Karthäuser Katzen?

Diskutiere Karthäuser Katzen? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hat jemand Ahnung von denen? Eine Verwandte zieht jetzt in eine Wohnung (eine "kleine" Wohnung mit eben mal 140 qm!), nachdem sie nach dem Tod...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.069
Reaktionen
34
Hat jemand Ahnung von denen?

Eine Verwandte zieht jetzt in eine Wohnung (eine "kleine" Wohnung mit eben mal 140 qm!), nachdem sie nach dem Tod ihres Mannes 2004 allein im Haus gelebt hat. Und sie wünscht sich wieder ein Haustier, weil es ja doch so einsam sei, wenn sie allein nach
Hause kommt - früher hatte sie immer Hunde. Und irgendwer hat sie jetzt beschwatzt, daß sie dann unbedingt eine Karthäuser nehmen soll. Und nachdem ich ja der familienanerkannte Katzenexperte bin *g* wurde natürlich die Frage über diese Katzen an mich weitergegeben. Und zum allerersten Mal bei einer Frage über Katzen mußte ich quasi mit den Achseln zucken und stammelte nur was von "äh ja, ich glaub das sind Kurzhaarkatzen"... aber sonst?? Bei Google find ich auch nix sinnvolles auf die Schnelle, ich lande nur bei Züchtern - und meistens bei Züchtern von BKH und Karthäusern - haben die also was miteinander zu tun??

(und bitte keine Diskussion zu "muß es unbedingt eine Rassekatze sein" - ja, muß es bei ihr. Bzw. einen Trumpf bzgl. "normaler" Katze hab ich - nämlich falls es (vermutlich wird es auch so) eine Freigängerkatze werden soll. Aber erstmal muß das Thema Karthäuser abgefrühstückt werden....).
 
09.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
sandra8901

sandra8901

Registriert seit
15.10.2007
Beiträge
366
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin selbst Kartäuserbesitzerin und kenne mich ganz gut aus.

Im deutschen Sprachgebrauch herrscht hierüner ein großes Mißverstädnis. Den der eigentliche Kartäuser (Chartreux? oder so) gibt es fast nur noch in Frankreich, das ist eine eigene Rasse und recht teuer, bahe eine Freundin die hat für Ihren wirklichen 1600 bezahlt.

In deutschland spricht man von Britisch Kurzhaar blau, das sind unsere Kartäuser ich habe auch so einen und habe für den 500 bezahlt.

Die Kopfform der beiden unterscheidet sich doch deutlich. Wobei mir unser deutscher britisch Kurzhaar besser gefällt. Den Französischen gibt es sogar manchmal als Langhaar, diese neigen allerdings zu überzüchtigten Fehlern.

Beide, vor allem die BKH haben ein angenehmes Gemüt und einen starken Charakter. Meiner ist sehr verschmust, wenn er will. Aber er will oft. Sie hören sehr gut und passen sich gut bestimmten Umgebungen an. Meiner ist ein halber Resiekater und pendelt oft mit mir zwischern zwei Wohnungen, das hat bisher keinen Schaden verursacht und er fühlt sich überall wohl.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich glaube viele BKH-Züchter geben ihre "blauen" Tiere als Kartäuser aus, obwohl es gar keine sind. Da gibt es wohl einerseits Unterschiede im Fell und die Augen machen viel aus (bei der BKH ja kreisrund, bei der Kartäuser halt mehr schräg, wie richtige Katzenaugen eben ;). Soweit ich weiß, stammt die kartäuser ursprünglich aus Frankreich, heißt eigentlich "Chartreux" und wurde viel mit den BKH gemischt. Vielleicht bringt es dich weiter mal nach Chartreux zu googeln. Charaktermäßig sind das glaube ich eher die absolut ruhigen und gelassenen Tiere. Ich kenne einen Züchter bei uns vor Ort, der aber eher in die Kategorie Vermehrer fällt :(.
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Der Originalname der Rasse Karthäuser ist Chartreux.
Und die echten Chartreux haben mit den blauen BKH´s nichts gemein.
Sie sind an sich Franzosen, keine Briten.

