Ernstzunehmende Frage...

Diskutiere Ernstzunehmende Frage... im Kaninchenvilla Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo ihr Lieben! Ich wollte mal um Rat von den Kaninchenhalter fragen, die schon Erfahrungen mit eines ihrer verstorbenen Kaninchen hatten...
|Midow&Charlie|

|Midow&Charlie|

Registriert seit
18.02.2009
Beiträge
805
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!

Ich wollte mal um Rat von den Kaninchenhalter fragen, die schon Erfahrungen mit eines ihrer verstorbenen Kaninchen hatten.

Habt ihr sie beerdigt? Oder beim Tierarzt abgegeben?
Und was passiert eigentlich mit den Kleinen, wenn
die zum Tierarzt abgegeben werden? Hat irgendwer Erfahrungen mit Tierfriedhöfen? Wie verläuft das da ab?

Ich persönlich finde es eigentlich viel schöner wenn man sie eigens beerdigt, das lässt die Trauer richtig gut verarbeiten. (meine Meerschweinschen wurden früher auch klassig bestattet)
Aber wenn es auch bei uns irgendwann soweit ist (Ok, eigentlich ist es noch überhaupt net soweit, da meine grad mal 4 Monate alt sind :D), besteht das Problem, dass wir überhaupt keinen Ort für sowas haben.
Naja, mein Papa hat zwar nen Garten aber der meinte schon vorher, dass für die Tiere kein Platz in seinem Garten vorhanden sein wird...:roll:

Danke schonmal im Vorraus.
 
29.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ernstzunehmende Frage... . Dort wird jeder fündig!
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Meine Kaninchen habe ich alle bei uns zu Hause im Garten bestattet.

Wenn man sie beim Tierarzt abgibt, kommen sie leider in die Tierkörperverwertungsanstalt :(.

Mit Tierfriedhöfen habe ich keine Erfahrungen.
 
*Pigeon*

*Pigeon*

Registriert seit
04.01.2008
Beiträge
377
Reaktionen
0
habe zwar keine Kanins werde meine verstorbenen Hausgenossen aber später einäschern lassen und deren Urne bei mir zu hause verwahren, so habe ich sie auch nach einem Umzug bei mir.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Wir haben zum Glück einen großen Garten... und einen sehr schönen Zwetschgenbaum.

LG Lilly
 
Kabardiner

Kabardiner

Registriert seit
26.01.2009
Beiträge
962
Reaktionen
0
Also alle unsere Tiere werden grundsätzlich auf dem Grundstück beerdigt!
Die Ninis werden von dem *Besitzer* zum Grab getragen (das letzte mal war ich dran als der arme Mausi gestorben ist :022:). Die Hunde werden in ihren Körbchen vergraben mit allen ihren Sachen. (Halsband, Leine, Spielzeug etc.)
Und entwerder machen wir ein Grab, oder (und so ist es meistens) sie werden unter einen Baum begraben!
 
Alice x3

Alice x3

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
324
Reaktionen
0
Meine Mäuse und alles was schon bei uns verstorben ist an Tieren ist im Garten.
Außer unser Hund der ist auf einem Tierfriedhof, bei Hunden darf man das ja nicht immer einfach so.
 
Zwerghasi

Zwerghasi

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
2.126
Reaktionen
0
@KaRBARDINER. Ihr habt einen Hund im Garten vergraben, das darf man doch garnicht oder?
 
Alice x3

Alice x3

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
324
Reaktionen
0
In manchen fällen darf man das, wir würden auch gefragt wollten es aber nicht weil sie nicht mehr "gut" aussah
 
snoopy984

snoopy984

Registriert seit
22.01.2009
Beiträge
1.315
Reaktionen
0
Wir haben bislang immer unsere Tiere immer beim Tierarzt gelassen, weil meine Eltern das bislang immer nicht wollten, das wir all unsere Tiere im Garten vergraben, weil sie Angst hatten, dass andere Tiere sie wieder ausgraben könnten.

Meine kleine Pauline (Kaninchen) und auch mein Meeri Winnetou durften aber letztes Jahr dann doch die Ruhe bei uns auf dem Grundstück finden. Und so möchte ich das auch mit meinall meinen jetzigen Tieren machen. Wir haben hinter unserem Wohnwagen so viel Platz - und da können meine Lieblinge irgendwann mal in Ruhe ruhen!

