Kaninchen wird vll das Auge entfernt... was nun?!?

Diskutiere Kaninchen wird vll das Auge entfernt... was nun?!? im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, mein Kaninchen ist jetzt fast ein Jahr alt und hat seit fast vier oder sogar schon fünf Monaten einen weißen Punkt im Aug der jetzt rot...
xx_Butterfly_xx

xx_Butterfly_xx

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
71
Reaktionen
0
Hallo,

mein Kaninchen ist jetzt fast ein Jahr alt und hat seit fast vier oder sogar schon fünf Monaten einen weißen Punkt im Aug der jetzt rot überzogen ist. Der Tierarzt hat zwar gesagt das
dies einmal ein gutes Zeichen ist weil es zeigt das sich der Körper gegen die Krankheit wehrt aber wenn es schlimmer wird muss er ihm das linke Auge entfernen...
Ich war beim letzten Tierarztbesuch nicht dabei und habe deswegen eine dringende Frage nicht stellen können die ich nun einmal hier stelle:
Kann er dann überhaupt noch ordentlich sehen wenn er nur noch ein Auge hat??? Ich mach mir Sorgen das er dann Orientierungsprobleme bekommt...

Gibt es vll jemanden der selbst ein Kaninchen mit nur einem Auge hat der mir schildern könnte in wiefern sich das Kaninchen verändert hat???

Danke schon einmal für eure Antworten!

lg
 
11.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Tierengel

Tierengel

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
232
Reaktionen
0
Im Tierheim hier war mal ein großes Kaninchen, welches komplett blind und ich glaube, auch taub war. Der Süße hat sich weniger bewegt und ist auch sonst vorsichtiger gehoppelt, aber sonst ist er gut zurecht gekommen. Er hat mit purer Freude gefressen und hingeflogen oder über irgendwas gestolpert oder gegen etwas gerannt ist er so gut wie gar nicht.
Also, ich denke, dass dein Kaninchen mit einem Auge weniger noch gut zurecht kommen wird, auch wenn es bestimmt eine Umstellung wäre.
Hoffen wir, dass es dennoch nicht so weit kommt. Ich drück die Daumen.
 
snoopybunny

snoopybunny

Registriert seit
16.05.2008
Beiträge
825
Reaktionen
0
Eine Freundin hat ein einäugiges Meerschweinchen und er lebt glücklich und zufrieden mit seiner Freundin zusammen. Man merkt überhaupt nichts davon.
:roll:Wenn man Schweinchen mit Hasen vergleichen kann?:roll:
 
Carina :)

Carina :)

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
Ich möchte dir jetzt keine Angst machen, aber ich finde es immer besser, wenn ich sowohl mit positiven, als auch mit negativen Sachen informiert werde.

Ich hab mal im Internet gelesen, dass einem Kaninchen das Auge entfernt wurde. Das war eine riesen Arbeit dann mit päppeln und allem, was dazugehört und dann war es fast über den Berg und dann ist es von heute auf morgen einfach umgekippt und war tot. Das sind so meine Erfahrungen.

Ich selber hatte noch kein blindes Tier, aber ich kann mir gut vorstellen, dass sie auch ohne ihre Sehkraft oder nur mit eingeschränkter Sehkraft klarkommen.

Liebe Grüße
 
L

laia

Registriert seit
11.11.2008
Beiträge
211
Reaktionen
0
hallo,

hatte auch mal ein kaninchen das auf eiem auge blind war. davon hat man auch nichts gemerkt. er ist wie alle anderen wild durch den garten geturnt und hatte einen besonderen spass daran meine pflanzen vom fensterbrett und vom schrank zu holen. probleme macht ihnen das also nicht aber wie carina auch sagte habe auch ich ein meeri bei so einer op verloren. aber wenn es sein muss geht man dieses risiko eben ein.
 
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Wenn dein Tierarzt schon Augen-OPs durchgeführt hat, ist das Risiko wahrscheinlich geringer, als bei einem Tierarzt, der das zum ersten Mal macht.

