Verunsichert nach erster Welpenspielstunde

Diskutiere Verunsichert nach erster Welpenspielstunde im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo! Bin verunsichert! Joey und ich waren heute bei der 1.Stunde Welpenfrüherziehung. 1. Die Stunde fande auf einer öffentlichen Hundewiese...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Titania

Titania

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
79
Reaktionen
0
Hallo!
Bin verunsichert! Joey und ich waren heute bei der 1.Stunde Welpenfrüherziehung.

1. Die Stunde fande auf einer öffentlichen Hundewiese statt, so dass immer wieder andere Hunde, zum Teil riesen Teile dazukamen und störten.

2. Da Joey noch unter einer Art Kulturschock steht, braucht er immer etwas Zeit bis er sich an eine neue Umgebung gewöhnt hat. In Räumen, Restaurants usw geht das schnell, draussen dauert es etwas länger. Er hat heute das erste Mal in seinem Leben eine Wiese und Bäume gesehen und hatte die erste halbe Stunde schlichtweg angst und hat die anderen Hunde angeknurrt. Ich sollte ihn dann die ganze Zeit auf dem Arm halten und ununterbrochen Leckerlies geben! Ich habs ihm aber nach einer Zeit, einfach erst gegeben, wenn er mit dem Knurren aufgehört hat.

3. Beim Clicktraining mussten alle Hunde angeleint bleiben, wegen Joey
(er ist also schon der Klassenböse) und ich musste weit weg gehen mit ihm. Ich hab dann nach ein paar Versuchen, mit dem Clicker einfach aufgehört und ihn sich erstmal an die Umgebung gewöhnen lassen,indem ich ihn ruhig dasitzen lies und er sich alles rund um ihn angeschaut hat und dann ist er von selber zu einem der Welpen gelaufen, die Frau war zum Glück auch so nett und hat sich drauf eingelassen und dann haben erst die beiden und danach alle Welpen (joey fröhlich mittendrin) miteinandergetobt. Klar ist mein Welpe eine etwas härte Umgangsart durch das Rudelleben gewöhnt, aber er weiss wie er spielerisch zubeisst ohne dem anderen Hund weh zu tun und ist ein ruhiges und zutraulichen Kuschelhündchen.

4. Finden alle weiteren 5Stunden künftig an verschiedenen öffentlichen Plätzen statt, d.h. Joey wird sich jedesmal erst eingewöhnen müssen.

Jetzt weiss ich auch nicht so genau was ich machen soll, ich möchte dass er Kontakt zu anderen Hunden hat und würde gern Unterstützung in kommenden Fragen haben, von jemanden der ihn dann auch kennt, aber ich habe so das Gefühl, dass nicht verstanden wird ,das er (noch) kein typisch deutscher Hund ist:
Ihm schmeckt alles, er geht draussen sich lösen und das ist für ihn selbstverständlichen, so das er garnicht merkt das ich ihn immer sofort mit leckerlies dafür belohne, er kennt es nicht belohnt zu werden!!! Ich konnte vom 1.Tag an, in meiner Wohnung im Nebenzimmer arbeiten und meine Patienten empfangen, er hat beim Ersten einmal reingeschaut, ich hab nur die Hand Richtung Wohnzimmer gehoben, joey hat sich umgedreht und blieb dann die nächsten 4 Patienten/stunden über ihm Wohnzimmer (ich bin nur zwischendurch zu ihm und hab ihm leckerlies gegeben und wurde jedesmal schwanzwedelnd begrüßt, aber er blieb liegen und hat nicht mal versucht mir nachzulaufen, dass Ganze ohne schimpfen oder betüdeln, ruhig und harmonisch),auch wenn ich in die Küche oder Duschen geh, guckt er kurz, wenn überhaupt, wo ich bin und dann geht er auf seinen Platz, schläft oder spielt mit seinem stofftier.
Er ist einfach ein ruhiges und freundlches Tier, das nach und nach seine neue Welt kennenlernen muss, aber auch schnell lernt. Er kennt die Haustür und brummt wie ein kleiner Eisbär, wenn ich nicht schnell genug aufsperr und kennt den Eingang zu unserem Stammrestaurant. Ich weiss er wird, bald in die Pupertät kommen und dann wirds auch etwas Probleme geben, aber ich möchte in nicht verdrehen lassen, durch falsche unnötige Erziehung.