Allerdings kommen mir teilweise auch heute noch die Tränen, wenn ich das Grab von meinen beiden süßen sehe! wir haben auf jedes einen kleinen Engel draufgestellt, so als kleine Erinnerung an die beiden!
 
JayLee

JayLee

Registriert seit
09.01.2009
Beiträge
698
Reaktionen
0
Auch bei mir wurden alle Tiere im Garten beerdigt. Eine Katze, 2 Kaninchen, ein paar Mäuse und diverse Fische... :eusa_shhh: ;) Das war für mich immer ein ganz wichtiges Ritual. Vor allem die Grabgestaltung (Kreuze zusammen hämmern und beschriften, Blumen aussuchen, Steinkreis bauen...) hat mir wirklich seeeehr geholfen. Doch ich frage mich auch, was ich wohl später mit meinen jetzigen Tieren machen werde... Das Haus mit Garten wird dann wohl nicht mehr in Familienbesitz sein!
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.448
Reaktionen
6
Bis jetzt wurden alle Tiere bei uns im Garten beerdigt.
 
Semiramis

Semiramis

Registriert seit
24.11.2008
Beiträge
2.184
Reaktionen
0
Hallo,
unsere Tiere werden auch alle im garten vergraben :)(mit Kreuz und blumen :) )
Aber wenn ich keinen Garten hätte würde ich sie in einem Wald der in meiner nähe ist begraben undzwar an einer stelle wo du gerne warst/bist.Wenn spike irgendwann gehen muss werde ich ihn an seiner lieblingsstelle begraben..
Offtopic: ich fang grade an zuweinen :(
Spike is 10Monate alt :)
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

zu Beginn kurz die rechtliche Seite was das Beerdigen angeht:

Die Beseitigung von Tierkörpern, Tierkörperteilen und Erzeugnissen muss so geschehen, dass weder Menschen noch Tiere durch Erreger übertragbarer Krankheiten oder toxische Stoffe gefährdet werden können und das Gewässer, Boden und Futtermittel nicht verunreinigt werden.

Hunde, Katzen, Geflügel, Kaninchen, Edelpelztiere und Kleintiere dürfen auf geeigneten, von der zuständigen Behörde zugelasseneb Plätzen oder auf eigenem Gelände des Tierbesitzers vergraben oder in dafür zugelassen Abfallbeseitungsanlagen verbrannt werden.
Beim Vergraben muss die den Tierkörper bedeckende Erdschicht mindestens 50 Zentimeter stark sein.
Einzelne Gemeinden verbieten allerdings durch Verordnungen das Vergraben von Hunden, Ferkeln und Lämmern in ihrem Gemeindebereich.

(Auszug aus Die Tierarzthelferin)


Tiere die beim TA verbleiben werden entweder in die Tierkörperbeseitungsanstalt gebracht in welchen sie verwertet werden oder an die Universitäten.
Da lernen dann angehende Tierärzte in der Patholgie beim sezieren wichtige Dinge für ihr Studium.

Ich persönlich habe meine Tiere immer bei uns im Garten begraben (Kaninchen, Meerschweinderl, Gerbile, Katze).

Bei Tierfriedhöfen habe ich leider keine Erfahrungen aber ich denke das es da recht teuer ist.

Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit der Einäscherung. Da gibt es Einzel- und Sammeleiäscherungen, man kann die Asche bei Einzeleinäscherungen in einer Urne mit nach Hause nehmen. Bei der Sammeleinäscherung wird die Asche in einem Sammelgrab beigesetzt. Zumindest bei der Tiertrauer in München verläuft das alles sehr pieätetvoll.

Und wenn man sich niewieder von seinem Tier trennen möchte und man viel Geld übrig hat kann man aus den Überresten des Tieres auch einen Anhänger machen lassen. Wird glaube ich durch ultraerhitzung in einen künstlichen Stein verwandelt und kann dann an einer Kette um den Hals getragen werden.


