Kater attackiert

Diskutiere Kater attackiert im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo erstmal, also wir haben einen Kater der ca 10mon alt ist und das Problem ist er kann in firsteinem Moment ganz lieb und verschmust sein und...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

teufelchen312

Registriert seit
07.03.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo erstmal,
also wir haben einen Kater der ca 10mon alt ist und das Problem ist er kann in
einem Moment ganz lieb und verschmust sein und in der nächsten sekunde fängt er an zu beissen und zu treteln vorallem greift er meine Freundinn an und wir wissen nicht worann das liegen könnte da wir beide ihn gut behandeln und viel spielen und schmussen mit Ihm. Machen wir was falsch??

lg aus dem Norden
 
07.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kater attackiert . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.549
Reaktionen
147
lebt der kater denn allein ?
kann sein das er einfach ploetzlich lust auf spielen bekommt und kater spielen schon etwas rauer ..
 
T

teufelchen312

Registriert seit
07.03.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
ja er lebt als einzel Kater vorallem hat er das öfters das er durch die Wohnung flitzt wie eine grosser
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.549
Reaktionen
147
vielleicht loest schon eine zweitkatze euer problem .. wenn er sich mit nem andren kater oder ner katze kabbeln kann, seid ihr nicht das opfer seiner attacken ..

unsre einzelkatzen (allesamt freigaenger) waren auch sehr auf uns bezogen was spielen anging .. als wir dann immer zwei hatten wurden wir schnell in frieden gelassen und der kumpel musste herhalten ..
 
T

teufelchen312

Registriert seit
07.03.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
naja kann man das Problem bzw sein Verhalten auch ändern ohne das man eine 2te Katze/er dazuholt? Vorallem verstehen wir nicht warum er eher meine Freundinn attackiert und mich nicht so doll??
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.549
Reaktionen
147
ich glaub nicht, dass ihr einen spielpartner ersetzen koennt, ohne dass er so "spielen" darf .. katzen brauchen das eben ..
grundsaetzlich sind katzen sehr gesellige tiere und brauchen einen artgenossen, um sich wirklcih kaetzisch verhalten zu koennen ..¨
daher bezweifle ich, dass ihr das ohne zweitkatze hinbekommt, ohne attacken zu leben ..
 
T

teufelchen312

Registriert seit
07.03.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
naja aber im moment ist eine 2te Katze einfach kein Thema weil unsere Wohnung ziemlich klein ist leider aber trotzdem Danke für deinen Tip aber weist du wieso er mehr aggresiver ist bei meiner freundinn
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.549
Reaktionen
147
es kann zufall sein oder sie geht einfach anders mit ihm um .. vllt bemerkt ihr ja mal das irgendetwas genau vor den attakten passiert .. vllt beruehrt sie ihn an einer bestimmten stelle oder ein geraeusch .. sicherheitshalber koennt ihr den kater auch mal vom tierarzt durchchecken lassen vllt hat er auch ein gesundheitliches problem was auch zu agrresionen fuehren kann - aber bei euch tippe ich wirklich eher darauf, dass einfach der spielgefaehrte fehlt - zumal er einzelkater und recht jung ist und es sich auch eher nach spielerischen attacken anhoert als richtig aggressive attacken ..
viel mehr platz braucht eine zweite katze eigentlich nicht - ein weiteres kaklo und noch ein koerbchen oder ein versteck mehr .. wo eine hinpasst passen auch zwei hin - aber vllt keine drei aber das ist ja nicht zwingend notwendig .. vielleicht ueberlegt ihr euch das wirklich noch mal im jungen alter ist eine vergesellschaftung viel leichter und euer kater wird es euch danken .. viele verhaltensauffaelligkeiten entstehen bei katzen leider durch einzelhaltung .. und besonders in der wohnung gehaltene tiere sollten unbedingt mind zu zweit sein ..
 
R

ruschelraschel

Registriert seit
05.03.2009
Beiträge
311
Reaktionen
0
ich schätze ihr seid katzen neulinge, als erstes würd ich euch raten euch genauestens über das verhalten von katzen zu informieren und auch bücher zu kaufen plus das internet genauestens zu durchforsten. Um es nicht zu verharmlosen aber auch nicht zu übertreiben.. katzen können gefährlicher sein als man denkt, besonders in unerfahrenen händen und ganz besonders wenn es dann eine wohnungskatze ist. Sie sind schwieriger als Hunde je sein können und sie zu verstehen dauert manchmal jahre. Sie sind auch nicht so erziehbar wie ein hund es ist, darüber muss man sich im klaren sein.. man hat nen Tiger zuhause, nur im Mini format ;) Diese attacken können allesmögliche sein, spiel, hass .. im schlimmsten fall sieht er dich als beute und versucht dich zu reissen.. 10 monate alt, da sollte dann auch kastriert werden falls er das nicht ist.. etc etc.. Wichtig ist für den anfang sofort damit zu beginnen die "katzensprache" zu verstehen, damit ihr euer verhalten dem tier anpassen könnt und die attacken nicht von haltungsfehlern kommen.
Im übrigen ists auch normal das der kater mehrmals täglich einfach wild herumrennt, vllt auch dabei ganz laut maunzt .. freiweg vllt je nach tapete die wand hoch klettert usw :D
 
