Gras von draußen verfüttern?

Diskutiere Gras von draußen verfüttern? im Farbmäuse Ernährung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hi, meine Farbis fressen ziemlich gern so Grünzeugs wie Katzengras oder Vogelmiere. firstKann ich auch Gras mit bissl Erde von draußen holen? Hab...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
639
Reaktionen
0
Hi,
meine Farbis fressen ziemlich gern so Grünzeugs wie Katzengras oder Vogelmiere.
Kann ich auch Gras mit bissl Erde von draußen holen? Hab ne Stelle, wo es sicher unbehandelt und grad richtig schö grün und frisch is.
Birgt solches Gras irgendwelche Risiken, wie Parasiten...?
 
27.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Gras von draußen verfüttern? . Dort wird jeder fündig!
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.861
Reaktionen
7
Jep, birgt es.
Also, Gras von draußen würde ich nicht nehmen (und die Erde auch nicht). Du kannst Dir da auch an noch so geschützten Stellen wer weiß was für Parasiten einfangen - und wer einmal die Rote Vogelmilbe oder die Tropische Rattenmilbe hatte, der wird nie nie nie nie nie wieder irgendwelches Zeug in den Käfig packen, das er nicht vorher tagelang in der Gefriertruhe "desinfiziert" hat ;)
Katzengras ist doch fein - Du kannst ja auch in ungedüngter Erde selber Grassamen aussäen und bei Dir daheim ziehen - da kannst Du dann auch ziemlich sicher sein, dass Du Dir keine ungebetenen Untermieter einsammelst ;)

LG, seven
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
2.650
Reaktionen
0
Also das heißt, man darf auch kein Löwenzahn von draußen pflücken?
Und was ist wenn man das Gras bzw. Löwenzahn vorher abwäscht ??
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Löwenzahn sollte man Mäusen nicht füttern habe ich heute erfahren. Da sind jemandem mal ne ganze Menge Mäuse weggestorben.
 
Wolfskralle

Wolfskralle

Registriert seit
16.03.2009
Beiträge
165
Reaktionen
0
Was ich nicht verstehe man gibt doch auch anderen Tieren Löwenzahn, Gras etc.
aus dem garten und die sterben nicht gleich davon !?
 
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.154
Reaktionen
0
Ich habs meinen mal gegeben. Die waren aber davor eingefroren und getrocknet.

Also ihnen hats ganz gut geschmeckt. Das die keinen Löwenzahn haben dürfen wäre mir auch neu:eusa_doh:
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Das klingt ein wenig seltsam, ich weiß, aber Mäuse sind eben wohl doch empfindlicher wie andere Tiere schätze ich.
Die verstorbenen Mäuschen wurden damals untersucht, der TA meinte, sie hätten den Löwenzahn nicht vertragen.
 
TTanja

TTanja

Registriert seit
12.05.2009
Beiträge
550
Reaktionen
0
Also, hab jetzt auch seit 5 Jahren Mäuse und die bekommen auch ab und an Löwenzahn. Es ist noch keine dran gestorben ;)
Ich Grab auch ab und an ein kleines Stück Gras mit Erde aus dem Garten aus. Auch da konnte ich noch nichts negatives fest stellen.
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
2.650
Reaktionen
0
Also ich versteh dass auch nicht...
meine kleinen hatten auch schon ab und zu Löwenzahn....
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

die Rote Vogelmilbe oder die Tropische Rattenmilbe
Also meinen Ratten geb ich auch Löwenzahn und die haben keine Milben....
Darf ich denen kein Löwenzahn mehr geben oder wie ??
Ich farg am besten mal im Rattenforum nach...
 
Zuletzt bearbeitet:
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Es heißt ja nicht, dass sie automatisch Parasiten davon bekommen. Es ist eben nur so, dass die Gefahr, dass draußen was an Frischzeug sitzt, was man nicht sieht oder mit Wasser abwaschen kann, besteht. Dessen muss man sich bewusst sein. Und ich bin seit einem Mottenbefall auch ein großer Fan des Gefrierfachs.... :)
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Das mit dem Löwenzahn hat mich ja auch verblüfft, aber ich geh eben dann lieber kein Risiko ein. Es gibt ja auch so genug Grünzeugs was man ihnen geben kann. Aber es ging dabei jetzt wohl nicht um Parasiten, sondern darum, dass sie die Pflanze an sich nicht vertragen.