Ich glaube auch, man sollte das Risiko eingehen. Passieren kann bei jeder OP etwas. Wenn es dem Tier nachher besser geht, ist man froh es gemacht zu haben.
 
xx_Butterfly_xx

xx_Butterfly_xx

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
71
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten, doch leider werde ich es nicht mehr brauchen... Sein Zustand hat sich dramatisch verschlimmert und er wird heute wahrscheinlich eingeschläfert :089: Gestern haben wir mit dem Tierarzt telefoniert da keiner da war und ich habe die Entscheidung zwischen Augen- OP wo er wenn er sie überleben sollte dann nur noch anfälliger für Keime und das alles ist. Er wird schmerzen haben und ist dann nur noch ein Versuchskaninchen... Das kommt für mich überhaupt nicht in Frage also werde ich ihn wohl von seinen Qualen erlösen. Heute sind wir das letzte Mal beim Tierarzt und dann schaun wor einmal was er jetzt genaues dazu sagt...
Eine letzte Frage noch:
Wie findet ihr meine Entscheidung?

Eigentlich wollte ich auch noch ein Foto mitschicken aber ich habe keine Ahnung wie...

lg
 
K

KrosseKrabbe

Guest
Für mich heißt lieben auch loslassen. Wenn dein Kaninchen nur noch Schmerzen hat, dann ist es die richtige Entscheidung!

Es ist keinem geholfen sein Tier auf gedeih und verderb am leben zu halten, wenn das Leben nicht mehr lebenswert ist.

Und wenn der TA auch der Meinung ist ....

Lass den Kopf nicht hängen, du hast es versucht :056:
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.433
Reaktionen
2
Ich finde deine Entscheidung gerechtfertigt. Wenn es so schlimm um ihn steht und es ihm nur schlecht geht, ist das auch kein Leben, dass ich Leben das ich führen wollte.

Ich hätte genauso gehandelt.
 
s.lady1

s.lady1

Registriert seit
04.06.2007
Beiträge
2.863
Reaktionen
0
Ich hab mal im Internet gelesen, dass einem Kaninchen das Auge entfernt wurde. Das war eine riesen Arbeit dann mit päppeln und allem, was dazugehört und dann war es fast über den Berg und dann ist es von heute auf morgen einfach umgekippt und war tot. Das sind so meine Erfahrungen.
Du schreibst erst "Ich hab mal im Internet gelesen..." dann schreibst du "das sind so meine Erfahrungen"
Das ist etwas,dass du im Netz gelesen hast und wenn ev. Erfahrungen anderer sind. Das sind nicht deine Erfahrungen..

Ich selbst habe auch ein Kaninchen mit nur einem Auge.
Ihm wurde in einer OP das linke Auge entfernt.
Er hatte von heute auf morgen eine riesige weiße Blase auf seinem Auge,sein Auge war schon kein Auge mehr..

Trotz allem musste er nicht eingeschläfert werden. Das war sicher eine große Sache für Ihn, trotz allem lebt er heute (besser denn je) mit allen anderen zusammen.
Die OP und die Nachsorge hat er super weg gesteckt.

Er ist viel zutraulicher geworden wie vorher,sehr handzahm und lieb.

Meiner Meinung nach ist eine Augenentfernung kein Grund ein Tier einzuschläfern.
Der Kleine läuft schon ab und zu mal wo vor,aber ist es ein Grund einen Mensch "einschläfern" zu lassen weil er sein Augenlicht verliert?

Es ist wesentlich schlimmer sein Tier durch EC zu verlieren... ich spreche aus Erfahrung,dagegen ist eine Augen OP nichts..

Jedes Tier hat ein Recht auf Leben,was der Arzt sagt ist natürlich wichtig,aber selbst er kann nicht in das Tier hineinsehen und wissen wieviel Schmerzen es tazächlich hat.

