Baden/duschen

Diskutiere Baden/duschen im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; hallo ab welchen firstalter/wochen darf man hunde duschen bzw baden?lf danke
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
FeurigeKatze

FeurigeKatze

Registriert seit
07.03.2009
Beiträge
135
Reaktionen
0
hallo
ab welchen
alter/wochen darf man hunde duschen bzw baden?lf


danke
 
22.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Im Prinziep kannst du denen Hund sofort und immer baden, also vom Alter her.
Aber warum willst du deinen Hund baden?
Man sollte ihn auf keinen Fall öfter baden als 2-3 mal im Jahr.
Ich persönlich bade meine Hunde gar nicht.
Das ist nicht gut für die Fettschicht auf der Haut.

Abduschen ohne Shampoo nur mit Wasser kannst du natürlich öfter machen, das ist kein Problem - genau wie das Schwimmen gehen.

Wenn es nicht wirklich nötig ist, dann lasse deinen Hund wie er ist.
Wenn er dreckig ist, dann warte bis der Dreck getrocknet ist und bürste ihn oder rubbel ihm mit dem Handtuch etwas ab;)
 
F

Fuchur01

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
59
Reaktionen
0
Hallo, deinen Welpen kannst du eigentlich schon von Anfang an baden, aber bitte mit einem hochwertigen Shampoo und wenn möglich eines extra für Welpen.

Ich bade meine Hunde regelmäßig (ca. alle acht Wochen), allerdings nur mit hochwertigen Produkten, die die Fettschicht des Hundes nicht komplett zerstören. Bei normalen "Haushunden" ist das auch kein Problem. Hunde die draußen leben, sind auf eine dicke Fettschicht angewiesen, Hunde die drinnen leben, sind nicht auf eine extreme Fettschicht angewiesen. Meine haben keinerlei Hautprobleme, auch wenn sie öfter gewaschen werden. Natürlich sollte man sie nicht ständig mit Shampoo waschen, aber 5 - 6 x im Jahr ist überhaupt kein Problem.

Bitte den Welpen langsam ans Baden gewöhnen und immer schönen langsam von den Pfoten her anfangen.

Viel Spaß mit deinem Süßen!!
 
W

waterflea

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
527
Reaktionen
0
Hunde die draußen leben, sind auf eine dicke Fettschicht angewiesen, Hunde die drinnen leben, sind nicht auf eine extreme Fettschicht angewiesen.
Die Hunde brauchen _auf_ der Haut keine dicke Fettschicht, egal ob drinnen oder draußen. Fette Hunde sind nicht gesund. Die draußen leben haben für den Winter evtl. eine dickere Wolle.

Man soll nach möglichkeit die Hunde gar nicht mit Shampoo baden. Oder hast du schon mal einen Wolf mit Badezusatz im Wald gesehen?
Das Baden ist die Sache der Menschen. Wenn etwas stinkt oder dreckig ist, muss es gewaschen werden.
Meine kommen nur in die Wanne mit Shampoo, rückfettend vom TA, wenn sie sich draußen mal in irgend einer Sch.... gewälzt haben und es auch auf 5 meter nicht auszuhalten ist.
Blacky wurde aufgrund seiner Hautprobleme (Wechsel warm-kalt) nur 2 mal im Jahr gebadet, im Frühjahr und im Herbst. Mittlerweile gar nicht mehr, weil ich Angst habe, dass er mir in der Wanne umkippt. Ich kann damit leben, dass das Fell leicht weiß bestäubt aussieht und er auch.
 
F

Fuchur01

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
59
Reaktionen
0
Hallo, meine zwei (Pudelmischlinge) haben langes Fell und gehen bei Wind und Wetter jeden Tag im See baden. Nach einiger Zeit fangen die einfach an zu müffeln und dass kriegt man mit einfachem Wasser definitiv nicht mehr raus.

Meinen Hunde schlafen öfter mal bei meinem Sohn im Bett und ich find's durchaus gerechtfertigt, dass die dann einigermaßen sauber sind und nicht riechen wie ein Fisch.

