Kaninchen frei im Garten?

Diskutiere Kaninchen frei im Garten? im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hab mal ne Frage: Einige von euch schreiben ja, das ihre Kaninchen mitunter frei im ganzen Garten rumhoppeln können. Jetzt wäre meine Frage, habt...
Sputnik72

Sputnik72

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
749
Reaktionen
0
Hab mal ne Frage: Einige von euch schreiben ja, das ihre Kaninchen mitunter frei im ganzen Garten rumhoppeln können. Jetzt wäre meine Frage, habt ihr da keine
für Kaninchen schädliche Pflanzen drin oder gehen die da von selber nicht dran, weil sie wissen, das sie schädlich sind? Wir würden nämlich gern ein bissel mehr von unserem Garten einzäumen, da steht auf dem Stück, was ich noch mit als Freigehege nutzen will, ein Fliederbaum, eine Agarve, Schneeglöckchen, ein großer Rosmarinstrauch und noch paar Bodendeckersträuche...

Viele davon sind ja für Kaninchen schädlich. Sollte ich die dann rausmachen oder hoffen, das sie da nicht rangehen...

Wie macht ihr das?
 
05.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kaninchen frei im Garten? . Dort wird jeder fündig!
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Hallo,
also Kiara rennt auch immer im Garten rum(bis der Rammler da ist und der neue Stall fertig ist).Wir haben ein Teil Garten vom anderen abgezäunt.Also der ganze Garten hat einen Zaun drum,aber wie gesagt,wir haben den Garten sozusagen in 2 geteilt^^.Wir machen uns da keine Sorgen wegen den Pflanzen,da sie im Garten nichts außer Gras frisst!^^
Aber welche Pflanzen wirklich giftig sind,weiß ich leider nicht :)
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.448
Reaktionen
6
Also ich weiß zwar nicht was alles giftig ist, aber du musst immer damit rechnen, dass die Kaninchen auch mal giftige Pflanzen essen. Bei mir im Garten wächst z.B. zu hauf roter Klee und der ist nun mal leider giftig und ein Kaninchen mit Vergiftungserscheinungen ist wahrlich nicht schön...
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Also wir hatten mal ein Großen Schecken! Der Wohnte nicht nur im Garten er war ehr nunja wie nen Hund! Wenn er raus wollte stand er wie unser Hund neben der Tür und Flitze raus! Mitunter durch den Holzzaun aufs Feld/Acker! Abends wenn es Dämmerte Stand Captian Karacho Pünktlich vor der Terrassentür und wurde rein gelassen! Weil Nachts wusste er das er nicht rein konnte wenn er es wollte! *denke ich*

Nunja er hatte nie Vergiftungen oder sonst was! Bekam seine Impfungen und war denke ich Glücklich! Er hatte ja Wenigstens noch die Wildverwandschaft! Damals wars noch Übrlich kaninchen auch mal alleine zu halten! :(

Also ich denke nen Bischenwissen sie noch was sie net Fressen dürfen! Denke das es Halt geschmacksmässig ihnen nicht Mundet!

Liebe grüße Steffi
 
Carina :)

Carina :)

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
Ohje, hier geht's ja echt drunter und drüber. Also erstmal zu deinem Anliegen, Sputnik72, Kaninchen gehören in ein kaninchensicheres und vor Feinden geschütztes Gehege und nicht einfach so ganz frei in einen Garten!

Damit rechnen, dass sie auch an die giftigen Sachen gehen, musst du auf jeden Fall. Ob sie da dran gehen oder nicht hängt von dem Kaninchen ab. Mein Weibchen knabbert z.B. alles an, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist, meine 2 Rammler knabbern dagegen gar nichts an. Selbst wenn deine Kaninchen i.d.R. nicht knabbern, kannst du nie ganz sicher sein.

Jetzt was an dich, Escaflown. Ich find's gut, dass du hier deine Erfahrungen schilderst, keine Frage. Aber das ist gar nicht gut, denn es verleitet dazu, das Selbe zu machen. Soll jetzt kein Angriff oder so sein, ich möchte nur helfen. :? Vielleicht war das ein Glücksfall, aber es hätte eben so gut ein Jäger oder ein Fressfeind kommen können, von den Krankheiten, die Wildkaninchen übertragen können mal ganz zu schweigen.

