Koten und Kotzen an einem Stück!

Diskutiere Koten und Kotzen an einem Stück! im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; HI Leute, wie ja einige wissen barfen wir unseren 4monate alten goldie seit ungefähr 2-3 wochen...nun haben wir fleishc vom tierhotel bestellt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Joschka

Joschka

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
176
Reaktionen
0
HI Leute,

wie ja einige wissen barfen wir unseren 4monate alten goldie seit ungefähr 2-3 wochen...nun haben wir fleishc vom tierhotel bestellt und nach 2 tagen nun geht es ihm richtig
schlecht. er hat innnerhalb 1 stunde 6 haufen gemacht und kotzt ununterbrochen puren braunen klebrigen schleim...wir fahren jetzt erstmal schnell zum TA oder zur Notaufnahme hier in Berlin (die dies immer im fernshen zu sehn gibt ^^) hoffentlich geht alles gut...

vg


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Joschka schrieb nach 3 Stunden, 58 Minuten und 45 Sekunden:

ganz toll T_T

vom tierarzt wurden wir gleich in die tierklinik geschickt, wir sind sofort hin und lenny musste dort bleiben...das ist de rblanke horror für mich...er kommt an den tropf, bekomtm was gegen das erbrechen und kriegt antibiotiker...meine mum vertraut der rohfütterung nun nicht mehr so...ich ehrlich gesagt auch nicht...

vg
 
Zuletzt bearbeitet:
14.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
R

ruschelraschel

Registriert seit
05.03.2009
Beiträge
311
Reaktionen
0
toi toi toi das er schnell wieder gesund wird !!! Vllt war das fleisch nicht gut das ihr da gekauft habt... barfen hin oder her, da teilen sich ja die meinungen, ich würde jetzt nicht sofort sagen das es schlecht ist zu barfen... ich schätze ihr habt einfach bei den falschen eingekauft :(
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Kann es vielleicht sein, das er draussen etwas aufgenommen hat? Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, das es am barfen liegt.
Seit wann füttert ihr denn das Futter vom Tierhotel? Bekommt er das seit zwei Tagen?
Ich drück auf jeden fall auch die Daumen, das es schnell wieder besser wird. Halt uns mal auf dem laufenden. Ist er in Düppel?
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Da wollen wir doch hoffen das es eurem Goldi bald wieder besser geht.

Alles, alles Gute
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.990
Reaktionen
71
oh man das ist schade, drück euch fest die Daumen.
 
Lotti

Lotti

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
5.810
Reaktionen
0
ich glaub das ist auch von Hund zu Hund unterschiedlich. Unser einer Hund zum Bsp verträgt rohes Fleisch, der andere hingegen darf keins, der bekommt sofort Durchfall von rohem Fleisch. Genauso wie bei Knochen, den, den der eine verträgt, kotzt der andere wieder aus usw.
Oder es war tatsächlich schlecht... :( hoffentlich gehts ihm bald besser =(
 
Joschka

Joschka

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
176
Reaktionen
0
*heul*
eigentlich hieß es wir können ihn morgen früh abholen...doch nun doch nicht, die blutergebnisse sind da und sein gesamter magendarm trakt wurde von innen aufgefressen von würmern...-.-'' er wurde entwurmt.. und ob er draußen was aufgenommen kann ich ent sagen, wir achten aj nun schon imemr drauf aber ist ahtl auch dauernd mit der nase unten...die TA sagte gleich klar und deutlich das es an der rohfütterung gelegen habe , sie machte uns da richtige vorwürfe....und nu mach ich mir natürlich auch welche >.< morgen u 15.00Uhr sollen wir nochmals anrufen...dann wird weitergesehen...udn alle unsere anderen tiere müssen auch nochmals entwurmt werden...

vg

vielen dank für eure zusprüche...mir gehts grad richtig drec kich ohne den kleinen hier zuhause...

EDIT:

habe nun nochmal angerufne um mir nochmal den genauen namen des Wurms geben zu lassen :

