kastration häsin

Diskutiere kastration häsin im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; hallo wollte mich nur mal im allgm über kastration von häsinnen, sowie risiken und "überlebenschancen bei älteren firstninis" informieren... meine...
Sabrina.L

Sabrina.L

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
202
Reaktionen
0
hallo
wollte mich nur mal im allgm über kastration von häsinnen, sowie risiken und "überlebenschancen bei älteren
ninis" informieren...
meine süße, 6 jahre, ist nämlich immer ziemlich ofz scheinschwanger und hat dicke zitzen... wenn ich wieder daheim bin werde ich mit ihr zum ta, aber im vorrauzs würde ich gern paar infos haben...
weil ne op und dann ncoh so eine inihrem alter.. ich weiß ja nicht=(
 
15.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Sie ist doch mit 6 Jahren garnicht sooo alt.
Und das mit dem Risiko ist auch von der Gesundheit deiner süßen Abhängig und von der Kompetenz des Arztes....
manche sagen 80% Überlebenschance aber ich denke, wenn man das richtig macht, definitiv mehr.
Ansonsten ist das wie jede OP auch und deiner süßen wird es bestimmt viel besser gehen,
wenn sie nicht ständig scheinschwanger ist... lebt sie denn allein?


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

DolceTopolina schrieb nach 1 Minute und 29 Sekunden:

Achso, ich sehe gerade, es gibt 3 Kaninchen! ;)
Dann hat sich die Frage erledigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sabrina.L

Sabrina.L

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
202
Reaktionen
0
ne sie hat n mann und seit 1 monat eine "adoptivtochter"=)
hihi also 2 mädels und n junge

naja aber irgendwo habe ich gelesen dass ninis ab den 4.lebensjahr in sachen ops als alt eingestuft werden....
alos muss ich mir wegen dem alter keine sooo großen sorgen machen??? habe so angst dass sie danach nicht fressen mag oder so...
und bisher ist mein ältestes nin 4 geworden, von daher ist sie für mich schon alt=)

also im mom zerwühlt sie wie ne irre meine bettdecke, und krabbelt drunter und buddelt und zerrt an ihr um;-) ist ja an und für sich süß.. aber es ist stressig für sie und ihre mithasen...

aber ich werde sowieso erstmal zum ta gehen und n ultraschallbild machen lassen, denke das erstmal das beste oder?

und ich weiß auch gar nicht wie ich sie nach der op "handhaben" soll... immerhin hat sie ne riesen wunde am bauch...
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Also ich habe noch nicht gehört, dass ein Kaninchen ab 4 Jahren irgendwie im Opa-Alter sein soll... lol ^^
Wenn sie wirklich gesund ist, brauchst du dir wegen dem Alter definitiv keine Sorgen machen.
Und das mit dem "nach der OP nix fressen wollen" kann bei JEDEM Kaninchen JEDEN Alters vorkommen...
und falls es passiert, päppelst du sie halt auf! :)

http://www.diebrain.de/k-papp.html

Und ich denke, auch um den ganzen Stress für alle Hasis einzuschränken,
solltest du sie kastrieren lassen. Der Tierarzt kann dich aber immer besser beraten, als wir im Forum.

Und wegen deinen Bedenken nach der OP:

