Kann man auch 2 Hamster halten??

Diskutiere Kann man auch 2 Hamster halten?? im Hamster Haltung Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo! Die Freundin meines Bruders hat einen Zwerghamster, der ca. 5 Monate firstalt ist. Sie würde sich gerne noch einen zweiten kaufen und den...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

HamsterLani

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo!
Die Freundin meines Bruders hat einen Zwerghamster, der ca. 5 Monate
alt ist. Sie würde sich gerne noch einen zweiten kaufen und den zu dem anderen Hamster "setzen". Ist das möglich oder sollte sie das lieber nicht tun?

Danke schon im voraus.
lg HamsterLani :)
 
04.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber von Christine geschaut? Sie hat dort vieles über die Haltung, aber auch Anschaffung, Pflege, Ernährung und Gesundheit von Hamstern geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
5.115
Reaktionen
0
Nein es geht nicht weil:

Hamster sind EINZELGÄNGER! ;)

Die würden sich gegenseitig Umbringen!

2 Käfige mit 1,2mx60 (glaube sind die masse für Zwerge) das würde gehen aber nicht Beide in einem!

Liebe grüße Steffi
 
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
1.039
Reaktionen
0
Hallo Hamsterlani !

Leider tun das viele Zwerghamsterbesitzer. Es geht vielleicht auch eine Weile gut,aber im Endeffekt muss man sie immer wieder trennen.

Wenn du allerdings 2 fremde Hamster zusammensetzt hast du praktisch gar keine Chance ;)

Versuch sie davon abzubringen. Die werden sich so bekämpfen,dass einer der beiden wahrscheinlich verletzt wird.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
...oder gar Stirbt!

Hamster kommen nur zu ihrer Paarung zusammen!
Und wenn man Nachwuchs will, spielt man mit dem Leben der Tiere!
Den so ein Nachwuchs birgt risiken und ebenfalls Probleme!
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
548
Reaktionen
0
Hallo!
Ich habe jetzt meinen 4.Hamster.
Meine ersten 2 haben zusammen gelebt,da ich nicht wusste,dass es Einzelgänger sind.
Die beiden haben sich über alles geliebt.Es lag wahrscheinlich daran da es Männchen und Weibchen waren.Dann haben die 2 Nachwuchs bekommen.Das Weibchen hat die Jungen aber gefressen,also habe ich sie getrennt und von einem Bekannten einen 3.Hamster bekommen.Die 3 hatten dann natürlich alle getrennte Käfige.
Also ich hatte nur Glück,dass sich meine 2 verstanden haben.Wie gesagt,wahrscheinlich wegen den Geschlechtern,aber dann kannst du 100% mit Nachwuchs rechnen und das ist nicht sehr toll für die Hamsti's!
Also soll die Freundin deines Bruders bitte keinen 2.Hamster dazusetzen!
Wenn sie sich unbedingt noch einen holen will,dann soll sie die beiden getrennt halten!
LG ;)
 
A

Antigone

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
Kahdija, die Hamster haben sich offensichtlich nicht verstanden, sie haben sich nur nicht getötet. Eine Hamstermutter, die keinen Stress hat, frisst nicht all ihre Junge auf, dein Hamster hatte also Stress und zwar zu 99% dadurch, dass das Männchen noch im Gehege war.
Caterina
 
Babyboo

Babyboo

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
237
Reaktionen
0
hallo,
jap ich stimm den anderen voll und ganz zu ^^
lieber 2 hamster in 2 käfigen als 2 hamster in 1 käfig und am schluss ist einer tot...:(
sind halt einzelgänger!
Lg
Angi:D
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
548
Reaktionen
0
@Antigone:
Nein,ich denke eher,dass die Hamster verwandt waren(ist doch dann Inzucht!?).Ich hatte sie von einer Bekannten aus einer kleinen Hobbyzucht.Sie hatte mir aber nicht gesagt,dass die 2 verwandt sind.Ich dachte,dass sie verschieden Eltern hatten,weil das Männchen älter war.
Im Nachhinein glaube ich,dass das Männchen der Vater war Ô.ô-.-
Naja die beiden wurden ja trotzdem alt.Das Weibchen wurde sogar älter!
Ps: Die beiden haben sich aber oft das Nest geteilt und haben zusammen geschlafen! Und es gab NIE Streit.Aber heute würde ich sie trotzdem nicht mehr zusammen halten.
 
