Hase aggressiv

Diskutiere Hase aggressiv im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo zusammen, hoffe ihr könnt mir ein paar nützliche Tipps geben. Mein Hase (ca. 6Monate) alt ist total aggressiv. Er geht einfach auf...
M

martin83

Registriert seit
29.03.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

hoffe ihr könnt mir ein paar nützliche Tipps geben. Mein Hase (ca. 6Monate) alt ist total aggressiv. Er geht einfach auf
alles los was sich in seiner Nähe bewegt. Sprich, wenn ich zu ihn gehe geht er auf meine Füße los und beisst rein, wenn ich sein Käfig sauber mache oder ihn anfassen will beisst er mir in die Hände. Weiterhin kötelt er überall hin wo er nur hingeht, obwohl ich sein längerem den Kot aufsammel und in seine Toilette geb, hat es bis dato nichts geholfen.
 
29.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Auf jeden Fall sollte auch geklärt werden, ob das Kaninchen gesund ist! Kaninchen werden auch aggressiv, wenn sie Schmerzen haben!
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Off-Topic
Hallo Callie,

schön das du versuchst zu helfen, aber wir sind ein Forum und das heißt, dass es nicht darum geht nur Links online zu stellen.

Diese können ergänzend angefügt werden, aber bitte nicht als einzige Antwort - wenn es dir zuviel Mühe ist eine eigenen Antwort zu formulieren, dann schreib halt nichts.

Grüße Lilly


So und nun zu martin83,

da du sicher ein Kaninchen und keinen Hasen hast ;) ist ein Partner für dein Kaninchen unumgänglich.

Am besten funktioniert in der Regel die Kombination kastriertes (!) Männchen und eine Dame.
Was hast du?

Kaninchen in Einzelhaltung werden sehr oft agressiv, sie fühlen sich nicht wohl und brauchen Gesellschaft um auch mal entspannen & spielen zu können.


Ich denke, dass wir dir hier mit einem "kleinen Update" über Kaninchenhaltung allgemein am ehesten helfen können.
Dazu brauchen wir aber mehr Informationen:

Woher hast du dein Kaninchen denn?

Wieviel Platz hat dein Kaninchen denn zur Verfügung?

Was fütterst du?

Das angreifen von Füßen & wenn du in den Stall fasst ist ganz klar ein Revierverteidigung.
Kaninchen sind Revierbezogene Tiere und gerade bei Einzelhaltung entwickeln sie dieses Verhalten sehr oft, mit einem Partner hingegen und genügend Platz hingegen legt sich dieses Verhalten wieder.

Das mit dem Kötteln könnte auch bedeuten, dass er einfach zu aufgeregt ist. Die meisten Kaninchen werden stubenrein, wenn sie 24h am Tag 'ihren Bereich' haben.
Das kann ein Gehege sein oder aber auch die ganze Wohnung/ein ganzes Zimmer.
Bei stundenweisem Auslauf hingegen ist die Aufregung und der Bewegungsdrang einfach zu groß, als das sie darauf achten würden ;)

Ich habe zB in den Zimmerecken und unter den Kleinnagerkäfigen Toilettenschüsseln stehen die meine Hoppler benutzen.
Aber es gehen auch eom paar Köttel daneben *g* Ich saug/kehr halt jeden Tag kurz durch und fertig.

LG Lilly
 
Callie

Callie

Registriert seit
17.11.2008
Beiträge
1.505
Reaktionen
0
Off-Topic
Lilly, aber wenn in diesen Links doch alles weitere steht, dann nimmt es doch weniger Platz weg, als wenn man alles nochmal aufschreibt, oder?
Aber okay, ich werd in Zukunft versuchen mich dran zu halten.
 
M

martin83

Registriert seit
29.03.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Also mein Kaninchen (männl.) habe ich aus einer Zoohandlung.Er hat auf meinen Balkon ein Gehege von ca. 1,50m * 1,30m. Füttern tu ich ihn mit handelsüblichen Kaninchenfutter, Heu und Möhren. Was mich halt nur wundert, das er das mit den beisen nicht von "anfang an" gemacht hat, sondern das von "Tag zu Tag" schlimmer geworden ist, man kann ja nicht mal die Hand am Käfig halten, weil er dann gleich versucht durch die Gitter zu beisen. Um den Kauf eines zusätzlichen Kaninchens wollte ich eigentlich verzichten, aber wenn ihr sagt, dass das helfen könnte, werde ich glaube nicht drum rum kommen. Hab da nur bedenken, dass er das neue Kaninchen auch gleich angreift. Zum Tierarzt zwecks kastrieren muss ich auch auf jeden fall gehen, aber da kommen schon wieder meine nächsten bedenken, weil ich ihn ja nicht mal anheben kann ohne das er versucht mich zu beisen, was soll das erst beim arzt werden, bis dahin hat er meine hände abgebissen :D
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi martin83,

du musst ihn ja nur ein eine Transportkiste stecken ;) und die meisten Kaninchen beißen auch nicht mehr wenn man sie mal da rein gesetzt hat.

