Rüde markiert,was tun?

Diskutiere Rüde markiert,was tun? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo. Habe hier schon mal öfter gepostet. Mein Rüde SPike und ich haben echte Verständigungsschwierigkeiten. Er scheint mich nicht zu...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
NieKohle

NieKohle

Registriert seit
30.03.2008
Beiträge
85
Reaktionen
0
Hallo.
Habe hier schon mal öfter gepostet.
Mein Rüde SPike und ich haben echte Verständigungsschwierigkeiten.
Er scheint mich nicht zu akzeptieren.Vom Umgang her ist er ein sehr lieber,anhänglicher, verschmuster Kerl.
Aber anscheinend hab ich in der
Erziehung was falsch gemacht,wir haben ein Dominanz-Problem.
Damit hängt zusammen,dass er immer und überall wenn er unbeobachtet ist markiert.Das ist mir sehr unangenehm, da er nicht nur nachts bei mir pinkelt sondern auch wenn ich irgendwo zu Besuch bin.
Aber ich weiß einfach nicht was ich dagegen machen soll.
Ich erwisch ihn ja nicht dabei...
Gibt es da nur die Möglichkeit der Hundeschule?
Finanziell sieht es bei mir nämlich auch nicht so rosig aus im Moment.Vielleicht hat jemand einen Tipp,wie er diese Dominanzprobleme selbst in den Griff bekommen hat.
Bin für jeden Tipp dankbar!!!Meine Möbel sind schon genug geschändet worden
 
22.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Rüde markiert,was tun? . Dort wird jeder fündig!
W

wolfsblut

Registriert seit
29.12.2008
Beiträge
180
Reaktionen
0
Hallo.
Habe hier schon mal öfter gepostet.
Mein Rüde SPike und ich haben echte Verständigungsschwierigkeiten.
Er scheint mich nicht zu akzeptieren.Vom Umgang her ist er ein sehr lieber,anhänglicher, verschmuster Kerl.
Aber anscheinend hab ich in der Erziehung was falsch gemacht,wir haben ein Dominanz-Problem.
Damit hängt zusammen,dass er immer und überall wenn er unbeobachtet ist markiert.Das ist mir sehr unangenehm, da er nicht nur nachts bei mir pinkelt sondern auch wenn ich irgendwo zu Besuch bin.
Aber ich weiß einfach nicht was ich dagegen machen soll.
Ich erwisch ihn ja nicht dabei...
Gibt es da nur die Möglichkeit der Hundeschule?
Finanziell sieht es bei mir nämlich auch nicht so rosig aus im Moment.Vielleicht hat jemand einen Tipp,wie er diese Dominanzprobleme selbst in den Griff bekommen hat.
Bin für jeden Tipp dankbar!!!Meine Möbel sind schon genug geschändet worden
hallo
leider schreibst du nicht ob er kastriert ist
es gibt dann noch diesen chip
wie alt ist er denn
lg
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo Niekohle,

wie äußert es sich das vermeintliche Dominanz Problem? Kannst Du mir mal ein paar Beispiele nennen (ausser das markieren)?
Markiert er ausschließlich wenn er unbeobachtet ist?
Wie alt ist er denn`?
Und ist er kastriert oder nicht?
Mit Hilfe dieser Infos kommen wir schonmal ein Stück weiter :)

Lg
Elstertier

Off-Topic
Hallo Wolfsblut, wenn Du Zitierst dann bitte nicht den ganzen Text sondern nur die Passagen die für Deine Antwort relevant sind. Und was für einen Chip meinst Du?
 
W

wolfsblut

Registriert seit
29.12.2008
Beiträge
180
Reaktionen
0
huhu
der heisst:Suprelorin
lg
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Hast du es gesundheitlich aussschließen lassen?
Blasenprobleme oder so?
Würde mal mit dem Tierarzt drüber reden, der kann dir auch sagen, ob da eine Kastration helfen würde oder ob es eine Erziehungsfrage ist.

Vielleicht pieselt er aus Protest?
Ist ein Aussi ne?

Wie lastet du ihn denn aus?
 
NieKohle

NieKohle

Registriert seit
30.03.2008
Beiträge
85
Reaktionen
0
Aaaaaaaaaaaaaaaalso...