Wäre für Tipps und Meinungen wirklich dankbar.
 
29.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Verunsichert nach erster Welpenspielstunde . Dort wird jeder fündig!
*Tine*

*Tine*

Registriert seit
26.02.2009
Beiträge
916
Reaktionen
0
Das klingt ja alles ziemlich chaotisch mit der Welpengruppe. Wie viele Welpen sind denn da?
Vielleicht solltest du dir eine WelpenSPIELgruppe suchen, in der noch keine Erziehung stattfindet, sondern halt nur gespielt wird.
 
Titania

Titania

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
79
Reaktionen
0
@Tine
Insgesamt waren es 5Welpen, mit Joey. Ich dachte auch, das sich die Gruppe in einem extra Bereich trifft und hatte mir sehr bewusst eine Mischung aus Spielgruppe und etwas spielerischem Lernen ausgesucht.
Ich wollte eigentlich MIR zeigen lassen,wie ich z.b. richtig mit dem Clicker umgehe und hoffte eben aktuelle Fragen beantwortet zu bekommen, von jemanden der den Hund erlebt.
Die anderen Halter waren glaub ich auch nicht sehr begeistert, keiner hat sich gleich für den kompletten Kurs angemeldet. Ich werde am besten wirklich weitersuchen, allerdings ist Joey schon 5Monate und da wirds mit der Aufnahme in einer Welpengruppe etwas schwierig sein.
 
*Tine*

*Tine*

Registriert seit
26.02.2009
Beiträge
916
Reaktionen
0
Wir sind zwar auch in einer WelpenSCHULE, aber bei dir scheint es ja hauptsächlich um den Kontakt zu anderen Hunden zu gehen und nicht um die Erziehung. So wie ich es verstanden habe, muss dein Welpe erst mal alles kennenlernen und das Spielen hat ihm gut gefallen. Und dann schon Clickertraining? Es nützt euch ja auch nichts, wenn ihr die ganze Zeit nur doof rumsteht und du den Welpen auf dem Arm hast...
Wenn es möglich ist, würde ich eine andere Schule suchen, in der nur gespielt wird. Da können die Trainer dir auch Tipps geben und dir all deine Fragen beantworten und dir zur Seite stehen. Dein Hund ist wahrscheinlich noch gar nicht so weit mit Clickertraining und solchen Dingen anzufangen - das kann man dann immer noch! Jetzt würde ich auf jeden Fall sagen, dass das Wichtigste ist, dass dein Hund ein gutes Selbstvertrauen aufbaut.


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

*Tine* schrieb nach 3 Minuten und 37 Sekunden:

Ok, 5 Monate ist natürlich eigentlich schon "zu alt" für eine Welpengruppe. Aber vielleicht findest du ja trotzdem etwas passendes. Frag einfach mal rum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lotti

Lotti

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
5.810
Reaktionen
0
das hört sich aber komisch an, dass da immer andere Spaziergänger mit ihren Hunden dazukommen können ! :s außerdem, dass du ihn auf den Arm nehmen sollst ist totaler QUATSCH! damit belohnst du sein unsicheres und ängstliches Verhalten ja nur noch mehr!!
Das er der Klassenböse ist und alle anderen Hunde wegen ihm an die Leine müssen finde ich auch ehrlich gesagt total bescheuert ich meine die Hunde sollen das doch alles (ohne Beißerei) unter sich klären.
Wenn dann alle wegen ihm angeleint werden müssen geht das doch gar nicht.
:eusa_think:
Also für mich hört sich das alles sehr merkwürdig an.
Kannst du nicht zu einer anderen Welpenschule?
 
