Gehorcht nicht mehr, bellt viel, uvm.

Diskutiere Gehorcht nicht mehr, bellt viel, uvm. im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hi^^ Vorher noch wegem dem Thema "Hechelt viel": Wir waren zwischen zeitlich bei der TÄ, fragt mich aber nicht was die gesagt und gemacht hat, ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
Hi^^
Vorher noch wegem dem Thema "Hechelt viel":
Wir waren zwischen zeitlich bei der TÄ, fragt mich aber nicht was die gesagt und gemacht hat, ich war net dabei. Basco bekamm danach jeden tag Medizien.

Es hat sich mal wieder vieles angesammelt:
- Er gehorcht uns seit einer weile nicht mehr, er macht was er will! Selbst wen man ihn ruft schaut er noch nicht mal mehr her. Heutmorgen bin ich ausgetickt und hab ihn
angeschrien, so kanns doch net weiter gehn.

- Er bellt frühs extrem viel, Basco steigert sich da richtig rein obwohl nix auf der Strasse und so ist. Selbst den Rolladen runder machen hilft nix. (Wir haben große Fenster die bis zum Boden gehen)

- Dan markiert er auch immer vorm Haus. Wen ich mit ihm gassie geh versucht er immer vor der Treppe schon Wasser zu lassen. Vor und nachdem Gassie gehen macht er das immer, egal wie groß die Runde war. Man kann machen was man will, er stemmt sich dagegen, erst wen was rauskam geht er weg.

- Letztens ist er mir beim gassie gehen abgehauen! Normalerweise gehorcht er mir wen ich ihn freilasse. Er kennt seine grenzen, wie weit er gehen darf.
Ich lass ihn immer an der selben Stelle frei, er geht dan zur großen Weide, macht dort sein geschäft und kommt wieder. An dem Tag hat er das nicht gemacht, ich hab kurz auf mein Handy geschaut und prompt war er weg!

- als letztes hab ich so den verdacht das Basco meinen Freund unter sich stellt, wen er da ist fixiert der Basco ihn die ganze zeit, solang er nix macht passiert nix aber kaum bewegt er sich greift er ihn gleich an. Basco hat auch schon versucht ihn zu beisen.
 
24.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Gehorcht nicht mehr, bellt viel, uvm. . Dort wird jeder fündig!
Bomel

Bomel

Registriert seit
07.10.2007
Beiträge
359
Reaktionen
0
Hallo,

- Er gehorcht uns seit einer weile nicht mehr, er macht was er will! Selbst wen man ihn ruft schaut er noch nicht mal mehr her.

Das kann verschiedene Ursachen haben. Entweder Ihr textet den Hund den ganzen Tag so voll, das er einfach nicht mehr hinhört. Er kann bei so vielen Worten nicht rausfiltern was ihr wollt und schaltet daher einfach ab. Oder Ihr sagt Permanent seinen Namen ohne das irgend etwas passiert. Da hören Hunde dann auch schnell weg. Auch dauer Kommandos , wenn ihr ein Kommando zehn mal wiederholt, können einen Hund zum Abschalten bringen oder wenn keine positive Bestärkung kommt, wenn er macht was er soll.
Oder ihr setzt das was ihr von ihm wollt nicht durch. Ihr sagt zwar Aus, Sitz, Platz. Aber achtet nicht drauf das der Hund diese Kommandos auch wirklich vollständig durchführt. Sitzt ist Sitzt und nicht Platz! Es ist auch schlecht wenn ihr ein Kommando gebt, er es ausführt aber nach ein paar Sekunden wieder macht was er will. Konsequent sein!

Heut morgen bin ich ausgetickt und hab ihn angeschrien, so kann es doch net weiter gehn.

Das kann ich verstehen. Ich muss meinen Hund auch zwischendurch mal mit lauterer Stimme oder deutlichen Worten zur Ruhe bringen. Da er sich bei Freude ganz schnell so hochpuscht das es sonnst ewig dauert bis er sich von alleine beruhigt. Oder beim Training so übereifrig ist, das so keine Arbeit möglich ist.
Aber Ich schreie ihn nie an. Den bei Hunden gilt nicht, der lauteste gewinnt, sondern eher das gegenteil. Ein Hund kann mit Anschreien nicht anfangen. Den ein Chef ist immer ruhig und soverän. Wenn Du deinen Hund anschreist, erreichst du nur das er merkt das du keine Kontrolle mehr hast und somit hast Du schon verloren.

