3 Ratten. Geht das?

Diskutiere 3 Ratten. Geht das? im Ratten Haltung Forum im Bereich Ratten Forum; Also. ich habe seit etwa einem halben Jahr zwei Ratten. Sie verstehn sich super & ich habe endlich einen großen Käfig für die zwei. Ich möchte mir...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

Denise-Liane

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
33
Reaktionen
0
Also.
ich habe seit etwa einem halben Jahr zwei Ratten.
Sie verstehn sich super & ich habe endlich einen großen Käfig für die zwei.
Ich möchte mir jetzt auch gerne eine dritte Ratte anschaffen.
Aber geht das
denn? Zu 2 Ratten die ihr Leben schon zusammen verbracht haben? ich habe die Ratten selber nur "gerettet" [irgendwelche typen haben sich aus spaß ratten gekauft und sie dann gefoltert, gegen eine Wand geschmissen & sowas.., ich hab leider nur mehr meine Babys retten können, für die anderen drei war es leider schon zu spät :(
Aber der TA hat gesagt es gibt gottseidank keine Bleibenden schäden.]
Nja jedenfalls sind die zwei schon groß und verstehn die sich, wenn ich eine kleine Ratte kaufe? Beisen sie sich oder bringen sie die kleine Um?
Bitte ganz schnell antwort geben.
Dankeschön im vorraus.
Lg
 
28.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
pupsnasehb

pupsnasehb

Registriert seit
07.03.2008
Beiträge
775
Reaktionen
0
du kannst eine andere Ratte nicht einfach dazu setzen. Ratten müssen langsam an einander gewöhnt werden. Hier im Forum gibt es auch einen Leitfaden zur Vergesellschaftung von Ratten.
Aber ansonsten ist das schon möglich eine dritte dazu zu vergesellschaften. Aber besser wären 2, denn eine vergesellschaftung kann schon mal recht lange dauern und es wäre nicht gut wenn die ratte dann alleine wäre.

LG
 
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
Hallo
also im Prinzip geht das allerdings nach ner Vergesellschaftung.
Und bitte nicht kaufen schau einfach mal im TH oder bei Ratten in Not.
Chipi kann dir da später auch bestimmt eine Anlaufstelle sagen.
Wie gross ist denn dein Käfig ?
 
D

Denise-Liane

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
33
Reaktionen
0
hmm..
okej...
danke...
und wo kann ich da nachsehen?
okej. werd ich machen. & die maße.. muss ich schauen, ich weis sie grad nicht,
bin nicht zu Hause, aber ich mess mal nach...
Lg


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Denise-Liane schrieb nach 3 Minuten und 51 Sekunden:

okej. ich bin wieder mal blöd xD
ich habs schon gefunden, also das mit der vergesellschaftung :)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Denise-Liane

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
33
Reaktionen
0
hmm..
also mein käfig is 80x80x120 wenn ich richtig gemessen habe..jedenfalls hoch... & ich hab mir heute eine Ratte aus dem Tierheim besorgt,
aber ich war bestürzt was ich da gesehen habe..
ich hab mit einer Freundin geschaut & wir haben uns fortan für eine entschieden. Sie is soo süß. & als ich dem angestellten gesagt hab, das ich die haben will & gefragt hab ob das ein mädchen ist, hebt er die ratte am schwanz hoch, ich hab gedacht ich seh nicht richtig & sie wissen nicht wie alt sie ist, weil irgendwer die ratte gefunden hat und zu ihnen gebracht hat.
Außerdem hat die kleine Durchfall.Aber das wird sich schon legen, morgen oder übermorgen geh ich zum tierarzt.
ich hab nur noch ein Problem ...der name :)
ich hab keine Ahnung. vl. könnt ihr mir helfen
die anderen zwei heissen Schnuffi & Lala XD ich weis nicht sehr einfallsreich, aber das sind eher so kosenahmen...
eigentlich heissen sie mary & ann aber die dritte...
wenn ich wüsste wie das mit der grafik geht könnt ich euch zeigen wie sie aussieht..

Danke im vorraus.

Lg
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Weißt du, wann die Ratte gefunden wurde? Das wäre mal nicht schlecht... insgesamt sollte eine Ratte mindestens 2 Wochen Quarantäne absitzen, ehe sie zu anderen Ratten kommt.

