Riechen Degus??

Diskutiere Riechen Degus?? im Degu Haltung Forum im Bereich Degu Forum; Hallo ich habe zwei Wüstenrennmäuse und die riechen überhaupt nicht!! Jetzt interessier ich mich seit kurzem auch für die süßen Degus...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Kapoffel

Kapoffel

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo

ich habe zwei Wüstenrennmäuse und die riechen überhaupt nicht!!
Jetzt interessier ich mich seit kurzem auch für die süßen Degus..
als ich aber in der Tierhandlung bei ihnen stehen geblieben bin kam mir gleich ein ganz übler Geruch entgegen:shock:, deshalb die Frage: Liegt das nur an dem Heu oder daran, dass man die Behausung nicht oft genug reinigt oder vielleicht daran, dass es so viele waren??? Kann man etwas anderes als Einstreu hernehmen, das den Geruch etwas tilgen würde?

Liebe Grüße
 
24.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
5.375
Reaktionen
0
Hallo Kapoffel,

herzlich Willkommen im Forum.

Ich habe sowohl Rennmäuse als auch Degus und ich kann beim besten Willen nicht sagen, welche Tierart weniger Geruch hinterlässt. Wenn die Käfige, Gehege oder was auch immer regelmäßig gereinigt werden, nimmst du keinen Geruch wahr.

Möglich, dass die Geruchsbildung durch zuviele Tiere auf zu engem Raum und bei nicht regelmäßiger Reinigung entstanden ist. Ich verwende in meinen beiden Degugehegen einmal vorwiegend Kleintierstreu und im anderen zusätzlich auch noch eine Etage mit Sandeinstreu und geruchlich gibt es keinen Unterschied. Eine Grundreinigung mache ich ca. alle 3 bis 4 Wochen, die Etagen selbst werden alle 3 - 4 Tage bzw. bei Bedarf gesäubert.
 
megu89

megu89

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
49
Reaktionen
0
Huhu :)

Also Geruch entsteht erst, wenn man zu lange nicht mehr den Käfig oder die Etagen/Häusschen etc. sauber gemacht habt ;)
Ist ja klar, dass die Stellen, die sich die Degus für ihre Toilette aussuchen dann häufiger sauber gemacht werden muss als der ganze Käfig insgesamt.

Ich mache wie eifelbiene alle 3-4 Wochen ne Grundreinigung des Käfigs (hab auch Kleintierstreu und finde, dass sich das super eignet für Degus).
Die Etage, die sie gerne als Toilette nutzen, mache ich dann logischerweise öfter sauber als alle 3 Wochen :p

Die Tatsache, dass Degus mehr riechen als Wüstenrenner stimmt meiner Meinung jedenfalls nicht ;)
Meine sind so ziemlich geruchslos, nur halt der übliche, frische Heugeruch, aber den find ich eher angenehm :)

LG megu
 
snoopybunny

snoopybunny

Registriert seit
16.05.2008
Beiträge
537
Reaktionen
0
Hallo Kapoffel,

ich habe auch beides (Renner+Degus) und empfinde keinen Unterschied was den Geruch angeht.
Einmal im Monat wird gereinigt.
Hatte gestern Besuch von einer fremden Dame und sie war ganz erstaunt das man meinen Kleinzoo nicht riecht:p.

LG Alex
 
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
1.283
Reaktionen
0
hey,
also degus haben eigendlich einen schwachen eigengeruch. Wenn man natürlcih den käfig abgammeln lässt, fängts schon an zu riechen, ist klar, aber das macht ja keiner ;)
Degus riechen eigendlich nach heu und streu.
LG
 
Kapoffel

Kapoffel

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
11
Reaktionen
0
hallo ihr lieben,
erstmal danke für eure infos!!!
Ich muss gestehen, dass ich die Degus beim Obi gesehen habe, da hätt ichs ja eigentlich auch selber denken können:(
also mir tun die Tiere dann wirklich gaaaaaanz furchtbar leid, denn die haben wirklich furchtbar gerochen!!!

Noch eine Frage, von was ernähren sich die Degus so?
Und wie teuer ist der Unterhalt im Monat so ca.?
Könnt ihr mir sagen wo man für Degus geeignete Behausungen finden und ist es besser Käfig oder Terra????
(Am besten ihr schickt mir nen Link aus dem I-net mit allen Tipps ^^ hehehe)
Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe!!
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
5.375
Reaktionen
0
Sehr viele nützliche Infos findest du hier: http://www.diebrain.de/de-index.html

Das Wichtigste vorweg: Degus brauchen sehr viel Platz, da sie sehr lauffreudig sind! Ein geeignetes Terra ist da schwierig. Ich habe meine beiden Gruppen in Eigenbauten.

