Nachbarn wollen ihre Freigänger nicht kastrieren lassen

Diskutiere Nachbarn wollen ihre Freigänger nicht kastrieren lassen im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen. wir haben seit ungefähr zwei Wochen ein Problem mit unseren Nachbarn: 3 Häuser weiter wurde ein bildschöner rot-weißer Kater...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hallo zusammen.

wir haben seit ungefähr zwei Wochen ein Problem mit unseren Nachbarn: 3 Häuser weiter wurde ein bildschöner rot-weißer Kater angeschafft im Herbst. Er ist Freigänger, mittlerweile geschätzt 9 oder 10 Monate alt und startet seit 2 Wochen wunderschöne komplette Operetten nachts :?. Ich
habe 2 Katzen: Tisha (weiblich, 6,5 Jahre und kastriert) und Sky (männlich, 7 Monate, wird im April kastriert). Beide haben gesicherten Freigang auf der Terasse. Oben in der Wohnung leben 8 Tiere; 3 Kater, 5 Katzen; Zucht: 2 der Katzen sind nicht kastriert und 1 Kater ist nicht kastriert; die haben einen großen gesicherten Balkon über unserer Terasse.
Das ganze macht unser Haus / Grundstück natürlich superinteressant für den Kater :roll:. Außerdem läuft auch noch eine kleine schwarze unkastrierte Katze hier rum. Wir haben bereits die Besitzer beider Tiere auf eine Kastration angesprochen, freundlich und mit vernünftigen Argumenten. Beide weigern sich und wurden auch recht unhöflich direkt.
Wir haben einen TA, der wohl trotzdem die Tiere einfangen und auf unsere Kosten die Kastrationen machen würde, wenn ich ihn drum bitte.
Wie würdet ihr euch jetzt verhalten?
 
05.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Ulli

Ulli

Registriert seit
01.09.2008
Beiträge
457
Reaktionen
0
Hallo Ina,

das ist schon ein ziemlich blöde Situation. Ich kann euern Ärger verstehen. Mich würde es auch alles andere als freuen. Aber bitte lass die fremden Katzen nicht kastrieren. Das ist rechtlich gesehen nämlich unrechtens. Du kennst die Besitzer und sind es sind keine herrenlose Tieren. Du würdest dich strafbar machen und könntest verklagt werden. Da Hunde und Katzen in Deutschland als Sache behandelt werden, würde man dich wegen vorsätzlicher Sachbeschädigung anzeigen können.

Sache: http://de.wikipedia.org/wiki/Sache_(Recht)

Sachbeschädigung: http://de.wikipedia.org/wiki/Sachbeschädigung
und hier: http://dejure.org/gesetze/StGB/303.html

Sieht also sehr schlecht aus. Versuch es doch nochmal mit Reden. Ich drück die Daumen!!!!
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich weiß, dass das rechtlich nicht okay ist. Und ich werde natürlich auch noch mal versuchen mit denen zu reden. Aber da bereits meine Schwägerin und ich das unabhängig voneinander versucht haben und böse abgeblitzt sind, bezweifel ich, dass das noch was bringt :(.
Deswegen wollte ich halt hören, ob noch einer Tips hat oder sich vielleicht auch einfach drüber hinwegsetzen würde in Zusammenarbeit mit dem TA. Das wäre nicht das erste mal, dass er so was macht :eusa_shhh:.
 
anja1985

anja1985

Registriert seit
17.11.2008
Beiträge
181
Reaktionen
0
Ich würde das mit dem Kastrieren lassen auf keinen Fall machen. Stell dir mal vor das macht einer mit deiner Katze oder die wachen bei der Narkose nicht mehr auf. Also ich wäre stink sauer, wenn das jemand machen würde. Und wenn sie rausfinden, dass du dafür verantwortlich bist, startest du vielleich einen Nachbarschaftskrieg.
Ich kann deine Situation aber vestehen. Hast du den Besitzern erzählt, dass du die Möglichkeit hast die beiden kostenlos zu kastrieren? Vielleicht lassen sie sich dann umstimmen.
 
