Spaziergang mit shetty = Horrortripp

Diskutiere Spaziergang mit shetty = Horrortripp im Pferde Verhalten Forum im Bereich Pferde Forum; Ich bin mit meinem latein jetzt echt am ende, Mein pflegeshetty sijaki ist im umgang so lieb und beim longieren auch ein absoluter engel, doch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
Ich bin mit meinem latein jetzt echt am ende,
Mein pflegeshetty sijaki ist im umgang so lieb und beim longieren auch ein absoluter engel, doch spazierengehen wird immer mehr zu einem einzigen machtkampf. Dabei fängt es erst klein an und wird immer schlimmer:(

Zuerst einmal fängt er an mit zu beknabbern nach leckerchen und wenn er fündig ist reinzubeissen, das
darf er nicht und jedesmal sage ich NEIN und verpasse ihn einen ruck am strick (aber so das er nicht denkt er solle steigen wie in einem anderem therad beschrieben macht er es ja so auf kommando).
das bringt nichts und er fängt nur an zu zwicken wenn er dann kein leckerchen bekommt (er ist sehr verfressen!!!)
wenn ich dann NEIN rufe und ihn zurückschicke, ist es ihm egal der ruck am strick ist sowieso für seine verhältnisse unwichtig er reagiert garnicht wirklich drauf!
und dann fängt er auchnoch an zu steigen und schlägt wärend des steigens mit seinen Vorderhufen umher.

darauf habe ich echt keinen bock mehr, warum macht er so eine schei*e??
Hatte er mal schlechte erfahrung?
sind es frühlingsgefühle?
oder einfach nur testen aber warum ist er dann sonst auch beim longieren so lieb?

am HAlfter hab ich ihn zum schluss dann genommen das hat er total blöd gefunden und versucht nach meiner Hand am Halfter zu beissen und auch zu steigen das war mein letzter versuch der mir noch eingefallen ist ihn zu bändigen!!

lg, alexkiki95
 
28.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallo,

auch wenn man mich jetzt lyncht: Das ist wohl oder übel ein Dominanzproblem.
ER respektiert DICH nicht als Ranghöheren.

Ich weiß nicht, ob ich dir den Link schon gepostet hatte, schau mal hier (https://www.tierforum.de/t58178-dominanztraining-uebersicht.html) rein, da findest du gute Tipps zum Thema Dominanzproblem / Dominanztraining, die du auch an der Hand gut machen kannst (Rückwärtsrichten z.B.).

Fang' am besten wieder bei 0 an, zeige ihm, dass du kein Spielball bist, den er nach Belieben rumschubsen kann.

Gruß
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
hey danke brille du hast immer gute tipps *g*

aber wieso ist er sonst so lieb auch beim longieren geht er sofort raus und trabt uach sofort an und der gallop geht auch schon super!!

Ich wollte mit ihm am sonntag soweiso Bodenarbeit machen mit stangen und zurückschicken usw...
werde bei dem dominanztrainig Therad auch mal reinschauen


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

alexkiki95 schrieb nach 2 Minuten und 4 Sekunden:

EDIT:

wär auch ein join up eine lösung, ich hab das buch von monzy roberts da
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Bitte, bitte.

Ich würde erstmal auf dem Platz bleiben, erst, wenn er dort wirklich "lieb" ist, würde ich einen Rundgang von 10min im Busch machen, immer, wenn er ihn ohne Probleme gemeistert hat, gibt es eine Belohnung in Form von Leckerchen oder lobendes Klopfen.
Die Zeit dann auf 20min, 30min etc. erhöhen.

Irgendwann sollte er verstehen: "Aha, auch wenn nicht auf dem Platz bin, soll ich dir gehorchen."

Führt er sich im Busch immer noch auf, dann geh' zurück auf den Platz.


Mit Monty Roberts speziell kenne ich mich nun nicht so gut aus, Join Up ist doch so was wie die Sprache des Pferdes benutzen, um ihm klarzumachen, dass er etwas soll/nicht soll, oder?

Ich persönlich halte von solchen Methoden für gewöhnlich recht wenig, aber lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen!

