Wie kann ich meiner Katze nach der Kastration helfen?

Diskutiere Wie kann ich meiner Katze nach der Kastration helfen? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Ihr. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.Meine kleine Hexe ist heute morgen kastriert worden... ich mach firstmir sorgen um sie... wie kann ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Miss_Juli

Miss_Juli

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
45
Reaktionen
0
Hallo Ihr.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.Meine kleine Hexe ist heute morgen kastriert worden...
ich mach
mir sorgen um sie...
wie kann ich ihr helfen,dass es ihr besser geht?sie kotzt oder schläft nur...sie trinkt leider auch nichts...essen werde ich ihr wohl besser heute nichts geben,oder?und wie ist es mit Katzenmilch?soll ich ihr vielleicht ein bißchen davon geben?die trinkt sie doch so gerne...

LG Christina
 
19.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hi Miss Juli,

bitte keine Katzenmilch geben.
Heute gibts auch nichts zu futtern. Nur Wasser und wenn sie das nicht will ist es auch okay.
Schau das sie es warm hat und irgendwo liegt wo sie nicht runterfallen kann. Vorsicht vor Treppen etc.
Ansonsten hilft Du ihr am besten wenn Du sie in Ruhe ihre "Rausch" ausschlafen lässt.

Grüße
Elstertier
 
Miss_Juli

Miss_Juli

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
45
Reaktionen
0
Ich hab ihr Kissen extra vor die lauwarme heizung gelegt,damit sie es schön warm hat..würde so gern was tun,damit es ihr bald besser geht....
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo Christina,

kann Dich sehr gut verstehen.
Aber aus Erfahrung weiß ich das es am Besten ist die Mieze einfach in Ruhe zu lassen auch wenns schwer fällt. ;)
Morgen gehts ihr schon wieder viel viel besser. Wirst sehen :)
Aber wenn sie heute Milch bekäme wäre der Magen aufgrund der Narkose damit maßlos überfordert.

Grüße
Elstertier
 
Miss_Juli

Miss_Juli

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
45
Reaktionen
0
Ja,kann ich ja auch verstehen..ich mach mir einfach mal wieder viel zu viele sorgen...aber das liegt nur daran dass sie schon so viel durch gemacht hat in ihrem jungen leben...bin wohl ein wenig überängstlich...
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Versteh ich, mach Dir keinen Kopf!
Das wird schon :056:

Grüße
Elstertier
 
Miss_Juli

Miss_Juli

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
45
Reaktionen
0
Okay.ich werde es auf jedenfall versuchen...
 
ModeCat

ModeCat

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Hallo Miss Juli.

Erstmal möchte ich sagen KLASSE! das du deine Hexe hast Kastrieren lassen. Vorblidlich.

Nun, ich habe zwar nur einen Kater der Kastriert wurde, allerdings hat der schon am 2. Tag wieder sein altes "ich" gehabt.

Am ersten Tag war er noch völlig plemplem und High von der Narkose.
Fiel immer um und irrte ziellos umher.

Am besten lässt du Hexe soweit ihre Ruhe achte aber dennoch darauf sie von Gefahrenquellen fernzuhalten.
Das können Kabel von TV z.b. sein oder grössere leichte Blumentöpfe sogar. Sie kann sich im Rausch leicht verheddern oder gegen so einen Kasten plumsen der umkippen könnte.
Katzen reagieren nicht so schnell im Rausch auf ihre Umgebung.

Es sollte aich keine einwände geben ihr liebkosung zu schenken. Sie wird es dir auf ihre eigene Weise Danken und du wirst merken, alleine das reicht ihr vollkommen.

Alles liebe und gute Entscheidung für deine Hexe!!
 
Miss_Juli

Miss_Juli

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
45
Reaktionen
0
vielen Dank.
ihre liebkosungen bekommt sie auch wie immer...es ist nur alles so neu für mich,da sie meine erste Katze ist...
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
vielen Dank.
ihre liebkosungen bekommt sie auch wie immer...es ist nur alles so neu für mich,da sie meine erste Katze ist...
Oi, du bist ja fast fertiger als deine Mauz :056:
Keine Sorge, deiner Hexe wirds morgen sicher schon besser gehen.
Jede Katze steckt die Narkose anders weg, deine Hexe scheint sie nicht so leicht vertragen zu haben und braucht halt etwas länger zum "wachwerden"

Wenn sie noch so matsche ist, dann solltest du Milch und Futter für heute wirklich sein lassen.
Keine Sorge, so schnell verhungert sie auch nicht.
Evtl kannst du versuchen ihr mit einer kleinen Spritze (ohne Nadeln natürlich) oder einer Pipette oder Tröpfchenweise mit dem Finger Wasser zu geben.
Aber wenn sie nicht mag, dann lass auch das sein.