Anfang 1970 wurden die Charteux und die blauen BKHs unter dem gleichen Namen Karthäuser zusammengefasst, da auf Grund des 2. Weltkrieges in Ermangelung an Rassekatzen beide Rassen gekreuzt wurden.
1977 wurde die Rasse Chartreux von der FIFe wieder als eigenständige Rasse anerkannt und eine Kreuzung der französischen Chartreux mit den blauen BKHs ist nicht mehr gestattet.
Offiziell nach dem FIFe darf sich nur noch die Rasse Chartreux "Karthäuser" nennen.
Die blauen BKHs dürfen eigentlich nicht so bezeichnet werden.
"Freie" Züchter nennen ihre blauen BKHs dennoch Karthäuser, da sich ein "Karthäuser" besser verkaufen lässt, als eine "ordinäre" blaue BKH.

Will man also eine richtige Chartreux haben, sollte man sich vorher bei dem Züchter gut informieren und anhand der Stammbäume (denn die seriösen Züchter haben ja sowas) kontrollieren, ob es sich bei seinen Katzen um Chartreux oder BKHs handelt.
Auch wenn der Züchter in einem Verein ist, der die Standards der FIFe vertritt, kann man das als positiven Anhaltspunkt sehen, dass es sich um echte Chartreux handelt.

Wenn man sich Bilder ansieht von Chartreux und BKHs erkennt man eig. sofort, dass es zwei völlig unterschiedliche Katzen sind, die nur die gleiche Farbe haben.
Ich finde die Chartreux sind nicht so "bullig" aus wie die BKHs.
Der Kopf ist nicht so rund wie bei einer BKH und sie sind etwas kleiner und leichter.

Was den Freigang angeht.
Ok, so ne original Chartreux wird bei einem ordentlichen Züchter sicher ihren Preis haben (mehr als eine BKH!!), aber auf Grund ihres dichten Fells und kräftigen Körpers eignet sie sich eigentlich gut für den Freigang.
Sie würde sich sowohl im Sommer wie Winter draußen wohl fühlen ohne zu frieren.

Chartreux sind sehr anhänglich und intelligent.
Weswegen sie auch beschäftigt werden wollen.
Also gilt grad hier wieder, nicht alleine halten.

Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Chartreux
und hier viele Infos über Geschichte und die Zucht der Chartreux
http://www.kartaeuser.net/

Und zum Vergleich der Bilder hier die BKHs
das erste Bild von dem blauen BKH Jungen mit dem ersten Bild der Chartreux vergleichen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Britisch_Kurzhaar
 
Davi79

Davi79

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
1.781
Reaktionen
0
Soarya: danke für Links Wikipedia, wie meine Pussy hat ja Mischling und Tabby-fellchen, echt hammer.

Zufall, habe ich schon Internet Adresse gefunden, aber geht leider hier nicht dürfen zu geben. Aus Spanien haben auch viele BKHs Katzen und schon fast alle Karthäusern reservieren. :eusa_doh:
 
P

PumaKatze

Registriert seit
01.03.2009
Beiträge
55
Reaktionen
0
Die Karteuser hat ihr eigenes, typisches Erscheinungsbild, das nich mit der Russisch Blau zu verwechseln sein sollte. Kater sind deutlich größer als Katzen. Robuster und musklöser Körperbau. Gelassen, gelehrig, menschenbezogen, anpassungsfähig. Sie lässt sich an Katzenleinen gewöhnen(vor allem als Hauskatze gezüchtet).
Lg PumaKatze
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.069
Reaktionen
34
Danke, ihr seid super!! :)

