Steigen falsch beigebracht!!??

Diskutiere Steigen falsch beigebracht!!?? im Pferde Verhalten Forum im Bereich Pferde Forum; hallo, das ist eine frage an alle mein pflegeshetty chicki kann auf kommando steigen, doch ich kenne das so das pferde eighentlich auf "hopp"...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
hallo, das ist eine frage an alle
mein pflegeshetty chicki kann auf kommando steigen, doch ich kenne das so das pferde eighentlich auf "hopp" steigen, aber er steigt nur wenn mann dens trick hochzieht. Die BEsi meinte früher hätten sich 2 mädels um ihn
gekümmert und ihm es so beigebracht. Doch beim spazierengehen war er sehr frech und wollte vorrennen und hat faxen gemacht auf NEIn reagiert er eighentlich aber in dem moment nicht dan habe ich ihn nen ruck am strick verpasst (leicht!!!) dann dachte er er sollte steigen, aber das sollte eine bestrafung sein, er versteht es immr falsch! der ist bestimmt 8mal desswegen gestiegen:shock:

was meint ihr, er ist erst 4 jahre, kann mann es ihm noch umgewöhnen das er auf hopp springt?
oder sollte ich ihn anders bestrafen mit zurückschicken?
auf einen leichten klaps auf die schnauze hat er reagiert dann war es eighentlich gut, aber sowas mache ich nicht gerne!:(

wäre echt nett wenn ihr tipps hättet, da ich langsam denke das dies auch zu einer miesen unart werden kann!!!
lg, alexkik95
 
08.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Steigen falsch beigebracht!!?? . Dort wird jeder fündig!
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallo,

wir hatten doch erst letztens einen Thread bezüglich des Steigens. Da sieht man mal wieder, wie gefährlich diese Aktion eigentlich ist.

Nun, mit 4 kannst du ihm gewiss das Steigen abgewöhnen, allerdings musst du sehr konsequent dabei sein.
Wenn er steigen will (habe ich das richtig verstanden und er steigt beim kleinsten Rucken am Führstrick?), nimmst du eine Gerte und tippst ihn an der Hinterhand an, immer und immer wieder, wenn er es probiert.
Fange am besten in der Halle an, dort kann er dir nicht einfach wegrennen.
Irgendwann wird er verstehen, dass er trotz des Ruckelns am Strick (z.B. wenn du dir die Haare aus dem Gesicht streichen willst und den Strick aus Versehen annimmst) nicht steigen soll, sonst gibt es einen Klatsch auf die Hinterhand.

Schlagen auf die Nase ist gar nicht empfehlenswert (höchstens im Notfall!), da du das Pferd damit über kurz oder lang kopfscheu machen wirst.

Gruß
 
P

PumaKatze

Registriert seit
01.03.2009
Beiträge
55
Reaktionen
0
Ich denke auf jeden Fall kann man es ihm noch umgewöhnen, aber es dauert lange und erfordert Gedult, ich würde ihm auch keinen Klaps auf die Schnauze geben (ne schlechte Methode mit Pferden umzugehen) denk dir ne bessere Bestrafung aus und lob ihn sofort wenn er etwas richtig gemacht hat
Lg PumaKatze
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
ich würde ihm auch keinen Klaps auf die Schnauze geben (ne schlechte Methode mit Pferden umzugehen) denk dir ne bessere Bestrafung aus und lob ihn sofort wenn er etwas richtig gemacht hat
Eine schlechte Methode ist es in Ausnahmesituationen (und auch nur dann!) sicherlich nicht.
Beispiel: Am Führstrick rennt ein Pferd los, will angaloppieren, man ist im Begriff, mitgeschleift zu werden.
Dann darf man auch mal mit dem Führstrick auf die Nase klapsen!

Anbei: Alexkiki wollte wissen, was sie machen soll, mit einem "denk dir eine bessere Bestrafung aus" ist ihr sicherlich kaum geholfen. ;)

Mit dem Loben würde ich zunächst warten, vor allem bei unerfahrenen Reitern, die zum ersten Mal Verhaltensmuster korrigieren müssen, ist das eine Gradwanderung.
Lobt man zu früh -> das Pferd denkt, es sei für sein Fehlverhalten belohnt worden
Lobt man zu spät -> das Pferd versteht nicht, wofür es belohnt wurde

Loben setzt man am besten erst ein, wenn das Pferd sicherer geworden ist.

Und bitte, Alexkiki, lass' dir von einem erfahrenen Reiter bzw. RL helfen!