Daisy-Wonder

Daisy-Wonder

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.219
Reaktionen
0
trotzdem würdest du dich damit strafbar machen wenns mitr reden nicht klappt dan weiss ich auch nich ..sry

lg zoey


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

zoey664 schrieb nach 2 Minuten und 54 Sekunden:

Ich würde das mit dem Kastrieren lassen auf keinen Fall machen. Stell dir mal vor das macht einer mit deiner Katze oder die wachen bei der Narkose nicht mehr auf. Also ich wäre stink sauer, wenn das jemand machen würde. Und wenn sie rausfinden, dass du dafür verantwortlich bist, startest du vielleich einen Nachbarschaftskrieg.
Ich kann deine Situation aber vestehen. Hast du den Besitzern erzählt, dass du die Möglichkeit hast die beiden kostenlos zu kastrieren? Vielleicht lassen sie sich dann umstimmen.
Gute Idee;)

lg zoey
 
Zuletzt bearbeitet:
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich würde das mit dem Kastrieren lassen auf keinen Fall machen. Stell dir mal vor das macht einer mit deiner Katze oder die wachen bei der Narkose nicht mehr auf. Also ich wäre stink sauer, wenn das jemand machen würde. Und wenn sie rausfinden, dass du dafür verantwortlich bist, startest du vielleich einen Nachbarschaftskrieg.
Ich kann deine Situation aber vestehen. Hast du den Besitzern erzählt, dass du die Möglichkeit hast die beiden kostenlos zu kastrieren? Vielleicht lassen sie sich dann umstimmen.
Ja, habe ich. Aber werde ich auch noch mal tun. Naja, ich bin auch stinksauer, wenn mir ständig die Kater von unverantwortlichen Leuten den Garten und die Terasse von oben bis unten markieren und anchts unter unseren Fenstern singen :?. Und ich bin halt etwas ratlos, weil wir bei denen so vor die Wand laufen.
 
anja1985

anja1985

Registriert seit
17.11.2008
Beiträge
181
Reaktionen
0
Ich weiß nicht, ob sowas geht, da ich mich mit dem deutschen Recht nicht so gut auskenne. Aber vielleicht könntest du sie wegen Ruhestörung anzeigen. Kann das Amt sie zwingen die Kater kastrieren zu lassen? Kam mir gerade in den Kopf. Müsstest du dich mal informieren.
Wäre für mich aber wirklich die allerletzte Lösung. Hätte Angst, dass die beiden Kater dann im Tierheim landen.
Ich versteh deine Wut gut, aber bleib ruhig und reg dich nicht allzu sehr auf. Das bringt dich auch nicht weiter. Positiv denken!
 
Ulli

Ulli

Registriert seit
01.09.2008
Beiträge
457
Reaktionen
0
Wirklich eine verdammt Sch*****situation. Ich versteh dich völlig. Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt hab (so richtig in einer Dorfstraße mit vielen Katzen, Hunden und Auslauf) da wurde im Frühjahr immer gesungen und gekloppt. Aber so weit ich mich erinner kann, ist die ganze Geschichte ja auch irgendwann vorbei ;).

Jetzt sei ned sauer auf mich, aber ich denke, dass man sich auch mal besinnen/beruhigen sollte. Es sind Tiere und sie folgen der Natur. Das Problem liegt ja eher bei den Besitzern. Vielleicht solltest du versuchen den Kater von eurem Grundstück fern zu halten. Da wird es doch wohl Möglichkeiten (z.B. Hund) geben. ;) Oder vielleicht würde ich auch wenn es wieder ein Gesinge vorm Fenster gibt, dann aufstehen und die Nachbarn aus dem Bett klingeln. Sie sollen doch bitte ihren Kater abholen, der sitzt schon wieder vorm Fenster und singt. Wäre zumindest eine Idee und sie würden merken wie es ist, wenn man keinen Schlaf bekommt. Du könntest es ja auch erstmal androhen, vielleicht hilft das ja schon.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Jetzt sei ned sauer auf mich, aber ich denke, dass man sich auch mal besinnen/beruhigen sollte. Es sind Tiere und sie folgen der Natur. Das Problem liegt ja eher bei den Besitzern. Vielleicht solltest du versuchen den Kater von eurem Grundstück fern zu halten. Da wird es doch wohl Möglichkeiten (z.B. Hund) geben. ;) Oder vielleicht würde ich auch wenn es wieder ein Gesinge vorm Fenster gibt, dann aufstehen und die Nachbarn aus dem Bett klingeln. Sie sollen doch bitte ihren Kater abholen, der sitzt schon wieder vorm Fenster und singt. Wäre zumindest eine Idee und sie würden merken wie es ist, wenn man keinen Schlaf bekommt. Du könntest es ja auch erstmal androhen, vielleicht hilft das ja schon.
Ich bin nicht sauer, ihr habt ja alle recht ;). Ung gegen das Tier habe ich nix, im Gegenteil: der ist so zuckersüß, den würde ich am liebsten selbst nehmen :roll:.
Die Möglichkeit Hund fällt defintiv flach und das Grundstück absichern geht auch nicht; zumindest nicht komplett und dann bringt es ja eh nichts.
Das mit dem Klingeln ist aber eine super Idee :clap:!
Wie sieht denn das aus, wenn der Kater jetzt beispielsweise meine Hauswand wochenlang anpinkelt (einmal habe ich ihn schon erwischt...)und ich neu streichen muss? Könnte ich den ollen Nachbarn dann mit anteiligen Kosten drohen?
 