Was den Freigang angeht.
Ok, so ne original Chartreux wird bei einem ordentlichen Züchter sicher ihren Preis haben (mehr als eine BKH!!), aber auf Grund ihres dichten Fells und kräftigen Körpers eignet sie sich eigentlich gut für den Freigang.
Sie würde sich sowohl im Sommer wie Winter draußen wohl fühlen ohne zu frieren.
Da war mein Gedankengang eigentlich eher, daß so eine Rassekatze wohl schneller verschwindet als eine "normale" WaStraWie?! Außer Nacktkatzen sind m.M. nach alle Katzen soweit draußen überlebensfähig - und wenn's ihren zu kalt ist bleiben sie ja eh drin ;)
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Schon klar, insbesondere da eine echte Chartreux ja doch um einiges teuer ist als die BKHs.
Habe leider nur eine Züchterseite gefunden, wo nen Preis stand.
Da wurden die Kitten für 720€ abgegeben.
Wäre ja schade drum, wenns dann überfahren wird, mal krass ausgedrückt.
Viele Züchter geben ihre Kitten aber eh nicht ab, wenn sie ungesicherten Freigang kriegen sollen (aber allgemein, nicht nur bei der Chartreux).
Das ist ihnen nämlich auch zu schade, nicht wegen des Geldes, sondern wegen der Zeit und Liebe die sie für die Aufzucht der Kitten "geopfert" haben.
Am liebsten sind ihnen ein gesicherter Balkon, oder sogar der Spaziergang an der Leine, wie PumaKatze schon sagte.
Chartreux sollen sich das wohl tatsächlich recht gut gefallen lassen.

Ich könnte eh meine Katzen nicht in ungesicherten Freigang entlassen, da hätte ich zuviel schiss.
Egal obs sich um Destiny oder Joy handelt.
 
Viviana.

Viviana.

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
4.404
Reaktionen
0
Also wir haben auch einen Kartäuser.Der ist ganz toll,super lieb und anänglich.Er erzählt sehr viel,nervt aber nicht. Was das Rausgehen anbelangt ist er recht zimperlich,wenns kalt ist bleibt er lieber drin. Aber er geht nie lange oder weit weg,höchstens 2Gärten weiter oder auf das Feld. Also ich kann sie wärmstens empfehlen, sind tolle Tiere!:clap:
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.069
Reaktionen
34
Ich war noch nicht in der neuen Wohnung meiner Tante, aber soweit ich weiß hat sie da wohl einen großen Garten... aber ob sie den absichern wollen würde? Mal abwarten... Leinenspaziergang wär für sie wohl nix, da sie ihr Leben lang bis vor 9 Jahren Hunde hatte kann sie sich da sicher nicht auf die Bedürfnisse einer Katze umstellen. Ich glaub ich muß mich einfach mal gemütlich mit ihr zusammensetzen. Oder sie am besten gleich zu mir einladen, damit sie merkt, wie toll eigentlich überhaupt ZWEI Katzen sind :eusa_whistle:

(meine beiden würde ich auch nie in ungesicherten Freigang lassen - Ferdl ist so ein Trottel daß er binnen Minuten irgendwo eingesperrt wäre, und Lilly würde mit jedem mitlaufen....)
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Den letzten Vorschlag find ich am besten...
Einladen, ihr Ferdl und Lilly vorführen, ihr erzählen wiiiiie schlecht sie es doch vorher hatten - überhaupt, Tierschutzkatzen - und dann erwähnen, dass ja gerade jetzt wieder so viele arme Kitten im TH abgegeben werden und überhaupt...
Außerdem wolltest du ja eh hin um Futterspenden abzugeben (einfach behaupten :mrgreen:) und ob sie nicht ganz unverbindlich mal mitkommen will... :eusa_whistle:
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Also ich selbst habe keine Erfahrungen mit Karthäusern, ich nehme ja immer nur die "Null-acht-fuffzehn" Notfallmiezen;)

Aber frühere Nachbarn meiner Eltern haben einen solchen Kater, und eigentlich schwärmen sie immer nur: "er ist wie ein Hund und will überall dabei sein". Sprich, er ist wohl extrem anhänglich.