Ich hab' in meinem Hundesalon definitiv schon mehr Hunde gesehen die Hautprobleme hatten, weil diese nie gewaschen wurden und die Haut einfach keine Luft mehr bekamm vor lauter Fett, als solche, die in regelmäßigen Abständen einfach kurz gewaschen wurden.

Ich würde jetzt meine beiden Minis auch nicht mit einem Wolf vergleichen (ich weiss, auch die stammen davon ab). In gewisser Weise werden die Hunde in der heutigen Zeit einfach vermenschlicht, was in gewissem Rahmen mit Sicherheit nicht schlimm ist. Aber ich denke, dass muss jeder selber wissen und solange der Hund nicht gequält wird, finde ich dass durchaus o.k..

Schönen Tag
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.989
Reaktionen
70
unseren Bade wir auch inzwischen total selten, wenn er verschlammt ist, reicht es wirklich wenn man ihm mit einem Handtuch trocken rubbelt und dan durchbürstet.
Bei langhaar Hunden kann ich schon verstehen, dass es bei ihnen was anderes ist, wobei ich mir auch nicht vorstellen kann, dass heufiges Baden gut fürs Fell ist.
 
lilia1987

lilia1987

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
152
Reaktionen
0
hallo :)
also ich habe mich am Amfang auch davor gescheut meine Hündin kaum bis gar net zu waschen...aber jetzt machen wir es auch..wenn sie beispielsweise..täglich buddelt und danach noch in Flüsse etc. reinspringt..dann riecht sie einfach ab und zu so abscheulich nach Fisch und was weiß ich noch alles :) da kann man net anders als ab in die Wanne..Wobei wir darauf achten..dass wir sie erst nur mit Wasser immer mal wieder abspülen..aber nur da wo der Dreck echt drinne hängt...und wenns gar net mehr geht..richtig mit rückfettendem Shampoo waschen...und ich muss dazu sagen unsere liebt es eingeschäumt zu werden...sie macht das alles ohne Probleme..-gott sei Dank-
:) :)
Wir haben z.B eine Nachbarin, ihre Hündin stinkt so abartig das glaubt mir keiner...:silence:
Ich habs sie mal darauf angesprochen, ihre Hündin ist jetzt knapp 8 Jahre alt und wurde noch NIE gewaschen!!!!Das find ich schon recht grenzwertig...so eine stinkkugel hätt ich net gern an meiner Seite !!!!


Für mich ist es ok- in längeren Abständen seinen Hund zu pflegen!!!

LG
Lilia
 
Zwuckel

Zwuckel

Registriert seit
16.03.2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich dusche meine 1-2 mal im Jahr, öfter find ich muss nicht unbedingt sein, es sei denn, man hat nen Hund, der die Vorliebe hat sich in stinkigen Sachen wälzt...
Aber ich denke das muss jeder für sich selbst entscheiden, wie oft der Hund gebaden wird...

LG
 
*Tine*

*Tine*

Registriert seit
26.02.2009
Beiträge
916
Reaktionen
0
Wenn unser Welpe mal wieder richtig voll mit Dreck und Schlamm ist, reicht es meistens ihn nur mit Wasser abzuduschen. Für die richtig schlimmen Fälle haben wir ein Welpenshampoo - das haben wir allerdings erst einmal benutzt, da der Dreck auch ohne ab geht. Und besser richen tut er auch mit Shampoo nicht.
Meine Eltern duschen ihren Hund gar nicht mehr. Als er noch klein/jung war, wurde er allerdings auch ab und zu mal geduscht - nachdem er einmal mit einem anderen Hund durch ein frisches Gülle Feld gelaufen ist, gab es kein drum herum ;-)
Und wenn sie im Meer gebadet haben, sollte man sie wohl auch duschen/baden!
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Die Hunde brauchen _auf_ der Haut keine dicke Fettschicht, egal ob drinnen oder draußen. Fette Hunde sind nicht gesund. Die draußen leben haben für den Winter evtl. eine dickere Wolle.
Es geht nicht um dicke oder fette Hunde.
Aber um die Fettschicht auf der Haut, nicht um ,,fette" Haut.
Jeder ,,nroamel" Hund hat eine Fettschicht auf seiner Haut, egal wie schlank der Hund ist.
 