K

Kamu

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
damit drohen kannst du auf jeden Fall mal.... ob du es notfalls auch rechtlich durchsetzen könntest, da bin ich mir nicht so sicher. Aber manchmal hilft auch die einfache Androhung finanzieller Konsequenzen, dass so mancher plötzlich doch einsichtig wird. Die Idee mit dem nachts rausklingeln finde ich übrigens gut - denn der Nachbar macht sich ein schönes Leben und andere müssen unter der Nichtkastration seines Katers leiden.... soll er ruhig auch mal merken wie es ist, wenn man nachts aus dem Bett geworfen wird.

Viel Glück und dass hoffentlich bald dauerhaft Ruhe einkehrt bei euch!
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Schlimm ist es vor allem bei meiner Schwägerin oben mit den 8 Katzen: ihr ältester Kater fängt nämlich immer an mitzusingen, wenn der kleine draußen loslegt :roll:.
 
Ulli

Ulli

Registriert seit
01.09.2008
Beiträge
457
Reaktionen
0
Oh mei, der arme Kater. Das ist schon echt böse, wenn das Katerle nicht zum Singen rausdarf. :silence: ... Nee, find ich wirklich gemein. Das ist dann wirklich Stress fürs Tierchen, weil er sich ja leider (geht natürlich nicht anders, versteh ich schon) nicht so verhalten darf, wie von Mutter Natur vorgesehen.
Also wenn du das Katerle wieder mal beim Makieren erwischt, dann schnell fotografieren. Und natürlich würde ich der Übernahme der Malerkosten drohen, wenn das Katertier eure Fassade mit der Pinkelei zerstört. Weil dann hast du das Recht auf deiner Seite. Sachbeschädigung mal andersherum ;) Da hat Kamu schon recht, wenn es um das liebe Geld geht, dann hörts bei den meisten schon auf. ;)
 
Cateye

Cateye

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
243
Reaktionen
0
Hallo Ina,
ja es ist schon ein Kreuz mit solch "Katzenfreunden", die ihre Tiere nicht kastrieren lassen wollen.
Ich kanns auch nicht verstehen, dass man so handelt und die Argumente so mancher gegen eine Kastration sind haarstreubend!
Wie hier schon sehr zutreffend bemerkt wurde, darf man fremde Katzen nicht kastrieren lassen, es wird als Sachbeschädigung geahndet.
Also musst du mit Argumenten ran .... nützt nix!
Das derjenige der seine Katze/Kater unkastriert frei laufen lässt unverantwortlich handelt, ist klar! Nur manche haben ein echtes Brett vor`m Kopf und sicher wollen sie auch kein Geld ausgeben, da kannst du reden was du willst.
Nicht allein das so Katzen unkontrolliert Nachwuchs zeugen reicht ja nicht aus, gerade Kater bei ihren Revierkämpfen während der Paarungszeit sind großen Gefahren ausgesetzt.
Die große und stetig steigende Zahl der mit FiV infizierten Freigänger steigt gewaltig an. Die Tiere stecken sich beim Deckakt oder bei Beissereien an. Eine FiV infizierte Katze überträgt die Krankheit auf ihre Föten im Mutterleib und was dann dabei rauskommt, dass kann man sich dann denken.
Es geht also nicht nur um die markierenden, "singenden" Kater, es geht um viel mehr.
Aber das mach mal diesen "Katzenbesitzern" klar!!
Die fangen erst dann an nachzudenken, wenn es zu spät ist!
Hier ist Aufklärung nötig! Immer noch, obwohl Tierschutzorganisationen jedes Jahr immer und immer wieder auf das Tierelend gerade bei Katzen hinweisen und jedes Jahr Unterstützung bei den Kastrationsaktionen anbieten.
Es ist schon verrückt aber lass dich nicht unterkriegen und komm denen mit vernünftigen Argumenten, dass die endlich vernünftig werden!
Wende dich auch ans örtliche Tierheim oder Tierschutzverein und rede mit denen, die sollen da etwas unternehmen, sonst gibt es wieder eine Spirale ohne Ende!