- Dan markiert er auch immer vorm Haus. Wen ich mit ihm gassie geh versucht er immer vor der Treppe schon Wasser zu lassen. Vor und nachdem Gassie gehen macht er das immer, egal wie groß die Runde war. Man kann machen was man will, er stemmt sich dagegen, erst wen was rauskam geht er weg.

Er markiert sein Revier, das ist erst einmal normal. Vieleicht gibt es Hunde in der Gegend die seine Markierung ständig Überpinkeln. Wie alt ist er und ist er Kastriert? Häufiges markieren ist auch ein Zeichen von Dominanz oder aber auch unsicherheit. Bei uns bin ich der Chef und somit bestimme ich wo und wann gepinkelt/markiert wird.

- Er bellt frühs extrem viel, Basco steigert sich da richtig rein obwohl nix auf der Strasse und so ist. Selbst den Rolladen runder machen hilft nix. (Wir haben große Fenster die bis zum Boden gehen)

Vieleicht Nervt oder verunsichert ihn der Hund, der seine markierungen immer Überpinkelt! Mit dem Bellen will er provilaktisch signaliesieren, ich bin hier hau ab. Vieleicht nehmt Ihr das Bellen auch nicht ernst. Zeigt ihm indem ihr ganz in ruhe nachschaut was draussen passiert, wenn er wieder Bellt. Wenn Ihr hecktisch auf das Bellen ragiert dann denkt der Hund, das tatsächlich irgendetas nicht stimmt. Schaut also in ruhe nach was los ist und wenn nichts ist, zeigt ihm das ihr ruhig seit und bringt ihm das Aus noch mal richtig bei. manchmal macht häufiges schimpfen, das bellen auch nur Schlimmer, ignorieren hilft da besser.
Vieleicht bellt er auch, weil er draussen nicht sehen kann was passiert, ist es im Zimmer zu dunkel. Hund haben ein viel besseres Gehör und er kann somit Dinge hören die für dich vollkommen uninterssant sind.
Ich hatte unserem Hund früher immer das Radio angemacht, damit er was hört bzw. nicht hört was draussen passiert -habe gelesen das dies bei Bellen helfen soll. Bei uns war genau das gegenteil der Fall, seit er ungestört die geräusche von draussen hören kann, Bellt er nicht mehr oder nur noch wenn er Grund dazu hat.

- Letztens ist er mir beim gassie gehen abgehauen! Normalerweise gehorcht er mir wen ich ihn freilasse. Er kennt seine grenzen, wie weit er gehen darf.
Ich lass ihn immer an der selben Stelle frei, er geht dan zur großen Weide, macht dort sein geschäft und kommt wieder. An dem Tag hat er das nicht gemacht, ich hab kurz auf mein Handy geschaut und prompt war er weg!

Ist er kastriert? Vieleicht der Duft einer läufigen Hündin? Hat er Jagdtrieb? Vieleicht ist er einer Spur hinterher? Wie wird er ausgelastet? Vieleicht ist ihm zu langweilig.
Hunde denen Langweilig ist, die suchen sich einen Job. meist gefällt dieser Job den Menschen nicht. Streunen, Jagen, vermehrtes Aufpassen (Bellen), Hunde gehochen nicht mehr...

- als letztes hab ich so den verdacht das Basco meinen Freund unter sich stellt, wen er da ist fixiert der Basco ihn die ganze zeit, solang er nix macht passiert nix aber kaum bewegt er sich greift er ihn gleich an. Basco hat auch schon versucht ihn zu beisen.
Forumregeln

Also wenn ich das lese, ist mir alles andere sofort klar. Euer Hund nimmt Euch nicht für voll. Er denkt er ist der chef ob es nun ist weil er von Natur aus Dominant ist oder ob er von Euch in die Postion den Chefs gedrängt wird. Die wenigsten Hunde wollen Chef sein, werden aber durch das verhalten der Besitzer in diese position gedrängt. Ihr verhaltet Euch dem Hund gegenüber wohl falsch.