[SIZE=-1]Taenien[/SIZE]
[SIZE=-1]Name[/SIZE]
[SIZE=-1]z.B. Taenia taeniaeformis, Taenia cervi, Taenia ovis (Katzenbandwurm, Rehfinnenbandwurm, Schaffinnenbandwurm)[/SIZE]​
[SIZE=-1]Kennzeichen[/SIZE]
[SIZE=-1]4 Saugnäpfe und ein doppelter Hakenkranz am Kopf, bei dem sich lange und kurze Haken abwechseln[/SIZE]​
[SIZE=-1]Übertragung[/SIZE]
[SIZE=-1]Verzehr von Mäusen und Ratten, Innereien von Wild- oder Nutztieren oder rohem Fleisch insbesondere Fleischabfälle[/SIZE]​
[SIZE=-1]Länge[/SIZE]
[SIZE=-1]die kleineren sind ca. 60 cm, die größeren bis 2 m lang[/SIZE]​
[SIZE=-1]Symptome[/SIZE]
[SIZE=-1]Meist sind keine Symptome festzustellen. Man kann manchmal weiße Glieder im Kot finden. Bei Massenbefall kommt es zu Abmagerung, Teilnahmslosigkeit, Schwäche und struppigem Haarkleid. Katzen zeigen Störungen in der Futteraufnahme bis hin zur Futterverweigerung.[/SIZE]​














also kams ja wohl doch vom fleisch...-.-'' ... für steht fest... ICH BARFE NIE WIEDER!


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Joschka schrieb nach 30 Minuten und 7 Sekunden:

[SIZE=-1]Taenien[/SIZE]
[SIZE=-1]Name[/SIZE]
[SIZE=-1]z.B. Taenia taeniaeformis, Taenia cervi, Taenia ovis (Katzenbandwurm, Rehfinnenbandwurm, Schaffinnenbandwurm)[/SIZE]​
[SIZE=-1]Kennzeichen[/SIZE]
[SIZE=-1]4 Saugnäpfe und ein doppelter Hakenkranz am Kopf, bei dem sich lange und kurze Haken abwechseln[/SIZE]​
[SIZE=-1]Übertragung[/SIZE]
[SIZE=-1]Verzehr von Mäusen und Ratten, Innereien von Wild- oder Nutztieren oder rohem Fleisch insbesondere Fleischabfälle[/SIZE]​
[SIZE=-1]Länge[/SIZE]
[SIZE=-1]die kleineren sind ca. 60 cm, die größeren bis 2 m lang[/SIZE]​
[SIZE=-1]Symptome[/SIZE]
[SIZE=-1]Meist sind keine Symptome festzustellen. Man kann manchmal weiße Glieder im Kot finden. Bei Massenbefall kommt es zu Abmagerung, Teilnahmslosigkeit, Schwäche und struppigem Haarkleid. Katzen zeigen Störungen in der Futteraufnahme bis hin zur Futterverweigerung.
[/SIZE]​
das sind die sehr verehrten würmer...für mich steht fest ICH BARFE NIE WIEDER! so ein mist...
 
Zuletzt bearbeitet:
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Das Du nicht mehr barfen willst, kann ich verstehen. Aber ob es nun 100 % vom Fleisch kommt, weisst Du doch gar nicht. Hat Dein Beaglechen denn auch irgendwelche Probleme? Du barfst doch vermutlich beide.
Vielleicht hat er wirklich draussen etwas aufgenommen?
Aber ist jetzt auch egal. Ich hoffe, sie bekommen Deinen Lenny wieder hin. Ich drücke ganz doll die Daumen.
 
R

ruschelraschel

Registriert seit
05.03.2009
Beiträge
311
Reaktionen
0
ich drück dir auch feste die daumen das es goldie bald wieder gut geht und ich hoffe dein anderer wuffel bleibt davon unbetroffen und gesund !!!
kann auch verstehen das du nun nicht mehr barfen wirst/willst ... weiss nicht obs wirklich am barfen lag, aus eigener erfahrung bei unserem Neufi damals, da gabs sau oft sachen vom Metzger, Reste hier und knochen da und fleisch dort ... der metzger wohnte genau gegenüber von uns und kannte unseren Hund eben auch gut, alles was noch was war bekam er freihaus praktisch aufgedrängt und es ist nie was passiert ... aber ich hab halt auch alle 3 monate entwurmt ... ich weiss nicht... allein dem barfen würd ichs nicht zuschieben.. ich denke einfach ihr habt beim falschen eingekauft
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Erstmal wünsche ich natürlich gute Besserung, allerdings halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass die Würmer vom Barfen kommen.
Katzen- Schafs- und Rehbandwurm sind typische Wurmbefälle bei Wildtieren, ein Kadaver der mit diesen Würmern infiziert ist kann dem Hund praktisch auf jedem Waldspaziergang begegnen, da reicht es wenn er im Gebüsch an einer toten Maus leckt,die Hauptinfektionswege für Hunde sind allerdings Flöhe und Kot anderer Tiere.
Eine Infektion mit diesen drei Wurmarten über ein Fleisch aus Metzgereien halte ich für sehr unwahrscheinlich. Die Wurmtrichienen müssten dann nämlich bereits vor der Schlachtung in dem Fleisch gewesen sein und da der Großteil des Fleisches von Nutztieren zum menschlichen Verzehr gedacht ist wird das aufs Strengste kontrolliert.
Passieren kann es natürlich immer, dass sich ein Wurm im Fleisch befindet, aber die Ansteckungsgefahr über rohes Fleisch aus der Nutztierproduktion ist sehr selten und wenn, dann sind es Hauptsächlich der Rinderbandwurm (Taenia Saginata) und der Schweinebandwurm (Taenia Solium) die typischerweise im Nutztierfleisch vorkommen (beide Würmer wurden ja aber bei deinem Hund nicht gefunden)

