Kater in 2 Wohnungen halten möglich?

Diskutiere Kater in 2 Wohnungen halten möglich? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich habe seit kurzem einen Kater. Er ist 9 Monate und ein Stubenkater. Er hat sich bei mir und meinen Eltern in der Wohnung schon gut...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Sunnygirl

Registriert seit
20.03.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe seit kurzem einen Kater. Er ist 9 Monate und ein Stubenkater.
Er hat sich bei mir und meinen Eltern in der Wohnung schon gut eingelebt.

Nun meine Frage... ab Oktober d. J. werde ich in einer
anderen Stadt (rund 45min Autofahrt) anfangen zu studieren und auch dorthin ziehen (1-Raumwohnung, rund 35qm).
Am liebsten wäre es uns, wenn der Kater unter der Woche bei mir in der Wohnung ist und wenn ich am Wochenende in meine Heimatstadt zu meinen Eltern fahre würde ich ihn mitnehmen.
Dass ich da 2 Katzenklos etc brauchen würde, ist mir klar. Mir gehts nur darum, ob der Kleine sich damit abfinden könnte, in 2 verschiedenen Wohnungen zu leben. :eusa_think:

Wäre dankbar für eure Ratschläge

lg
Sunnygirl :)
 
20.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Pichu

Pichu

Registriert seit
28.02.2007
Beiträge
1.532
Reaktionen
0
ich würde es nicht machen das währe zu viel stress denke ich. zur stubenkatze rate ich auch zu einer zweiten katze.
 
Sabrina.L

Sabrina.L

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
202
Reaktionen
0
hey also auf jeden fall sind katzen/kater sehr revierbezogen, dh normalerweise kommen sie mit ortswechesl nicht so gut klar.. nun ist es ja aber so dass dein käterchen ja nun schon in der wohnung deiner eltern eine weile lebt und es ja auch in gewissem maße nach ihm riecht.. wenn du nun also in der woche woanders bist und denn wieder am we nach hause kommst, kennt er das ja eigentlich noch bzw erkennt es am geruch wieder.. von daher denke ich ist es theroetisch ok.. von der fahrt her ist es ja auch nicht so lang... wie sehr ist er an dich fixiert??

naja aber letzen endes musst dus elebr herausfinden ob er sich trotzdem wohl fühlt, bei dem ständigen hin und her. ich denk nach ner zeit wirst du sicehr auch nicht merh jedes we reisen, oder!?!?

NAJA auf jeden fall denke ich solange er dich als seine bezugsperson sieht, wird er damit klar kommen. allerdings solltest du auch spielsachen un körbchen da lassen ei den eltern und für die neue wohnung neu kaufen ( damit alles in der wohnung der eltern nach ihm riecht)


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Sabrina.L schrieb nach 2 Minuten und 50 Sekunden:

@pichu
ja natürlich ist es stress für die katze, aber es kommt immer auf das tier selbst an ob es das auch als stress ansieht
und auch wegen der zweiten katze, man muss immer sehen wie das tier selbst ist, manche sind auch einzelgänger, aber das muss sunnygirl allein entscheiden, sie kennt den charakter ihres käterchens am besten
 
Zuletzt bearbeitet:
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.423
Reaktionen
90
sabrina
katzen werden nur zu einzelgaengern wenn sie es nicht anders kennen .. eine jahre lang alleine gehaltene katzen kann (muss nich) komplett unvertraeglich werden aber grundsaetzlich sind katzen sehr soziale tiere die kontakt zu artgenossen brauchen ..
gibt hier viele die auch nach jahren eine zweitkatze geholt haben und die katzen sind regelrecht aufgeblueht .. mein kater lebt auch nicht allein - aber er war eine zeit lang allein nachdem wir seine partnerin einschlaefern lassen mussten - glaub mir der kater war wie ausgewechselt als ein neuer kumpel eingezogen ist .. wenn man nicht weiss wie sehr eine einzelngehaltene katze aufblueht kann man leichtfertig denken sie ist gluecklich allein - hat man einmal den unterschied gesehen weiss man das es eigentlich eine quaelerei fuer das tier ist allein leben zu muessen ..