Gruß
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
danke erstmal,

das war auch nur ein ganz leichter klaps, ich will es ihm versuchen langsam anzufangen wenn er steigt hopp zusagen, und versuchen das er dann auch ohne ruck am strick steigt sondern dann nur auf hopp (das die blöde unart weggeht!) sonst ist er ja total brav aber ein bissl frech.

Ich wollte ja auch schon immer ein pflegeshetty haben das steigen kann *g* aber auf keinenfall so! Aber die mädels damals waren wohl froh das sie ihm sowas beigebracht hatten.

ich werde ihn wenn er frech ist mit zurückschicken bestrafen ( weil er gerne mal vorrennt) und versuchen den strick nicht hochzuziehen, geht nur nicht so leicht weil ich viel größer bin als er nämlich ich 170cm und er 95cm... dann zieht man den strick automatisch was höher, will ihm aber nicht wehtun desshalb auch lieber da sgute alte NEIN und zurückschicken!!;)

danke an alle tipps mehr wären auch noch besser:)


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

alexkiki95 schrieb nach 4 Minuten und 8 Sekunden:

Mit dem Loben würde ich zunächst warten, vor allem bei unerfahrenen Reitern, die zum ersten Mal Verhaltensmuster korrigieren müssen, ist das eine Gradwanderung.
Lobt man zu früh -> das Pferd denkt, es sei für sein Fehlverhalten belohnt worden
Lobt man zu spät -> das Pferd versteht nicht, wofür es belohnt wurde

Loben setzt man am besten erst ein, wenn das Pferd sicherer geworden ist.

Und bitte, Alexkiki, lass' dir von einem erfahrenen Reiter bzw. RL helfen!
danke brillenschlange, die Besi reitet schon viele jahre und ihr Bruder hat geheiratet und die frau ist RL *g* die kann ich ja auch mal fragen und das mit dem richtig loben habe ich jetzt so aufgenommen:

chicki zieht und wird frech ich bestrafe ihn angenommen zurückschicken udn Nein sagen. er wird versteht es und geht brav neben mir her dann komme ich und sage "brav" und lobe ihn oder "fein gemacht". und wenn er halt frech wird gebe ich mal lieber keinen ruck damit er es nicht falsch vrsteht und dekt er solle steigen!
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
chicki zieht und wird frech ich bestrafe ihn angenommen zurückschicken udn Nein sagen. er wird versteht es und geht brav neben mir her dann komme ich und sage "brav" und lobe ihn oder "fein gemacht". und wenn er halt frech wird gebe ich mal lieber keinen ruck damit er es nicht falsch vrsteht und dekt er solle steigen!
Genau.
Du musst zusehen, dass das Pferd den Zusammenhang zwischen Loben ("brav", "fein") und Tadeln ("nein!" "lass das!") versteht.

Gruß
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Na was soll man da noch sagen ;)

Ich würde es auch so machen. Wenn er steigt konsequent zurück schicken, und zwar sofort!

Noch ein Tipp, wenn dein Pferd anfängt zu kauen und den Kopf zu senken "denkt" er. Lass ihn dann ruhig ein wenig so stehen. Das ist ein gutes Zeichen.

Mit Konsequenz müsstest du das Problem auf jeden Fall hin bekommen.
Viel Glück.

Und noch was, manchmal ist es für das Verständis besser, wenn du ihn den Fehler machen lässt & ihn dann berichtigst. Nicht bei jedem Anzeichen sofort "bestrafen". Das würde er nicht verstehen.

LG
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
hey, ich war gestern wieder bei chicki und er ist ohne strick auf kommando hopp gestiegen :D *freu* hat er vorher nicht gemacht :)
diesmal war er beim spazieren viel lieber und vorallem ruhiger, lag aber auch daran das ich ihn ablongiert habe naja nicht wirklich ich hab schon mit ihm gearbeitet auch mit einer stange;) und er ist mir gefolgt wie so ein schoßhündchen XD ich bin gerand er kam hinterher gallopiert und hat freudenbuckler hinterlassen und wenn ich stehen geblieben bin ist er auch stehen geblieben *g*

Aber diesmal habe ich ihn mit zurückschicken und NEIN bestraft aber mit einem etwas lauterem ton das hat er dann auch besser verstanden;)

hoffe ich kriege es ihm noch umgewöhnt:) der erste schritt ist ja schon passiert (sozusagen:roll:)
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
hey, ich war gestern wieder bei chicki und er ist ohne strick auf kommando hopp gestiegen :D *freu* hat er vorher nicht gemacht :)
Warte mal!
Das heißt, auf der einen Seite trainierst du ihn, ohne Strick zu steigen, auf der anderen Seite willst du ihm diese Unart verbieten?
Das geht so nicht! Das Pferd wird niemals verstehen, weshalb es einmal bei "Hopp!" steigen darf und einmal nicht!
Entweder oder.

