Arthrose was hilft dagegen?

Diskutiere Arthrose was hilft dagegen? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hey, Lilo hat schon länger Arthrose, es ist uns vor 4 Jahren (wie sie ca. 2-3 war) beim Sport (Agility) aufgefallen, dass sie humpelt und die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Babyboo

Babyboo

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
306
Reaktionen
0
Hey,
Lilo hat schon länger Arthrose, es ist uns vor 4 Jahren (wie sie ca. 2-3 war) beim Sport (Agility) aufgefallen, dass sie humpelt und die Hürden nicht mehr
springen kann.
Seit dem wissen wir es und machen natürlich auch keinen Sport mehr. In den letzten Jahren war alles normal, hat nicht mehr gehumpelt und war auch nicht steif in den Gelenken.
Aber seit ein paar Tagen merk ich zunehmend das sie wenn sie aufsteht ziemlich steif ist und auch ab und zu humpelt. Wir geben ihr schon Traumel Tabletten. Wisst ihr vll. was noch helfen könnte?
Weil ganz so alt ist sie ja noch nicht mit 6.^^
Freu mich auf Antworten.
 
08.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
F

florett

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
939
Reaktionen
0
Hallo,
leider ist Arthrose sehr schmerzhaft,und wenn sie so dolle Schmerzen hat,würde ich überlegen auch mit Medikamenten vom Doc Eurem Hund das Leben zu erleichtern.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das meine Schäferhündin seit ihrem 2. Lebensjahr schwere Medikamente bekommen hat und alle 6 Wochen eine Kortisonspritze,da sie sonst kaum laufen konnte.
Ihr hatte ein Rottweiler als sie 6 Monate alt war ein Bein gebrochen,und das ganze Knie Zertrümmert.
Sie ist 13 Jahre alt geworden,trotz der andauernden Medikation.

Aber vielleicht gibt es ja noch mehr Tipps ,
ich wünsche Euch alles Gute...
 
Babyboo

Babyboo

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
306
Reaktionen
0
Ja als wir beim TA waren hat er ihr so ein Pulver mir Muschelkalk oder so verschrieben!
Bei ihr ist es auch oft so schubweiße und wenn wir ihr eben dann Traumel geben gehts wieder weg...
Müssen jetzt mal schaun obs wieder weggeht, wenn nicht dann halt wieder zum TA.
Danke für deine Antwort :)
 
W

waterflea

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
527
Reaktionen
0
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber bei uns am Teich hinterm Haus war im Sommer immer eine Frau mit Schäferhund, ich glaube, der hatte Arthrose. Er ist dann immer ins Wasser, da das wohl ein wenig gelindert hat. Ist im Winter natürlich nicht so toll, zu kalt.
Sie kommt nicht mehr, weil sie von uns mal angesprochen wurde, dass der Hund an die Leine muss (Groooßes Schild in der Einfahrt). Passte ihr wohl nicht.
 
Babyboo

Babyboo

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
306
Reaktionen
0
Danke für die Hilfe :)
Bloß leider geht mein Hund nicht schwimmen, sie geht nur soweit ins Wasser, solange sie stehen kann. Wär sicher super für die Gelenke. :(
Bin gespannt ob noch wer Erfahrungen damit hat!
Lg
Angi
 
W

waterflea

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
527
Reaktionen
0
Schwimmen ging der Hund auch nicht. ich schätze mal wie beim Wassertreten die Bewegung allein im Wasser half wohl schon ein wenig.
 
Babyboo

Babyboo

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
306
Reaktionen
0
Aso, ja danke, des werd ich dann wenns mal endlich wärmer wird öfters machen. :)
 
NcsF

NcsF

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
910
Reaktionen
0
Hallo,

gegen Arthrose an sich gibt es kein Mittel, man kann das Voranschreiten nur verzögern und die momentane Beweglichkeit beibehalten (geringfügig verbessern) und dem Hund den Schmerz nehmen.
Um das ganze zu verzögern helfen Mittel wie Canosan, Canicox etc.
bei einer akuten Arthritis würde ich immer Schmerzmittel wie Rimadyl (Metacam...) geben, das lindert auch die Entzündung (man fängt mit der hohen Dosis an und schleicht dann in wochenschritten aus, so das man nur noch geringe Mengen geben muss). Homeophatisch kann man akut Traumeel geben, und Zeel für das Chronische geschehen.
Um die Wirkung von den Gelenkszusätzen zu verbessern (damit der Knorpel perfekt versorgt wird) kann man eine Catrophen vet kur machen.
ansonsten bleibt noch die Möglichkeit einer Blutegeltherapie und Akupunktur.