der kleine Pinkler ist mein Jack-Russel-Mix,nicht der Aussie.
Spike ist 3 1/2 Jahre alt.
Gesundheitlich ist alles in Ordnung mit Spike,laut Tierarzt.
Spike pinkelt nur, wenn er sich unbeobachtet fühlt,genau das ist das Problem!
Den ganzen Tag wenn er zu Hause ist macht er nicht mal Anstalten zu pieseln.Sobald ich aber abends eingeschlafen bin scheint er loszulegen.
Wenn ich dann morgens aufstehe ist alles mögliche angepinkelt.Ich versteh es einfach nicht, Spike geht vor dem Zubett-Gehen noch seine Runde wo er sich auspinkeln kann.Trotzdem werden die Couch, der Kühlschrank und die Küchenschränke angepinkelt.
Wegen der Dominanz: Ich hab das Gefühl,dass er mich nicht RICHTIG akzeptiert.Wenn ich ihn bestrafe oder meckere knurrt er mich an und zwickt auch manchmal.Er merkt zwar sofort,das sein Verhalten nicht richtig ist, trotzdem passt dieses Verhalten nicht zu ihm, ansonsten ist er der totale `Mama-Hund`, fängt sofort an zu heulen wenn ich ihn mal bei meinen Eltern oder in anderen Situationen nur kurz alleine lasse.
Ein totaler Schmuser eben, ohne Rumgekläffe oder Aggressionen.
Ein bisschen ängstlich ist er auch, bei andern Hunden und Fremden.

Er ist noch nicht kastriert, ich bin bei dem Thema ein bisschen vorsichtig.Der Tierarzt hat mir auch den Chip vorgeschlagen...
Leider bin ich im Moment sehr blank, der Chip kostet 80 Euro für ein halbes Jahr.
Trotz alledem werde ich wohl nicht drumherum kommen...
 
Jana&co.

Jana&co.

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
189
Reaktionen
0
ansonsten ist er der totale `Mama-Hund`, fängt sofort an zu heulen wenn ich ihn mal bei meinen Eltern oder in anderen Situationen nur kurz alleine lasse.
Dieses Verhalten deutest du ganz falsch, der Hund verliert in diesen Momenten die "kontrolle" über dein Verhalten und versucht dich wieder herzurufen, er kann ja bestimmt dann nicht hinterher...

Ich denken das er wohl durch beobachten und eigene Schlüsse ziehen festgestellt hat das du unfähig bist das "Rudel" zu leiten und nun sieht er sich gezwungen die Chef Rolle zu übernehmen.
Ich würde mir da schon proffesionelle Hilfe holen weil ich denke man muss mal erstmal beobachten wie ihr euch alle Verhaltet und dann die Fehler die ihr macht besprechen und ändern.
Das ist so ziemlich unmöglich in einem Forum. Da man dich ja nicht sehen kann und wie du mit den Hunden zusammen lebst.

Viel Glück! Liebe Grüße Jana
 
annaschnecke

annaschnecke

Registriert seit
23.02.2009
Beiträge
924
Reaktionen
0
Hi
Sowie sich das Anhört hast du ja ein Problem mit der Dominanz oder hab ich was falsch verstanden ?
Wenn nicht , dann würde ich ihm das Futter aus der Hand geben , damit er merkt das du für sein Überleben sorgst .
Dann guck mal ob du es schaffst immer als erster in den Raum bzw, aus dem Raum zu gehen .
Und natürlich ins Bett , auf die Couch ist verboten , denn dann ist er mit dir gleichgestellt . Desweiteren solltest du ihn nicht überall mit hin nehmen also gehst du zb. ins Schlafzimmer bleibt er manchmal draußen .

Dies sind so ein paar Sachen damit du die Dominanz in den Griff bekommst .
Wenn es nicht besser wird auf jedenfall einen Profi einschalten. Das muss nicht unbedingt eine Hundeschule ( ich mag keie Hundeschulen weiß auch nicht genau warum )sein es gibt auch Leute die ausgebildet sind und zu einem nach Hause kommen etc.

LG und viel Erfolg wünscht dir Anna

P.s. Jana & Co hat vollkommen recht du hast das Verhalten von deinem Hund falsch gedeutet , er sagt nicht " ich vermisse dich bleib bei mir " , sondern " hi du kannst doch nicht weg gehen , ohne mich überlebst du nicht "
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Würde ihn auch eine Zeit aus der Hand füttern und ihn auch nicht auf Sofa oder Bett lassen, er muß auch nicht in jeden Raum mitgehen.

Wenn er pieselt nachdem du schlafen gegangen bist würde ich mir eine größere Hundebox anschaffen und dort muß er dann schlafen und kann nicht die ganze Wohnung makieren.
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Registriert seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Gott sei Dank gilt bei Hunden der Spruch nicht: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hannes nimmer mehr.

Ich denke da wurde so einiges in der Welpen und Junghundezeit vernachlässigt (Nicht der Hund sondern die Erziehung). Ist ja auch niedlich so ein kleiner Jackiwelpe, so unschuldig und zum knuddeln, gell;)

Eine pauschale Antwort auf dein Problem zu geben ist nahezu unmöglich denn man müsste schon den Umgang zwischen dir und deinem Hund sehen um die Lage annähernd beurteilen zu können.

Mir liegt es fern den mahnenden Finger zu erheben und zu sagen: Böser böser Mensch warum hast du oder hast du nicht, sondern ich würde gerne helfen.
Ist mir aber leider aus der Ferne nicht wirklich möglich und ich tu mich inzwischen sehr schwer übers Netz "tolle ratschläge" zu erteilen denn
a) bin ich nicht allwissend und
b) weis ein anderer es schliesslich doch noch besser

Fazit wäre: Du würdest im ungünstigstem Fall dieses und jenes ausprobieren und schlimmstenfalls den Hund komplett aus der Bahn werfen.