Da Degus sehr schnell an Diabetes erkranken, muss bei der Ernährung darauf geachtet werden, dass sie keinen Zucker zu sich nehmen, d.h. sie dürfen auch keine Früchte bekommen. Empfehlenswert sind die fertigen Futtermischungen von JR Farm: http://www.zooplus.de/shop/nager_kleintiere/futter/degu
Vorsicht: Selbst in Zoohandlungen wird Degufutter verkauft, das sich nicht für Degus eignet.
Ansonsten benötigen Degus täglich ihre Heuration.

Monatliche Kosten, puh, kann ich so genau gar nicht sagen. In meinem Zoo fallen die Nager von den Unkosten her nicht arg ins Gewicht. Grob würde ich jetzt mal so 20 - 25 € im Monat schätzen für Futter, Einstreu, Badesand (am besten eignet sich Chinchillasand). Ab und an muss mal ein neues Holzhäuschen her oder Hängematten und dergleichen, die den nagefreudigen Kerlchen zum Opfer fallen. :D
 
Kapoffel

Kapoffel

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
11
Reaktionen
0
Super!!! Danke für die Tipps!!
Also an Platz mangelt es nicht, allerdings werd ich sie wahrscheinlich auch nicht im Terra halten, sondern wenn möglich selber was bauen...etwas mit viel Abwechslung, damit ihnen nicht langweilig wird :D
aber erstmal muss ich meinen liebsten von den süßen überzeugen :?
wenns soweit ist, werd ich mich wieder mit gaaaaaanz vielen Fragen an euch wenden hehe...
Ciao
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
5.375
Reaktionen
0
P

phyllotis

Registriert seit
03.11.2006
Beiträge
58
Reaktionen
0
Hi,

wegen den Kosten, du kannst das stark dadurch beeinfnlussen, was du fütterst. Gibts du vor wiegend frisches Grünfutter (kann man in der Natur sammeln: Gräser, Kräuter, Wildpflanzen, Blüten usw.), da kannst du viel Geld sparen. Dan brauchst du eigentlich nur noch die Sämereien, aber auch die bekommste relativ günstig als Vogelfuttermischung. Ich kaufe da mittlerweile stets mehrere Kilos und mische mir dann was zusammen. Das reicht dann wieder für viele Monate.
Und auch beim Sand lohnt sich die Großpackung, z.B. 25 kg Chinchillasand, da bezahle ich wenn ich es richtig im Kopf habe um die 13 Euro und das reicht dann wieder für einige Monate.

Und noch was zu den Früchten, wird ja immer gesagt, keine wegen Diabetes. Einerseits ist das mit Diabetes so eine Sache, es wird zwar behauptet, dass das bei Degus häufig sei, allerdings fehlen da viele Daten und genauere Untersuchungen, ja es wurden sogar Degus die Früchte gestrichen usw. aber trotzdem tauchten wieder Linsentrübungen auf. In Deguforen wurde auch schon spekuliert, dass Nierenprobleme ähnliche Symptome Verursachen könnten... da wird aber zu viel spekuliert.
Der andere Punkt ist, wäre es wirklich Diabetes, dann wäre nicht bloss Obst tabu, sondern dann käme es auf den Zucker und die übrigen Kohlenhydraten an. Vorsicht bei Glucose und Vorsicht bei Stärke. Früchte enthalten meist aber viel Fructose und nicht Glucose und wären daher weniger problematisch. Bei frischem Obst käme noch der hohe Wassergehalt dazu, der positiv für die Nieren wäre und die Ausscheidung von harnpflichtigen Stoffen.
Daher wäre es sinnvoller beim Getreide aufzupassen, nicht zuviel davon zu verfüttern, dann lieber Ölsaaten (dazu kommt noch, dass verschiedene Getreide Gluten enthalten wie z.B. Gliadin oder Glutenin, die mitunter die Darmschleimhaut stark schädigen können bei größeren Mengen). Beim Obst würde das wiederum heissen, dass man genau hinschauen müsste, z.B. ein Apfel wäre wenig problematisch, eine Banane, die ohnehin schon reich an komplexen Kohlenhydraten (Stärke) und Zuckern ist, da sollte man eher die Finger lassen. Ebenso getrocknete Früchte. Da steigt dann der prozentuale Zuckergehalt an und der Wassergehalt nimmt stark ab.
In der Praxis gibt es daher tatsächlich inzwischen wieder vermehrt Deguhalter, die auch ab und an mal frischen Apfel oder andere Früchte und Beeren verfüttern mit moderatem Zuckergehalt, da spricht m.E. nichts dagegen. Aber es sollte frisch sein. Vorsicht wird dagegen beim Getreide geboten und auch Trockengemüse (z.B. getrocknete Karotte), die auch relativ viel Speicherkohlenhydrate enthalten können. Wobei in kleineren Mengen ist auch da nichts einzuwenden. Es ist letztlich einfach eine Frage der Menge und eine zuckerfreie Ernährung ist nach wie vor eine Illusion und Blödsinn (ganz abgesehen davon, dass selbst die Zellulose aus den selben Bestandteilen besteht wie z.B. Stärke - eben Glucose, die bloss in einer Form vorliegt, die für den Dünndarm unverdaulich ist und erst im Blinddarm von Mikroorganismen verdauut werden kann, indem sie zu kurzkettigen Fettsäuren und anderen Stoffwechselprodukten abgebaut wird. Die kurzkettigen Fettsäuren können im Übrigen zu den meisten anderen Stoffen auch noch im Blinddarm und Grimmdarm aufgenommen werden, die anderen Stoffe (Vitamine, Protein usw.) dagegen müssen zu Blinddarmkot verarbeitet werden, den die Degus bekanntlich mittels Kotfressen wieder aufnehmen können).