Titania

Titania

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
79
Reaktionen
0
Wir sind zwar auch in einer WelpenSCHULE, aber bei dir scheint es ja hauptsächlich um den Kontakt zu anderen Hunden zu gehen und nicht um die Erziehung. So wie ich es verstanden habe, muss dein Welpe erst mal alles kennenlernen und das Spielen hat ihm gut gefallen.
Ja genau so ist es. Er ist aus Djerba/Tunesien und den 5ten Tag in Deutschland. Klimawechsel/kein Sand mehr/keine freies rumlaufen mehr/Menschen die ne andere Sprache sprechen/weg vom Rudel/eine neue Bezugsperson und trotzdem ist er einfach nur brav und folgt.
Die Leute um uns sind das größere Problem, warum ich ihm ein dünnes Mäntelchen rumhabe? Warum er noch nicht auf JEDES Wort folgt? Warum er so unglücklich schaut mit der Leine? usw
Ich werd morgen mal herumtelefonieren, wo es die möglich rein zum Spielen für ihn gibt, so wie du es vorschlägst, mit nem Ansprechpartner im Fall der Fälle. Damit hast du genau das in Worte gefasst was ich brauche.
Vielen Dank
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo Titania,

also in einer sinnvollen Welpengruppe sollten die Teilnehmer von der Größe und dem Alter her zusammenpassen.
Von Welpenspielstunden auf öffentlichen Hundwiesen halte ich persönlich gar nichts. Da ich ja als Trainier dann nicht beeinflussen kann welche Hunde da einfach dazustossen.

Dann sollten sich zuerst mal die Hunde Aklimatisieren und den Rat ihn auf den Arm zu nehmen und permanent Leckerlies reinzustopfen....
Damit belohnst Du ja das Knurren und vermittelst dem Hund das es tatsächlich alles so schlimm ist das er auf dem Arm sitzen musst.
Also halte ich den Rat für eher sehr kontraproduktiv.

Clickern mit einem jungen Hund sollte man am Anfang am besten in Reizarmer Umgebung üben (also Zuhause ohne Ablenkung).
Auf so ner Wiese mit massig Hunden und verschiedenen Reizen wirst Du Dir schwer tun den Hund dazu zu bringen sich auf den Clicker zu konzentrieren wenn er ihn noch nicht kennt. ;)

Also ehrlich gesagt kann mich das Konzept dieser Welpenschule absolut nicht überzeugen.:eusa_shhh:

Vielleicht suchst Du Dir erst mal was anderes. Wenn er ja auch noch recht unsicher auf andere Hunde/Welpen reagiert wäre eine Welpen/Hundespielstunde das beste in der man mit kompeteneten Trainern erst mal dafür sorgt das eine vernünftige Sozialsierung stattfinden bevor man zum Clickern o.ä. übergeht.

Lg
Elstertier
 
*Tine*

*Tine*

Registriert seit
26.02.2009
Beiträge
916
Reaktionen
0
Genau, such dir was anderes. Trainer die sagen, man soll seinen Welpen in "gefährlichen" Situationen auf den Arm nehmen...
 
Titania

Titania

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
79
Reaktionen
0
@Lotti
ja, ich hab mich für meinen Hund ziemlich blöd und ausgeschlossen gefühlt und habe an die Forenbeiträge hier gedacht, die ich mir durchgelesen habe, dass ich ihn noch in seinem falschen Verhalten und der Unsicherheit bestärke. Deshalb hab ich mich ja auch weggedreht und ihm in arabisch und deutsch Ruhe gesagt, leise und streng und erst dann als er ruhig war ein leckerlie gegeben.
@ Elstertier und Lotti
es war ein totales Chaos, ich wurde von einem sehr lieben aber riesengroßen Hund angesprungen, ging mir bis zur Hüfte ich bin 1,77m, als ich meinem Leckerlies geben wollte.
ich werd rumtelefonieren und am Telefon schon klipp und klar sagen, dass es mir erstmal nur um den Kontakt und die spielmöglichkeit geht. Leider kenn ich niemanden mit Hund bei mir in der Umgebung.