Ich ganz persönlich fühle mich am Besten wenn meine Tiere begraben sind. Aber das ist natürlich bei Jedem anders :)

Grüße
Elstertier
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Mein Meerschwein wurde hinter unserem Haus vergraben, ist gemeinschaftliche Fläche von allen Hausbewohnern. Meine Mum hat damals das Loch mit der Kehrschaufel geschippt, weil wir keine andere passende Schaufel hatten. Hat sich zum Glück keiner der Nachbarn beschwert.
Jetzt würd ich meine Tiere bei meiner Cusine auf dem Grundstück vergraben.

Ein Freund von mir hat seinen Hund auch einäschern lassen, hat 400 € gekostet, also schon sehr teuer. Zudem hätte ich da Bedenken das ich wirklich die Asche meines Tieres in der Urne habe.

Ich weiß nicht ob man sowas darf, aber wenn man sein Tier nach dem Tod ausstopfen lassen könnte, würde das jemand von Euch machen?
 
JayLee

JayLee

Registriert seit
09.01.2009
Beiträge
698
Reaktionen
0
Ausstopfen?!?!? Um Gottes Willen!!! Niemals!!! Also ich finde das widerlich! :eusa_snooty:
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Ein Freund von mir hat seinen Hund auch einäschern lassen, hat 400 € gekostet, also schon sehr teuer. Zudem hätte ich da Bedenken das ich wirklich die Asche meines Tieres in der Urne habe.

Ich weiß nicht ob man sowas darf, aber wenn man sein Tier nach dem Tod ausstopfen lassen könnte, würde das jemand von Euch machen?
Hallo Kulle,

die Kosten beim einäschern sind vom Gewicht des Tieres und der evtl. Urne abhängen. Also zumindest bei der Tiertrauer in München kannst du als Besitzer der Einäscherung beiwohnen. Das heißt Du kannst Dir 100% sicher sein das das die Asche Deines Tieres ist.

Klar darfst Du Dein Tier austopfen lassen. Machen erstaunlich viele Tierbesitzer. Also für mich käme es aber definitiv nicht in Frage.

Lg
Elstertier
 
Kadi

Kadi

Registriert seit
16.04.2008
Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Also unser Hund wurde damals eingeäschert und weiß nich was dann mit der Asche passierte ist mir auch egal... wenn ich die Urne hier hätte würde ich nur noch davor sitzen und heulen und das will ich nicht. Bin schon froh das er nicht hier irgendwo begraben oder in einer Urne liegt. Ausstopfen wäre schon interessant, so verliert man nie die Erinnerung, aber welch schrecklicher Gedanke einen Hund tot im Haus stehn zu haben.. nee lieber nich.. ich würde mich womöglich irgendwann aus Depressivität umbringen wenn ich vor dem leblosen Körper knie...

Also Katz, Vogel, Maus, Meerschwein, Hamster usw wurden bei uns bisher immer begraben, jedoch wohnen wir dort nicht mehr, wo die begraben sind. Ich bin damals weg gezogen weil an diesem Ort zu viele Erinnerungen waren und ich kann da auch nicht mehr hin, weil ich jedesmal heulen muss wenn ich an den Gräbern vorbei gehe.

Was ich mit einem Tierkörper noch machen würde, wenn das denn möglich ist, ist, ihn irgendwo hinbringen wo er vielleicht einem anderen Tier noch das leben rettet. Zum Beispiel ein Organ braucht zum leben und mein verstorbenes Tier dieses Organ hergeben kann?! Sowas wird glaube ich bei Menschen auch gemacht und wenn mein verstorbenes Tier ein anderes Tierleben retten kann, wäre ich sehr stolz. Aber ich weiß nich ob das geht.. weiß das jemand??
 
N

nini88

Registriert seit
07.09.2008
Beiträge
3.594
Reaktionen
0
Meine 2 nins und 2 Hamster sind auch in unserem Garten beerdigt.
Ich könnte die Urne glaub ich auch nicht im Haus haben, da wäre ich viel zu traurig.
Austopfen würde ich miene auch nicht, ich habe eine Wand voller Fotos meiner verstorbenen Tiere, da kann ich mich immer an sie erinnern.
Tierfriedhöfe sind glaub ich sehr teuer, aber ich finde es eine sehr gute Idee.
Meine Tiere werden aber wohl weiterhin in unserem Garten beerdigt werden.