LG, Cateye
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Vielleicht 'zieht' auch das Argument, dass unkastrierte Kater zum streunen neigen und wesentlich öfter überfahren werden ect als kastrierte?

Falls sie Kinder haben, kannst dus ja mal auf die Schiene "Wie schrecklich für die Kids wenn Katerchen nicht mehr wieder käme..." versuchen, falls sie selbst nicht arg an ihrem Kater hängen...

LG Lilly
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Die genannten Argumente (bis auf das mit den Kindern) haben wir alle schon aufgezählt. Wir haben ja wirklich versucht, ihnen das alles zu erklären (Krankheiten, Gefahren usw.), weil ja oft einfach Unwissenheit der Grund ist. Die Kommentare waren einfach "ist doch nicht Ihr Problem" und "das geht Sie gar nichts an" :?.
Mir tun halt a) die Tiere leid und b) ist es irgendwie doch unser Problem mit insgesamt 10 Katzen im Haus, wenn der Kleine draußen Terror macht. Die bleiben dann nämlich auch nicht alle ruhig. Der Kater, der oben singt, ist nämlich kastriert und jault trotzdem mit; ist halt der mitteilungsfreudige Typ :roll:. Mal sehen, wann ich die am Wochenende noch mal erwische. Dann machen meine Schwägerin und ich noch mal auf total nett und geben unser bestes und versuchen halt mit den nächtlichen Weckaktionen zu drohen, wenn es gar nicht anders geht. Vor allem im Sommer, wenn man mit offenem Fenster schläft, sehe ich das heftig werden, da mein Schwager und ich immer schon um 5 aufstehen müssen.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Nur mal als kleine Zwischeninfo: unsere Nachbarn sind verschollen... Selbst wenn das Auto vor der Tür steht und Licht brennt - wenn wir klingeln stellen sie sich tot :(. Mal sehen, ob wir das mit einem Gespräch hinkriegen, wenn das Wetter jetzt schöner wird und man sich draußen trifft. Vielleicht war das auch nur blöder Zufall und die standen bei allen drei Versuchen unter der Dusche oder so ;).
 
Anoulie

Anoulie

Registriert seit
29.06.2008
Beiträge
195
Reaktionen
0
Also ich würde es so machen:

Schreibt einen Brief (weil sie euch ja nicht richtig zuhören wollen) und zählt noch ein mal alle Vorteile der Kastration auf (Katzenelend, Krankheiten, lange Wanderschaften mit der Gefahr, überfahren zu werden, usw). Schreibt, dass er nachts wg. eurer Katzen ständig vor eurer Fenster sitzt und schreit, und dass er eure Hauswand anpinkelt. Schreibt, dass die Kastration für sie in diesem Fall kostenlos wäre. Erwähnt auch, dass ihr rechtliche Schritte einleiten werdet, wenn sie ihn nicht kastrieren lassen (Ruhestörung und die Sache mit der Mauer).

Legt eure Klamotten abends bereit, und wenn er wieder angelaufen kommt und schreit, zieht euch an und geht zu deren Haus (wobei ein Erscheinen im Schlafanzug wohl auch einen gewissen Effekt hätte, wäre wohl aber ein bisschen zu kalt). Sagt, dass der Kater schreit und es für euch unmöglich macht, zu schlafen, und dass ihr früh aufstehen müsst. Besteht darauf, dass jemand kommt und ihn abholt. Bei der Gelegenheit könnt ihr ihnen den Brief geben oder zum später Lesen in den Briefkasten werfen.

Viel Glück!
 