und @Tine
Vielen Dank für eure Anworten und auch für die Bestärkung.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Ich schließe mich an, das klingt wirklich nicht besonders gut, ich kann mir vorstellen, dass es ziemlich stressig für deinen Kleinen war. In einer guten Welpenspielstunde sollte man schon mehr auf euch eingehen.
Zumal es nun wirklich ziemlich kontraproduktiv ist den Kleinen auf den Arm zu nehmen.
Wenn er so unsicher ist, dass er knurrt ist es wichtig erstmal einen Gang zurück zu schalten und mit dem Hund die Situation zu verlassen.
Wie Elstertier schon schrieb bestätigst du ihn nur das wirklich alles ganz schlimm ist, wenn du ihn auf dem Arm hast.
Zu versuchen das Knurren zu verbieten ist auch nicht besonders sinnvoll, denn dann lernt er nur, dass er seine Unsicherheit nicht artikulieren darf, die Unsicherheit bleibt aber.
Besser wäre es dann erstmal etwas an den Rand zu gehen und dem Kleinen Zeit zu lassen zu sehen, das ja alles halb so wild ist und sich dann heranzuwagen.

Versuch es einfach noch mal mit einer anderen Welpengruppe, ich drücke die Daumen, dass ihr was passendes findet, es wäre ja schon wichtig für den Kleinen.
 
Titania

Titania

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
79
Reaktionen
0
Tja, ich bin da wohl auf eine supergut gestaltete und gutklingende Homepage "reingefallen".
Erst jetzt habe ich gelesen, das die Hundetrainerin, noch garkeine Ausbildung zur Hundetrainerin hat und sich durch Bücher und Seminarbesuche weitergebildet hat. Was ja lobenswert ist, aber halt nicht reicht. Ist natürlich mein Fehler gewesen, dass ich nicht alle Seiten der umfangreichen Homepage gelesen habe, da sie es auch unter Referenzen reingeschrieben hat (nennt sich aber trotzdem Trainerin).

Das es anscheinend auch keine eigenes Übungsgelände gibt, konnte ich der Seite auch beim nochmaligen gründlichen durchschauen nicht entnehmen.

Joey hat das Ganze gut überstanden, denke mal auch weil ich dann einfach das Clicktraining abgebrochen habe und ihn in Ruhe auf dem Boden sitzend seine Umgebung betrachten lies und so die Zeit gab sich darauf einzustellen, von da an hat ist er ja auch aufgetaut und hat schön mit den anderen gespielt.
Und nachdem er ausgeschlafen hat, waren wir grad im Restaurant unten bei uns im Haus, das kennt er vom 1ten Tag an und da ist er heute deutlich selbstbewusster und schwanzwedeln von selber reingelaufen und hat jeden freudig begrüßt. Die Besitzerin war ganz erstaunt, dass er sich in so kurzer Zeit so prächtig entwickelt und deutlich zugenommen hat und immer mehr Bindung zu mir bekommt. Er hört auf seinen Namen und weiss was NEIN bedeutet und hört drauf. Auf "Komm her" meistens:D. Was das an geht kann ich also mehr als zufrieden und glücklich sein.

Sobald ich eine passende Spielgruppe gefunden habe werde ich berichten.
 
Titania

Titania

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
79
Reaktionen
0
so wie es aussieht habe ich jetzt eine Hundesschule gefunden, die sich den Bedürfnissen meines Hundes individuell anpasst.
Es gibt mehrere Trainer und ein eigenes Übungsgelände. Der Herr mit dem ich sprach meinte zwar erst es sei vielleicht zu früh für meinen mit anderen Hunden zu spielen, aber als ich ihm das gestriege Erlebniss und vom immer mutigeren Gassigehen (neue Strecken beim ersten Mal mit Hilfe von ausgestreuten Leckerlies danach gehts auch ohne) berichtet habe, meinte er auch dann scheint das ja ein recht offenes und neugieriges Kerlchen zu sein und man sollte es durchaus versuchen. Ich soll Sonntag zum Übungsgelände kommen, die Trainer schauen ihn sich an und dann sieht man weiter und wenn ich möchte kann ich auch vorher schon mal zum Kennenlernen vorbeischauen. So Dinge wie die ganze Zeit auf dem Arm halten und mit Leckerlies vollstopfen, wird prinzipiell nicht gemacht.