Ich wünsche deinem Tier und dir viel Glück und Kraft für die Zukunft,ihr schafft das ..berichte weiter

LG
 
Lotti

Lotti

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
5.810
Reaktionen
0
Hey...was ist denn nun mit deinem Ninchen?
Alles okay bei euch? :S
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Das würde mich nun aber auch mal interessieren... aber ich denke, dass Butterfly nicht online kommt,
ist ein schlechtes zeichen... aber wer hat denn überhaupt gesagt "der kleine wird nur noch schmerzen haben"
... woher weiss sie das, oder kam das vom TA? Wieso wurde dann überhaupt erst über eine Augen-OP gesprochen,
wenn er nachher sowieso nur leidet? Irgendwie steh ich aufm Schlauch... hilf mir bitte jemand...
 
molledaisy

molledaisy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
was könnte denn das für keine krankheut sein das es jetzt ein jahr lang gut ging und auf einmal gehts dem armen Nini so schlecht?:eusa_think:

Butterfly ich wünsch dir und deinem Nini auf jeden fall alles gut <3
 
Lotti

Lotti

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
5.810
Reaktionen
0
mein eines Meerschweinchen hatte sowas auch mal, da hat es anscheinend vom Stroh etwas ins Auge bekommen .... :(
eigentlich sollte ihr Auge auch entfernt werden...dann ist ds Auge aber zum Glück noch abgeheilt :)
 
oOTaschaOo

oOTaschaOo

Registriert seit
11.01.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
Hey,
Es ist kein Problem, wenn du ihn in seiner gewohnten Umgebung lässt. Lässt du ihn aber häufig an Orte, wo er vorher nie war, wirds schwer mit der Orientierung und der kleine bekommt Panik.
Ich selbst hatte auch mal ein Kaninchen, das sehr schnell erblindet ist. Er durfte seine AUgen zwar behalten, aber sehen konnte er trotzdem garnix bis nur ein paar schatten.
Aber er hat trotzdem gut damit leben können und man merkte ihm nix an. Er hat einen nunmal nicht mehr genau angesehen sondern nur noch gehorcht, aber ansonsten war alles wie bisher.
Nach einem Jahr ist er dann gestorben, aber nicht durch die Erblindung, sondern weil ein Tier (vermutlich Iltis oder Ratte) in sein Gehege eindringen konnte und ihn getötet hat.
Aber ich sag ja zum Weiterleben! Meiner hatte zumindest danach noch eine wundervolle Zeit ;)
 
xx_Butterfly_xx

xx_Butterfly_xx

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
71
Reaktionen
0
Danke für die vielen Rückmeldungen aber mein kleiner wurde am Donnerstag noch eingeschläfert... :089:
Also jetzt noch einmal zur erklärung an alle:
Es hat angefangen das er einen weißen Punkt im Auge bekommen hat. Wir sind zum TA gefahren und er hat gesagt das es ein Parasit sei den er von seiner Mutter geerbt hat. Sie hat mir auch damals, ich glaub es war vor Weihnachten 2008 auch erklärt das er daran sterben kann, besonders wenn er die Parasiten in den Nieren hätte. Denn die hätte man erst nach dem Tod feststellen können... Er hat Augentropfen gegen die leichte Entzündung die er auch hatte bekommen und so eine Paste die gegen den Parasitens ein sollte. Der TA hat gesagt wir sollen es beobachten jedoch der weiße Punkt würde ihm höchstwahrscheinlich bleiben. Soweit war dann alles gut. Er hat sich normal verhalten wie immer. Der Punkt "wanderte" zwar im Auge herum wenn man das so sagen kann, also er blieb nicht an einer Stelle sondern war zuerst unten und dann in der Mitte des Auges und wurde sogar ein kleines bisschen kleiner. Der TA hat gesagt wir könnten die Paste jeden zweiten Tag geben, es schaut so aus als würde es besser werden. Nach einigen Wochen Ruhe wurde der weiße Punkt größer. Wir waren wieder beim TA und mussten ihm die Paste weitergeben. Vor ca einem Monat wurde es erneut schlimmer. Das ganze Auge war über Nacht weiß geworden und den Tag darauf Rot überzogen. Der TA hat gesagt das wäre ein gutes Zeichen da man nun sehen konnte das sich der Körper gezielt auf den weißen Punkt wehrt. Er hat noch andere Augentropfen dazu bekommen. Am 18.3. wollte ich ihn holen um ihn die Medis zu geben und musste erschrocken sehen das der weiße Punkt aus dem Auge wie eine Blase herrausragte. Wir haben den TA angerufen, es war Abend. Am nächsten Tag sollten wir kommen, doch er hat schon am Telefon gesagt es höre sich nciht gut an. Laut seiner Meinung und meinen Schilderungen hat er gesagt das das mit der Aug-OP Zweifel aufwarf. Er wäre dann nur noch anfällig für Keime und würde zum Versuchskaninchen werden, hat er gesagt. Meine Mutter hat dann noch einen anderen TA angerufen und ihn um seine Meinung gefragt, doch auch dieser hat gesagt es würde nicht gut ausgehen...
Um 6 am Abend ist dann mein Vater (alleine... ich durfte nicht mit :( ) zum TA gefahren... Ich habe mich schon den Tag davor von meinem kleinen verabschiedet... ich habe gespürt das es nicht gut ausgehen würde... auch mein zweites kaninchen hat ein wenig gegrunzt als ich ihn von ihr wegnahm... sie hatte ihn nur noch an seiner seite und die ganze zeit abgeschleckt. Mein Vater ist nicht wieder mit ihm zurückgekommen... "Der TA hat gesagt es war das beste für ihn!" hat er nur gesagt...