Die Ernährung alleine ist ein sehr spannendes Thema. Da findet man aber in den grösseren Deguforen auch viele Informationen darüber.

LG Phyll
 
C

chana

Registriert seit
07.05.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
hi kapoffel,
ich kann dir aus eigenen erfahrungen sagen das degus garnicht richen,
ausser wenn du sie mit dill fütterst riechen sie gut nach dill:D:mrgreen:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Riechen Degus??

Riechen Degus?? - Ähnliche Themen

  • 2 Degumännchen schweren Herzens abzugeben

    2 Degumännchen schweren Herzens abzugeben: Hallo, ich habe zwei ca 2 Jahre alte unkastrierte blaue degumännchen aus dem Tierheim geholt weil ich sie mit meinen zwei Alteingesessenen...
  • Degus verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Degus verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hallo :-) erst mal ein paar Hintergrundinfos: Ich habe 3 Degu-Mädels. Eine davon ist schon ca. 4 Jahre alt, die anderen beiden sind jetzt ca. 9...
  • Hilfe bei Haltung meiner Degus

    Hilfe bei Haltung meiner Degus: Hallo zusammen. Ich habe ein relativ grosses Problem bei der Haltung meiner Degus. Also ganz am Anfang besass ich 2 männlichde Degus, der eine...
  • Rattenkäfig für Degus

    Rattenkäfig für Degus: Hi, ich habe zurzeit Ratten, nur leider haben die ja keine allzu hohe Lebenserwartung... Von daher habe ich mir Gedanken gemacht, was denn sonst...
  • Degus in Schlafzimmer

    Degus in Schlafzimmer: Hallo! Ich habe vor, mir zwei Degus zuzulegen. Im Moment habe ich einen Zwerghamster direkt neben meinem Bett stehen und inzwischen finde ich das...
  • Degus in Schlafzimmer - Ähnliche Themen

  • 2 Degumännchen schweren Herzens abzugeben

    2 Degumännchen schweren Herzens abzugeben: Hallo, ich habe zwei ca 2 Jahre alte unkastrierte blaue degumännchen aus dem Tierheim geholt weil ich sie mit meinen zwei Alteingesessenen...
  • Degus verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Degus verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hallo :-) erst mal ein paar Hintergrundinfos: Ich habe 3 Degu-Mädels. Eine davon ist schon ca. 4 Jahre alt, die anderen beiden sind jetzt ca. 9...
  • Hilfe bei Haltung meiner Degus

    Hilfe bei Haltung meiner Degus: Hallo zusammen. Ich habe ein relativ grosses Problem bei der Haltung meiner Degus. Also ganz am Anfang besass ich 2 männlichde Degus, der eine...
  • Rattenkäfig für Degus

    Rattenkäfig für Degus: Hi, ich habe zurzeit Ratten, nur leider haben die ja keine allzu hohe Lebenserwartung... Von daher habe ich mir Gedanken gemacht, was denn sonst...
  • Degus in Schlafzimmer

    Degus in Schlafzimmer: Hallo! Ich habe vor, mir zwei Degus zuzulegen. Im Moment habe ich einen Zwerghamster direkt neben meinem Bett stehen und inzwischen finde ich das...