Kater, halbes Jahr, Nerv eingeklemmt?

Diskutiere Kater, halbes Jahr, Nerv eingeklemmt? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo! Unser Kater ist ein halbes Jahr alt und war bei der Tierklinik. Er humpelt, hat starke Schmerzen, wenn man sein Bein rotiert und wenn man...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

tphilipp

Registriert seit
05.03.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo!

Unser Kater ist ein halbes Jahr alt und war bei der Tierklinik. Er humpelt, hat starke Schmerzen, wenn man sein Bein rotiert und wenn man an einem Punkt der Wirbelsäule (eher hinten aber nicht Becken) drückt. Es sieht fast wie eine teilweise Lähmung aus, da Reflexe manchmal nicht da sind und er schafft es
teilweise nicht mehr, etwas höheres zu besteigen (er "vergisst" sein Bein anzuheben).

Er hat keinen Bruch oder ähnliches und nun vermutet der Arzt, dass er etwas mit den Nerven haben könnte. Dies könnte durch Bluterguss, Bandscheibenvorfall oder ähnliches verursacht sein. Ihm solle irgendetwas sehr schweres auf dem Rücken gefallen sein (was wir nicht vermuten, er ist Hauskater).

Nun sind wir vollkommen verzweifelt. Der Arzt hat keine Ahnung, möchte noch einen Test machen (Kontrastmittel n Wirbelsäule) und gibt uns sehr die Aussicht, dass es schlimmer werden könnte. Es könnte eine insgesamt recht komplizierte Operation werden.
Die Alternative wäre Cortison. Das könnte sehr gut helfen, könnte aber auch nichts bringen.

Das Geld für so ne blöde Op kriegen wir schon hin. Ich habe aber große Probleme, ihn von den Ärzten, die gerne spannende und seltene Ops haben, noch kränker zu machen.

Es sieht eher wie ne Raterunde aus. Kennt ihr ähnliche Fälle?

PS: Er hat gerade gierig gefressen, will schon spielen, allerdings nur im Liegen.


Vielen Dank an euch
 
05.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kater, halbes Jahr, Nerv eingeklemmt? . Dort wird jeder fündig!
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Huhu!

Deine Beschreibung klingt ganz ähnlich wie die unserer alten Norwegischen Waldkatze.

Als die ca. 14 war, lag die einen Tag in der Ecke und kroch nur auf den Vorderpfoten rum, die Hinterläufe schienen wie gelähmt, Schmerzen bei Berührung zeugte vom Gegenteil.
Dann war es wieder weg.

Diagnose war irgendwas mit den Dornfortsätzen. Glaube sowas ähnliches wie Kissing Spines beim Pferd (kannst ja mal googlen), beim Hund heißt das Spondylose (Verwachsen der Knorpel zwischen den Wirbeln).
Zwischendurch hatte Sheyla immer wieder ihre Schmerzphasen, aber insgesamt ging es ihr gut und Sie verstarb erst 4 Jahre später fast blind, fast taub, mit chronischer Nierenentzündung.

Hoffe, das hilft dir weiter!

Liebe Grüße
Feder
 
T

tphilipp

Registriert seit
05.03.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi, danke für deinen Hinweis.

Hast du denn schon mal was von einem Druck innerhalb der Rückenmarksflüssigkeit gehört? Der Arzt meinte, falls dies der Fall wäre, müsse man einen winzigen Teil der Wirbelsäule wegbohren und so würde der Druck verkleinert werden.
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo tphilipp,

herzlich Willkommen im Forum.

Mein Kater Hector hat eine Wirbelsäulendeformierung, die ihn in seiner Bewegungsfreiheit ebenfalls etwas einschränkt. Eine OP wäre möglich, jedoch mit sehr hohen Risiken verbunden. Momentan kommt er mit dieser Einschränkung sehr gut zurecht, er muss sich nur mehr Zeit nehmen, wenn er irgendwo hoch oder runter klettert. Durch die OP kann es auch sein, dass sich sein Zustand verschlechtert.

An deiner Stelle würde ich zusätzlich noch einen Tierheilpraktiker hinzuziehen. Gerade bei Beschwerden, die den Bewegungsapparat betreffen, gibt es sehr viele Möglichkeiten.
 
T

tphilipp

Registriert seit
05.03.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi!

Vielen Dank für den Tipp, ich werde wahrscheinlich einen konsultieren.

Wir haben uns nun erst einmal gegen so eine Untersuchung entschieden und hoffen, dass es durch Cortison, Antibiotika, Vitamine und Traumel besser wird.