@sunnygirl
ich wuerde dem kater ein revier zur verfuegung stellen in dem er bleibt .. entweder du laesst ihn bei deinen eltern oder du nimmst ihn mit .. aber dann nicht jedes wochenende mit ihm durch die gegend fahren .. das waere zu viel stress meiner meinung nach ..
und bitte besorg ihm einen kumpel :)
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hallo Sunnygirl,
ich muss mich da Pichu und Nienor anschließen: so ein ständiger Ortswechsel kann zwar klappen, aber ich glaube die Gefahr, dass das für deinen Kater sehr streßig werden könnte, ist ziemlich groß. Ich würde das nicht riskieren. Im Endeffekt kannst du dadurch ja auch allerlei Probleme wie z.B. Unsauberkeit oder andere Verhaltensauffälligkeiten hervorrufen, was ja bestimmt keiner möchte.
Zur Zweitkatze rate ich auch gerne, habe das beste Beispiel grad neben mir liegen ;). Meine Tisha war über 6 Jahre allein in der Wohnung, weil ich mich einfach nicht informiert hatte und der landläufigen Meinung, Katzen seien Einzelgänger, geglaubt habe. Bekommen habe ich dafür eine extrem agressive und angriffslustige Katze. Bis im November dann Sky eingezogen ist. Die Vergesellschaftung war alles andere als einfach und die beiden werden wahrscheinlich auch nie schmusen oder sich gegenseitig putzen, aber Tisha verändert sich seitdem immer mehr in ganz kleinen Schritten zum Positiven. Ich würde das als "aufblühen" bezeichnen, im Gegensatz zu vorher. Und da euer Kater ja erst 9 Monate alt ist, wäre das eine viel einfachere Sache, jetzt eine zweite Katze dazu zu holen und beide Tiere dann bei deinen Eltern zu lassen vorerst (vorausgesetzt, deine Eltern wären damit einverstanden).
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo Sunnygirl.

probiere es doch einfach aus.

Du wirst schon merken, wenn dem kleinen Kerl die ständige Hin- und Herfahrerei Stress bereitet....

Viele Katzen hassen Autofahren und blöken wie verrückt! Dann wirst Du selbst einsehen, dass es nicht geht....
Aber manche lieben es!;)
Und manche vertragen einen Ortswechsel und viele kommen gar nicht damit klar.
Kommt immer auf das Tierchen an...

Also Probe auf´s Exempel würde ich vorschlagen;)
 
Smartie

Smartie

Registriert seit
20.05.2008
Beiträge
5.403
Reaktionen
0
Also ich würde es auch lassen!

Das ist viel zu viel stress für so einen Tierchen. Er müsste sich dann ja immer wieder
an sein neues Revier gewöhnen.
 
Annika-17

Annika-17

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Es wird oft sehr unterschätzt, wie sehr eine Katze sich an ihren Menschen binden kann. Oft gilt noch der alte Glaube, Katzen seien ortsbezogen, nicht menschenbezogen. Aber das kann ganz anders sein!
Ich würde auch einfach schauen, wie die Katze die Fahrten toleriert. Es gibt Katzen (mein Kater Mijou ist so einer), den kann man überall mit hinnehmen. Wenn er mich in seiner Nähe hat und am besten auch noch die Hunde, dann ist er zufrieden. Ob nun an Ort A oder an Ort B.

Außerdem glaube ich, dass Katzen a) das Autofahren lernen können und b) zwei "Reviere" (also zwei Zuhauses) haben können. Der Kater von Sunnygirl würde ja nicht ständig woanders hin gebracht werden, sondern abwechselnd nur an zwei verschiedenen Orten sein.

Es hat wirklich sehr mit dem Charakter der Katze zu tun. Ein Tier, das gut in sich ruht, mag solche Reisen vielleicht sogar sehr gerne!
 
Sabrina.L

Sabrina.L

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
202
Reaktionen
0
ich weiß das katzen soziale tiere sind. wir haben ja auch welche.. aber unser einer kater der blühte auf nachdem er wieder alleine war!! und dadurch haebn ich eben meine meinung das es von tier zu tier verschieden ist. es ist eben meine erfahrung!!!
 
S

Sunnygirl

Registriert seit
20.03.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ok,
danke erstmal für eure Antworten.

Unterschiedliche Meinungen machen es mir natürlich nicht einfacher :eusa_eh: ;)
Ich gehe mal so ran.. so wie es unterschiedliche Charaktere beim Menschen gibt, gibt es sie auch bei Katzen.

Ich denke ich werde es probieren, sprich ihn mal 1 bis 2 Wochenende mitnehmen und schauen wie er reagiert.
Andererseits überlege ich, ob ich ihm wirklich einen Kameraden dazu hole. Dann wäre es glaube kein Problem ihn einfach bei meinen Eltern zu lassen.