Pichu

Pichu

Registriert seit
28.02.2007
Beiträge
1.532
Reaktionen
0
wie groß/klein ist denn die Wohnung? Unsere Wohnung ist auch nicht so groß (48m²)und es geht denoch.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hallo Teufelchen und willkommen im Forum!
So wie ich das jetzt herausgelesen habe, ist euer Kater alleine bei euch und nur in der Wohnung. Und außerdem grad 10 Monate alt. Falls er noch nicht kastriert ist, schließe ich mich: macht schnell einen Termin dafür. Sonst habt ihr demnächst vielleicht auch noch das Problem, dass er markiert, was wirklich extrem unangenehm ist. Und je nachdem, wie die "Attacken" ausfallen, sollte man auch gesundheitliche Ursachen ausschließen. Katzen reagieren häufig mit aggressivem Verhalten auf Schmerzen. In eurem Fall glaube ich allerdings auch nicht, dass es daran liegt, sondern wirklich daran, dass er keinen Katzenkumpel zum Balgen hat. Grade junge Kater spielen extrem grob, da kann Mensch einfach nicht mithalten ;). Katzen alleine in der Wohnung zu halten führt unglublich häufig zu Problemen und Verhaltensauffälligkeiten. Deswegen möchte ich dir auch ans Herz legen, noch mal über eine Zweitkatze nachzudenken. Ich selbst habe 6 Jahre lang eine Katzendame alleine in der Wohnung gehalten. Das geschah aus Unwissenheit und später, weil ein Vergesellschaftungsversuch fehlgeschlagen war. Je älter die Katze wird, umso schwieriger wird das ganze auch. In unserem Fall noch extremer, weil sie mit nicht mal 7 Wochen von ihrer Mutter wegkam und einen großen Teil der Sozialisierung dadurch verpasst hat. Wie alt war euer Kater, als er zu euch kam bzw. von der Mutter getrennt wurde? Das könnte auch ein Anhaltspunkt für seine Attacken sein. Im November haben wir noch mal einen Versuch mit einem kleinen Kater (15 Wochen damals) gestartet: siehe da, es klappte und ich habe heute 2 glückliche Miezen :D. Sie toben miteinander und die Kratzer an unseren Händen sind deutlich weniger geworden. Auch greift Tisha keine Besucher mehr an. Sie wird niemals mehr eine "Anfasskatze" werden und immer etwas problematisch bleiben; aber ihr Verhalten hat sich so sehr zum positiven verändert, dass ich ein riesengroßes schlechtes Gewissen habe, ihr so lange keine artgerechte Haltung ermöglicht zu haben :(.
In eurem Fall wäre eine Vergesellschaftung kein großes Problem (ein paar Tage nervliche Anspannung für euch halt), weil der Kater ja noch sehr jung ist. Es gibt nichts schöneres, als 2 Katzen im gemeinsamen Leben zu beobachten! Und eine Wohnung kann eigentlich gar nicht zu klein für 2 Katzen sein, wenn eine schon da ist.
Ihr könnt ihm einfach den Katzenpartner nicht ersetzen (nicht so mit ihm spielen wie eine andere Katze, ihn nicht putzen ;) usw.). Also: bitte denkt noch mal drüber nach! Er würde es euch danken!
 
T

teufelchen312

Registriert seit
07.03.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
also wir haben denn Kater mit 5Monaten bekommen er war ein draussen kater momentan wohnen wir in einer 1Zimmer Wohnung notgedrungen also hätten wir nicht wirklich viel Platz für 2Katzen.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ja, aber da wollt ihr ja nicht ewig bleiben, wie sich das anhört ;). Und das ist tatsächlich ernst gemeint: wo eine Katze Platz hat, haben auch 2 Platz. Wie viel qm habt ihr denn?
 
T

teufelchen312

Registriert seit
07.03.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
wir haben ca 30qm ich sag ja unsere wohnung ist nicht gerade gross und 2katzen wer hier wirklich zu viel vorallem brauchen die kleinen scheisser :) ja auch ne gute fläche zum spielen
 
Pichu

Pichu

Registriert seit
28.02.2007
Beiträge
1.532
Reaktionen
0
sagen wir es mal so die Nachbarin hatte 1 zimmer wohnung und 3 Katzen die ist wirklich nicht groß das ging auch. Würde mir das mit einer 2ten Katzen überlegen wenn es eine reine Wohnungskatze ist
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo erstmal,
also wir haben einen Kater der ca 10mon alt ist und das Problem ist er kann in einem Moment ganz lieb und verschmust sein und in der nächsten sekunde fängt er an zu beissen und zu treteln vorallem greift er meine Freundinn an und wir wissen nicht worann das liegen könnte da wir beide ihn gut behandeln und viel spielen und schmussen mit Ihm. Machen wir was falsch??

lg aus dem Norden
Hallo teufelchen,

Euer Katerchen ist 10 Monate alt, also im besten Sturm-und Drang Alter;)
Da wird gebissen, getreten, verprügelt, Kräfte gemessen was das Zeug hält.
Und wenn dafür kein Artgenosse zur Verfügung steht, dann muss eben "Mensch" dran glauben...
Ist der Schlingel denn schon kastriert? Sollte er eigentlich in dem Alter...