Das die Tierärztin jetzt alles auf das Barfen schiebt und euch ein schlechtes Gewissen machen will, finde ich ehrlich gesagt ziemlich daneben, und auch unrealistisch, da die Wahrscheinlichkeit, dass dein Hund diese Würmer von draußen hat sehr viel größer ist.

Man darf auch nicht vergessen, dass es es vom Wurmbefall, bis zu den von dir geäußerten Symptomen eine ganze Zeit dauert und man daher kaum sinnvolle Rückschlüsse auf die Infektionsquelle ziehen kann.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Das die Tierärztin jetzt alles auf das Barfen schiebt und euch ein schlechtes Gewissen machen will, finde ich ehrlich gesagt ziemlich daneben, und auch unrealistisch, da die Wahrscheinlichkeit, dass dein Hund diese Würmer von draußen hat sehr viel größer ist.

Man darf auch nicht vergessen, dass es es vom Wurmbefall, bis zu den von dir geäußerten Symptomen eine ganze Zeit dauert und man daher kaum sinnvolle Rückschlüsse auf die Infektionsquelle ziehen kann.
Genau das habe ich über die Aussage der Tierärztin auch gedacht.

Die Überlegung vom Wurmbefall bis zum Auftreten der Symptome kam mir irgendwie auch. Zumal der Hund erst 2-3 Wochen gebarft wird. Wäre mal interessant zu wissen, wie lange das dauert.
 
Joschka

Joschka

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
176
Reaktionen
0
also das ind der klinik da war alles ehr komisch.
am telefon wurd euns ja gesagt er hatte den o.g. wurmbefall...
heute bakmen wir einen anruf das es lenny sehr viel besse rgeht und wir sind ihn sofort abholen gefahren...dort hatten wir dann ein gespräch mit einer anderen ärztin und diese sagte das er sich die würmer fast überall hätte einfangen können. natürlich bin ich erleichtert und mache mir nun auch nicht mehr diese rieseigen vorwürfe...aber das war alles ersteinmal zu viel für mich und ich lasse das barfen ersteinmal.

was die krönung war...unser hund wurde in seiner zeit dort mit eukanuba gefüttert und wir mussten nun einen riiiesen großen sack mitkaufen weil er noch min. 2 tage das futter kriegen soll...1. total abzocke einem nen riesen sack zu verkaufen wenn der hund nur noch 2 tage damit gefüttert werdn soll und 2. ich werde zukünftig zu eienr anderen klinik fahren (falls nötig) denn wer seine Patienten miot eukanuba füttert der hat bei mir 'ausge-eukanubat'

vg
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Schön das ihr euren Goldi wieder Zuhause habt.:D

Das mit den Vorwürfen der THärztin kann ich nicht nachvollziehen :? denn diese Würmer können sich die Hunde wirklich überall holen, :(

wünsche euch aber ersteinmal gute Erholung ;)
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
unser hund wurde in seiner zeit dort mit eukanuba gefüttert und wir mussten nun einen riiiesen großen sack mitkaufen weil er noch min. 2 tage das futter kriegen soll..
Das ist nicht wahr oder :shock:
Erstens frage ich mich, wieso die Tierklinik dem Hund nicht das gewohnte Futter gibt, denn wenn er was mit dem Magen hat sollte man es nicht auch noch auf eine Futterumstellung ankommen lassen und zweitens wieso solltet ihr das Futter weiterhin geben, Eukanuba ist ein Hundefutter wie jedes andere auch und hat keine Heilkräfte.
Das sie euch dann auch noch das Futter andrehen ist ja wohl die Höhe! Denen hätte ich keinen Cent für ihr überteuertes Futter gegeben.
Das die zwei behandelnden Tierärztinen sich auch noch so verschieden über die Infektionsursachen äußern (obwohl die Zweite ja scheinbar ein wenig vernünftiger war) wirkt natürlich auch nicht gerade seriös. (...und um noch einen ganz, ganz bösen Verdacht zu äußern: war euer Hund überhaupt in Lebensgefahr oder hatte die einfach nur noch ein paar Boxen frei :silence:)

Ich würde den Sack Eukanuba an ein Tierheim verschenken und nie wieder in diese Tierklinik fahren.