Bzgl. Durchfall solltest du erst mal Frischfutter einschränken und sehen, ob es besser wird. Wenn nicht, ist ein Besuch beim TA nötig, Durchfall kann ein Anzeichen dafür sein, daß die Nase Würmer hat (kann bei Fundtieren schon mal vorkommen), dann müsste man sie 3 Wochen mit Panacur behandeln.
Es kann natürlich auch sein, daß der Durchfall davon kommt, daß die Ratte aufgeregt ist und zu viel Frischfutter gefressen hat; wenn sie das bisher nicht kannte, kann das zu Durchfall führen.
 
D

Denise-Liane

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
33
Reaktionen
0
Okej. ja ich schau morgen sowiso mal vorbei. beim ta.
also bei mir hat sie auf jedenfall noch kein frischfutter bekommen.
und im th. hm ich kann ja mal nachfragen. aber Quarantäne war sie schon,
glaub ich jedenfalls war sie bei den anderen Ratten..
also vl. kommt es ja vom futter, ich hab ja keine Ahnung was die
ihr gefüttert haben.
Lg


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Denise-Liane schrieb nach 1 Minute und 15 Sekunden:

achja..gefunden bzw. abgegeben vor 3wochen oder so..?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Naja, wenn sie bei den anderen Ratten war, war sie ja nicht in Quarantäne ;)

Aber wenn sie vor 3 Wochen gefunden wurde, hat sie jetzt auf jeden Fall die Schwangerschaftsquarantäne abgesessen, und auch der Kuhpockenverdacht sollte dann erledigt sein.
 
D

Denise-Liane

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
33
Reaktionen
0
xD oh..
ja keine ahnung ich bin noch nicht so gut auf dem gebiet :)
nja.. ich hab die käfige zusammengestellt das sie sich mal beschnuppern können .. darf man das?
& der durchfall hat auch schon ein bisschen nachgelassen.
Es is so ein schönes Gefühl das die Ratte ruiger & zutraulicher wird,
nicht so wie am anfang wo sie einfach nur weg wollte & in ihr häuschen.
aber jetzt lässt sie sich schon ein bisschen streicheln...
echt toll. ich bin so fasziniert von den tieren..

lg
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.549
Reaktionen
147
nein das sollte man nicht tun da sich so aggressionen aufbauen koennen ...
stell die neue am besten in einanderes zimmer bis du mit der vg anfaengst .. aber auf jeden fall nicht direkt neben den kaefig der andren .. um sie an den geruch zu gewoehnen kannst du wenn sich die neue etwas eingelebt hat haeuschen und evtl streu (falls vorhanden versteht sich) tauschen ..
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Wenn die Ratten nicht aggressiv auf den Geruch der anderen reagieren, können sie schon im selben Zimmer bleiben ;) komplett auch räumlich trennen ist dann nicht nötig.
Dennoch müssen die Käfige mindestens so weit auseinanderstehen, daß die Ratten keinerlei Möglichkeit haben, sich zu erreichen - wenn der Schwanz der einen aus dem Käfig hängt und die anderen drankommen, kann evtl. schon mal zugebissen werden. Einen Mindestabstand von ca. 20-30 cm würde ich demzufolge einhalten.
 
D

Denise-Liane

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
33
Reaktionen
0
hmm..ja okej..
dankeschön :)
 
F

folienstift

Registriert seit
22.03.2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Huhu!

Also... ich hab bei meinem Neuzuwachs auch den Käfig der neuen im selben Raum gehabt... hatten auch nur eine Einzimmerwohnung, von daher... ;)
Die Käfige standen aber schon voneinander weg, sodass sie sich nicht direkt sehen konnten, sondern nur erst mal riechen. Als meine Kleine dann zutraulich war, was auch sehr schell ging, hab ich sie ein wenig auf dem Sofa rumrennen lassen, aber erst mal nur alleine. Hab auch das Streu der großen zu ihr und umgekehrt ein bisschen was von ihrem Streu zu den großen gesteckt... das war ja soooo spannend ;)
Meine neue Ratti war erst 6 Wochen alt und etwas krank, als ich sie aufnahm und viel kleiner, als die großen, von daher hab ich erst mal 2 Wochen gewartet, bevor ich sie zusammen laufen lassen hab.
Als sie den Käfg dann nicht mehr groß beachtet haben und anfingen, sich mit dem vollgepinkelten Klopapier der Kleinen das Häuschen zu polstern, hab ich dann auch mal die Käfige zusammengestellt und beim Auslauf konnten die Großen die Kleine erst mal durch die Gitterstäbe beschnuppern. Das klappte andersherum nicht, da eine meiner alten Ratten es gar nicht gern gesehen hat, wenn die Kleine über ihren Käfig krabbelte... von daher hab ichs gelassen. Als sie dann auch anfingen, sich neugierig durch Gitter abzuschlecken, hab ich sie auf neutralem Boden zusammengesetzt. Und siehe da: die drei waren sofort dabei, sich gegenseitig zu putzen, die Neue hat sich auch gleich unterworfen und am dritten Tag haben sie zusammen im Auslaufhäuschen geschlafen...
Ich glaube, dann hat's keine 4 Tage gedauert und ich konnte sie in den alten, neu eingerichteten Käfig einziehen lassen. Die drei verstehen sich super!