Bin sehr gespannt auf Sonntag, werds mir im Laufe der Woche aber schon mal mit Joey anschauen gehen, damit ers schon mal gesehen hat.

Wünsche einen sonnigen Tag
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo Titania,

na das klingt doch vielversprechend. :)
Dann drück ich Dir die Daumen das Du jetzt die richtigen Trainer gefunden hast.

Gib uns doch Bescheid wie es war wenn Du dorten warst.

Lg und viel Erfolg.

Elstertier
 
Titania

Titania

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
79
Reaktionen
0
@ Elstertier

Danke für´s Daumendrücke, hoffe es hilft :)

Werde auf jeden Fall berichten.

Bis dann

LG Titania und Joey
 
puertoricangirl

puertoricangirl

Registriert seit
25.03.2009
Beiträge
95
Reaktionen
0
na das hört sich doch schon tausend mal besser an als diese komische hundestunde wo du vorher warst, hat sich alles nicht gerade professionel angehört, da hab ja ich mehr erfahrung wie die hundetrainerin wenn ich mir das so durchlese

ich wünsch dir und deinem kleinen viel spaß am sonntag
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Hallo,

Daumen drücken hilft immer ich drück sie auch für euch.:D

Wir waren auch schon einmal in einer Hundeschule wo uns der Trainer nicht gefallen hat, :( ( auch Welpengruppe )
gut das man sich da auch neu orientieren kann.;)

Viel Erfolg
 
Titania

Titania

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
79
Reaktionen
0
Guten Morgen

Schön das hier so viele Anteil nehmen und bei so vielen Daumen und viell. auch Pfoten kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen :)

Hoffe bei Euch allen scheint heute auch Sie Sonne

LG Titania und Joey
 
Jana&co.

Jana&co.

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
189
Reaktionen
0
Hallöchen,

habe eben erst das hier gelesen udn war am Anfang auch geschockt. Echt schade das du auf so "jemand" reingefallen bist.
Drücke dir ganz fest die Daumen das du jetz besser aufgehoben bist :)
 
Titania

Titania

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
79
Reaktionen
0
Wollte nur Bescheid geben, dass es heute mit der Welpenspielstunde nicht geklappt hat, da ich letzte Nacht einen meiner Migräneanfall hatte und ich einfach keinen Nerv hatte heute früh dahin zu gehen. Leider!

Dafür waren wir vorhin etwas länger und ausgiebiger als sonst draussen, haben neue Wege erkundet und sind ein paar anderen Hunden begegnet. Joey bellt zwar am Anfang immer noch, aber beruhigt sich jetzt schneller (wir hatten mitlerweile noch eine sehr positive Begegnung mit einem anderen Hund, dessen Halter mit einem Blick erkannt hat das Joey nur spielen will und mehr aus Unsicherheit bellt und der sich dann auch wirklich 10Minuten mit mir hingestellt hat, bis Joey sich beruhigt hatte und von selbst auf den anderen Hund zuging).
Er hat mit den zwei anderen Hunden einem älteren Schäferhund und einem niedlichem und sehr aufgedrehtem Chihuahua-Yorgimix-Welpen richtig schön gespielt. Naja dem Schäferhund ist das Ganze dann ziemlich schnell zuviel geworden, aber meinem hats richtig gut getan. Er liegt jetzt fix und foxi im Gang und pennt.