Aber ich habe in dem Fall jetzt nur eine Aussage weitergegeben, ob sie nun stimmt oder nicht...keine Ahnung...
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hallo!
Ich höre das mit dem Löwenzahn zum ersten Mal und kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass dieser giftig ist. Schließlich wird er überall als Frischfutter für Mäuse und andere Nagetiere empfohlen und auch meine Tiere hatten nie Probleme damit. Vielleicht hatte es andere Gründe, dass die Mäuse gestorben sind und es nur zufällig in Zusammenhang mit der Gabe von Löwenzahn stand? Ich verstehe natürlich, dass man nach so einer Geschichte vorsichtiger damit ist.

Ansonsten kann man auch Pflanzen draußen sammeln, da spricht eigentlich nichts gegen, wenn die Pflanzen nicht dreckig sind und nicht am Straßenrand wachsen. Natürlich ist mit Parasiten nicht zu spaßen, aber wenn man die Gräser gründlich abwäscht ist die Gefahr nicht mehr so groß sich etwas einzuschleppen. Schließlich stand das meiste Gemüse, Getreide und Obst, was man geben kann bzw. auch selbst isst, auch mal draußen auf dem Feld und da macht sich kaum jemand Gedanken über Parasiten.

Von kompletten Pflanzen mit Erde rate ich allerdings auch ab, da man sich mit der Erde so einiges einschleppen kann.
 
Hollunder

Hollunder

Registriert seit
15.06.2009
Beiträge
65
Reaktionen
0
Eigentlich reicht es aus, wenn man das Frischfutter (Gras) mit lauwarmem (nicht kaltem!) Wasser gründlich wäscht und dann abtropfen bzw. besser trocknen lässt.

Das mit der Milbe ist mir auch total neu bzw. das mit dem Löwenzahn.
Da kommt es vielleicht auch an, in welchem Gebiet man wohnt?

Löwenzahn mögen meine Damen sowieso nicht, die Sache ist also erledigt.
Jetzt habe ich aber vorgestern im Baumarkt "Ostergras" gesehen. In der Haustierabteilung wird das als Samen verkauft, für Kaninchen, Meerschweinchen, Mäuse...
Vielleicht kann man das ja in frischer, ungedüngter Erde Zuhause in größeren Mengen anpflanzen. Hübsch sieht es zumindest aus.

Meine Tiere haben für den Winter immer ein Balkonbeet (diese langen Kästen) Gräser, Löwenzahn und Wildkräuter. Die Samen sammel ich im Sommer/Herbst immer auf den Wiesen bei uns in der Umgebung. Das funktioniert eigentlich ganz gut. Man kann auch noch Weizen zwischenstreun->Weizengras.
Dieses Futter nehmen sie aber nicht so gerne an, wie das von draußen!
Aber immer noch besser als NICHTS.

Und, seven, wenn das jetzt wirklich so gefährlich ist mit diesen Milben, dann verzichte ich vielleicht doch auch auf das Gras von draußen?

Gruß
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Gras von draußen verfüttern?

Gras von draußen verfüttern? - Ähnliche Themen

  • Fragen zum Löwenzahn und "Gräsern"

    Fragen zum Löwenzahn und "Gräsern": Hallöle Tierforum Members :D Eines sei schon mal vorweg gesagt: Ich hab mich zuvor bei diebrain.de Informiert was man alles verfüttern darf. Wie...
  • Welche Gräser für Peanut?

    Welche Gräser für Peanut?: Hallo liebe Leutchen :039:. Habe da mal eine Frage zum Frischfutter für meinen Mäusemann (naja, eher "Männchen"). Ich möchte ihm gerne...
  • Welche Gräser für Peanut? - Ähnliche Themen

  • Fragen zum Löwenzahn und "Gräsern"

    Fragen zum Löwenzahn und "Gräsern": Hallöle Tierforum Members :D Eines sei schon mal vorweg gesagt: Ich hab mich zuvor bei diebrain.de Informiert was man alles verfüttern darf. Wie...
  • Welche Gräser für Peanut?

    Welche Gräser für Peanut?: Hallo liebe Leutchen :039:. Habe da mal eine Frage zum Frischfutter für meinen Mäusemann (naja, eher "Männchen"). Ich möchte ihm gerne...