Trofu gekauft, Futterumstellung

Diskutiere Trofu gekauft, Futterumstellung im Kaninchen Ernährung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, habe heute Trofu gekauft und ich muss sagen in mir hat sich alles gesträubt. Es ist mir richtig schwer gefallen auch noch so viel Geld...
Bomel

Bomel

Dabei seit
07.10.2007
Beiträge
359
Reaktionen
0
Hallo,

habe heute Trofu gekauft und ich muss sagen in mir hat sich alles gesträubt. Es ist mir richtig schwer gefallen auch noch so viel Geld dafür auszugeben.

Ich bekomme ja bald das neue Nin und er ist noch an das Zeug gewöhnt. Mal schauen wie lange ich brauche um ihn umzustellen, ich hoffe mal nicht das ich das ganze Paket (600g) verfüttern muss. Vor allem weil da drauf steht das ein Kaninchen am Tag
10 Esslöffel davon haben soll !!!

Habe zumindest die "gute Marke" genommen. Sind zum Getreide noch Früchte, Gemüse, Luzerne, Banane, Möhre, Kräuter drin. So bekommt er zumindest ein bisschen was was er auch fressen darf.

Ich dachte mir ich gebe ihm die ersten drei Tage nur das Trofu und Heu. Da ja schon allein der Umzug Streß bedeutet, da will ich seinen Körper nicht direkt komplett überfordern. Dann fange ich an das Trofu zu reduzieren und Frifu anzubieten.
Was meint Ihr soll ich das Trofu dann jeden Tag um einen Esslöfel reduzieren, für den Fall das er immer alles davon frisst? Wenn ich merke er frisst viel weniger als das was ich anbiete dann wird die umstellung ja schneller gehen.
Soll ich auch weiter reduzieren wenn ich merke er frisst plötzlich weniger Heu oder Frifu? Dann vieleicht mal ein paar tage das Trofu geben, wo ich gerade angekommen war? Also wenn ich ihm 5 Löffel gebe und merke er frisst plötzlich weniger Heu/Frifu oder zumindest nicht so viel, wie es sein könnte, das ich bis es sich wieder reguliert hat ein zwei tage 5 Löffel gebe bis ich weiter reduziere.
Oder einfach nach dem Motto "sobald er wirklich Hunger hat wird er schon Heu oder Frifu fressen" weiter reduzieren. Da ja im Darm immer Futter sein muss, bin ich mir nicht sicher.

Anke
 
20.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
**Häschenmamiii**

**Häschenmamiii**

Dabei seit
21.02.2009
Beiträge
1.605
Reaktionen
0
Also ich hab ja auch seit zwei Tagen endlich kein Trockenfutter mehr gegeben, ich hab also jetzt grad "Erfahrung" drin...
Ich denke, du solltes ihm schon die ersten Tage nur Heu und TroFu geben, wegen dem Stress und dann etwas FrischFutter anbieten...Wenn er das frisst, dann kannst du (würde anfangs 5 Esslöffel geben) nur noch 4 oder 3 Esslöffel geben. Und immer so weiter...
Wenn er kein Frischfutter frisst, dann solltest du abwarten, bis er wirklich alle was du ihm gibst, zumindest anknabbert (gib auch immer größere Mengen FriFu).
Wenn er nicht mehr das ganze TroFu frisst, dass du ihm gibst, dann kannst du schon etwas mehr verringern als eigentlich geplant...!!!

Viel Erfolg
LG
Leni
 
Bomel

Bomel

Dabei seit
07.10.2007
Beiträge
359
Reaktionen
0
Hallo,

ich glaube ich habe mir da so einen Heu Verweigerer Eingehandelt. Zumindest ist er seit gestern Nachmittag noch nicht am Heu gewesen. Am Heu kann es aber nicht liegen. Es ist ganz duftiges Wiesenheu. Meine anderen fressen das so gerne, da brauche ich doppelt soviel wie von anderen Sorten.

An der Möhre die er heute bekommen hat war er auch noch nicht dran. Laut TH kennt er kaum Frifu. Heu habe ich dort auch nicht gesehen.

Beim Trofu steht das er täglich 10 Eßl. bekommen soll. Habe ihm gestern aber nur 5 gegeben. Will ihn ja davon wegkriegen und 10 ist ein riesen Berg. Die Luzerne die im Futter drin ist hat er auch nicht gefressen.

Hoffentlich gibt es keine Probs bei der Umstellung. Vieleicht muss er sich erst noch eingewöhnen. Er muss ja auch erst mal langsamm merken, das er sich am Trofu nicht mehr Sattfressen kann, vieleicht fängt er dann in ein paar Tagen von alleine an am Heu oder Frifu zu knabbern. Zumindest am Stroh hat er schon geknabbert, aber ob er es nur sortiert hat oder auch richtig gefressen, weiß ich nicht. Getrunken hat er auch schon.

Anke
 
L

laia

Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
211
Reaktionen
0
wie lange ist der kleine denn schon bei dir? vielleicht ist er wirklich noch etwas überfordert.

biete ihm doch vielleicht erstmal getrocknete früchte an. wenn er das frische gar nicht kennt kann er sich so schon mal an den geschmack gewöhnen. das hat bei mir mal gut geholfen.
 
Bomel

Bomel

Dabei seit
07.10.2007
Beiträge
359
Reaktionen
0
Hallo,

er ist seit gestern bei mir. Denke auch das er sich erst noch an alles gewöhnen muss. er wird schon anfangen Heu oder Frifu zu fressen, wenn er merkt das er sich am Trofu nicht mehr Satt fressen kann.

Anke


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Bomel schrieb nach 10 Stunden, 49 Minuten und 18 Sekunden:

Hi,

also, er hat über Nacht die Möhre gefressen. habe ihm eben wieder eine Möhre und ein bisschen Feldsalat gegeben. Das Trofu war natürlich gefressen. Ob er am Heu war kann ich nicht wirklich sagen aber ich glaube er knabbert immer eher am Stroh, aber richtig Fressen tut er auch hiervon glaube ich nicht.

Schon mal gut das er die Möhre gefressen hat. Er darf jetzt auch frei laufen, so das er dadurch auch noch Hunger bekommen wird. Sonnst sitzt er eher wie es bei Käfigtieren üblich ist immer auf einer Stelle.

Anke
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Trofu gekauft, Futterumstellung