Gruß
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
hey brille,

also auf dem platz ist er total lieb geht HINTER mir her und überhohlt nicht auch ohne strick/longe ist er wie ein Hund und wenn ich stehen bleibe tuht er das auch.

nur das spazierengehen ist mit ihm HORROR! ich denke auch laut Besi weil sie nicht mehr die zeit zu bespaßung hatte das sie lange nichtmehr mit ihm spazieren war...

so wie ich das mit dem Dominanztraining gelesen habe. Gestalte ich mir den Sontag mit einem pacour wir haben glaub ich 7 stangen zur verfügung aber keine hütchen zum slalom aber ich werde ihn bei den stangen rückwerts/vorwärts/seitwärts (seitwärts kann er noch nicht das werde ich ihm noch zeigen) rübergehen lassen. anhalten weitergehen. und auch ohne strick und natürlich mit loben:) join up da kann mann glaub ich auch die rangordung klären usw. werd ich vielleicht auch mal machen wenn ich das buch mindestens 5 mal gelesen habe xD.

lg, alexkiki95
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Gestalte ich mir den Sontag mit einem pacour wir haben glaub ich 7 stangen zur verfügung aber keine hütchen zum slalom aber ich werde ihn bei den stangen rückwerts/vorwärts/seitwärts (seitwärts kann er noch nicht das werde ich ihm noch zeigen) rübergehen lassen. anhalten weitergehen. und auch ohne strick und natürlich mit loben:) j
Du kannst auch ein Westernriding-L machen, wo er hindurch muss. Mit Anhalten/weiter gehen.

Ansonsten finde ich die Idee ganz gut, nur ohne Strick würde ich es noch nicht ausprobieren, dazu gehört echt ein Pferd, das 100%tig auf den "Ranghöheren" hört. Sonst läufst du ganz flott dem Pony hinterher. -.-

Gruß
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
ok danke xD. werd es dann doch erstmal mit strick mit seinem speziellen longier Halfter;) hast du einen tipp wie mann das schön auf einem 20X20m platz gut aufbauen kann:D

lg, alexkiki95
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Meinst du das Stangen-L?
Für ein Shetty muss der Abstand zwischen den Stangen nicht so arg groß sein, lege die Stangen so, dass er sich problemlos um die eigene Achse drehen kann.

Gruß
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
ok danke dann wird der abstand wohl 1 1/2 Meter haben oder auch nur einen Meter aber so ungefaihr geschätzt;)
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.717
Reaktionen
18
wär auch ein join up eine lösung, ich hab das buch von monzy roberts da
Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber wie willst du ein freilaufendes Pferd kontrollieren, wenn es dir schon mit Strick und Halfter auf der Nase herumtanzt?!
Ich halte ehrlich gesagt sehr wenig von Methoden wie Join up - für Leute, die sich nicht gut genug mit der Körpersprache des Pferdes auskennen, kann es sehr gefährlich werden, weil zu großen Missverständnissen zwischen Mensch und Pferd kommen kann, und Leute, die sich gut genug damit auskennen, kommen auch mit pferdefreundlicheren Methoden weiter.
Also bleib bitte bei der "normalen" Bodenarbeit und Longieren.

Wenn er anfängt an dir herumzuknabbern musst du das schon von Anfang an verbieten und ihm deutlich klarmachen, dass du das nicht akzeptierst - wenn er auf nichts anderes mehr reagiert, musst du ihm eben verunden mit dem "nein" einen Klapps geben. Am besten wäre es, wenn du ihm auch verbieten würdest, dich nur mit der Nase anzustubsen, da das im Grunde genommen auch nichts anderes als eine Vorstufe des Beisens ist.
Er testet ganz klar aus, wie weit er gehen kann und wenn du schon Probleme hast, ihm klarzumachen, dass du ranghöher bist, dann darfst du dir keine noch so kleine Nachlässigkeit erlauben: Du bestimmst, wann geschmust wird; du bestimmst, wann er ein Leckerli bekommt (auch wenn ich persönlich nicht unbedingt ein Freund von Leckerlis bin, die gibt's bei mir nur für ganz besondere Dinge); du bestimmst, wann er stehen bleiben und loslaufen soll. Auch wenn es dir schwerfällt.