R

ruschelraschel

Registriert seit
05.03.2009
Beiträge
311
Reaktionen
0
solche unverantwortlichen Leute ham wir auch in der Nachbarschaft.. aber wir haben hier eine Frau die zum Tierschutz gehört und solche katzen als "bauernhofskatzen" fangen darf und kastrieren lassen, ggf gibts ja so jemanden auch bei euch.. wäre ne idee, ohne nachbarschaftsstress anzufangen ;)
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Meine Schwägerin hat ihn vor 2 Tagen noch einmal erwischt und kurz mit ihm gesprochen. O-Ton des Nachbarn: "Jaaa.... dann werd ich das wohl bald mal machen müssen." Hörte sich eher an wie "Ich sag mal ja, damit die ollen Nervensägen endlich Ruhe geben" :roll:. Wir warten jetzt noch mal eine Woche ab, dann werde ich den Tierschutzverein mal anrufen.
Das schlimme ist, dass die kleine Schwarze, die ich im ersten Beitrag erwähnt habe, auch denen gehört. Und da der Kater versucht hat, sie zu decken, haben die sich eine ganz tolle Lösung alternativ zur Kastration einfallen lassen: der Kater lebt jetzt komplett draußen und darf gar nicht mehr rein und die arme Katze darf nicht mehr raus und sitzt nun ständig sehnsüchtig am Fenster und starrt nach draußen :evil:.
 
R

ruschelraschel

Registriert seit
05.03.2009
Beiträge
311
Reaktionen
0
huhu Ina,

also wenn es auch fies ist das er nun die Katzendame einsperrt ... zeigt jedoch wohl von einer gewissen einsicht, denn damit will er ja den deckackt letztendlich doch verhindern.
Nun, es ist bald der 1. da gibts neu Geld, ggf wird der nachbar ja dann endlich tun was er tun muß, ich hoffe es, im sinne der Katzen.
Wär schön wenn du uns hier auf dem laufenden hälst ;)

LG Ruschel
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Nachbarn wollen ihre Freigänger nicht kastrieren lassen

Nachbarn wollen ihre Freigänger nicht kastrieren lassen - Ähnliche Themen

  • Katze klauen gut oder schlecht

    Katze klauen gut oder schlecht: Hallo Leute, ja jetzt denkt ihr wegen dem Titel ist die völlig bescheuert aber nein es ist wirklich ein eher trauriges Thema. Die Nachbern von...
  • Formulierungshilfe gesucht - wie Nachbarn am Freigängerfüttern hindern?

    Formulierungshilfe gesucht - wie Nachbarn am Freigängerfüttern hindern?: Hallo Ihr Lieben! Normalerweise bin ich ja im Formulieren nicht ganz so schlecht, aber wenn ich mich über irgendwas aufrege, werde ich leider...
  • Nachbarn füttern und ich will das nicht

    Nachbarn füttern und ich will das nicht: hallo zusammen, meine katze (8) lebt seit sie 5 monate jung ist in unserem haushalt. in der nachbarschaft gibt es sehr viele katzen und somit...
  • Kätzchen bei Nachbarn

    Kätzchen bei Nachbarn: Hallo an alle! Ich weiß nicht, ob ich mit diesem Thema hier richtig bin... Aber ich hab ein großes Problem und hoffe, dass ihr mir helft:022: Mein...
  • Ähnliche Themen
  • Katze klauen gut oder schlecht

    Katze klauen gut oder schlecht: Hallo Leute, ja jetzt denkt ihr wegen dem Titel ist die völlig bescheuert aber nein es ist wirklich ein eher trauriges Thema. Die Nachbern von...
  • Formulierungshilfe gesucht - wie Nachbarn am Freigängerfüttern hindern?

    Formulierungshilfe gesucht - wie Nachbarn am Freigängerfüttern hindern?: Hallo Ihr Lieben! Normalerweise bin ich ja im Formulieren nicht ganz so schlecht, aber wenn ich mich über irgendwas aufrege, werde ich leider...
  • Nachbarn füttern und ich will das nicht

    Nachbarn füttern und ich will das nicht: hallo zusammen, meine katze (8) lebt seit sie 5 monate jung ist in unserem haushalt. in der nachbarschaft gibt es sehr viele katzen und somit...
  • Kätzchen bei Nachbarn

    Kätzchen bei Nachbarn: Hallo an alle! Ich weiß nicht, ob ich mit diesem Thema hier richtig bin... Aber ich hab ein großes Problem und hoffe, dass ihr mir helft:022: Mein...