Betr.: Hundediabetes

Diskutiere Betr.: Hundediabetes im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ihr Lieben! Mein Hund hat seit ca, 2 Altersdiabetes (ca.12 J.alt/M) und muß daher Insulin gespritzt bekommen (2xtägl. "Caninsulin"). Nun...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

Duffy

Registriert seit
19.03.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben! Mein Hund hat seit ca, 2 Altersdiabetes (ca.12 J.alt/M) und
muß daher Insulin gespritzt bekommen (2xtägl. "Caninsulin"). Nun passiert in
letzter Zeit es öfters, daß sein Blutzuckerspiegel immer extremer zu schwan-
ken anfängt! Mal ist er extrem
hoch und mal ganz plötzlich und fix widerrum
ganz ganz unter (Bsp.: entweder ca. 30 oder manchmal 580 bis keine Angaben mehr!). Es hat sich nichts beim Futter geändert und oder auch bei
gewissen,kleinen Leckerlis zwischendurch (die wirklich sehr selten und wenig
sind, und nie den Spiegel gravierend beeinflusst haben!). Wer kennt solche
Probleme bzw. weiß genauer darüber bescheid was los sein könnte? Brauch
mein Hund anderes Insulin oder muß er erhöht werden in der Dosierung?
Falls Ihr etwas darüber wißt bitte meldet Euch bei mir, denn ich mach mir
wirklich große Sorgen zumal mein Hund auch noch Herzkrank ist und dafür
auch noch Tabletten einnehmen muß ("Lanitop", 3xtägl. 2Tbl.). Vielen Dank!
Gruß Kai und DJ (mein Hund-RiesenschnauzerMix) :eusa_eh:
 
25.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Hi!

Mein Vater hat Diabetes! Er muss auch alle Paar Monate neu Eingestellt werden! Eventuel ist das bei Hunden auch so?!

Mein Dad wird glaube ich alle 14-16 Monate eingestellt! Weils dann auch extrem Schwankt!

Geh am besten mal zum TA und bespreche es mit ihm!

Liebe grüße Steffi
 
W

waterflea

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
527
Reaktionen
0
Damit musst du zum TA.
Tiere müssen genauso eingestellt werden wie Menschen auch. Ich weiß das von der ehemaligen Katze einer Bekannten und von dem Hund meiner Freundin. Bei dem Hund ist das Problem, sie ist eine Hündin und wenn sie läufig wird, ändern sich auch die Werte. Zudem wird sie immer Scheinschwanger und hat auch noch ein Herzproblem.

Ich kann dir jetzt nicht sagen, ob die Schwankungen deines Rüden vielleicht auch mit den Hormonen zusammenhängt, wenn er eine läufige Hündin riecht.

lg Claudia
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hi Duffy,

wie die anderen schon sagten solltets Du zum TA und den Hund neu einstellen lassen.
Wie haben bei uns der Klinik bei den Diabetes Patienten alle 2-3 Monate den Hund überprüft und neu eingestellt. Besonders bei solchen Schwankungen ist das wichtig.
Durch mehrere kleine Blutentnahmen über mehrer Stunden kann der exakte Wert ermittelt werden. Besonders wichtig wenn er zusätzlich noch Herztabletten erhält.

Lg
Elstertier
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Betr.: Hundediabetes