Nach den ersten beiden Behandlungen mit dem hoch dosierten Cortison sieht man jedenfalls nichts. Man sah nur, dass er heute richtig gerne Katzenmilch und Schnuries gegessen hat. Das ist zumindest etwas.

Ich mache mir aber große Sorgen. Insbesondere wurde nun von dem Tierarzt vorgeschlagen, ein weiteres Röntgenbild anzufertigen. Aber er humpelt nun nicht mehr richtig (ich würde es so zumindest nicht mehr so beschreiben). Er läuft eher mit Buckel und das meistens nur eins zwei Schritte, bis er sich hinsetzt oder hinlegt.

Er ist ansonsten sehr klar im Kopf. Hat seine "5 Minuten" sogar noch, wo er uns bös anguckt und uns kratzen und beißen will. Allerdings jetzt im Liegen.

Mal sehen, wie es ihm morgen geht.
 
T

tphilipp

Registriert seit
05.03.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo!

Nero geht es schon viel besser. Er läuft immer ein bisschen besser, heißt: länger und mit kleinerem Buckel. Außerdem springt er schon und lässt sich danach nicht mehr fallen. Sogar auf seinem Kratzbaum ist er hoch (1,80m). Runter gekommen ist er zwar nicht, aber er verhält sich jeden Tag normaler. Alles, was wir letzte Woche nicht von ihm gesehen haben, kommt nun wieder :)

Nochmals vielen Dank für eure Tipps. Jetzt hoffen wir nur noch, dass er weiter Fortschritte macht und er vielleicht sogar schon in einer Woche wieder ganz der Alte ist. Uhhh, das wird dann wieder ein Radau. :)

Schöne Grüße
Mariia und Tobias
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kater, halbes Jahr, Nerv eingeklemmt?

Kater, halbes Jahr, Nerv eingeklemmt? - Ähnliche Themen

  • Kater mit IBD - Verzweiflung

    Kater mit IBD - Verzweiflung: Hallo liebe Katzenfreunde Ich habe mich hier aus reiner Verzweiflung angemeldet und hoffe, dass hier jemand Erfahrung oder Tipps hat für einen...
  • Epilepsie beim kater

    Epilepsie beim kater: Hallo Ihr lieben . Ich bin neu hier im Forum . Mein Kater hat Epilepsie seit Samstag war auch beim Tierarzt da war es aber nur wegen den speichel...
  • Blasensteine, Kater, 7 Jahre, OP?

    Blasensteine, Kater, 7 Jahre, OP?: Hallo zusammen. Seit ein paar Wochen, immer mal wieder, nicht jeden Tag, haben wir festgestellt, dass im Urin unseres Katers, welcher jetzt...
  • Kater 5 Monate nimmt nicht zu?

    Kater 5 Monate nimmt nicht zu?: Hallo und guten Abend, iste s normal das mein 5 Monate Alter Kater (weiß) unter 3 Kilo wiegt? Er ist total zierlich und obwohl er viel frisst...
  • 9 Monate alter Kater Fremdkörper verschluckt

    9 Monate alter Kater Fremdkörper verschluckt: Unser kleiner Kater ist leider total verfressen, bis auf letztes Wochenende, da musste er sich häufig übergeben und war nicht gut drauf... Bei...
  • Ähnliche Themen
  • Kater mit IBD - Verzweiflung

    Kater mit IBD - Verzweiflung: Hallo liebe Katzenfreunde Ich habe mich hier aus reiner Verzweiflung angemeldet und hoffe, dass hier jemand Erfahrung oder Tipps hat für einen...
  • Epilepsie beim kater

    Epilepsie beim kater: Hallo Ihr lieben . Ich bin neu hier im Forum . Mein Kater hat Epilepsie seit Samstag war auch beim Tierarzt da war es aber nur wegen den speichel...
  • Blasensteine, Kater, 7 Jahre, OP?

    Blasensteine, Kater, 7 Jahre, OP?: Hallo zusammen. Seit ein paar Wochen, immer mal wieder, nicht jeden Tag, haben wir festgestellt, dass im Urin unseres Katers, welcher jetzt...
  • Kater 5 Monate nimmt nicht zu?

    Kater 5 Monate nimmt nicht zu?: Hallo und guten Abend, iste s normal das mein 5 Monate Alter Kater (weiß) unter 3 Kilo wiegt? Er ist total zierlich und obwohl er viel frisst...
  • 9 Monate alter Kater Fremdkörper verschluckt

    9 Monate alter Kater Fremdkörper verschluckt: Unser kleiner Kater ist leider total verfressen, bis auf letztes Wochenende, da musste er sich häufig übergeben und war nicht gut drauf... Bei...