Bei all dem kann man eigentlich nur dazu raten, geht in eine gute Hundeschule. Wenn er schon den Menschen gegenüber Agressiv ist und versucht zu beißen, dann ist das Problem alleine kaum noch zu lösen. Den Ihr könnt Euer verhalten ihm gegenüber nur ändern wenn ihr genau wisst was ihr falsch macht und das kann man nur sagen, wenn man Euch life im Umgang mit dem Hund sehen kann. Annsonnsten macht ihr alles nur noch Schlimmer.

Vieleicht hilft eine Kastration. Aber sie ist kein Heilmittel. Hunde die Potent nicht hören, werden nach der kastratin keine Lämmer. Auch Kastierte Hunde werden bei Falscher Haltung agressiv oder hören nicht. Es liegt immer an der Erziehung. Denn auch Potente Rüden können sehr gut hören. Ich würde erst einmal in eine Hundeschule gehen und dort unter Anleitung mit dem Hund arbeiten.

Anke
 
D

Dolenhilien

Registriert seit
17.03.2009
Beiträge
38
Reaktionen
0
- Er gehorcht uns seit einer weile nicht mehr, er macht was er will! Selbst wen man ihn ruft schaut er noch nicht mal mehr her. Heutmorgen bin ich ausgetickt und hab ihn angeschrien, so kanns doch net weiter gehn.

-->Hat sich irgendwas verändert ? umzug , baby .... etc ?


- Er bellt frühs extrem viel, Basco steigert sich da richtig rein obwohl nix auf der Strasse und so ist. Selbst den Rolladen runder machen hilft nix. (Wir haben große Fenster die bis zum Boden gehen)

--> das Problem haben wir seid Januar auch , denn wir sind in unse Haus gezogen und haben auch überall bodentiefe fenstern , und immer wen unser Knurrt, warum auch immer, muss er in den Flur in sein Körbchen / Decke, denn da sind keine Fenstern , sie Tür zum Wohnzimmer bleibt aber auf , geht er nicht alleine , nehm ich ihn am Halsband und nehm ihm mit raus .... Du musst ihn einfach aus der situation rausholen, wenn er dann nach 1- 2 Min wieder an den fenstern steht , schick ihn wieder raus ... is zwar extrem anstrengend , aber es hilft ... ich brauch jetzt nach 3 Monaten meinen nur noch anschauen und dann hört er auf , hört er mal nicht auf , fliegt er raus



- Dan markiert er auch immer vorm Haus. Wen ich mit ihm gassie geh versucht er immer vor der Treppe schon Wasser zu lassen. Vor und nachdem Gassie gehen macht er das immer, egal wie groß die Runde war. Man kann machen was man will, er stemmt sich dagegen, erst wen was rauskam geht er weg.


--> Versuch es doch mal mit sogenannten Fernhaltemitteln !


- Letztens ist er mir beim gassie gehen abgehauen! Normalerweise gehorcht er mir wen ich ihn freilasse. Er kennt seine grenzen, wie weit er gehen darf.
Ich lass ihn immer an der selben Stelle frei, er geht dan zur großen Weide, macht dort sein geschäft und kommt wieder. An dem Tag hat er das nicht gemacht, ich hab kurz auf mein Handy geschaut und prompt war er weg!



-->dahilft dan nur noch flexileine, und leckerlis und ganz viel Training


- als letztes hab ich so den verdacht das Basco meinen Freund unter sich stellt, wen er da ist fixiert der Basco ihn die ganze zeit, solang er nix macht passiert nix aber kaum bewegt er sich greift er ihn gleich an. Basco hat auch schon versucht ihn zu beisen.


--> dann las deinen Freund und Brasco nicht mehr alleine, nicht das noch mal was schlimmeres Passiert. er ist eifersüchtig. wenn dein Freund Täglich da ist , sollte NUR noch ER ihn füttern ... er muss sich einen Großteil seines Futter bei ihm Verdiehnen.

Wenn du siehst das Brasco ohn fixiert , dann lenk ihn ab ...

Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen !

Mfg
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
viel text xD danke. Ich versuch mal auf jede Frage zu antworten:

Also Basco war nicht immer so, das viele gebelle hat erst angefangen als wir umgezogen sind.

