Die Ausenvoliere ja oder nein?

Diskutiere Die Ausenvoliere ja oder nein? im Kanarienvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, ich zihe um und meine vögel dürfen nicht mehr ins haus. (wir zihen zu meiner oma) dort werde ich dann für die vögel den alten zuchtraum...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
Hallo, ich zihe um und meine vögel dürfen nicht mehr ins haus. (wir zihen zu meiner oma)
dort werde ich dann für die vögel den alten zuchtraum belegen. dort gibt es
aber auch eine ausenvoliere. die frage ist, ist diese auch vogeltauglich; sprich was muss noch gemacht werden.
wcihtig ist mir schonmal das sie einen engermaschigen draht bekommt mindestens für den inneren draht, da sich beim letzten mal als die voliere von vögeln bewohnt war dort auch mäuse eingenistet haben. was für draht brauche ich damit mäuse da nciht merh rien kommen?

die voliere liegt an eienr sandsteinwand, ist dieser für dei kanaris gefährlich?

ich würde die voliere gerne bepflanzen, welche pflanzen dürfen denn von kanareinvögeln komplett gefressen werden?

das wars fürs erste
ich danke im forraus
 
29.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Thomas zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Draco

Draco

Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
3.733
Reaktionen
2
Hi!

Ich kenne mich da jetzt nicht so sehr aus, aber ich könnte mir vorstellen, dass du die Sandsteinwand gut gestalten kannst. Beispielsweise lassen sich da gut Äste oder Schalenhalterungen festmachen.

Liebe Grüße
André
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
also ist die wand nciht schädlich für vögel?
die letten kanaris haben diese immer angepickt, ich weiß auch nciht ob das für das haus so gesund ist wenn die wand abgefressen wird.
kann sonst ins hauswänden etwas schädliches sien?
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo Sukkubus,

ich kenne die Hauswand nicht und weiß nicht, , was da "drin" ist - eine Möglichkeit wäre z.B. , mit Holz zu verschalen. ;)
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
also sonst kann mir keiner helfen?
das ist schade
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo,

wie gesagt, ich kenne die Gegebenheiten ja nicht, stell doch mal ein Foto ein. ;)

Auf jeden Fall brauchst Du im Winter ein beheizbares Schutzhaus, ohne kannst Du die Vögel im Winter nicht draußen halten. Maschenweite würde ich ca. 1x1 cm nehmen und möglichst doppelt verdrahten.

Wenn die Hauswand aus reinem Sandstein ist, d.h. nicht irgendwie chemisch behandelt oder gestrichen, dürfte da nichts passieren, jedenfalls den Vögeln nicht - für die Hauswand ist es wahrscheinlich nicht so gut, wenn sie ständig angeknabbert wird. ;)

Wegen der Mäuse auch darauf achten, dass die sich nicht unterm Draht durchbuddeln können . Am besten wäre ein Betonfundament, das ist auch hygienischer und leichter zu reinigen als Naturboden.

Tja, und bepflanzen - würde ich nicht machen, erstens gibt es wenige ungiftige Pflanzen und zweitens zerstören die Vögel Dir die ruck zuck .

Hier jedenfalls mal ein Link mit Pflanzen, die giftig für Vögel sind : http://www.birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/giftpflanzen.htm
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
du kannst die außenvoliere mit doppeltpleziglas vor der masche winterfest machen und mit gummi abdichten,musst diese dann aber beheizen und kontrolieren auf zugluft usw.
und uva licht dann anbieten.
beflanzen kannst du rasensaat nehem,steppengras, kleine obstbäume (wenn es größentechnisch in der voliere passt) diverse küchenkruter wie kresse usw. und mit naturästen halt ausbauen.
ich habe die immer in kübeln gesetz,ging besser zu reinigen und erde anchfüllen. zerstört haben aber meine kaum pflanzen ;)
aber selbst wenn,es ist dann ja eine beschäftigung die ihen spass macht und wäre mir das geld wert:D

sandstein kann zerpickt werden,würde styrophor und davor spanholzplatte setzen, das isoliert auch gleich falls es eine "kalte" hauswand ist.
bedenke das die voliere ein winschutz haben sollte.
mit den mäusen wird schwierig...von boden bis zur halbhöhe plezi setzen!?
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
du kannst die außenvoliere mit doppeltpleziglas vor der masche winterfest machen und mit gummi abdichten,musst diese dann aber beheizen und kontrolieren auf zugluft usw.
und uva licht dann anbieten.
beflanzen kannst du rasensaat nehem,steppengras, kleine obstbäume (wenn es größentechnisch in der voliere passt) diverse küchenkruter wie kresse usw. und mit naturästen halt ausbauen.
ich habe die immer in kübeln gesetz,ging besser zu reinigen und erde anchfüllen. zerstört haben aber meine kaum pflanzen ;)
aber selbst wenn,es ist dann ja eine beschäftigung die ihen spass macht und wäre mir das geld wert:D