Bitte haltet eure Kaninchen draußen NUR in ausreichend sicheren Gehegen, in denen sie vor Mardern, Füchsen, Greifvögel, etc. geschützt sind!

Hoffe, ich konnte helfen. :) Liebe Grüße
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Hi!

Bin nicht Böse wenn man was an meinen Beiträgen auszusetzen hat! ;)
Des War auch des Einzigste Kaninchen von uns dem wir es zutrauten! BZW dem kein Aussengehege halten konnte! Ob Gitter Unten oder netz drüber! Des Feld Acker war Mitten in der Stadt zwischen einem Wohngebiet und einem Supermarkt die Stadt hatte Schlecht geplant und man kam so nichtmehr an des Teil dran! Wir und unsere Nachbarschaft Nutzens es zum Nachbarschafts Party Feiern und Lagerfeuer und Grillsommerfesten! Geimpft war Captian Karacho je gegen RHD und die Myxomatose! Fand es sowieso etwas merkwürde das dieses Kanickel (Stiefbruder schleppte ihn an) sich wie nen Hund benahm! Sass abens mit uns Sofa und alles! Schlief in seinem Körbchen!

Ansonsten hatten unsere Kaninchen alle entweder nen Kleinen Garten nur für sich mit Teich als Wasserstelle oder ein gehege von mehr als 10m² für sich! Weis nicht ob ich besondere Kaninchen hatte aber nie gabs vergiftungen! Einmal sind sie sogar ausgepüchst und haben Mutters ganze Blumen Vernichtet muss man schon sagen! Pampas Gras, Feilchen, Sonnenblumen, Clymatis, der Kleine Fliederbaum musste auch dran Glauben! Meine TA sagte damals nur Schwein gehabt! Beide Kern gesund!

Will auch keinen verleiten des Kaninchen aufen Feld frei Hoppeln zu lassen, aber damals hat man einiges noch anders gesehen! Ist ja auch schon puu da war ich 16 also 10 Jahre her! Er war auch mein Vorletztes mal Kaninchen Haltung! Das Kaninchen nach ihm Haute auch immer ab! Er Rannte aber nicht aufs Feld er rannte auf die Straße....! Danach gab ich es auf! Plattes Kaninchen abkratzen ne danke will ich nie mehr!

Liebe grüße Steffi
 
Sputnik72

Sputnik72

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
749
Reaktionen
0
Ohje, hier geht's ja echt drunter und drüber. Also erstmal zu deinem Anliegen, Sputnik72, Kaninchen gehören in ein kaninchensicheres und vor Feinden geschütztes Gehege und nicht einfach so ganz frei in einen Garten.
Hääähhhh, hab doch ganz oben geschrieben, das ich noch ein größeres Stück als Freigehege einzäumen möchte, wo Pflanzen, die eventuell giftig sein könnten, drin sind. Hab doch nicht gesagt, das ich meine Kaninchen im Garten frei rumlaufen lassen will. Bevor man Kritik übt, sollte man genau lesen.

Danke an die anderen für ihre Tipps, bin immer froh, wenn ich Antworten auf meine Fragen bekomme...
 
Hella

Hella

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Hallo,
könntest Du vielleicht erst mal um die giftigsten Pflanzen einen kleinen Maschendraht drum machen und dann so nach und nach ihn wegnehmen? Vielleicht interessieren sie sich dann nicht so für diese Stellen. Hochgiftige Pflanzen aber würde ich Dir raten umzusiedeln...
 
Sputnik72

Sputnik72

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
749
Reaktionen
0
Das ist doch mal ein guter Tipp, danke, danke... Ich werd jetzt mal googlen und schauen, was von meinen Pflanzen giftig ist.

Also, ich hab Schneeglöckchen auch an dieser Stelle und die sind ja sehr giftig, die werd ich auf jeden Fall rausnehmen. Ich denke mal, bis Ende März, wenn meine Ninchen kommen, sind die ja eh verblüht und das macht denen dann nichts aus, wenn ich die ausgrabe und einfach woandershin pflanze.

Danke für den Tipp mit dem Maschendraht nochmal.
 