Gruß
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
nein du verstehst es falsch er soll auf hopp steigen ja aber nicht wenn ich den strick hochzieh das soll er nicht nur wenn ich HOPP rufe;) und als bestrafung werend des spazieren gehens rufe ich nicht hopp:roll: sondern sage NEIN und schicke ihn zurück;) Das wird er als bestrafung verstehen da brauche ich nicht den strick hochzuziehen das er denkt er solle steigen das darf er dann net halt nur wenn ich hopp rufe. Und ich habe ihm ja gesagt ich will es ihm UMGEWÖHNEN das er es halt anders macht und das mit dem strick seinlässt er soll ja auf kommando hören;)

lg
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Nein, du verstehst mich falsch:
Steigen kann so was von gefährlich werden, irgendwann ist es den Pferden egal, ob ein, in ihren Augen Idiot da "Hopp!" ruft oder eben nicht - sie steigen, steigen, steigen.
Und wenn du da drunter liegst, lachst du definitiv nicht mehr und freust dich über dieses Kunststück.

und als bestrafung werend des spazieren gehens rufe ich nicht hopp:roll: sondern sage NEIN und schicke ihn zurück;)
Ich denke, man kann aus meinem Post herauslesen, dass ich das auch nicht so meinte.

Mich ärgert dein Verhalten offen gesagt sehr, da du einfach nicht einsehen möchtest, in welcher Gefahr du dich befindest, wenn du so unkonsequent bist und dich einerseits an deinem steigenden Pferd erfreust, andererseits aber irgendwie doch nicht willst, dass es steigt.

Pferde denken nicht so wie Menschen, ihnen ist es wurscht, ob da jemand am Strick zieht oder "Hopp!" ruft oder sonstwie "den Affen macht" - begreife das, du schwebst in Gefahr!
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
hey brille,

ja du hast einerseits recht, und was machen die die auch zirkus mit ihren shettys machen wie steigen auf kommando hopp?? Solte ich vielleicht doch lieber andere zirkuslektionen mit ihm machen wie kompliment??
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hör zu, im Zirkus sind die Leute Profi's. Ebenso wie die Leute beim Film - das sind Illusionen, zirzensische Lektionen können gewaltig in die Hose gehen, wenn man sie nachlässig beibringt (was bei Anfängern in diesem Bereich natürlich normal ist).

So weit ich weiß, reitest du das Pferd doch, oder?
Stecke dir dort deine Ziele, anstatt dein Pferd für dich persönlich zur Gefahrenquelle zu machen. Versuche z.B., eine A-Dressur zu reiten und wenn du dies schaffst, wirst du dich bestimmt mehr freuen, als wenn du irgendwann im Krankenhaus mit einem gebrochenen Arm liegst.

Oder reite einfach mal aus, übe dich in der GHP, veranstalte mit Freundinnen Ponyspiele (da gibt's auch ein Buch zu, kann dir den Titel und den Autor gerne raussuchen).

Guß
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
naja ich reite es nicht! es ist mein pflegeshetty und nur 95cm groß!! Ich mache Bodenarbeit mit ihm und longiere es und gehe spazieren aber weil er steigen halt schon konnte wollte ich es halt mit ihm machen und es ihm halt umgewöhnen das er auf hopp springt und das mit dem strick sein lässt... aber wenn es gefährlich werden kann lasse ich es lieber und beschäftige ihn anderer seits!!

Aber er ist sehr klein und wenn er steigt ist es nicht wirklich hoch weil er generell nicht groß ist^^ dagegen ist mir mal ein 180cm pferd gestiegen ohoo...:shock:.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
[...] und es ihm halt umgewöhnen das er auf hopp springt und das mit dem strick sein lässt... aber wenn es gefährlich werden kann lasse ich es lieber und beschäftige ihn anderer seits!!
Genau, das ist der richtige Ansatz. Obwohl er "nur" 95cm groß ist, kann das trotzdem gefährlich werden. Eine Minipony hat mir mal einen schönen Handgelenkbruch beigebracht. ;)

dagegen ist mir mal ein 180cm pferd gestiegen ohoo...:shock:.
Als du draufsaßest?