Was das Barfen angeht kann ich eure Zweifel natürlich verstehen, aber wenn eure Hunde sonst gut damit zurecht gekommen sind, dann lasst doch den Mut nicht sinken, sicherlich lag der Wurmbefall nicht am Frischfleisch.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Also die Methoden der Klinik wundern mich ehrlich gesagt auch. Und da wir auch in Berlin wohnen, würde mich schon interessieren, wo ihr wart. Mit Düppel habe ich selber zwar Behandlungstechnisch gute Erfahrungen gemacht, aber auch schon ganz viel negatives gehört. Uns wurde die Klinik in Potsdam empfohlen. Mit einem Notfall werden wir dort hin gehen. In Reinickendorf gibt es auch noch einen 24 Std. Notdienst, der auch nicht schlecht ist.
 
Joschka

Joschka

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
176
Reaktionen
0
wir waren in marzahn in der märksichen allee ... ich wäre auch lieber nach düppel gefahren doch an dem morgen musste es zack zack gehen da wir echt schiss wegen dem kleinen hatten...
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Die Klinik kenne ich nicht. Wie gesagt, ich habe mit Düppel bis jetzt gute Erfahrungen gemacht. Extrem sind dort allerdings die Wartezeiten.
Wie geht es denn Deinem Wuff?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Koten und Kotzen an einem Stück!

Koten und Kotzen an einem Stück! - Ähnliche Themen

  • Hund muss öfter Kot absetzen

    Hund muss öfter Kot absetzen: Hallo ihr lieben, wir haben ein Problem mit unserem 8 Jährigen Hund. Er muss seit letzter Woche öfter wie sonst Kot absetzen. Er hat sogar schon...
  • Blut im Kot von Hündin

    Blut im Kot von Hündin: Hallo Liebes Forum, es geht um meine 5 jährige Hündin die seit heute frisches Blut im Kot hat. Bin heute direkt zum TA, es wurde festgestellt...
  • bluttröpfchen statt kot

    bluttröpfchen statt kot: hallo liebe foris, wir machen uns sorgen um unseren kleinen liebling, weil er schon wieder durchfall hat, durchfall kann mans eigentlich nicht...
  • Hunde: gelbes Erbrechen, gelber Kot

    Hunde: gelbes Erbrechen, gelber Kot: Lieber Leser, es wird etwas länger, da ich es wichtig finde, wenn ihr Hund auch betroffen ist, dass Sie nicht so lange warten wie ich, denn ich...
  • Hund frisst ständig Kot - war bereits in Lebensgefahr

    Hund frisst ständig Kot - war bereits in Lebensgefahr: Hallo =) Meine kleine Chihuahuahündin Maya, 1,5 Jahr, bereitet mir große Sorgen, da sie ständig Kot frisst. Zu ihrem Krankheitsverlauf: Maya...
  • Ähnliche Themen
  • Hund muss öfter Kot absetzen

    Hund muss öfter Kot absetzen: Hallo ihr lieben, wir haben ein Problem mit unserem 8 Jährigen Hund. Er muss seit letzter Woche öfter wie sonst Kot absetzen. Er hat sogar schon...
  • Blut im Kot von Hündin

    Blut im Kot von Hündin: Hallo Liebes Forum, es geht um meine 5 jährige Hündin die seit heute frisches Blut im Kot hat. Bin heute direkt zum TA, es wurde festgestellt...
  • bluttröpfchen statt kot

    bluttröpfchen statt kot: hallo liebe foris, wir machen uns sorgen um unseren kleinen liebling, weil er schon wieder durchfall hat, durchfall kann mans eigentlich nicht...
  • Hunde: gelbes Erbrechen, gelber Kot

    Hunde: gelbes Erbrechen, gelber Kot: Lieber Leser, es wird etwas länger, da ich es wichtig finde, wenn ihr Hund auch betroffen ist, dass Sie nicht so lange warten wie ich, denn ich...
  • Hund frisst ständig Kot - war bereits in Lebensgefahr

    Hund frisst ständig Kot - war bereits in Lebensgefahr: Hallo =) Meine kleine Chihuahuahündin Maya, 1,5 Jahr, bereitet mir große Sorgen, da sie ständig Kot frisst. Zu ihrem Krankheitsverlauf: Maya...