Ich wünsche allen einen friedlichen Sonntag
 
Lotti

Lotti

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
5.810
Reaktionen
0
na das hört sich doch super an !
Das das mit der heutigen Std. nicht geklappt hat ist ja nicht soooo schlimm, dann holst du das halt nächsten Sonntag nach und deiner hat ja dafür heute trotzdem gespielt ;)
ja den älteren Hunden wird das dann meisstens immer ein bisschen zu viel wenn kleine Rabauken um sie rumturnen, aber da müssen die kleinen dann auch lernen die großen in Ruhe zu lassen, wenn diese keine Lust haben ^^
trotzdem drück ich dir ganz fest die Daumen dass es dann nächsten Sonntag klappt :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Verunsichert nach erster Welpenspielstunde

Verunsichert nach erster Welpenspielstunde - Ähnliche Themen

  • Heute erster Freilauf - bravorös gemeistert

    Heute erster Freilauf - bravorös gemeistert: Nachdem ich den großen seit dem wir ihn haben fast ständig an der Leine habe, hat er nun von selber angefangen - draussen Sachen selber...
  • Hund im Fahrradkorb ... will immer Erste sein sonst wird gejault :-/

    Hund im Fahrradkorb ... will immer Erste sein sonst wird gejault :-/: Hallo und guten Tag, ich bin neu hier und dies hier ist mein erster Post. Es geht um Locky, eine 5-jährige Yorkie-Poo Hündin, schwarz, 2.5 kg...
  • Mein Verunsicherter Hund bellt ständig im Garten.Hilfe!!!

    Mein Verunsicherter Hund bellt ständig im Garten.Hilfe!!!: Also meine Hündin 4 Jahre aus spanien ein eher unsicher Hund nicht ängstlich,bellt im Garten ,das heißt wenn unsere Nachbarn sich im ihrem Garten...
  • ist sie vielleicht verunsichert????

    ist sie vielleicht verunsichert????: vielleicht habt ihr eine Idee. Meine Hündin ist jetzt ein Jahr alt, ich kann sie eigtl ziemlich gut ohne leine laufen lassen, denn sie ist mir...
  • Amichien Bonding: Hund total verunsichert

    Amichien Bonding: Hund total verunsichert: Ich habe vor kurzem das Buch von Jan Fennel "Mit HUnden sprechen" gelesen und beschlossen, mit dem "Amichien Bonding" anzufangen. Zuerst sollten...
  • Amichien Bonding: Hund total verunsichert - Ähnliche Themen

  • Heute erster Freilauf - bravorös gemeistert

    Heute erster Freilauf - bravorös gemeistert: Nachdem ich den großen seit dem wir ihn haben fast ständig an der Leine habe, hat er nun von selber angefangen - draussen Sachen selber...
  • Hund im Fahrradkorb ... will immer Erste sein sonst wird gejault :-/

    Hund im Fahrradkorb ... will immer Erste sein sonst wird gejault :-/: Hallo und guten Tag, ich bin neu hier und dies hier ist mein erster Post. Es geht um Locky, eine 5-jährige Yorkie-Poo Hündin, schwarz, 2.5 kg...
  • Mein Verunsicherter Hund bellt ständig im Garten.Hilfe!!!

    Mein Verunsicherter Hund bellt ständig im Garten.Hilfe!!!: Also meine Hündin 4 Jahre aus spanien ein eher unsicher Hund nicht ängstlich,bellt im Garten ,das heißt wenn unsere Nachbarn sich im ihrem Garten...
  • ist sie vielleicht verunsichert????

    ist sie vielleicht verunsichert????: vielleicht habt ihr eine Idee. Meine Hündin ist jetzt ein Jahr alt, ich kann sie eigtl ziemlich gut ohne leine laufen lassen, denn sie ist mir...
  • Amichien Bonding: Hund total verunsichert

    Amichien Bonding: Hund total verunsichert: Ich habe vor kurzem das Buch von Jan Fennel "Mit HUnden sprechen" gelesen und beschlossen, mit dem "Amichien Bonding" anzufangen. Zuerst sollten...