Hoffentlich klapp das bei Deinen Süßen auch!! Es muss nicht immer so schnell gehen, ich kenne auch Fälle, in denen die Rattis sich nicht so wunderbar verstanden haben und erst nach 2 Monaten zusammenzogen... sind eben alle unterschiedlich. Gut, dass Du Deine neue Ratte aus dem Tierheim hast, da werden dir die Leute sicher helfen, falls die Inti gar nicht klappen sollte...

Ich wünsch Dir viel Spaß beim Beobachten!!

El & Nasen
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
...die Käfige zusammengestellt und beim Auslauf konnten die Großen die Kleine erst mal durch die Gitterstäbe beschnuppern. Das klappte andersherum nicht, da eine meiner alten Ratten es gar nicht gern gesehen hat, wenn die Kleine über ihren Käfig krabbelte... von daher hab ichs gelassen. Als sie dann auch anfingen, sich neugierig durch Gitter abzuschlecken, hab ich sie auf neutralem Boden zusammengesetzt.
So etwas darf man absolut niemals machen! Diese Ratten haben das alle zum Glück unverletzt überstanden, aber das ist verdammt gefährlich und kann noch dazu erst recht dazu führen, daß die Ratten richtig aggressiv werden!

Ratten müssen sich auf neutralem Boden kennenlernen und nicht durch die Gitter ihrer eigenen Käfige hinweg!
Das hier war echt Glück - und hätte genauso mit üblen Verletzungen enden können, ist also absolut nicht zur Nachahmung zu empfehlen.

Daß du mit der Inti gewartet hast, war absolut richtig, nicht nur wegen des erst mal schlechteren Gesundheitszustands der jüngeren Ratte. Ratten unter 8-10 Wochen kann man nicht älteren Ratten vergesellschaften, da sich erst in diesem Alter das erwachsene Rudel- und Revierverhalten entwickelt und sich jüngere Ratten hier nicht mit älteren Ratten entsprechend verständigen können.
 
F

folienstift

Registriert seit
22.03.2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Dann muss ich das also anders erklären...

... sonst erschrecke ich ja noch mehr Leute, die denken, ich würde wildfremde Ratten zusammenwürfeln ;)

Dass man das niemals machen darf, kann ich absolut nicht bestätigen. Ich würde sagen, dass der gesunde Menschenverstand schon von alleine besagt, dass die Ratten in gewissem Maße aneinander gewöhnt sein müssen, damit wirklich nichts passiert und dass man mit genügend Vorsicht und Aufmerksamkeit an die Sache rangeht. Diese Integration dauerte insgesamt ca. 3 Wochen (was im Vergleich zu anderen durchaus schnell ging), da wie ja gesagt, die Kleine zu klein und dazu noch krank war. Da ich leider nicht mit mehreren Zimmern bestückt war, musste es mit einem knapp bemessenen Ort funktionieren. Hats dann ja auch und das nicht das erste Mal.
Nicht nur bei der beschriebenen Integration, sondern auch bei einer meiner Freundinnen hat dies dreimal vollkommen ruhig und gelassen stattgefunden und bestens geklappt. Wir sind schon seit Jahren Rattenfans und haben das deshalb auch zusammen gemacht. Zudem sollte dies auch ein Erfahrungsbericht sein, keine Belehrung. Ich bin mir sicher, dass der Autor des ursprünglichen Threads bereits viel gelesen hat und auch seine eigenen Tiere am besten einschätzen kann. Ich wollte hier nur die Angst aus den Segeln nehmen, also bloß keine Aufregung ;)