Ich kann eigentlich auch nur zu einer 2. Katze raten! 30 qm reichen völlig aus für 2 Miezen, zumal man ja jede Menge Gestaltungsmöglichkeiten "nach oben" hat, in Form von deckenhohen Kratzbäumen, Catwalks, Brettern und so weiter. Da vergrößert sich ja der Lebensraum...;)
Wichtig sind nur Rückzugsmöglichkeiten für jede Katze, wenn sie sich mal aus dem Weg gehen wollen, also auch Höhlen, Kartons, Körbe und ähnliches anbieten.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ihr würdet euch selbst und vor allem dem Kater einen echten Gefallen tun, wenn ihr eine zweite Katze dazu holt. Der Platz reicht auch meiner Meinung nach völlig aus und da du weiter oben geschrieben hast, dass ihr da nur "notgedrungen" wohnt, ist das ja wohl keine Sache von Dauer. 2 Katzen werden euch auch weniger bedrängen, als es eine tut, weil sie sich viel mehr miteinander beschäftigen.
 
T

teufelchen312

Registriert seit
07.03.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
das müssen wir jetzt wohl schauen aber jetzt im mom geht das einfach nicht denn der Platzmangel ist doch grafierend trotzdem danke für denn Tip
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ihr müsst das selbst entscheiden. Es sind nur lieb gemeinte Ratschläge und es wäre sehr schade, wenn ihr vielleicht hinterher nicht mehr mit eurem Kater zurechtkommt wegen Verhaltensauffälligkeiten :(.
 
T

teufelchen312

Registriert seit
07.03.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
wir haben jetzt festegestellt im moment ist es besser geworden denn wenn er die ersten Anzeichen gibt werden Arbeitshandschuhe angezogen und wir spielen dann ne Runde da kan er beissen und krallen mal schauen ob ihm das genügt auf langer sicht er ist aber ausgelassener geworden und danke nochmal
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kater attackiert

Kater attackiert - Ähnliche Themen

  • Kater attackiert mich

    Kater attackiert mich: Hallo, wie der Titel schon sagt, habe ich folgendes Problem mit meinem Kater: er kratzt, er beißt und lässt nicht locker. Er ist seit knapp 4...
  • Unsere katze attackiert kater nach tierartztbesuch

    Unsere katze attackiert kater nach tierartztbesuch: Also... unsere 3 katzen(kater,katze,kater) verstehen sich seit 2 Jahren. eigentlich richtig gut. schmusen,spielen ,gemeinsamer Fressnapf...alles...
  • Pflegekatzen

    Pflegekatzen: Ich habe eine Katze Flitzi,die 7 Jahre alt ist und als Freigängerin bei uns lebt. Wir haben eine Katzenklappe mit Chip so das sie selbst wählen...
  • Kater und Katze lassen fremden Kater ins Haus

    Kater und Katze lassen fremden Kater ins Haus: Hallo, seit 9 Wochen sind wir Besitzer eines Geschwisterpaares, männlich und weiblich, ein Jahr alt, beide kastriert. Sie sind unheimlich lieb und...
  • Komisches Verhalten beim Kater, Rolling Skin Syndrom?

    Komisches Verhalten beim Kater, Rolling Skin Syndrom?: Hallo Leute, mein Kater Kuscheli macht mir seit gestern Sorgen. Er ist ein Europäisch Kurzhaar und fast 11 Jahre alt. Im Januar 2020, war er für...
  • Ähnliche Themen
  • Kater attackiert mich

    Kater attackiert mich: Hallo, wie der Titel schon sagt, habe ich folgendes Problem mit meinem Kater: er kratzt, er beißt und lässt nicht locker. Er ist seit knapp 4...
  • Unsere katze attackiert kater nach tierartztbesuch

    Unsere katze attackiert kater nach tierartztbesuch: Also... unsere 3 katzen(kater,katze,kater) verstehen sich seit 2 Jahren. eigentlich richtig gut. schmusen,spielen ,gemeinsamer Fressnapf...alles...
  • Pflegekatzen

    Pflegekatzen: Ich habe eine Katze Flitzi,die 7 Jahre alt ist und als Freigängerin bei uns lebt. Wir haben eine Katzenklappe mit Chip so das sie selbst wählen...
  • Kater und Katze lassen fremden Kater ins Haus

    Kater und Katze lassen fremden Kater ins Haus: Hallo, seit 9 Wochen sind wir Besitzer eines Geschwisterpaares, männlich und weiblich, ein Jahr alt, beide kastriert. Sie sind unheimlich lieb und...
  • Komisches Verhalten beim Kater, Rolling Skin Syndrom?

    Komisches Verhalten beim Kater, Rolling Skin Syndrom?: Hallo Leute, mein Kater Kuscheli macht mir seit gestern Sorgen. Er ist ein Europäisch Kurzhaar und fast 11 Jahre alt. Im Januar 2020, war er für...