Es ist ganz klar, dass er sein Revier verteidigt zumal er auch noch allein ist...
Da muss, nach einer Kastration !! eine nette Dame, am besten aus dem Tierheim oder von der Kaninchennothilfe, her ;)

Zudem hat er ein bisschen zu wenig Platz (sind ja nur knapp 2m²), kannst du das Gehege vergrößern? Es sollten ca 3-4 m² werden und wenn möglich sollte er 2m (oder mehr) am Stück haben zum flitzen.

Kaninchen sind prinzipiell nicht agressiv, wenn dann kommt das von falscher Haltung, aus Angst weil sie sich bedrängt fühlen oder weil sie Schmerzen haben.

Da dein Kleiner noch recht jung ist, denke ich du hast mit einer Kastration + Partnerin (nach 6 Wochen Quarantäne, solang 'kann' er noch) die fast 100% Chance, dass er 'brav' wird.

Am besten setzt du dich, jetzt wo es warm wird, auch mal einfach zu ihm auf den Balkon (Schuhe, Jeans und Jacke an ;) sicher ist sicher) und wartest einfach das er auf dich zukommt.
Sollte er nämlich dein Auftauchen mit hochheben (was Kaninchen nicht mögen) oder ähnlichem Verbinden, ist es nachvollziehbar, das er versucht dich 'zu verjagen'.
Meine zB kommen von alleine zu mir, hoppeln auf/über meinen Schoß ect.
Festhalten tu ich sie nur um den Gesundheits-Checkup zu machen und zum Krallen schneiden. Ansonsten dürfen sie bestimmen wieviel Nähe & Anfassen sie haben wollen.

LG Lilly
 
molledaisy

molledaisy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
Da muss ich aber mal auch noch was loswerden...

Ich hab, wie schon öffters erwähnt, eine Kaninchendame (ca 7 Jahre alt) Die auch sehr Agressiev ist und es auch schon immer war, sie greift mich an wenn ich ihr die Hand hinhalte wenn ich das Futter in des Stall lege und sogar, wenn sie einen schlechten Tag hat, wenn ich nur mit den Füßen im Gehege stehe und mich bewege.
Wenn ich mich allerdings nich bewege ist alles kein Problem.... da kommt sie auch zu mir schnuppert an mir und ist sehr neugiereg also ist es denke ich mal nich so das sie vor mir Angst hat...
und ich zweifle dara das es bei ihr an schlechter Haltung liegt, da sie ein Gehege von ca 6m² hat, einen Partner (männlich, Kastiert) , jeden Tag frisches Futter bekommt, kaum von mir hochgenommen wird (nur wenn es wirklich sein muss und immer einen sauberen Stall hat...

Warum genau sie agressiev is tweiß ich allesdings nicht, vieleicht liegt es an ihrer Krankheit sie sie auch schon ihr Leben lang hat und niemand genau weiß was es ist....

Aufjedenfall lange Rede kurzer Sinn denke ich einfach das es verschiedene Typen von Kaninchen gibt... die einen sind hald Braver als die anderen....

Jetzt aber mal zu dir martin 83:
Ich würde die auf jedenfall ebenfalls raten (wie die anderen auch schon) Ihn kastrieren zu lassen und GANZ WICHTIG einen Partner für ihn zu holen (wenn es geht NICHT aus einer Zoohandlung sonder aus nem Tierheim ect.)
Und der Platz den es hat reicht gerademal so für 1 Ninchen wenn du das noch i-wie auf mindesten 4m² vergrößern kannst (wenn das 2te Ninchen da ist) wär das super:D

Ich finde Lilly 79 hat das alles ganz super beschrieben wie du das machen solltest ;-)


Ich wünsch dir weiterhin noch viel glück;)


Achso was ich jetzt ganz vergessen habe FRISCHFUTTER füttern und wenn möglich kein Kaninchenfutter/Trockenfutter aus der Packung das ist schädlich für die Kaninchen...

Ich geb dir mal ne Seite von http://www.diebrain.de wo du sehen kannst was man Ninchen alles füttern darf und was nicht=)http://www.diebrain.de/k-frischfutter.html
 
K

KrosseKrabbe

Guest
Wie schon gesagt, Kaninchen sind sehr revierbezogen. Und wenn sie auch noch merken das Mensch angst hat, die Hand wegzieht, zuckt usw. ist klar das es damit weitermacht. Denn es hat ja Erfolg.

Ich würde mir dicke Handschuhe anziehen (z.B. Gartenhandschuhe) und damit in den Käfig greifen usw.