A

Antigone

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
@Antigone:
Nein,ich denke eher,dass die Hamster verwandt waren(ist doch dann Inzucht!?)
Nur weil es Inzucht ist sterben nicht alle Junge. Es gibt soo viele Unfallwürfe, die aus Geschwisterverpaarungen hervorgehen und aber auf Pflegestellen absolut super großgezogen werden.
Sie müssen übrigens in einem Nest gehen, damit sie den gleichen Geruch haben und sich so wenigsten miteinander arrangieren können. Wenn sie unterschiedlich riechen würden, würden sie nichtmehr zu einer Familie gehören und sofort aufeinander losgehen und nicht erst später.
Caterina
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
548
Reaktionen
0
Nur weil es Inzucht ist sterben nicht alle Junge. Es gibt soo viele Unfallwürfe, die aus Geschwisterverpaarungen hervorgehen und aber auf Pflegestellen absolut super großgezogen werden.
Sie müssen übrigens in einem Nest gehen, damit sie den gleichen Geruch haben und sich so wenigsten miteinander arrangieren können. Wenn sie unterschiedlich riechen würden, würden sie nichtmehr zu einer Familie gehören und sofort aufeinander losgehen und nicht erst später.
Caterina
Naja ist ja jetzt auch nicht mehr so wichtig.Ich weiß,dass es ein Fehler war und habe ja auch geschrieben,dass ich die 2 nach dem Wurf getrennt habe!:roll:
Und es geht hier nicht um mich,sondern um HamsterLani!^^
 
hamster13

hamster13

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
78
Reaktionen
0
nein keine gute idee

ich rate dir dazu ab. auch wenn sich die zwei hamster verstehen sollten, ist es nicht gut weil irgend wann streiten sich die hamster und dann töten sie sich. einen zwerghamster alleine zu halten ist wirklich besser:D
 
Smartie

Smartie

Registriert seit
20.05.2008
Beiträge
1.163
Reaktionen
0
Hallo hamster13,

schau mal auf's Datum. ;)
Ich denke, HamsterLani hat es jetzt verstanden, dass sowas nicht gut gehen kann.

Lg; Linda.
 
H

HamsterLani

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke, jetzt ist mir auf jeden Fall klar, dass das leider nicht geht. Aber so ist eben die Natur! Danke nochmal für die vielen Tips!
L.G. Hamsterlani
 
Eva79

Eva79

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
100
Reaktionen
0
Ich habe mehrere versuche mit zwei Hamstern in einem Käfig hinter mir, und ich kann auch nur davon abraten:(
Der erste war ein Pärchen, ich war glaube ich 13 und mir tat mein Hamster so Leid weil er alleine War (ich hatte damals noch kein Internet) und wusste nicht wirklich so viel über Die Tiere im einzelnen.
Dann waren es auf einmal ganz viele.:uups:
Hamster Papa raus und dann habe ich ein Jungtier behalten.
Also versuch Nr.2 :Mutter Tochter Konstellation.
Ging soweit ganz gut aber ich hatte son blödes Rad wo so eine Stange drin war, die Mutter ist drin gelaufen und das Junge hat wohl versuch mit einzusteigen:shock: end vom Lied Genickbruch Dazu muss man sagen es ging ein Jahr lang gut. Aber dennoch nicht gut ausgegangen.
Von da an hatte ich die Nase voll und sie immer nur einzeln gehalten.
Nach dem mein letzter Hamster das zeitliche gesegnet hat war ich super traurig und mein damaliger Freund wollte mir eine Freude machen:angel: und kam mit zwei:? Teddyhamstern an. (Brüder aus einem Wurf) ich habe versucht einen zu vermitteln aber ich habe niemanden gefunden der einenaufnehmen wollte so blieben Einstein und Hawking zusammen in einem riesigen Aquarium.
Das ging ausgesprochen gut.
Einstein ist leider nur 4 Jahre alt geworden doch Hawking Quälte sich noch zwei Jahre länger rum bis er endlich irgendwann friedlich einschlief.
Aber ich gehe davon aus das dieses ein Glücksfall war das die beiden sich so gut verstanden haben dennoch würde ich nie wider zwei Hamster versuchen miteinander zu vergesellschaften.
Denn wie gesagt sie sind reine Einzelgänger und können unter einander sehr brutal werden.
Lg Eva