Carina :)

Carina :)

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
Einige von euch schreiben ja, das ihre Kaninchen mitunter frei im ganzen Garten rumhoppeln können.
Eigentlich war mein erster Satz darauf und an die Allgemeinheit gerichtet und das danach an dich. Vielleicht hab ich mich ein wenig unklar ausgedrückt. :eusa_doh:

An Escaflown, hört sich auf jeden Fall interessant an, also ich hab davon noch nie gehört. Und wenn ihr Glück gehabt habt, dann ist's gut. Aber ich denke, sowas ist auch ein Einzelfall. Wenn ich mir ausmale, was wäre, wenn ich meine einfach so flitzen lassen würde... die würden nicht wiederkommen. :mrgreen:
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.637
Reaktionen
31
Also ich hatte mein erstes Kaninchen (deutscher Riese) ganz frei im Garten und meine Kaninchendame (die letztens verstorben ist) Anfangs auch.

Der Deutsche Riese hat auf seinen Namen gehört und ist immer gekommen. Dann sind wir in den Urlaub und mein Opa hat ihn schlachten lassen. :(

Meine Kaninchendame hat anfangs auch gehört bis sie gemerkt hat, dass sie immer in ihren Käfig kommt, dann ist sie nicht mehr gekommen und wir haben ihr ein Gehege gekauft...

So würde ich es aber nie wieder machen...
 
**Häschenmamiii**

**Häschenmamiii**

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
1.605
Reaktionen
0
Also meine Süße rennt (wenn es nicht stark regnet, matschig ist, hoher schnee etc.) auch frei im Garten rum...Das Einzige, was jetz nich so gut für sie ist, ist ein Fliederbaum, aber der interessiert sie gar nich....
Ich glaub, wir haben noch ein paar schädliche Pflanzen drin (weiß nich mehr, wie die heißen) aber sie geht eigentlich gar nich an Pflanzen.....zumindest nur an die ungefährlichen und schönen.....:roll: Viel lieber frisst sie das Gras oder springt rum wie eine Blöde..!!!
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Meine Süße rennt jetzt schon wieder 4(?) Tage im Garten rum..Langsam wird es wieder kälter und wir wollen sie jeden Tag wieder rein holen,aber sie lässt sich nicht mehr 'fangen':shock:
Und zum Wochenende soll es hier schneien..Das wird viel zu kalt(Den alten Stall haben wir nämlich weggeworfen,weil wir im Moment einen neuen bauen!)
Hoffentlich lässt sie sich morgen oder sogar heute noch fangen:lol:
Ich würde ja sagen,dass sie schon weiß,was sie macht.Aber da bin ich mir im Moment nicht so sicher..
 
**Häschenmamiii**

**Häschenmamiii**

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
1.605
Reaktionen
0
Ist sie also ohne Schutzhütte im Garten???????????????????
Oh mein Gott.....Ich denke, du musst sie unbedingt i-wie einfangen..!!! Der Schnee ist da eines der wenigsten Probleme....
Aber wie könnte man sie am besten einfangen???? Keine Ahnung.....
 
Carina :)

Carina :)

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
Ich rate wirklich dazu, Kaninchen nicht frei im Garten rumlaufen zu lassen! Es gibt so viele Feinde, giftige Pflanzen, etc. Kaninchen gehören in ein abgesichertes Gehege. Selbst wenn der Garten eingezäunt ist, können sie ausbüchsen und von oben können Greifvögel perfekt Beute machen.

Bitte lest euch mal die Seite hier durch, da steht alles, was man wissen sollte und dort steht auch, wie man ein kaninchensicheres Gehege baut. ;) http://www.diebrain.de/k-draussen.html
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Doch!!! Sie hat eine Schutzhütte und auch genug Unterschlupfmöglichkeiten!!
Aber die nutzt sie im Moment nicht mehr..Also in der Nacht,weiß ich nicht wo sie schläft,weil dann seh ich sie nie.Ich denke,dass sie sich irgendwo drunter versteckt,anstatt in die Schutzhütte zu gehen:roll:
 
Carina :)

Carina :)

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
Sitzt sie denn in einem ausreichend gesichtertem Gehege oder "einfach so" im Garten?
 