Sobald es merkt das du unbeeindruckt bleibst, wird sich das mit der Zeit legen
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Oder es macht weiter, weil es sich nicht 'entmutigen' läßt und/oder ihm nach wie vor langweilig ist... ich denke die anderen oben genannten Ratschläge sind

a) artgerechter (Kastra & Partner & Platzangebot)

b) erfolgsversprechender.

Gruß Lilly
 
|Midow&Charlie|

|Midow&Charlie|

Registriert seit
18.02.2009
Beiträge
805
Reaktionen
0
Also, jetzt muss ich doch mal was zu dem Revierbezogen sagen. :)
Wie die anderen schon meinten kanns an Einzelhaltung, zu wenig Platz und und und liegen...

Ich habe mal bei meinem Bengel (Kanickel ;D) festgestellt, dass auch er ab und zu sein Revier verteidigt, wenn ich ihm ne Schale mit Frischfutter hinstelle.
Dann habe ich ihm ab dem Zeitpunkt nur noch ausserhalb seines Käfigs Futter hingestellt, was ich auch jetzt noch ab und zu mache. Und siehe da! Er wird nicht mehr aggressiv wenn ich in seinem Käfig greif, schnüffelt nur manchmal misstraurisch an meiner Hand ;)

Also, dem Tier auch ein bisschen Abwechslung bieten, sonst bezieht er nur noch den Käfig als sein Heiligtum.
 
Thema:

Hase aggressiv

Hase aggressiv - Ähnliche Themen

  • Hase plötzlich aggressiv! Was tun?

    Hase plötzlich aggressiv! Was tun?: Meinen Hasen (Dipsy) habe ich seit 6 Jahren mit einem Jahr hat sie Nachwuchs bekommen und ihr einer Sohn (kastriert) lebt mit ihr zusammen und bis...
  • Hase AGGRESSIV !?!?!?

    Hase AGGRESSIV !?!?!?: Hallo an alle ;) Ich habe mir letztes Jahr im August zwei Hasen zugelegt ein Geschwister Pärchen (Männlich & Weiblich) Nach 12 Wochen habe ich...
  • Hilfe, mein Kaninchen dreht komplett durch...

    Hilfe, mein Kaninchen dreht komplett durch...: Hallo liebe Leute, ich bin neu hier und wende mich nun an andere erfahrene Kaninchen-Halter, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß... Ich habe...
  • Mein hase springt alleine in seinen käfig wenn ich ihn raushole zum rum hoppeln

    Mein hase springt alleine in seinen käfig wenn ich ihn raushole zum rum hoppeln: Hallo, so langsam bin ich etwas ratlos und wollt mal nachhören ob ihr Tipps habt oder mir vielleicht sagen könnt woran es in etwa liegen könne...
  • Kaninchen knirscht mit Zähnen & rupft partner das fell raus

    Kaninchen knirscht mit Zähnen & rupft partner das fell raus: Hallo Leute, Ich mache mir sorgen um mein Kaninchen Carlos (7 Jahre alt und kastriert). Ich habe in den letzten wochen bei ihm bemerkt, das es...
  • Ähnliche Themen
  • Hase plötzlich aggressiv! Was tun?

    Hase plötzlich aggressiv! Was tun?: Meinen Hasen (Dipsy) habe ich seit 6 Jahren mit einem Jahr hat sie Nachwuchs bekommen und ihr einer Sohn (kastriert) lebt mit ihr zusammen und bis...
  • Hase AGGRESSIV !?!?!?

    Hase AGGRESSIV !?!?!?: Hallo an alle ;) Ich habe mir letztes Jahr im August zwei Hasen zugelegt ein Geschwister Pärchen (Männlich & Weiblich) Nach 12 Wochen habe ich...
  • Hilfe, mein Kaninchen dreht komplett durch...

    Hilfe, mein Kaninchen dreht komplett durch...: Hallo liebe Leute, ich bin neu hier und wende mich nun an andere erfahrene Kaninchen-Halter, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß... Ich habe...
  • Mein hase springt alleine in seinen käfig wenn ich ihn raushole zum rum hoppeln

    Mein hase springt alleine in seinen käfig wenn ich ihn raushole zum rum hoppeln: Hallo, so langsam bin ich etwas ratlos und wollt mal nachhören ob ihr Tipps habt oder mir vielleicht sagen könnt woran es in etwa liegen könne...
  • Kaninchen knirscht mit Zähnen & rupft partner das fell raus

    Kaninchen knirscht mit Zähnen & rupft partner das fell raus: Hallo Leute, Ich mache mir sorgen um mein Kaninchen Carlos (7 Jahre alt und kastriert). Ich habe in den letzten wochen bei ihm bemerkt, das es...