Allerdings ist der Kater auch leider sehr krankheitsanfällig und Dauergast beim TA. Aber das muss ja nicht unbedingt was mit Karthäuser zu tun haben.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.069
Reaktionen
34
Hach ja... heute habe ich erfahren, daß sie wohl 2 Chartreux-Katzen kennt, die sie auch echt toll findet - aaaaber sie haaren ihr zu sehr. Also keine Katzen... nu ja, wenn's daran scheitert ist's echt besser für die Katzen! Sie hatte ja früher Hunde - Boxer. Und Katzen mit Boxer-ähnlichem ganz-kurz-Fell fallen mir irgendwie echt nicht ein... euch? versteht mich nicht falsch, sie mag an den falschen Punkten pingelig und anspruchsvoll sein, aber WENN sie sich für ein Tier entschieden hat geht sie mit dem durch dick und dünn, insofern weiß ich, daß sie von ihren "Grundanlagen" her durchaus eine gute Katzenmami wäre... ihre Boxer wurden damals schon (also ab Ende der 70er Jahre!) gebarft, und ihre 2. Boxerhündin war z.B. eine Ex-Zuchthündin im Alter von 7 Jahren (auch das ist für einen Boxer schon sehr fortgeschritten), die bei ihr ihren Lebensabend verbringen durfte. Also sie hat das Herz schon am rechten Fleck...
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hm, in dem Fall ist die Entscheidung gegen Katzen wohl besser. Angeblich sollen Maine Coons ja auch weniger haaren, aber irgendwie ist das jetzt grad im Fellwechsel gar nicht zu bemerken ;).
Ich hatte vor einigen Wochen mal einen Bericht über eine Katzenrasse gesehen, die so leicht gewelltes Fell hatte (Terrier ähnlich) und super auch für Allergiker geeignet wäre, weil sie wenig haart. Aber ich komme grad nicht auf den Namen; wenn mir das noch einfällt, sage ich dir Bescheid.

P.S.: Jetzt ist es es mir doch eingefallen, die heißen "La Perm"!
 
BKH-BLH

BKH-BLH

Registriert seit
25.11.2008
Beiträge
38
Reaktionen
0
ich habe eine BKH und eine BLH Mix...

Loui ist der BKH...ein ganz ruhiger gemütlicher aber nicht sehr verschmust, irgendwie mag er das nicht.Vorsichtig und aufmerksam zeichnet seinen Charakter.Wobei Leo die BLH Mix ist und sie ein ganz anderes Wesen hat.Agil, frech, kess und teilweise sehr kratzbürstig aber....sowas von verschmust...Wahnsinn...

Loui hat einen ganz lieben und weichen Blick, einen runden Kopf und einen dicken Schwanz, das sind so die Merkmale von BKH. Kartäuser sind eher elegant und schmäler als BKH. Haben nicht so einen runden Kopf und auch der Schwanz ist ne ganze Ecke dünner.
Anfangs sagte man mir auch, ich habe einen Kartäuser...bis ich mich dann schlau gelesen habe :)

Loui ist der jenige von beiden der rauß darf. Leo ist 1. noch zu klein und 2. lässt man so eine katze nicht raus. Hab so ne Katze noch nie drausen gesehen.
Ich dachte immer, wenn es reine Wohnungskatzen sind, merkt man den Jahreswechsel, was das Fell angeht, nicht sooo sehr. Aber ich wurde eines besseren belehrt. Leo, die Wohnungskatze verliert genauso viel Fell wie Loui, der draussen rum stolziert.
Manchesmal nervt es mich schon, überall die Haare zu finden. Egal ob an Kleidung oder auf dem Tisch, auf dem Sofa oder im Teppich.
Aber das habe ich vorher gewusst. Also kommt der Staubi und es wird bereinigt....