Dass er auf dem Platz brav ist liegt vielleicht daran, dass es für ihn normal und langweilig ist - da passiert ja nichts interessantes, deshalb kann er da auch machen was du willst.
Im Gelände ist alles interessanter und er ist unternehmungslustiger daher hat er keine Lust sich von dir einschrenken zu lassen.
Es geht vielen Reitern so, dass ihre Pferde sie auf dem Platz scheinbar als ranghöher akzeptieren und erst im Gelände rauskommt, wie es wirklich aussieht.
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
stimmt du hast recht aber ich hab alles versucht, auch einen klaps hat er von mir bekommen, zurückschicken, nein, rucke am strick, in anbrüllen, fest ans Halfter nehmen damit er eingeschränkt ist, hat alles nichts gebracht bei meinen spaziergang dafor hab ich ihm klargemacht wer der chef ist mit den selben metohoden und da hat es am ende bei ihm gefunkt und er war soo brav dann und jetzt am freitag hat das nix gebracht!

vielleicht mag er es auch nicht wenn man spaziereng geht aber das denke ich nicht das ist eighentlich für pferde was gutes das sie ja auch in freier natur leben oder besser gesagt die wildpferde die es noch gibt leben so. Aber denen schreibt ja niemand was vor.

sijaki solle infach mehr respect haben longieren klappt super putzen kallpt super generell auf dem platz ist alles super.


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

alexkiki95 schrieb nach 2 Minuten und 20 Sekunden:

Off-Topic
ich kaufe immer die abgepackten, meine freundin backt manchmal selber leckerchen xD
 
Zuletzt bearbeitet:
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.717
Reaktionen
18
Auch dein Auftreten alleine macht schon sehr viel aus. Wenn er merkt, dass du unsicher bist, wird er kein Respekt vor dir haben, egal welche Maßnahmen du ergreifst. Deshalb solltest du grundsätzlich immer selbstbewusst auftreten, wenn du was mit ihm machst. Und wenn er dich z.B. wieder anknabbert, sag streng und laut nein (auf keinen Fall schreien), mach dich groß, Schultern zurück, Bauch vor, mache einen großen, bestimmten Schritt auf ihn zu und richte ihn zügig rückwärts. Wichtig beim rückwärts gehen lassen ist, dass du bestimmst wann aufgehört wird, d.h. wenn er sich irgendwann streubt, lasse ihn zusätzlich nochmal 2 Schritte rückwärts gehen.
Danach gehst du sofort wieder zügig weiter als wäre nichts gewesen (du könntest ihn auch erstmal so stehen lassen und ihm Zeit lassen, darüber nachzudenken, aber nach deinen Erzählungen glaube ich nicht, dass das bei euch beiden besonders sinnvoll wäre).

Das "nein" sollte immer mit einer anderen "Strafe" verbunden sein, da er ja sonst nicht darauf reagriert.
Schreien solltest du nie, damit verbreitest du nur Hektik und wirst selbst zu unruhig.
Wenn du ihm einen Klaps gibst und er nicht darauf reagiert, muss der Klaps beim nächsten Mal eben stärker sein.
Wichtig ist, dass du absolut ruhig bleibst. Er darf in keiner Weise merken, dass du unsicher wirst, denn dann wird er so lange Blödsinn machen, bis er "gewonnen" hat.


@Schlange: Leckerlis allgemein, also auch Obststückchen usw. Eben alles, was etwas besonderes für das Pferd ist (oder sein sollte). Das Pferd bekommt sein Futter, da brauche ich es nicht auch noch mit Leckerlis füttern und es so zum Betteln animieren. Leckerlis sind bei mir eine besondere Belohnung und das sollen sie auch bleiben;)
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
@Schlange: Leckerlis allgemein, also auch Obststückchen usw. Eben alles, was etwas besonderes für das Pferd ist (oder sein sollte). Das Pferd bekommt sein Futter, da brauche ich es nicht auch noch mit Leckerlis füttern und es so zum Betteln animieren. Leckerlis sind bei mir eine besondere Belohnung und das sollen sie auch bleiben;)
Joar, stimme dir zu.
Nur bei Korrekturen darf man ab und an auch mal belohnen, denke ich.
Oder wenn das Pferd beim Reiten besonders gut mitarbeitet.

Ansonsten gibt es ja auch noch andere Wege, dem Pferd zu zeigen "hey, Kumpel, du hast was toll gemacht!".