Wichtig ist das man den Hund passiv durchbeẃegt, dabei geht man nie weiter wie der Hund es zulässt (nach fest kommt ab;)) viele mögen auch die Anwendung von wärme, also Rotlicht oder Körnerkissen auf die betr. Stellen.
Massagen wären auch schön, um vorallem auch die anderen Bereiche zu entlasten.
Schwimmen muss nicht unbedingt sein, da es keine physiologische Bewegung für den Hund ist, bzw. sollte das Wasser auch Warm sein (bei einem Unterwasserlaufband beträgt die optimale Temp. 28-32 grad, so etwas findet man nur selten bei uns in irgendwelchen seen;) )
Grundsätzlich gilt das Laufen im Wasser immer gesünder ist als das Schwimmen, es kommt bloß auf die Höhe des wassers an, knapp über die Ellbogen wäre in deinem Fall perfekt. So trägt der Hund nur 80-90% seines Körpergewichtes, kann aber alle seine physiologischen Bewegungen durchführen und trainieren.

Gruß NcsF
 
B

bluebird09

Registriert seit
07.03.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,

Grünlippenmuschelpulver kann auch helfen. Ich würde da aber auf ein Produkt zurückgreifen, wo es wirklich hochdosiert drin ist und möglichst nicht so viel anderes zeug. Ingwer und Teufelskralle können auch viel bewirken, genauso wie MSM.

LG
Karin
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Arthrose was hilft dagegen?

Arthrose was hilft dagegen? - Ähnliche Themen

  • Canosan hilft Laika bei Arthrose

    Canosan hilft Laika bei Arthrose: Hallo Ihr Lieben, wie einige von Euch vielleicht schon wissen,hat Laika, mein 7jähriges-Labbi- mädchen seit Jahren Arthrose an den Ellbogen.Es ist...
  • unsere Lea kann jeden Tag schlechter laufen....Arthrose?

    unsere Lea kann jeden Tag schlechter laufen....Arthrose?: Hallo zusammen, ich habe mich zum ersten mal in so einem Forum angemeldet, weil ich denke, es sind sicher auch Leidensgenossen hier, mit denen ich...
  • Arthrose mit 4,5 Jahren im Ellbogen - Dürfen wir noch Sport machen?

    Arthrose mit 4,5 Jahren im Ellbogen - Dürfen wir noch Sport machen?: Hallo ihr Lieben, Ich weiß ihr habt lang nichts von mir und Finn gehört... Jetzt melde ich mich mit einem Thema was mich sehr beschäftigt. Von...
  • Spätes Stadium der Arthrose Erfahrungen

    Spätes Stadium der Arthrose Erfahrungen: Hallo ihr Lieben, Meine Silver ist jetzt stolze 18 Jahre alt und leidet an den alterstypischen Wehwehchen. Auch unteranderem Arthrose. Bisher...
  • Arthrose beim jungen Hund

    Arthrose beim jungen Hund: Hallo :) Ich möchte mir hier einwenig Hilfe und Informationen holen aber erstmal von Anfang an: Seit gestern habe ich eine wunderschöne...
  • Ähnliche Themen
  • Canosan hilft Laika bei Arthrose

    Canosan hilft Laika bei Arthrose: Hallo Ihr Lieben, wie einige von Euch vielleicht schon wissen,hat Laika, mein 7jähriges-Labbi- mädchen seit Jahren Arthrose an den Ellbogen.Es ist...
  • unsere Lea kann jeden Tag schlechter laufen....Arthrose?

    unsere Lea kann jeden Tag schlechter laufen....Arthrose?: Hallo zusammen, ich habe mich zum ersten mal in so einem Forum angemeldet, weil ich denke, es sind sicher auch Leidensgenossen hier, mit denen ich...
  • Arthrose mit 4,5 Jahren im Ellbogen - Dürfen wir noch Sport machen?

    Arthrose mit 4,5 Jahren im Ellbogen - Dürfen wir noch Sport machen?: Hallo ihr Lieben, Ich weiß ihr habt lang nichts von mir und Finn gehört... Jetzt melde ich mich mit einem Thema was mich sehr beschäftigt. Von...
  • Spätes Stadium der Arthrose Erfahrungen

    Spätes Stadium der Arthrose Erfahrungen: Hallo ihr Lieben, Meine Silver ist jetzt stolze 18 Jahre alt und leidet an den alterstypischen Wehwehchen. Auch unteranderem Arthrose. Bisher...
  • Arthrose beim jungen Hund

    Arthrose beim jungen Hund: Hallo :) Ich möchte mir hier einwenig Hilfe und Informationen holen aber erstmal von Anfang an: Seit gestern habe ich eine wunderschöne...