Claudine

Claudine

Registriert seit
06.03.2009
Beiträge
278
Reaktionen
0
Bei uns wird ca. zweimal im Jahr gebadet, wenn die beiden arg müffeln. Nach einem Güllebad auf dem Feld oder ausgiebigem Aaskontakt ist leider auch schon mal `ne Reinigung fällig. Ich benutze dann meist pH-neutale Waschlotion, die wir auch zum Duschen benutzen. LG
 
W

waterflea

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
527
Reaktionen
0
@Fuchur01:
Wenn deine sich immer in einem See tummeln ist das Baden gerechtfertigt :D. Ich habe leider auch schon Aussagen gelesen (nicht unbedingt hier), dass der Hund ständig gebadet wird, meistens auch noch mit normalem Schampoo oder Badezusatz für Menschen, weil er einfach nach Hund riecht. Fehlte meist nur noch die Antwort, ich sprüh ihn mit einem Deo ein.

@Kiki2603:
Ich bezog das auf "dicke Fettschicht" auf der Haut. Das jede Haut eine Fettschicht hat, ist mir klar. Die ist wichtig. Aber die Fettschicht auf der Haut hat ja nichts mit draußen oder drinnen lebenden Hunden zu tun. Ich habe noch keinen Unterschied feststellen können zwischen Hunden, die nur draußen sind und Hunden, die zum größten Teil nur drinnen sind. Außer eben am Fell.
Mit dem anderen meinte ich die Fettschicht unter der Haut, die dicke Hunde haben. Die ist vielleicht nützlich im Winter (meine Freundin sagt immer: ich trage meinen Pullover unter der Haut), aber eben nicht gesund.
 
lilia1987

lilia1987

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
152
Reaktionen
0
hallo...abe rich hab da mal eine andere Frage...
ich und mein Freund fahren für zwei Wochen nach KRoatien...meine Hündin kommt ja auch mit..wie istd as mit der Fellpflege, hat da jemand schon Erfahrungen????
LG
Lilia
 
FeurigeKatze

FeurigeKatze

Registriert seit
07.03.2009
Beiträge
135
Reaktionen
0
ich hab extra nen hundeschampoo vom ta bekommen, das ist ja eig nicht schlecht,wenn man das schon vom ta bekommt
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Die Haut eines Hundes sondert Talg ab (wie beim Menschen und anderen Säugetieren auch) dieser Talg bildet eine Fettschicht auf der Haut und dem Fell. Diese Schicht schützt die Haut vor Krankheitserregern, außerdem sorgt sie auch dafür, dass Feuchtigkeit nicht direkt bis an die Haut kommt, sondern zu einem großen Teil schon am Fell abperlt.

Diese Fettschicht erfüllt also wichtige, natürliche Aufgaben.
Shampoos sind in der Regel aber basisch und somit fettlösend, wodurch der Fettfilm auf der Haut zerstört wird.
Wird ein Hund nun häufig gebadet, dann wird seine Haut diese Fettschicht immer stärker nachproduzieren, was dann tatsächlich dazu führen kann, dass der Hund stärker riecht.
Wenn ein Hund sehr stinkt dann kann das aber viele Ursachen haben (Analdrüsen, falsches Futter etc) man sollte versuchen die Ursache zu finden und zu beheben, häufiges Baden ist dann leider keine Lösung des Problems.

Dennoch, wenn ein Hund sich in etwas stinkigem gewälzt hat, dann möchten wir ihn natürlich nicht auf unserem Sofa habe und ich denke es stellt auch kein Problem dar, ihn dann kurz unter der Dusche abzuseifen, nur eine Regelmäßigkeit sollte man nicht daraus machen.

Einen Welpen kann man natürlich mal vorsichtig daran führen, dass es im Falle eines Falles nicht schlimm ist gebadet zu werden.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
hallo...abe rich hab da mal eine andere Frage...
ich und mein Freund fahren für zwei Wochen nach KRoatien...meine Hündin kommt ja auch mit..wie istd as mit der Fellpflege, hat da jemand schon Erfahrungen????
LG
Lilia
Die Frage verstehe ich nicht so ganz. Was sollte an der Fellpflege in Kroatien anders sein als hier? Nimm eine Bürste mit und bürste den Hund. Was wilst Du sonst machen?
 