Die Ratten, bei denen ich das zum ersten Mal miterlebt habe sowie meine eigenen sind sehr zahm und zutraulich, wir waren immer dabei und hatten sie zum Beispiel auf dem Arm, sodass nie etwas passieren konnte. Sonst hätte ich ja auch nie rechtzeitig eingreifen können, als meine alte Ratte das Revierverhalten gezeigt hat und hätte erst zu spät gemerkt, dass sie die Kleine erst mal nicht auf ihrem Reich will. Klar, wenn man fremde Ratten über einen Käfig einer vollkommen neuen Ratte klettern lässt, geht das in die Hose. Das zu erklären fand ich aber etwas überflüssig, stand ja schon alles da ;)

Meine Mädels kannten bereits den Geruch und auch an den später folgenden Blickkontakt zueinander durch das Nebeneinanderstellen der Käfige (logischerweise mit Sicherheitsabstand und ebenfalls nach der Gewöhnung durch Streuwechsel etc.), waren das Nebeneinander gewöhnt und haben sich auch nicht groß beachtet. Ich fand es in manchen Kommentaren nur seltsam, dass hier das Zusammenstellen der Käfige in einen Raum so negativ betrachtet wird, besonders, wenn man bedenkt, dass man manchmal schlichtweg keine andere Möglichkeit hat, und wollte lediglich darauf hinweisen, dass auch unkonventionelle Methoden - selbstredend mit viel Vorsicht - funktionieren können. Vielleicht handelte es sich bei den insgesamt 12 beobachteten Tieren aber auch um ganz besonders friedfertige Exemplare ;)

Gruß!
El
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Als sie dann auch anfingen, sich neugierig durch Gitter abzuschlecken, hab ich sie auf neutralem Boden zusammengesetzt.
Mir ging es um diese Bemerkung, du hättest die Ratten sich durch die Gitter abschlecken lassen - das halte ich je nachdem, in welcher Phase einer Inti man sich befindet, für etweder gefährlich oder überflüssig, und es ist keine geeignete Vorstufe zum ersten Treffen auf neutralem Boden.

Klar, wenn man fremde Ratten über einen Käfig einer vollkommen neuen Ratte klettern lässt, geht das in die Hose.
Nicht nur das. Selbst wenn Ratten sich mal auf neutralem Boden verstehen, ist noch nicht gesagt, daß sie auch die Präsenz der anderen Ratten so nah an ihrem Revier dulden, denn ihren Käfig betrachten die Ratten auch dann immer noch als ihr Revier. Schlimmstenfalls macht man dadurch die Fortschritte, die man bei der Inti auf neutralem Boden gemacht hat, sogar wieder zunichte.

Es gibt Ratten, denen es einfach egal ist, ob andere Ratten zum gleichen Rudel gehören oder nicht, das gibt es, solche hatte ich auch schon. Aber als Regel darf man davon nicht ausgehen, gerade als Intianfänger meine ich sollte man da lieber etwas vorsichtiger sein.

Grundsätzlich ist es natürlich kein Problem, auch mehrer Rattengruppen in einem Raum unterzubringen. Es kann aber hin und wieder tatsächlich vermehrt zu Aggressionen führen, wenn die Käfige der zu integrierenden Tiere in Riechweite stehen. Das muß man fallbezogen entscheiden. Wenn man merkt, daß eine Ratte auf den bloßen Geruch fremder Ratten überaus aggressiv reagiert, sind das keine guten Vorzeichen für eine Integration - und in diesen Fällen meine ich ist es durchaus ratsam, die Ratten dann komplett (auch räumlich) zu trennen, um das Aggressionspotential einfach so niedrig wie möglich zu halten.
Das ist vielleicht vergleichbar mit Weibchen und Vollböcken; manchen ist es egal, wenn sie das andere Geschlecht riechen - andere wiederum reagieren richtig heftig darauf. Das muß man einfach wirklich am Charakter der betreffenden Ratten festmachen.
 
D

Denise-Liane

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
33
Reaktionen
0
Also um den stand meiner Dinge mal wieder zu äußern...
ich hab versucht den Käfig wo anders zu plaziern...
meine mutter war aber dagegen, nicht wegen der ratte
sondern wegen meiner Katze die einfach keine Ratten mag...
wenn ich auf dem sofa freilauf mache, halt mit den größeren,
geht sie immer weg & deshalb hab ich die ratten immer im zimmer.
weil wenn meine Katze ie Ratten sieht oder riecht wird sie eifersüchtig & lässt sich nicht mehr streicheln auch nach mehrmaligen waschen :)

aber ich hab den Rattenkäfig der kleinen Auf meinem Schreibtisch[ weil der ja nur übergangskäfig & leider klein ist] & hab die türe offen & die kleine darf dann raus kommen wann & ob sie will und auf dem schreibtisch herumlaufen, sie kommt auch schon zu mir her & hüpft auf meinen arm, rauf auf die schulter, auf der anderen seite wieder runter. also das klappt schon gut mit dem "auf mich gewöhnene"