Oje das ist ja jetzt ein ganzer Roman...

naja
lg
 
Zuletzt bearbeitet:
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Hmm... ich verstehe nicht, wieso das Leben des Kaninchens einfach
so aufgegeben wurde... wenn ein Mensch Krebs hat, kämpft er doch
auch dagegen, auch wenn die Heilungschancen nicht sooooo hoch sind...

Aber trotzdem tut es mir leid für dich! :(
Wieso "durftest" du nicht mit? Es war doch DEIN Kaninchen, oder?
 
xx_Butterfly_xx

xx_Butterfly_xx

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
71
Reaktionen
0
Du schreibst erst "Ich hab mal im Internet gelesen..." dann schreibst du "das sind so meine Erfahrungen"
Das ist etwas,dass du im Netz gelesen hast und wenn ev. Erfahrungen anderer sind. Das sind nicht deine Erfahrungen..

Ich selbst habe auch ein Kaninchen mit nur einem Auge.
Ihm wurde in einer OP das linke Auge entfernt.
Er hatte von heute auf morgen eine riesige weiße Blase auf seinem Auge,sein Auge war schon kein Auge mehr..

Trotz allem musste er nicht eingeschläfert werden. Das war sicher eine große Sache für Ihn, trotz allem lebt er heute (besser denn je) mit allen anderen zusammen.
Die OP und die Nachsorge hat er super weg gesteckt.

Er ist viel zutraulicher geworden wie vorher,sehr handzahm und lieb.

Meiner Meinung nach ist eine Augenentfernung kein Grund ein Tier einzuschläfern.
Der Kleine läuft schon ab und zu mal wo vor,aber ist es ein Grund einen Mensch "einschläfern" zu lassen weil er sein Augenlicht verliert?

Es ist wesentlich schlimmer sein Tier durch EC zu verlieren... ich spreche aus Erfahrung,dagegen ist eine Augen OP nichts..

Jedes Tier hat ein Recht auf Leben,was der Arzt sagt ist natürlich wichtig,aber selbst er kann nicht in das Tier hineinsehen und wissen wieviel Schmerzen es tazächlich hat.

Ich wünsche deinem Tier und dir viel Glück und Kraft für die Zukunft,ihr schafft das ..berichte weiter

LG




jetzt fühle ich mich wie eine mörderin... :(:090:


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

xx_Butterfly_xx schrieb nach 1 Minute und 25 Sekunden:

Ich bin 14... und meine Eltern haben gemeint ich darf nicht mitkommen... Ich MUSSTE zu Hause sitzen während mein Kaninchen beim TA starb...
 