Off-Topic

Aber Schulpferde betteln ja meistens ohnehin so oder so - das ist eben der Nachteil, wenn man nicht aktiv an der Erziehung teilhaben kann... -.-
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
ich bin ja nicht unsicher, ich hab auch keine angst vor ihm nur das hat halt auch genervt.
wenn ich nein sage dann kuckt er mich an und dann woanders hin als ob er am überlegen wäre xD.

naja werd mit ihm jetzt erstmal nicht mehr spazieren gehen und Bodenarbeit machen/longieren wenn ich mir sicher bin das er da wirklich 100% auf mich höhrt mache ich wieder einen kleinen spaziergang mit ihm;)

lg, alexkiki95
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.717
Reaktionen
18
Nur bei Korrekturen darf man ab und an auch mal belohnen, denke ich.
Allgemein schon. Bei alexkiki halte ich das allerdings für nicht besonders sinnvoll, da sie jetzt schon Probleme mit dem Betteln hat.
Außerdem wird es für sie wahrscheinlich schwierig sein, den Moment, an dem sie ihm ein Leckerli geben kann und er es auch wirklich als Belohnung für das Richtige ansieht, richtig abzuschätzen.
Das Pony scheint ja schon viele Leckerlis zum falschen Zeitpunkt bekommen zu haben - sonst würde es nicht betteln. Deshalb würde ich vorerst überhaupt keine Leckerlis mehr füttern
Off-Topic
falls du das auf meine Schulpferde-Situation beziehst: Ich habe das Glück, dass die Reitschüler auf dem Hof normalerweise keine Leckerlis geben dürfen:)
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Bodenarbeit ist nicht gleich Longieren!

EDIT:

Ja, in dem speziellen Fall würde ich die Leckerchen auch nicht zuhauf geben.
Aber hier ging es ja nur um die Spazieren-gehen-Geschichte, sie kann ja gerne noch zum Betteln einen Thread eröffnen.

Das Pony scheint ja schon viele Leckerlis zum falschen Zeitpunkt bekommen zu haben - sonst würde es nicht betteln.
Dieses Problem beschrieb ich bereits in dem anderen Thread - aber niemand hört auf mich.

Off-Topic
Das ist ja gut (und lobenswert!).


Gruß,
die Brillenschlange mit dem Smiley-Wahn
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
hab ich doch nicht gesagt^^ ich will nur Bodenarbeit und longieren machen als abwechslung und damit er mich respectiert die andere pflegerin hat angst vor ihm. Ich bin die einzigste die was mit ihm macht.

Und gebettelt hat er schon von anfang an. Und wenn mann ihm keins gibt oder NEIN sagt dann kuckt der einen an und höhrt auf. Aber nach einer zeit fängt er richtig an zu stampfen das solte ich mal filmen:lol:. Dann sag ich natürlich auch nein und schau ihn böse an dann hört er auch damit auf^^
 
A

alexkiki95

Registriert seit
03.09.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
heute war es toll, das muss ich hier jetzt mal sagen!!!
Als ich ankam und Sijaki direkt wieder gebettelt hat ahbe ich ihn böse blicke zugeworfen mich "groß" gemacht und meinen zeigefinger hoch gemacht. DAs hat was gebracht er hat sofort aufgehöhrt und weggekuckt.

jetzt hab ich endlich eine gute methode gefunden die bei ihm hilft. ENDLICH!

Und Bodenarbeit war so super ich hab 5 stangen verwendet 2 nacheinander an einer seite ca. 1 1/2 meter abstand und 2 stangen mit 1meter abstand parralel zueinander in der Mitte und eine einzelne an einer anderen langen seite. Ich bin mit ihm über die zwei stangen an der langen seite gegangen und dann in die in der Mitte die 2 stangen gegangen hab eine kurve gedreht über die einzelne stange und bin dann zwischen den beiden stangen in der Mitte durchgegangen. Und dann immer wieder die reihenfolge gewechselt. Nacher hab ich umgebaut so das in der Mitte ein zuhes viereck war. 2 stangen parallel zueinander und 2 stangen wieder parallel aber diesmal so das sie auf den anderen stangen waren und somit etwas höher. dann bin ich sozusagen abwechselnd bei den niedrigeren stangen und bei dne höheren stangen rüber gegangen. Auch OHNE strick bei beiden parcours er war so geil er ist hinter mir hergegangen hat sich mit mir gedreht hat angehalten und zwar sofort wenn ich angehalten hab. Ich konnte ihn mit meinem zeigefinger ohne ihn zu berühren zurückschicken. Ich sag nur wenn er so weitermacht gehts bald wieder auf einen spaziergang *freu*