Darum gebe ich dir nur einen Ratschlag in Form von: Geh in dich und frag dich selbst was eventuell vorher schon "schief gelaufen" ist. Sei ehrlich zu dir und such dann genauso ehrlich sachkundige Hilfe in Form einer Hundeschule oder gar einem privaten Trainer. Ich weis das ist nicht einfach und es gibt dutzende schwarze Schafe aber du mußt ja nicht gleich den Erstbesten nehmen.

Informier dich auch intesiv über die Rasse. Sprich vor Ort in Hundeschulen mit den Trainern, mach Treffen mit Trainern aus, kurz: Mach dir ein eigenes Bild und hör auf dein Gefühl. Hilfreich sind manchmal auch Geheimtipps von anderen Hundehaltern was Hundeschule oder gar privater Trainer betrifft.

Ich weis leider nicht was eine Hundeschule so an Kosten mit sich bringt aber ich kannte mal eine private Trainerin die nicht wirklich viel die Stunde nahm, ihr ging es in erster Linie um das Wohl der Hunde. Sie hat nur noch privat gearbeitet weil sie sich mit den Ausbildungspraktiken des Hundeplatzes wo sie mal gearbeitet hatte nicht indentifizieren konnte.

Sie hat vielen aus meiner Umgebung hier helfen können doch leider ist sie vor drei Jahren verstorben :|

Sicher war sie aber auch keine Ausnahme, ich denke es wird noch angagierte private Trainer geben denen das Wohl der Tiere am Herzen liegt und die obendrein noch bezahlbar ist.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Rüde markiert,was tun?

Rüde markiert,was tun? - Ähnliche Themen

  • Unkastrierter Rüde greift Hündin an

    Unkastrierter Rüde greift Hündin an: Hallo Lieben Es geht um ein 2,5 Jahre alten Staffmix (habe ihn vom Welpen an) Er ist unkastriert und eigentlich mit Weibchen sehr verträglich...
  • Läufigkeit von Hündinnen - Rüde

    Läufigkeit von Hündinnen - Rüde: Meinen "großen" hat die Läufigkeit einiger Hündinnen hier etwas den Kopf verdreht. Folgen funktioniert zwar immer noch, aber er ist ziemlich...
  • Mein Rüde markiert, ich nehme an er ist Eifersüchtig auf meine Katze

    Mein Rüde markiert, ich nehme an er ist Eifersüchtig auf meine Katze: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe alles richtig zu machen. Es ist so, ich habe seit 4 Monaten Spaik. Spaik ist ein Pekinesen Mischling...
  • Hilfe, mein Bully Rüde markiert im Haus!

    Hilfe, mein Bully Rüde markiert im Haus!: Hallo Leute, mein 4 jähriger Franz. Bulldoggen Rüde markiert seit einiger Zeit wahllos im Haus umher. Ich weiß momentan nicht mehr wirklich...
  • Mein Rüde markiert im Haus

    Mein Rüde markiert im Haus: Hallo, unser Rüde ist ca. 3 Jahren alt. Ehemaliger Straßenhund, von uns aufgepeppelt. Seit 2 Jahren ist er bei uns, vorher hat er...
  • Mein Rüde markiert im Haus - Ähnliche Themen

  • Unkastrierter Rüde greift Hündin an

    Unkastrierter Rüde greift Hündin an: Hallo Lieben Es geht um ein 2,5 Jahre alten Staffmix (habe ihn vom Welpen an) Er ist unkastriert und eigentlich mit Weibchen sehr verträglich...
  • Läufigkeit von Hündinnen - Rüde

    Läufigkeit von Hündinnen - Rüde: Meinen "großen" hat die Läufigkeit einiger Hündinnen hier etwas den Kopf verdreht. Folgen funktioniert zwar immer noch, aber er ist ziemlich...
  • Mein Rüde markiert, ich nehme an er ist Eifersüchtig auf meine Katze

    Mein Rüde markiert, ich nehme an er ist Eifersüchtig auf meine Katze: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe alles richtig zu machen. Es ist so, ich habe seit 4 Monaten Spaik. Spaik ist ein Pekinesen Mischling...
  • Hilfe, mein Bully Rüde markiert im Haus!

    Hilfe, mein Bully Rüde markiert im Haus!: Hallo Leute, mein 4 jähriger Franz. Bulldoggen Rüde markiert seit einiger Zeit wahllos im Haus umher. Ich weiß momentan nicht mehr wirklich...
  • Mein Rüde markiert im Haus

    Mein Rüde markiert im Haus: Hallo, unser Rüde ist ca. 3 Jahren alt. Ehemaliger Straßenhund, von uns aufgepeppelt. Seit 2 Jahren ist er bei uns, vorher hat er...