& ich war heute auch beim Ta... er hat gesagt das durchfall kam wahrscheinlich vom futter. er findet sonst nichts. & es passt eigentlich alles. & ich komm nach hause...
& plötzlich fängt sie an regelmäsig zu niesen..
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Niesen kann ein Zeichen von Aufregung sein - hat der TA die Ratte auch abgehört? Dann müsste ja ein größerer Atemwegsinfekt ausgeschlossen sein.

Hast du evtl. Heu oder loses Streu im Käfig? Manche Ratten sind auch recht empfindlich gegenüber Staub und niesen deshalb.
 
D

Denise-Liane

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
33
Reaktionen
0
ja..ich hab ein bisschen heu drinnen.ich tus mal raus. hoffentlich wird es besser
ja abgehört hat er sie auch..
können ratten allergisch sein gegen Heu?
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Häufiger kommt es vor, daß das Heu wirklich relativ viel Staub mitbringt, und das reitzt dann die Atemwege.

Leider schleppt man sich damit auch immer wieder mal Milben ein, daher ist es ratsam, Heu, Grasnester und dergleichen, wenn man es denn verwenden möchte, für 2 Tage ins Gefrierfach zu packen, dann sollte man da eigentlich keine Probleme mehr haben.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

3 Ratten. Geht das?

3 Ratten. Geht das? - Ähnliche Themen

  • Ratte ist jetzt allein

    Ratte ist jetzt allein: Hallöchen, erstmal ein bisschen Vorgeschichte: es geht um meine Ratte Benny. Ich habe ihn zusammen mit einer anderen Ratte aus dem Zoohandel...
  • Eine meiner 3 Ratten ist gestorben

    Eine meiner 3 Ratten ist gestorben: Hallo liebe Leute. Wie im Titel schon steht ist eine meiner 3 Ratten (Böcke), leider sehr früh, gestorben. Es ist das erste Mal das ich Ratten...
  • Ratten für 6 Monate verlassen

    Ratten für 6 Monate verlassen: Hallo, ich spiele mit dem Gedanken mir Ratten zuzulegen (auch schon länger). Das wäre auch eine Art Tiertherapie, die mir helfen könnte (möchte...
  • Ratten riechen

    Ratten riechen: Hallo Ich habe eine Frage, und zwar riechen meine Ratten ziemlich streng bzw der Kot. Ich mache regelmäßig Sauber aber es hilft nichts. Hat...
  • Ratten Urlaubsbetreuung in Wilhelmsburg

    Ratten Urlaubsbetreuung in Wilhelmsburg: Hallo, Ich bin neu hier im Forum und hoffe, ich poste das an einigermaßen richtiger Stelle ... Ich habe zwei erwachsene Kastraten und suche...
  • Ähnliche Themen
  • Ratte ist jetzt allein

    Ratte ist jetzt allein: Hallöchen, erstmal ein bisschen Vorgeschichte: es geht um meine Ratte Benny. Ich habe ihn zusammen mit einer anderen Ratte aus dem Zoohandel...
  • Eine meiner 3 Ratten ist gestorben

    Eine meiner 3 Ratten ist gestorben: Hallo liebe Leute. Wie im Titel schon steht ist eine meiner 3 Ratten (Böcke), leider sehr früh, gestorben. Es ist das erste Mal das ich Ratten...
  • Ratten für 6 Monate verlassen

    Ratten für 6 Monate verlassen: Hallo, ich spiele mit dem Gedanken mir Ratten zuzulegen (auch schon länger). Das wäre auch eine Art Tiertherapie, die mir helfen könnte (möchte...
  • Ratten riechen

    Ratten riechen: Hallo Ich habe eine Frage, und zwar riechen meine Ratten ziemlich streng bzw der Kot. Ich mache regelmäßig Sauber aber es hilft nichts. Hat...
  • Ratten Urlaubsbetreuung in Wilhelmsburg

    Ratten Urlaubsbetreuung in Wilhelmsburg: Hallo, Ich bin neu hier im Forum und hoffe, ich poste das an einigermaßen richtiger Stelle ... Ich habe zwei erwachsene Kastraten und suche...