Operation

Manchmal ist es leider notwendig, sein Tier operieren zu lassen. Die Vor- und Nachsorge ist dabei sehr wichtig. Vor der OP sollten die Tiere das letzte Frischfutter am Abend vorher bekommen. Heu sollte immer reichlich vorhanden sein, aber Frischfutter kann im Darm anfangen zu gähren und somit zu Blähungen führen. Kaninchen können nicht erbrechen und sollten auf keinen Fall vor der OP ausgenüchtert werden, das würde zu einer fatalen Verdauungsstörung führen.
Fragen Sie Ihren Tierarzt direkt, ob er das frisch operierte Tier auf einem Wärmekissen lagert, falls nicht, bestehen Sie darauf und liefern sie ggf. ein solches Kissen mit ab. Bevor Sie das Tier wieder mit nach Hause nehmen, sollte es aus der Narkose erwacht sein. Schläft das Tier noch, könnten Komplikationen auftreten mit denen Sie als Halter überfordert sind. Ein guter Tierarzt gibt Tiere erst wieder mit, wenn sie wach sind und erklärt Ihnen die Nachsorge.
Auf dem Nachhauseweg und bis die Narkose völlig abgeklungen ist muss das Tier gewärmt werden, legen Sie eine Handwarme Wärmflasche mit in den Transporter und den Käfig bis das Tier wieder putzmunter ist. Die Wärmflasche muss fest in ein Handtuch gewickelt werden, damit das Kaninchen die Wärmeflasche nicht annagt. Gut geeignet um den Tieren Wärme zuzuführen sind auch spezielles Wärmekissen wie das Snuggle Safe. Bieten Sie die Wärme vor allem im Winter ruhig auch im Gehege über einen längeren Zeitraum an. Werden die Tiere nicht gewärmt, kommt es häufiger zu Lungen-, sowie Nieren- und Blasenentzündungen.
Beobachten Sie das Tier gut und achten Sie darauf ob es von selber anfängt zu Fressen, tut es das nicht, müssen Sie ggf das Tier Zwangsernähren/Päppeln. Nach der OP sollte der Patient noch etwa eine Woche auf Handtüchern gehalten werden um zu verhindern, dass Staub und Streu in die frischen Wunden gelangen. Die Wunden müssen täglich kontrolliert werden, sind Fäden gezogen oder Entzündungen zu sehen, fängt es an zu bluten oder hat das Tier sichtbare Schmerzen ist unverzüglich ein Tierarzt aufzusuchen!
Quelle: http://www.diebrain.de/k-tuv.html#op
 
Sabrina.L

Sabrina.L

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
202
Reaktionen
0
mhm nagut denn sollte ich wohl aufhören so panische angst zu haben...
:shock:

ich versuchs zumindest;-)
nur die vorstellung das sie da sone riesen wunde hat... da tuts mir gleich mit weh...
aber ich werde wirklich erstmal abwarten was meine tä dazu sagt, sie weiß ja schon das meine süße ne zicke ist und hat zu nem ultraschall bild geraten.
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Man hat immer Angst um sein geliebtes Tier, ich kann dich verstehen! ;)

Aber danach wird es ihr sicher 1000 mal besser gehen. Glaub mir,
sie wird es dir danken!
Aber jetzt erstmal abwarten, was deiner TÄ dazu sagt. Sie kann das
immernoch besser beurteilen. :)
Hoffe aber, du kannst jetzt ruhiger und Sorgenloser schlafen!
 
Sabrina.L

Sabrina.L

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
202
Reaktionen
0
ja naja ich denke richrig ruhig werde ich erst wenn ich bei meiner tä war... und da kann ich erst in 2 wochen hin=(
weil ich momentan nicht zuhause bin...
aber naja die 2 wochen schafft man denn auch noch;-)
ausserdem muss ich ja noch ein wenig sparen... so weibchenkastra ist ja sehr teuer,aber wenns sein muss dann machs ichs auf jeden fall
 
L

Lydsch

Registriert seit
01.01.2009
Beiträge
1.413
Reaktionen
0
denk daran, viele organisationen lassen alle häsinnen zur vorsorge
kastrieren, auch ältere notfalltiere die oft schon schlimme veränderungen
haben, aber wenn der tierarzt erfahrung hat und du danach fleißig
päppelst überstehen die ninchen den eingriff recht gut.
also mach dir nicht zu viele sorgen, es wird schon klappen! :)
 
L

laia

Registriert seit
11.11.2008
Beiträge
211
Reaktionen
0
ok super thema. ich spiele mit dem gedanken meine 4 jährige kastrieren zu lassen, da sie auch ständig scheinschwanger und dadurch ein wenig anstrengend für den rest der gruppe wird.