Gehorcht hat er sonst auch immer, wüsste jetz nicht das wir an der Erziehung irgenntwas geändert hätten.

In unserer Straße läuft nur eine Hündin herum aber das auch nur 2-3mal die Woche, er mackiert da ja jeden tag. Es stört halt, da es direckt vor der Treppe ist und man drüber laufen muss.

Ja er ist kastriert.

Mein Freund kommt nicht jeden tag zu mir. In den 3 Monaten wo wir zusammen sind war er gerade mal 2mal da. Bei meinem ex hat der Basco auch nix gemacht, genauso wenig wie bei meiner Sis ihren Freunden. Warum also gerade bei meinem? Angst hat er ja nicht vor hunden.

Ausgelastet werden will unser Hund nicht mehr so, er will lieber seine Ruhe haben und schlafen. Ab und zu wird rumgetobt, das aber auch net lange, er legt sich recht schnell wieder schlafen.

Wen er bellt schau ich immer nach warum aber meistens ist da nix zu sehen. Ich schick ihn dan immer auf seine Decke, par minuten später steht er am anderem Fenster und bellt.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Könnte es sein das Basco taub wird, er ist schließlich nicht mehr der jüngste.
Bei meiner Anja war es damals auch so das ich erst dachte die wird auf ihre alten Tage sturrköpfig und macht was sie will, dabei lag es einfach nur daran das sie immer weniger gehört hat.
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
Kann schon sein aber an manchen Tagen macht er sofort das was man sagt und an manchen Tagen hebt er nicht mal den Kopf. Das wundert mich halt sehr.
 
Bomel

Bomel

Registriert seit
07.10.2007
Beiträge
359
Reaktionen
0
Hi,

mh, es könnte tatsächlich am Umzug liegen. Neue Geräusche, Gerüche. Dazu passt auch das Markieren, er gibt sich damit Sicherheit. Wenn alles nach ihm riecht ist keine Gefahr. Vieleicht ist er durch das alles wirklich verunsichert. Dann kommt vieleicht wirklich dazu das er nicht mehr gut hört, er kann die neuen Geräusche einfach noch nicht einordnen.

Wie sind die Situationen wenn er hört oder nicht hört. Kann es sein, das er gar nicht mitbekommt wenn du was von ihm willst? Das Du dann nicht in seinem Blickfeld bist. Mache dich vorher mit irgendetwas bemerkbar, wenn du etwas von ihm willst.

Kann er die Befehle noch ausführen? Ältere Hunde gehochen manchmal nicht mehr auf Sitz oder Platz weil sie die befehle Körperlich nicht mehr ausführen können. Es fällt ihnen dann schwerer sich hinzusetzen oder hinzulegen. Vieleicht hat er auch nicht permanent Schmerzen/Probleme sondern nur an manchen tagen? Je nach Wetter oder tageszeit.

Das mit deinem Freund ist da Schwieriger. Erst einmal kennen Hunde keine Eifersucht, so wie wir dieses Wort verstehen.
Vieleicht riecht dein Freund komisch, sehr Männlich? Vieleicht hat dein Freund eine sehr Männliche (Dominante) körpersrache? Wie Spricht dein Freund? Wie verhällt er sich dir und dem Hund gegenüber?
ZB. wenn ihr rumalbert, kann der Hund dies Falsch verstehen. Da er deinen Freund ja noch nicht wirklich kennt, steht es ihm einfach noch nicht zu dir sehr nahe zu sein und wenn Du dann auch noch laute komische Geräusche von dir gibst... Das kann für einen Hund sehr Verwirrend sein.
Auch wenn Du mit deinem Exfreund oder anderen Männern nie so Probleme mit deinem Hund hattset. Dies ist eine neue Situation für den Hund und mit dem Umzug dazu ist er wohl ein wenig verwirrt.
am besten ist wohl dein Freund ignorriert den hund erst einmal. Da er ja scheinbar nicht oft bei dir ist, wird dies wohl kein problem darstellen. Dein Hund muss lernen, das dir dieser fremde Mann nichts böses will.
Wenn ihr jedemal auf die komische reaktion des Hundes wrtet, ihn beobachtet, kann dies für den HUnd auch ein zeichen sein, das da irgendwas nicht stimmt.