ups habe das Datum Garnicht beachtet:uups:
 
Zuletzt bearbeitet:
Moody

Moody

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
648
Reaktionen
0
Wie ist es eigentlich bei Roborowskis? Habe schon so oft gehört, dass sich da viele sehr gut verstehen und zusammen gehalten werden können.
Habe keine eigene Erfahrung mit diesen Hamstern.

@Eva79: Deine Hamster wurden 4 und 6 Jahre alt? Wow.
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Wie ist es eigentlich bei Roborowskis? Habe schon so oft gehört, dass sich da viele sehr gut verstehen und zusammen gehalten werden können.
Habe keine eigene Erfahrung mit diesen Hamstern.

@Eva79: Deine Hamster wurden 4 und 6 Jahre alt? Wow.
Robos ist immer so eine Sache, es kann gut gehen, muß aber nicht, wie bei allen anderen, Robos sollen zumindest nicht so Agressiv auf Artgenossen reagieren wie Djungaren, ich hab selber keine Erfahrung, aber riskiren würde ich es nicht
 
Moody

Moody

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
648
Reaktionen
0
Robos ist immer so eine Sache, es kann gut gehen, muß aber nicht, wie bei allen anderen, Robos sollen zumindest nicht so Agressiv auf Artgenossen reagieren wie Djungaren, ich hab selber keine Erfahrung, aber riskiren würde ich es nicht
Okay, danke für die Info. :)
Ich habe deshalb gefragt, weil ich eine Anzeige im Internet gesehen habe, wo einer seine zwei Robos verkaufte und betonte, dass er sie nur zusammen abgibt, weil sie sich angeblich so mögen.
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Okay, danke für die Info. :)
Ich habe deshalb gefragt, weil ich eine Anzeige im Internet gesehen habe, wo einer seine zwei Robos verkaufte und betonte, dass er sie nur zusammen abgibt, weil sie sich angeblich so mögen.
Es kann eine weile gut gehen, es kann ein leben lang gut gehen, es muß aber nicht so sein, es kann durchaus passieren, das wenn die beiden Umziehen in ein neues zu Hause, sie sich dann plötzlich nicht mehr verstehen, durch den ganze Stress, die neue Umgebung und was sonst noch dazu kommt
 
K

katzenzunge

Registriert seit
04.03.2009
Beiträge
275
Reaktionen
0
Ich habe auch schon von Beispielen gelesen, bei denen es gut gegangen ist. Da war ein Beispiel, bei dem Mutter und Tochter zusammen gelebt haben. Als die eine krank wurde, hat sich die andere aufopferungsvoll um sie gekümmert. Solche Beispiele gibt es, und unter Robos und Campbells sind sie wohl nicht so selten. Aber trotzdem wird ja immer empfohlen, als Anfänger die Tiere allein zu halten.

Was ich in einem anderen Forum auch ganz interessant fand, war, dass es auch von der Käfiggröße abhängt. Die Käfige dürfen nicht zu groß sein, da sich sonst mehrere Reviere bilden könnten, und dann bekämpfen sie sich wahrscheinlich.

Naja, ich denke, dass Hamster allgemein nicht unglücklich sind, wenn sie allein leben...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kann man auch 2 Hamster halten??