mein arzt wollte ihr aber medikamente geben, weil sie ja schon sooo alt ist. dann ist meine angst scheinbar ja auch unbegründet
 
Sabrina.L

Sabrina.L

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
202
Reaktionen
0
mhm er nennt dein nin mit 4 schon alt... was soll man denn zu meiner sagen;-) naja ich werde auf jeden fall mir nicht mehr so sehr den kopf zerbrechen und einfach warten was meine tä dazu sagt

aber gerade das päppeln macht mir ja angst.. ich mein ich hab das schon oft gemacht.. aber wie soll ich sie mit der wunde anfassen bzw gar hochheben... das tut ihr doch total weh und nicht dass da irgendwas reißt oder sonst wie
 
L

Lydsch

Registriert seit
01.01.2009
Beiträge
1.413
Reaktionen
0
die wunde ist gut zugenäht, so schnell reißt die nicht.
und schmerzmittel kriegt sie eh für die ersten tage mit. du musst
nur schauen, dass die häsin nicht an die naht geht. also vl sicherheitshalber einen body hasengerecht umnähen und drüberziehen...

ich weiß nicht, was ich von hormontherapie halten soll. also meine
TÄ meinte vor kurzem, wenn schon kastriert sie weil die hormone oft
tumore begünstigen (so wars auch beim meerschweinchen von meiner
tante) und sie würde ihre eigenen tiere nicht mit hormonen behandeln:eusa_think:
 
Sabrina.L

Sabrina.L

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
202
Reaktionen
0
hihi hasenpulli das ist ne süße idee
das werd ich denn wohl machen=) aber muss man denn desinfizieren bevor man das irh anzieht, sonst entzündet sich das...oder???

und wie ist das nach der op??? soll ich sie dann alleine halten oder darf sie wenn sie wieder erholt ist von der narkose wieder zu ihren ninis??? müssen denn alle häuser raus, wo sie raufspringen kann???
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Ich denke danach solltest du sie ein paar Tage allein halten. Eben gerade erst habe ich gelesen,
dass ein krankes Tier von seiner "Gruppe" zerbissen wurde, weil er eben krank und geschwächt war...
aber auch das kann dir der TA sagen, er wird dir auch zeigen wie du sie hochnehmen kannst, etc.! :)

Mach dir nicht zuviel sorgen! ;)
 
Jones

Jones

Registriert seit
01.11.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Hallo,

manche Kaninchen verstehen sich mit bestimmten Kaninchen generell auch nicht, daher sollte man das Kaninchen aber auch nicht direkt prinzipiell alleine halten.. ;)

Soll heißen: Nur weil man von Ausnahmen ließt, heißt es nicht das man es sofort übertragen muss!

Bisher habe ich bei meinen Häsinnen 3 Kastrationen vorgenommen: Nicky mit 7 1/2, Bonny mit 1 1/2 und Lucy mit 8 Jahren. Nicky und Lucy hatten Krebs. Bei Nicky konnte man auf einem Röntgenbild nicht erkennen und bei Lucy sogar optisch nach der Kastration nicht! Daher wurden bei beiden Gewebeproben in die Pathologie geschickt mit dem Ergebnis Adenokarzinom. Nicky musste 1 1/2 Jahre nach der OP eingeschläfert werden, weil der Krebs gestreut hat, die Lunge saß fast zu mit Metastasen. Bei Lucy hoffen und bangen wir noch!!

Das heißt: Ich halte eigentlich gar nichts mehr von vorsorglichen Untersuchungen und würde gerade bei solchen Symptomen sofort kastrieren. Auch halte ich von Medikamenten nichts, die beweisen nur das tatsächlich was nicht stimmt, vermindern dabei nur die Symptome. Und ich will damit sagen: Je länger du wartest, desto gefährlicher kann es werden! Ich wünsche es niemanden, Nicky lebte 9 Jahre lang bei mir und der letzte Schritt war der schlimmste!