Steigen ist, wie gesagt, eine Unart, die man so schnell wie möglich unterbinden bzw. gar nicht fördern sollte.

Gruß
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ja, siehst du.
Und dann mutwillig dem Pony noch solche Tricks beibringen, wo du doch schon das Negativbeispiel am eigenen Leib erfahren musstest? :eusa_eh:

Viel Glück!
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
Ja, siehst du.
Und dann mutwillig dem Pony noch solche Tricks beibringen, wo du doch schon das Negativbeispiel am eigenen Leib erfahren musstest? :eusa_eh:

Viel Glück!
nene er konnte das schon vorher auf kommando. Aber dies war keine unart er hat es halt nur dann gemacht wenn man den strick hochgezogen hat. Da dachte ich in erster linie es wäre eine unart aber die Besi hatte es mir dann ja auch erklärt. Es war von ihm nicht böse gemeint er hat dann halt nur gedacht er müsste jetzt steigen. Aber mich hat dann halt gewundert auch das er am freitag ohne strick auf hopp gestiegen ist:eusa_think:. Naja war heute bei den Ponys und hab es seingelassen:D. dafür habe ich ihn ja longiert und geputzt *g* nägstes mal gehe ich mit ihm auch wieder spazieren:).

lg.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Das weiß ich schon, allerdings artet das schnell in eine Unart aus: Man ruckt am Strick -> Pferd steigt.
Dass das Pferd das nicht böse, ist klar. Allerdings ist Weben ja auch eine Unart. Allerdings, und das ist das Entscheidene, geht jede Unart nur und wirklich nur vom Menschen aus! Das Tier wird das, was der Mensch daraus macht!


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Brillenschlange schrieb nach 1 Minute und 31 Sekunden:

auch das er am freitag ohne strick auf hopp gestiegen ist:eusa_think:.
Das meinte ich ja bereits, dass er es bald nicht mehr unterscheiden kann.

Gegenfrage: Wieso hast du dann überhaupt "Hopp!" gerufen. Ich würde diesen ganzen Mist erstmal vollständig weglassen - einerseits reizt du dein Pony, andererseits willst du es ihm abgewöhnen (wie ich es ja schonmal erklärte).
Sei konsequent!
Erst dann wirst du irgendwann Erfolge sehen.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Steigen falsch beigebracht!!??

Steigen falsch beigebracht!!?? - Ähnliche Themen

  • Steigen unterbinden ? Turnier und Ausreiten

    Steigen unterbinden ? Turnier und Ausreiten: Hallo :) Ich habe seit über 1 Jahr ein neues Pony und immer das selbe Problem..wenn es ihn nicht schnell genug geht dann steigt er. Zuerst klein...
  • Steigen und bocken

    Steigen und bocken: Hey ich hab bis jezt so gute Antworten von euch bekommen und brauch noch mal euren Rat. Mein Pony Justin ist 16 Jahre alt und ein Welsh Cop A...
  • steigen

    steigen: mein 6 jahre alter wallach, denn ich als rb habemahct mir kopfzerbrechen! wenn im was nicht passt, fängt er an rückwärts zu laufen! gibt man dann...
  • Was mache ich falsch? Hengst beisst.

    Was mache ich falsch? Hengst beisst.: Hi.... Also ich hab seit ca 2 Monaten ein neues Pony er ist ein Hengst und ist ca. 3 Jahre alt..Seit ein Paar wochen fängt er an zu beisen wenn...
  • Ähnliche Themen
  • Steigen unterbinden ? Turnier und Ausreiten

    Steigen unterbinden ? Turnier und Ausreiten: Hallo :) Ich habe seit über 1 Jahr ein neues Pony und immer das selbe Problem..wenn es ihn nicht schnell genug geht dann steigt er. Zuerst klein...
  • Steigen und bocken

    Steigen und bocken: Hey ich hab bis jezt so gute Antworten von euch bekommen und brauch noch mal euren Rat. Mein Pony Justin ist 16 Jahre alt und ein Welsh Cop A...
  • steigen

    steigen: mein 6 jahre alter wallach, denn ich als rb habemahct mir kopfzerbrechen! wenn im was nicht passt, fängt er an rückwärts zu laufen! gibt man dann...
  • Was mache ich falsch? Hengst beisst.

    Was mache ich falsch? Hengst beisst.: Hi.... Also ich hab seit ca 2 Monaten ein neues Pony er ist ein Hengst und ist ca. 3 Jahre alt..Seit ein Paar wochen fängt er an zu beisen wenn...