K

KrosseKrabbe

Guest
Unser Hund wird auch nur 1-2 mal im Jahr geduscht. Das reicht völlig aus.

Im Urlaub handhaben wir das nicht anders wie hier. Ausser das sie, wenn sie im Meer war, kurz zuhause mit klar Wasser abgeduscht wird. Einzig um das Salz aus dem Fell zu bekommen ;)
 
lilia1987

lilia1987

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
152
Reaktionen
0
@krosse krabbe....das habe ich auch damit gemeint, wegen dem Salz...na wenn das einfach auspülen geht..:) danke ;)
 
K

KrosseKrabbe

Guest
Nach dem Urlaub, also zuhause, wird sie dann einmal richtig geduscht um alle Rückstände rauszubekommen. Aber im Urlaub reicht es völlig aus, das mit klar Wasser zu machen

Übrigens würde ich mir Kohletabletten mitnehmen, falls dein Hund viel Salzwasser trinkt und Durchfall bekommt ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Baden/duschen

Baden/duschen - Ähnliche Themen

  • Hundepfoten schützen beim Baden

    Hundepfoten schützen beim Baden: Liebe Hundefreunde, vielleicht kann mir ja der ein oder andere mit seinen Erfahrungen oder Tipps weiterhelfen. Meine Luna ist mittlerweile stolze...
  • WARNUNG Baden-Würtemberg / Pfalz

    WARNUNG Baden-Würtemberg / Pfalz: :!::!: CYANOBAKTERIEN Eventuell schließen sich Forler aus anderen Gegenden an: Momentan bitte eure Hunde / Kinder nicht in stehenden Gewässern...
  • Wie oft baden ist okay?

    Wie oft baden ist okay?: Jetzt im Frühling kommt es öfter mal vor, dass ich Debby bade. Eigentlich wird sie nur kurz nass gemacht (ohne Shampoo). Etwa jede Woche. Ist das...
  • Baden eines Welpen

    Baden eines Welpen: Hallo Leute Ich bin seit heute ein neues Mitglied ,seit gestern haben wir einen kleinen Hund einen Chihuahua/Pekinese Mix er ist 12 Wochen alt...
  • Hund baden mit Hausmittel?

    Hund baden mit Hausmittel?: hallo.Meine Hündin wälzt sich total gern in Mist,heute war es wieder soweit und nun stinkt sie wie ein Misthaufen.Habe aber leider kein Shampoo...
  • Ähnliche Themen
  • Hundepfoten schützen beim Baden

    Hundepfoten schützen beim Baden: Liebe Hundefreunde, vielleicht kann mir ja der ein oder andere mit seinen Erfahrungen oder Tipps weiterhelfen. Meine Luna ist mittlerweile stolze...
  • WARNUNG Baden-Würtemberg / Pfalz

    WARNUNG Baden-Würtemberg / Pfalz: :!::!: CYANOBAKTERIEN Eventuell schließen sich Forler aus anderen Gegenden an: Momentan bitte eure Hunde / Kinder nicht in stehenden Gewässern...
  • Wie oft baden ist okay?

    Wie oft baden ist okay?: Jetzt im Frühling kommt es öfter mal vor, dass ich Debby bade. Eigentlich wird sie nur kurz nass gemacht (ohne Shampoo). Etwa jede Woche. Ist das...
  • Baden eines Welpen

    Baden eines Welpen: Hallo Leute Ich bin seit heute ein neues Mitglied ,seit gestern haben wir einen kleinen Hund einen Chihuahua/Pekinese Mix er ist 12 Wochen alt...
  • Hund baden mit Hausmittel?

    Hund baden mit Hausmittel?: hallo.Meine Hündin wälzt sich total gern in Mist,heute war es wieder soweit und nun stinkt sie wie ein Misthaufen.Habe aber leider kein Shampoo...