**Häschenmamiii**

**Häschenmamiii**

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
1.605
Reaktionen
0
Ich hab das bei Khadija jetz so verstanden, dass sie frei im Garten ist....Ist sie über Nacht dann nicht i-wie im Stall "eingesperrt"? Weil meine Fly ist übern Tag draußen und über nacht in einem großen Holzstall....(selbstgebaut:lol:)
 
Carina :)

Carina :)

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
Wenn das wirklich so ist, rate ich ganz dringend, sie einzufangen, egal wie. Es kann wirklich viel passieren! Ich lege dir noch mal das hier ans Herz, bitte nimm es ernst. http://www.diebrain.de/k-draussen.html
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Ja sie ist frei im Garten,aber wie gesagt,wir haben den Garten durch 2 geteilt!..1.Teil für Pool und Garagen und 2.Teil für die Tiere(Kaninchen und Hunde) und zum Grillen oder so!^^
Nein die 'Schutzhütte' ist nicht zu.Sie kann rein und raus,wie sie will. Und einen Bau hat sie sich auch gebaut,aber da geht sie aufeinmal auch nicht mehr rein und hat ihn teilweise wieder zu gemacht.
Wenn ich sie fangen will,beißt sie immer in mein Hosenbein und will mich angreifen :(
@Carina: Jetzt ist es schon zu dunkel und ich seh nichts mehr..Ich hol sie auf jeden Fall morgen früh rein.
 
Thema:

Kaninchen frei im Garten?

Kaninchen frei im Garten? - Ähnliche Themen

  • Untergewicht bei jungen Kaninchen

    Untergewicht bei jungen Kaninchen: Hallo. Ich habe am Sonntag drei Kaninchen - Farbenzwerge - aufgenommen. Geboren sind sie wohl am 29.3.2020 - demnach aktuell 8 Wochen alt. Über...
  • Bauch von Kaninchen gluckert

    Bauch von Kaninchen gluckert: Hallo, Ich saß gerade im Kaninchenstall, als ich mitbekam dass der Bau von meinem Weibchen ab und zu laut gluckerte. Sie frisst normal, hoppelt...
  • Mein Kaninchen hat etwas wie Brüste

    Mein Kaninchen hat etwas wie Brüste: Hallo, Ich weiß ja das Kaninchen Zitzen haben. Aber irgendwie sind wie angeschwollen. Es gibt keine Rötungen drum herum und wenn ich es anfasse...
  • Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen

    Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen: Mein Löwenköpfchen-Bock Aki, hat am Ostersonntag 2020 die Diagnose E.c. bekommen. Der TA hat ihm seitdem jede Menge Medikamente gegeben und...
  • Hat das Kaninchen ein gebrochenes Bein?

    Hat das Kaninchen ein gebrochenes Bein?: Mein Kaninchen ist von ca. 1,55m gesprungen. Es hatte schonmal ein gebrochenes Bein, daher mache ich mir Sorgen. Ist das bedenklich? Wir haben ihn...
  • Ähnliche Themen
  • Untergewicht bei jungen Kaninchen

    Untergewicht bei jungen Kaninchen: Hallo. Ich habe am Sonntag drei Kaninchen - Farbenzwerge - aufgenommen. Geboren sind sie wohl am 29.3.2020 - demnach aktuell 8 Wochen alt. Über...
  • Bauch von Kaninchen gluckert

    Bauch von Kaninchen gluckert: Hallo, Ich saß gerade im Kaninchenstall, als ich mitbekam dass der Bau von meinem Weibchen ab und zu laut gluckerte. Sie frisst normal, hoppelt...
  • Mein Kaninchen hat etwas wie Brüste

    Mein Kaninchen hat etwas wie Brüste: Hallo, Ich weiß ja das Kaninchen Zitzen haben. Aber irgendwie sind wie angeschwollen. Es gibt keine Rötungen drum herum und wenn ich es anfasse...
  • Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen

    Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen: Mein Löwenköpfchen-Bock Aki, hat am Ostersonntag 2020 die Diagnose E.c. bekommen. Der TA hat ihm seitdem jede Menge Medikamente gegeben und...
  • Hat das Kaninchen ein gebrochenes Bein?

    Hat das Kaninchen ein gebrochenes Bein?: Mein Kaninchen ist von ca. 1,55m gesprungen. Es hatte schonmal ein gebrochenes Bein, daher mache ich mir Sorgen. Ist das bedenklich? Wir haben ihn...