Anke


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Bomel schrieb nach 1 Minute und 52 Sekunden:

Es ist wie bei alten Menschen, die können mit Veränderungen auch nicht mehr umgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
naja wir sind vor 4Jahren umgezogen.

"Kann er die Befehle noch ausführen? Ältere Hunde gehochen manchmal nicht mehr auf Sitz oder Platz weil sie die befehle Körperlich nicht mehr ausführen können. Es fällt ihnen dann schwerer sich hinzusetzen oder hinzulegen. Vieleicht hat er auch nicht permanent Schmerzen/Probleme sondern nur an manchen tagen? Je nach Wetter oder tageszeit."

an sowas hab ich noch garnicht gedacht. Kann gut sein, er liegt ja fast nur noch herum.

Mit anderen Hunden hat mein Freund ja keine probleme, nur mit meinem. Dieses Wochenende kommt er ja zu mir, da werden wirs mal ausprobieren mitm ignorieren.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Gehorcht nicht mehr, bellt viel, uvm.

Gehorcht nicht mehr, bellt viel, uvm. - Ähnliche Themen

  • Hund fängt an zu beissen und gehorcht nicht mehr

    Hund fängt an zu beissen und gehorcht nicht mehr: Hallo Ihr lieben vielleicht könnt Ihr mir etwas weiter helfen.Wir haben 2 Hunde einen Belgischen Schäferhund 1 Jahr alt und einen Mischling aus...
  • Meine Labi hündin gehorcht kein wort mehr wenn ein anderer Hund kommt.

    Meine Labi hündin gehorcht kein wort mehr wenn ein anderer Hund kommt.: Also ich brauche unbedingt hilfe. und zwar für meine labi Hündin sandy. sie ist jetzt 13 mt. alt und gehorcht eigentlich super. einfach sobald...
  • Hund gehorcht absolut nicht.

    Hund gehorcht absolut nicht.: Hallöle. Wir haben seit 3 Tagen nen ca. 9 Monate alten Welpen bei usn aufgenommen. Wir haben noch 2 Kater die sich ihm langsam nähern. Ich habe...
  • Welpe gehorcht nicht

    Welpe gehorcht nicht: hallo ich habe ein welpe und der gehorcht nicht richtig immer wenn er zu mir kommt will er mich beissen aber manchmal beisst er richtig doll so...
  • Blindenhund gehorcht nicht.

    Blindenhund gehorcht nicht.: Hallo zusammen, ich hoffe, dass mir hier jemand einen Tip geben kann. Etwas längerer Beitrag. Eine blinde Nachbarin hat einen Blindenhund...
  • Ähnliche Themen
  • Hund fängt an zu beissen und gehorcht nicht mehr

    Hund fängt an zu beissen und gehorcht nicht mehr: Hallo Ihr lieben vielleicht könnt Ihr mir etwas weiter helfen.Wir haben 2 Hunde einen Belgischen Schäferhund 1 Jahr alt und einen Mischling aus...
  • Meine Labi hündin gehorcht kein wort mehr wenn ein anderer Hund kommt.

    Meine Labi hündin gehorcht kein wort mehr wenn ein anderer Hund kommt.: Also ich brauche unbedingt hilfe. und zwar für meine labi Hündin sandy. sie ist jetzt 13 mt. alt und gehorcht eigentlich super. einfach sobald...
  • Hund gehorcht absolut nicht.

    Hund gehorcht absolut nicht.: Hallöle. Wir haben seit 3 Tagen nen ca. 9 Monate alten Welpen bei usn aufgenommen. Wir haben noch 2 Kater die sich ihm langsam nähern. Ich habe...
  • Welpe gehorcht nicht

    Welpe gehorcht nicht: hallo ich habe ein welpe und der gehorcht nicht richtig immer wenn er zu mir kommt will er mich beissen aber manchmal beisst er richtig doll so...
  • Blindenhund gehorcht nicht.

    Blindenhund gehorcht nicht.: Hallo zusammen, ich hoffe, dass mir hier jemand einen Tip geben kann. Etwas längerer Beitrag. Eine blinde Nachbarin hat einen Blindenhund...