Behalt sie im Auge, damit sie nicht zuviel rumläuft und sich am ende noch was tut, gegenlaufen, runterfallen etc, hab sie lieb, streichel sie und gib ihr Geborgenheit.
Morgen früh kannst du ihr dann kleine Mengen Futter geben, je nachdem wie sie sich fühlt halt mehr oder weniger.

Joy war am Tag der Kastra auch matsche, sie wollte aber alles schon wieder, konnte aber nicht richtig.
War eigentlich putzig anzusehen. Ich bin ständig hinter ihr hergedackelt, wenn sie mal aufstand um aufzupassen, dass sie nichts dummes macht.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo Miss Juli,

so eine Kastration ist schon aufregend, das kann ich gut verstehen.

Aber mach Dir keine Sorgen, morgen ist die kleine schon wieder fit;)

Heute gibt es bitte weder Katzenmilch, noch Futter. Der kleinen Maus ist gerade kotzschlecht von der Narkose und es würde wahrscheinlich alles wieder rauskommen....
Nur Wasser darf bereitstehen.
Ab morgen darfst Du sie dann wieder richtig verwöhnen und Frühstück servieren;)

Bitte achte nur darauf, dass sie nirgends hochkrabbelt und dann runterfällt...
Im Narkoserausch kann sie ihre Sinne noch nicht richtig koordinieren.

Ach ja, hab auch ein bisschen ein Auge drauf, dass sie nicht übermäßig an der Wunde knabbert und sich die Fäden selbst rauszieht. Sowas soll auch vorkommen. Aber keine Sorge, das ist sehr selten!

Ansonsten denke ich, der Tag war für Dich viel aufregender als für die kleine Patientin und morgen ist schon wieder alles ok!:)

Alles Gute!
 
Miss_Juli

Miss_Juli

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
45
Reaktionen
0
Ja,ich glaube so langsam auch,dass es für mich viel schlimmer ist als für meine kleine....
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ja,ich glaube so langsam auch,dass es für mich viel schlimmer ist als für meine kleine....
Das ist völlig normal. Man sorgt sich ja um die "Kinder";)
Ich habe hier schon mehrere Kastrationen mitgemacht, aber jedesmal mache ich mich schon Tage vorher völlig verrückt und bin hypernervös....

Aber es ist immer alles gutgegangen.

So wird es bei Dir auch sein! Bin sehr sicher;)
 
Miss_Juli

Miss_Juli

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
45
Reaktionen
0
ist es denn normal,das sie sich oft übergibt?
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
ist es denn normal,das sie sich oft übergibt?
Das habe ich auch mal bei meiner verstorbenen Mini erlebt...Sie war nach der Kastra völlig orientierungslos, hat nur geschlafen, ist dann wieder aufgestanden und hat sich übergeben. So ging das die ganze Nacht:?
Aber auch ihr ging es am nächsten Morgen besser!

Manche Katzen reagieren eben sehr sensibel auf die Narkose und müssen brechen....
 
Miss_Juli

Miss_Juli

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
45
Reaktionen
0
na dann bin ja ja beruhigt...danke für eure hilfe...bwohl ich heute nacht warscheinlich nicht viel schlafen werde wünsche ich euch allen eine gute nacht....und danke nochmal...
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hallo Christina,

wie geht es deiner Katze denn inzwischen?
Alles gut überstanden?

Ich hatte gestern gleich doppelte Kastration - und ich habe weder diese Nacht noch gestern Nacht richtig geschlafen. Von daher kann ich das gut nachvollziehen.
Es ist aber alles gut gegangen. Flyt hat zwar noch nicht so richtig Apetitt, aber sie spielen beide wieder als ob nichts gewesen wäre. :D

LG
by blackcat
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie kann ich meiner Katze nach der Kastration helfen?