Na mal sehen :eusa_think:
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.020
Reaktionen
21
Ich denke ich werde es probieren, sprich ihn mal 1 bis 2 Wochenende mitnehmen und schauen wie er reagiert.
Andererseits überlege ich, ob ich ihm wirklich einen Kameraden dazu hole. Dann wäre es glaube kein Problem ihn einfach bei meinen Eltern zu lassen.
Das klingt nach 2 sehr guten Plänen!

Verwandte von mir hatten eine Katze (übrigens keine in sich ruhende, sondern eine ziemlich hysterische, die vor allen anderen Angst hatte - die eben nur auf IHRE Menschen fixiert war), die haben sie jedes WE mit in ihr WE-Häuschen (auch etwa 1 Stunde Fahrt) genommen. Diese Katze ist freitags (und nur freitags!) immer schon freiwillig in ihre Transportbox gegangen und hat erwartungsvoll dreingeschaut, nach dem Motto "na wann geht's endlich los" ;)

Also: Versuch macht klug! Und 2-3 mal probieren wird auch keinen großen Schaden hinterlassen, falls es so gar nicht sein Ding sein sollte! Berichte mal weiter, ja?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kater in 2 Wohnungen halten möglich?

Kater in 2 Wohnungen halten möglich? - Ähnliche Themen

  • Eine Wohnungskatze oder doch zwei?

    Eine Wohnungskatze oder doch zwei?: Hallo ihr Lieben, unsere BKH hat vor ungefähr einem Monat vier gesunde Kitten zur Welt gebracht: zwei Kater und zwei Katzen. Meine Stiefmutter...
  • Ängstlichen Kater an Wohnung, neue Leute und Hund gewöhnen?

    Ängstlichen Kater an Wohnung, neue Leute und Hund gewöhnen?: Hallihallo! Ich hoffe, ich poste hier in dem richtigen Thema. Undzwar habe ich folgendes Problem: Ich habe meinen 9 jährigen Kater seit er klein...
  • 1 Zimmer Wohnung mit 2 Katern, Nächtliche Unruhe

    1 Zimmer Wohnung mit 2 Katern, Nächtliche Unruhe: Hey Leute, Ich bin mit meinen 2 Katern vor kurzer Zeit in eine ein Zimmer Whng (40qm) (vorher 3 Zimmer) gezogen. Leider ist die Whng so aufgeteilt...
  • leidet mein Kater in der Wohnung?

    leidet mein Kater in der Wohnung?: Hallo ihr Lieben, immer wieder kommt dieser Gedanke auf und immer wieder verwerfe ich ihn wieder bei der Vorstellung meinen kleinen Mann weg zu...
  • Kater in die Wohnung lassen?

    Kater in die Wohnung lassen?: Hallo ich bin neu hier und habe auch gleich mal eine Frage.Ich wohne auf dem Dorf und mit meinen Schwiegereltern zusammen in einem Haus.Wir haben...
  • Kater in die Wohnung lassen? - Ähnliche Themen

  • Eine Wohnungskatze oder doch zwei?

    Eine Wohnungskatze oder doch zwei?: Hallo ihr Lieben, unsere BKH hat vor ungefähr einem Monat vier gesunde Kitten zur Welt gebracht: zwei Kater und zwei Katzen. Meine Stiefmutter...
  • Ängstlichen Kater an Wohnung, neue Leute und Hund gewöhnen?

    Ängstlichen Kater an Wohnung, neue Leute und Hund gewöhnen?: Hallihallo! Ich hoffe, ich poste hier in dem richtigen Thema. Undzwar habe ich folgendes Problem: Ich habe meinen 9 jährigen Kater seit er klein...
  • 1 Zimmer Wohnung mit 2 Katern, Nächtliche Unruhe

    1 Zimmer Wohnung mit 2 Katern, Nächtliche Unruhe: Hey Leute, Ich bin mit meinen 2 Katern vor kurzer Zeit in eine ein Zimmer Whng (40qm) (vorher 3 Zimmer) gezogen. Leider ist die Whng so aufgeteilt...
  • leidet mein Kater in der Wohnung?

    leidet mein Kater in der Wohnung?: Hallo ihr Lieben, immer wieder kommt dieser Gedanke auf und immer wieder verwerfe ich ihn wieder bei der Vorstellung meinen kleinen Mann weg zu...
  • Kater in die Wohnung lassen?

    Kater in die Wohnung lassen?: Hallo ich bin neu hier und habe auch gleich mal eine Frage.Ich wohne auf dem Dorf und mit meinen Schwiegereltern zusammen in einem Haus.Wir haben...