Zuletzt bearbeitet:
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Hey, mache dir keinen Vorwurf. Du warst doch garnicht beim TA dabei
und wenn derjenige einem dann sagt, dass es eh nix bringt, ist das halt
so ne Sache... man vertraut dem Arzt halt!

Viel dich ganz doll gedrückt von mir.


Naaa super, das war ja sch.... von deinen Eltern - so konntest DU ja
garnicht entscheiden, ob er operiert oder eingeschläfert werden soll!
Man hätte es VERSUCHEN können!... und man will sein Tier ja dann
auch in den Tot begleiten und will sich verabschieden... boah ich würde
meinen Eltern das Leben zur Hölle machen ^^
 
xx_Butterfly_xx

xx_Butterfly_xx

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
71
Reaktionen
0
danke dolcetopolina!!!
 
Thema:

Kaninchen wird vll das Auge entfernt... was nun?!?

Kaninchen wird vll das Auge entfernt... was nun?!? - Ähnliche Themen

  • Brauche dringend Hilfe/Rat für unser Zwergkaninchen!

    Brauche dringend Hilfe/Rat für unser Zwergkaninchen!: hey! Vorweg; falls es ein solches Thema bereits gab und meine Frage aufgegriffen/geklärt wurde, hab ich es leider nicht gefunden und entschuldige...
  • Kaninchen abzess?

    Kaninchen abzess?: Hallo, mein kleiner JoJo wurde vor einer Woche die Backenzähne abgeschliffen mit Narkose,da sie zu lang wurden.Die Ernährung wird momentan mehr...
  • Kaninchen isst Tapete/wand

    Kaninchen isst Tapete/wand: Meine 2 Mädels (mutter-tochter) fressen immer die Tapete an. Ich versteh das nicht sie haben abwechslungsreiches Spielzeug, immer Futter zur...
  • Kaninchen frisst aber man spürt die knochen

    Kaninchen frisst aber man spürt die knochen: HILFEEE. Mein 1,5 Jahre altes Zwergkaninchen Lean (männlich/unkastriert) frisst niemal, spielt, hoppelt rum, und genisst deine...
  • Arminius zieht seine Vorderpfote hoch

    Arminius zieht seine Vorderpfote hoch: Hallo ihr Lieben, Ich bin neu in diesem Forum und habe eine Frage. Ich habe seit letzter Woche ein junges Zwergkaninchen (Donnerstag) und am...
  • Arminius zieht seine Vorderpfote hoch - Ähnliche Themen

  • Brauche dringend Hilfe/Rat für unser Zwergkaninchen!

    Brauche dringend Hilfe/Rat für unser Zwergkaninchen!: hey! Vorweg; falls es ein solches Thema bereits gab und meine Frage aufgegriffen/geklärt wurde, hab ich es leider nicht gefunden und entschuldige...
  • Kaninchen abzess?

    Kaninchen abzess?: Hallo, mein kleiner JoJo wurde vor einer Woche die Backenzähne abgeschliffen mit Narkose,da sie zu lang wurden.Die Ernährung wird momentan mehr...
  • Kaninchen isst Tapete/wand

    Kaninchen isst Tapete/wand: Meine 2 Mädels (mutter-tochter) fressen immer die Tapete an. Ich versteh das nicht sie haben abwechslungsreiches Spielzeug, immer Futter zur...
  • Kaninchen frisst aber man spürt die knochen

    Kaninchen frisst aber man spürt die knochen: HILFEEE. Mein 1,5 Jahre altes Zwergkaninchen Lean (männlich/unkastriert) frisst niemal, spielt, hoppelt rum, und genisst deine...
  • Arminius zieht seine Vorderpfote hoch

    Arminius zieht seine Vorderpfote hoch: Hallo ihr Lieben, Ich bin neu in diesem Forum und habe eine Frage. Ich habe seit letzter Woche ein junges Zwergkaninchen (Donnerstag) und am...