und im ersten parcour hab ich ihn auch wenn wir durch die zwei parallelen gegangen sind auch zurückgeschickt usw... so geil das kerlchen. Und so lieb er hat ganz vorsichtig und zart versucht an meiner hand zu leken *g* und küsschen gibt er sowieso immer. und steigen lass ich ihn nichtmehr durchgehen!!!;)
 
Zwerghasi

Zwerghasi

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
2.126
Reaktionen
0
das hört sich doch super an!!!
Ich hab auch so einen Käse als Pflegepferd, aber jetzt geht das schon gut..
Naja ich soll ihn dann auch bald einreiten^^
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Spaziergang mit shetty = Horrortripp

Spaziergang mit shetty = Horrortripp - Ähnliche Themen

  • Shetty legt immer die Ohren an uns schlägt ständig nach mir aus :(

    Shetty legt immer die Ohren an uns schlägt ständig nach mir aus :(: Ich habe vor 7 Monaten halsüber kopf ein Shetty , Bruno,aus schlechter haltung zu uns geholt ( Vorher hatten wir nie eigene ponys oder Pferde) den...
  • Mein Shetty zickt und steigt!

    Mein Shetty zickt und steigt!: Hey! Mein normalerweise liebes, freundliches Shetty Louise auf dem ich reiten gelernt habe und auf dem sogar mein 6-jähriger Cousin der nichts...
  • Schreckhaftes Shetty

    Schreckhaftes Shetty: Hey :) also meine nachbarn haben ein Shetty und zwei große alte warmblüter, das shetty ist ein kleiner hängst 9 jahre alt, und war ein weinachts...
  • Was mache ich wenn mein Shetty immer von der Weide abhaut ??

    Was mache ich wenn mein Shetty immer von der Weide abhaut ??: Ich weis nicht mehr was ich machen soll, jeden Tag nachdem wir die Pferde auf die Weide gestellt haben ist meine Shettystute wieder unterm Zaun...
  • Shetty beißt, was tun?

    Shetty beißt, was tun?: Hallo zusammen, Ich habe ein problem und vieleicht könnt ihr mir helfen. Mein Opa hat sich vor zwei Tagen eine Shettystute mit Fohlen gekauft...
  • Shetty beißt, was tun? - Ähnliche Themen

  • Shetty legt immer die Ohren an uns schlägt ständig nach mir aus :(

    Shetty legt immer die Ohren an uns schlägt ständig nach mir aus :(: Ich habe vor 7 Monaten halsüber kopf ein Shetty , Bruno,aus schlechter haltung zu uns geholt ( Vorher hatten wir nie eigene ponys oder Pferde) den...
  • Mein Shetty zickt und steigt!

    Mein Shetty zickt und steigt!: Hey! Mein normalerweise liebes, freundliches Shetty Louise auf dem ich reiten gelernt habe und auf dem sogar mein 6-jähriger Cousin der nichts...
  • Schreckhaftes Shetty

    Schreckhaftes Shetty: Hey :) also meine nachbarn haben ein Shetty und zwei große alte warmblüter, das shetty ist ein kleiner hängst 9 jahre alt, und war ein weinachts...
  • Was mache ich wenn mein Shetty immer von der Weide abhaut ??

    Was mache ich wenn mein Shetty immer von der Weide abhaut ??: Ich weis nicht mehr was ich machen soll, jeden Tag nachdem wir die Pferde auf die Weide gestellt haben ist meine Shettystute wieder unterm Zaun...
  • Shetty beißt, was tun?

    Shetty beißt, was tun?: Hallo zusammen, Ich habe ein problem und vieleicht könnt ihr mir helfen. Mein Opa hat sich vor zwei Tagen eine Shettystute mit Fohlen gekauft...