Wenn jemand zu empfindlich ist, was die Haare angeht, dann sollte man sich wohl eher keine Katze holen.
Und ich denke, egal welche Sorte von Katze oder auch Hund...Sie haben Fell und das wird man immer merken an den Spuren auf Couch, Teppich und Kleidung. Da kann das Fell noch so kurz sein...meine meinung...
 
JustChaos

JustChaos

Registriert seit
17.04.2008
Beiträge
125
Reaktionen
0
also ich hab da wohl so'n mischmasch-exemplar. die im tierheim meinten, es sei ein kartheuser-mix -- anscheinend hab ich also doch einen bkh-mix :D
hab jetzt hier schon einiges gelesen wo ich meine perla vom charakter wieder finde :D sie ist eine echte dame, is extrem anhänglich (deswegen hab ich bei freigang auch immer schiss, die rennt jedem hinterher), hat ein gaaaanz schnuffig-weiches-wuscheliges fell und eben eine andere kopfform, nich so länglich. und kreisrunde kulleraugen. und einen ganz dicken puscheligen schwanz.
also für eine alleinstehende frau würd ich sie schon empfehlen, weil sie echt wie'n hund is. immer und überall dabei sein, immer hinterher trotteln. das kann auch nerven - weil sie dann vor jeder tür hockt und brüllt.
ach und was das fell angeht: gaaaaaaaanz schlimm momentan! überall liegen so graue, feine haarhaufen rum. ich hab diese fussel-klebe-roller, und manchmal hab ich das gefühl wahnsinnig zu werden weil ich bei der flut an fell nich mehr hinterher komme ;) ich roller perla auch manchmal damit ab, damit da schonmal gleich was hängenbleibt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Karthäuser Katzen?

Karthäuser Katzen? - Ähnliche Themen

  • Karthäuser....

    Karthäuser....: Hallo meine Lieben... wir sind ja auf der Suche nach einer Zweitkatze wie ihr wisst...:D Jetzt habe ich gerade mal in der Tageszeitung geschaut...
  • Anschaffung - Ja oder nein?

    Anschaffung - Ja oder nein?: Mein Kater ist 2010 mit 15 Jahren sehr plötzlich verstorben. Ich wollte danach erst mal keine Katze mehr, da ich ihn von kleinauf hatte und es...
  • Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?

    Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?: Hallo zusammen, mich bin neu hier und ich hoffe, dass ich meine Frage im richtigen Forum stelle. Wir haben im September zwei Kätzchen aus dem...
  • Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?

    Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?: Hi, ich wünsche mir schon mega lange eine Katze und möchte jetzt endlich eine haben(also zwei Wohnungskatzen). Ich habe mich auch schon im...
  • Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater

    Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater: Hallo erstmal, möchte mir auch mal einen Rat holen. Also, ich habe einen schwarzen 8 Jahre alten kastrierten Kater (Krümel) der es sehr...
  • Ähnliche Themen
  • Karthäuser....

    Karthäuser....: Hallo meine Lieben... wir sind ja auf der Suche nach einer Zweitkatze wie ihr wisst...:D Jetzt habe ich gerade mal in der Tageszeitung geschaut...
  • Anschaffung - Ja oder nein?

    Anschaffung - Ja oder nein?: Mein Kater ist 2010 mit 15 Jahren sehr plötzlich verstorben. Ich wollte danach erst mal keine Katze mehr, da ich ihn von kleinauf hatte und es...
  • Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?

    Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?: Hallo zusammen, mich bin neu hier und ich hoffe, dass ich meine Frage im richtigen Forum stelle. Wir haben im September zwei Kätzchen aus dem...
  • Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?

    Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?: Hi, ich wünsche mir schon mega lange eine Katze und möchte jetzt endlich eine haben(also zwei Wohnungskatzen). Ich habe mich auch schon im...
  • Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater

    Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater: Hallo erstmal, möchte mir auch mal einen Rat holen. Also, ich habe einen schwarzen 8 Jahre alten kastrierten Kater (Krümel) der es sehr...