Was macht man eigentlich mit Pferden?
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Bei meiner Cusine wurden die Pferde, wenn sie bei ihnen auf dem Hof gestorben sind, von irgendso einem Verein abgeholt, irgendwas mit Seuche hießen die...weiß nit mehr wie das genau war, auf jeden Fall darf man die nit selber begraben.

Ist vielleicht ein bißchen pietätlos, aber ich find das gar nit sooo schlimm mit dem ausstopfen. Also wirklich widerlich finde ich das nit, aber wahrscheinlich kann man dann nie wirklich mit dem Tod des Tieres abschließen, wenn man es so jeden Tag sieht, und es bewegt sich nit mehr.
Naja, schon irgendwie doch krank die Vorstellung, bin grad hin und her gerissen..:?

Glaube nicht das es sowas gibt, Kadi, aber find ich aber ne gute Idee.
 
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Also ich würde meine auch nicht ausstopfen lassen!

Organspende geht glaube ich bei Tieren nicht.

Wenn es erst mal tot ist, werden die Organe nicht mehr mit Blut und Sauerstoff versorgt und können nicht mehr transplantiert werden.
 
Thema:

Ernstzunehmende Frage...

Ernstzunehmende Frage... - Ähnliche Themen

  • Fragen zum Kaninchen

    Fragen zum Kaninchen: Hallo :039: Ich hab ein paar Fragen zu meinen Kaninchen, wusste aber nicht in welches Unterforum ich es schreiben soll weil es um Ernährung...
  • Eltern fragen wegen Haustier!

    Eltern fragen wegen Haustier!: Heyyyyy an alle da draußen... Bitte helft mir!!! Ich wünsche mir schon so lange ein Tier und noch nie hat es gaklappt. Von meinem ersten Wunsch...
  • Frage zu einen verschwundenen Kaninchen.

    Frage zu einen verschwundenen Kaninchen.: Nun ich hätte da ne kurze frage. Vor ungefähr einem Jahr ist der Hase meiner schwester aus unserem Garten verschwunden. SIe ist öfters mal aus...
  • Urlaub-Welche Fragen hättet ihr als Aufpasser?

    Urlaub-Welche Fragen hättet ihr als Aufpasser?: Huhu, ich gehe diesen Freitag nach Italien und meine Opa passt auf meine Schatziis auf :D Nun möchte ich ihr eine kleine Mappe machen,wo sie alles...
  • Frage zu Kaninchenbuch

    Frage zu Kaninchenbuch: Hallo zusammen, ich bin grad dabei mir neue Bücher zu kaufen. Nun wollt ich mal wissen wie das Buch "Kaninchen würden Wiese kaufen" denn so ist...
  • Ähnliche Themen
  • Fragen zum Kaninchen

    Fragen zum Kaninchen: Hallo :039: Ich hab ein paar Fragen zu meinen Kaninchen, wusste aber nicht in welches Unterforum ich es schreiben soll weil es um Ernährung...
  • Eltern fragen wegen Haustier!

    Eltern fragen wegen Haustier!: Heyyyyy an alle da draußen... Bitte helft mir!!! Ich wünsche mir schon so lange ein Tier und noch nie hat es gaklappt. Von meinem ersten Wunsch...
  • Frage zu einen verschwundenen Kaninchen.

    Frage zu einen verschwundenen Kaninchen.: Nun ich hätte da ne kurze frage. Vor ungefähr einem Jahr ist der Hase meiner schwester aus unserem Garten verschwunden. SIe ist öfters mal aus...
  • Urlaub-Welche Fragen hättet ihr als Aufpasser?

    Urlaub-Welche Fragen hättet ihr als Aufpasser?: Huhu, ich gehe diesen Freitag nach Italien und meine Opa passt auf meine Schatziis auf :D Nun möchte ich ihr eine kleine Mappe machen,wo sie alles...
  • Frage zu Kaninchenbuch

    Frage zu Kaninchenbuch: Hallo zusammen, ich bin grad dabei mir neue Bücher zu kaufen. Nun wollt ich mal wissen wie das Buch "Kaninchen würden Wiese kaufen" denn so ist...