tun? Und wie bekomme ich den schon eventuell im Darm befindenden Schlamm raus?
LG
Sorry, aber ich versteh nur Bahnhof... kannst du bitte mal deine Rechtschreibung etwas überarbeiten? So versteht man nichts!

Aber ja, es gibt Mineralfutter. Was du geben solltest, läßt sich am besten mit einem Blutbild durch den Tierarzt feststellen.

Du kannst zB Leinsamen (in heißem Wasser gequollen) füttern, das könnte helfen den Schlamm auszuscheiden.

LG Lilly
 
xSteffix

xSteffix

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
1.104
Reaktionen
0
HIHIHI! Ostfriesen!!!!
Also Kleiboden ist matschige (extrem nasse) Erde, bzw. Klei! Das ist unsere Ostfriesenboden!
Und Schlamm sagt man eben auch zu dieser Kleiboden.
Das Pony hat extrem viel Erde zwischen den Zähnen. (Besser?)
 
xSteffix

xSteffix

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
1.104
Reaktionen
0
Schlechte Nachrichten

Also... schlechte Nachrichten. Nachdem wir uns Rat vom TA geholt haben, hat die Stute auf dem Paddack immer ein Maulkorb aufbekommen. Da sie Rehe hat, steht sie jetzt seit 1 Woche auf der kahlen Weide. Welch Überraschung...wir haben TA egholt wegen einer Kolik. Es waren keine Magen und Darmgeräusche mehr da. Wir haben sie soeben mit Sandkolik in die Klinik gebracht.
Infusion gelegt und nun muss sie zur beobachtung da bleiben. Wenn es jetzt nicht besser wird, wird sie aufgeschnitten. Die Besitzerin, ein 12 jähriges Mädchen, ist fix und fertig mit der Welt. Sie tut mir voll leid!
Also nehmt das Sand schlecken und fressen um Himmels willen sehr ernst!!!
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
Guten Morgen,

dann drücken wir die Daumen,das alles gut ausgeht und das Pferdi wieder gesund wird.
 
xSteffix

xSteffix

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
1.104
Reaktionen
0
Wir haben grade nochmal mit der Klinik gesprochen! Sie macht wohl ein ganz munteren Eindruck. Aber sie hat noch keine Darmgeräusche und noch nicht geäppelt! Heut Mittag entscheiden die dann, ob operiert wird oder nicht. Bitte drückt die Daumen.
 
M

mia02

Registriert seit
20.04.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
kann natürlich auch sein, dass ihr wegen der kahlen Weide langweilig ist und sie dann eben irgendwas anderes frisst.
Häng ihr mal engmaschige Heunetzt auf(wenn möglich sogar zwei übereinander tun), da ist sie dann ne Weile beschäftigt und kommt nciht auf dumme Gedanken.
Von Eggersmann gibt es MIneralfutter extra für Weidepferde.
 
xSteffix

xSteffix

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
1.104
Reaktionen
0
Wir haben die Stute erst seit September letzten Jahres. Diese Sandkolik ist auf alten Gewohnheiten zurück zu führen. Da wir gleich mit dem Maulkorb reagiert haben, kann sie nicht in einem halben Jahr soviel Sand gefressen haben, dass für eine derartige Kolik reicht. Die kahle Reheweide hat mit dem bekannten Tropfen das Fass zum Überlaufen gebracht. Wir werden die Rehrpferde aber jetzt so schnell es geht an die dicke Weide gewöhnen.
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
Hey

auch wenn sie einen munteren Eindruck macht, kann es noch schief gehen.
Ich hab damit Erfahrung.

Hoffentlich geht es gut
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ich drücke auch die Daumen, dass Kolikoperationen auch schlimm ausgehen können, wissen wir ja, so glaube ich, alle.

Aber was ich im Moment nicht ganz durchschaue, ist, ob die Stute den Sand noch vom Vorjahr im Magen-/Darmtrakt hatte. Sonst wäre eine Sandkolik ja mehr als undenkbar, da ihr ja mit dem Maulkorb reagiert habt.

Gruß
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Sand fresser

Sand fresser - Ähnliche Themen

  • Pfeift beim Fressen!

    Pfeift beim Fressen!: Ich habe eine 6-jährige Stute. Ich habe sie seit drei Jahren. Sie macht beim fressen oft so komische pfeifgeräusche. Kann mir einer sagen, was das...
  • Pfeift beim Fressen! - Ähnliche Themen

  • Pfeift beim Fressen!

    Pfeift beim Fressen!: Ich habe eine 6-jährige Stute. Ich habe sie seit drei Jahren. Sie macht beim fressen oft so komische pfeifgeräusche. Kann mir einer sagen, was das...