Ich würde zur Abholung aus der Tierarztpraxis beide Kaninchen mitnehmen, sie mit in die Transportbox setzen in den die beiden sind. In der Transportbox werden sie sich nichts tun, sie wird gewärmt, fühlt sich sicherer und damit schaffst du bessere Vorsorge das sie sich vertragen werden.

Die Häsin wird im Normalfall 3 Tage nach der Kastration mit Schmerzmittel versorgt. Zu beginn leg ich sie noch auf ein Heizkissen, welches sie aber von selbst verlassen können. Danach ging es bei allen bergauf, am Abend wurde immer gefressen. Und auf die Bodys durfte ich auch verzichten, da ging keiner dran. Würde ich aber jeder Laie empfehlen, weil so was böse enden kann!

So, wenn noch Fragen sind!

lg
 
Sabrina.L

Sabrina.L

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
202
Reaktionen
0
das tut mir sehr leid wegen deiner kleinen nicky... aber alles gute für deine lucy!

ja ich habe heut auch schon mit meiner tä telefoniert... also ich werde sobald ich wieder zuhause bin zur tä gehen.

@jones: meinst du denn das ein ultraschallbild auch gar nicht mehr notwendig ist, da man es eh nie genau sehen kann?

aber vielen dank für deine tipps, das werde ich denn alles so machen
 
Thema:

kastration häsin

kastration häsin - Ähnliche Themen

  • Häsin kastrieren lassen?

    Häsin kastrieren lassen?: Hallo ihr Lieben! Ich überlege gerade, meine Häsin kastrieren zu lassen und wollte mal fragen, ob ihr damit Erfahrungen habt. Einmal zu den...
  • Häsin aggresiv-> Kastration

    Häsin aggresiv-> Kastration: Meine Häsin Piper wurde heute kastriert, da sie immer aggerssiver wurde. Sie hat mich sogar durch einen docken Arbeitshandschuh gebissen. Zum...
  • Kastration bei Häsin

    Kastration bei Häsin: Hey Leute :) Also sorry falls es das Thema schon gibt, aber in der SuFu hab ichs nicht gefunden. Mich würde mal interessieren, wie es bei der...
  • Häsin greift ihn nach Kastration an

    Häsin greift ihn nach Kastration an: Hallo zusammen, ich habe grade meinen Keks vom Tierarzt geholt nach der Kastration und wollte ihn zu seinem Schwesterchen ins Gehege setzen...
  • Häsin greift ihn nach Kastration an

    Häsin greift ihn nach Kastration an: Hallo zusammen, ich hab eben meinen Keks nach der Kastration vom Tierarzt geholt. Er ist schon wieder munter und frisst. Da es eine...
  • Ähnliche Themen
  • Häsin kastrieren lassen?

    Häsin kastrieren lassen?: Hallo ihr Lieben! Ich überlege gerade, meine Häsin kastrieren zu lassen und wollte mal fragen, ob ihr damit Erfahrungen habt. Einmal zu den...
  • Häsin aggresiv-> Kastration

    Häsin aggresiv-> Kastration: Meine Häsin Piper wurde heute kastriert, da sie immer aggerssiver wurde. Sie hat mich sogar durch einen docken Arbeitshandschuh gebissen. Zum...
  • Kastration bei Häsin

    Kastration bei Häsin: Hey Leute :) Also sorry falls es das Thema schon gibt, aber in der SuFu hab ichs nicht gefunden. Mich würde mal interessieren, wie es bei der...
  • Häsin greift ihn nach Kastration an

    Häsin greift ihn nach Kastration an: Hallo zusammen, ich habe grade meinen Keks vom Tierarzt geholt nach der Kastration und wollte ihn zu seinem Schwesterchen ins Gehege setzen...
  • Häsin greift ihn nach Kastration an

    Häsin greift ihn nach Kastration an: Hallo zusammen, ich hab eben meinen Keks nach der Kastration vom Tierarzt geholt. Er ist schon wieder munter und frisst. Da es eine...