sandstein kann zerpickt werden,würde styrophor und davor spanholzplatte setzen, das isoliert auch gleich falls es eine "kalte" hauswand ist.
bedenke das die voliere ein winschutz haben sollte.
mit den mäusen wird schwierig...von boden bis zur halbhöhe plezi setzen!?
vielen dank. die pflanzen können ruhig angeknabbert werden acuh äste werden gerne geschält von meinen kleinen.
mäuse können nur durch den draht in die volli daher brauche ich einen wo sie nciht mehr durchpassen.
das mit dem plexiglas hatte ich mir auch schon überlegt ein schutz"häuschen" ist ja nciht das problem (häuschen in "" weil sie in das haus können würden andessen wand die volli steht)

deinen letzten satz versteh ich leider nicht.

mich würde jetzt acuh interressieren weiviele vögel in die volli passen.
die voli ist insgesamt 307 cm lang, 120 cm breit und 216cm hoch für die vögel. allerdings ist da noch ein durchgang der abgezogen werden müsste
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
ich meine wegen den mäusen,unten fundament legen gegen untewrdurchbuddeln und damit der draht nicht durchgeknabbert wird davor eine plexischeibe oder metal von ca 30centimeter höhe.;)
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hm, ich habe noch nie gehört, dass Mäuse Volierendraht durchknabbern können, m.E. ist das Plexiglas unnötig.

Und durch 1x1 cm passt auch keine Maus, schon gar nicht, wenn doppelt verdrahtet wird. (Ist auch wichtig wegen Greifen, Mardern etc.) Wenn Du ganz, ganz sichergehen willst, gibt es ja auch noch 0,8x0,8 cm.;)
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
anitram mein engel es gibt waschbären,marder usw. das sollte man alles bedenken es gibt in germany nicht nur mäuse. mit den untern plexischutz kann man vor größeren "räubern" und vor verunreinigung durch wildtiere schützen ;)
der mader bei uns z.b. hat unsere voliere unten immer makiert:roll:aber undere vögek zum glück nie als beute gesehn:angel:
und ich geh immer doppelt sicher,denn irgendwann gibt materialermüdung und bei dauerkauen kriegen die das sicher auch durch :lol:
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
veilen dank für euer hilfe. jetzt hab ich noch zwei fragen:
1. weiveile vögel passen in die voli
und 2. die voli muss noch gereinigt werden kann ich sie auch desinfizieren?
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
kommt drauf an desinziziern musst du ja möglichst eh ab und zu. kommt aber drauf an. ich desinzifiere nit essichwasser die stangen und boden,lass den gestang ca 2-3 tage "rausziehen".
dann dürfen meine tiere wider rein.a besten ist,wenn du viel sand hast zum ausharken und die blumen/pflanzen in kübeln zum rausnehm und abkärchern mit wasser/sand erneuern.
darf ich eine gegenfrage stellen?wiviel der possirlichen sänger hast du den schon ?
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
hm... essigwasser ich dachte essig nimmt man um kalk zu entfernen kann man damit wirklich reinigen?
die voli ist noch nciht gereinigt gewesen sind noch vogelkot und auch noch cester drin daher weiß ich nicht was sich da so angesiedelt hat. die letzten vögel kahmen ende 2007 da raus seitdem stath das ding da noch dreckig rum.

solange nicht zu sehr vom thema abgeschweift wird darfste fragen aber wenns zu sehr abschweift bitte leiber per pn das beantworte ich dann wenn zeit ist. ich hab zur zeit zwei kanari hähne, einen mischling der aber warscheinlcih alleine sitzen muss weil er zu aggresiv ist und 4 kanari hennen
ich hoffe das der mischling sich mit den anderen versteht sonst muss ich mir was überlegen.
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
essig wirkt baterienhemmend.
darum nimmt man das gern zum putzzen in der gastronomie;)
lass sich in der neuen voliere erstmal eingewönn zur ruhe komm,ein paar dazu dann später und schaun wies sich entwickelt.
ansonsten bei derben schmutz ajax auch ganz gut
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo Sukkubus,

da in der Voliere ja früher schon andere Vögel gelebt haben und sie jetzt auch lange leer stand, würde ich da durchaus mit einem Desinfektionsmittel rangehen. Es gibt Krankheitserreger, die lange überleben können.

Schildere Deinem vogelkundigen Tierarzt die Situation und lass Dir von ihm ein geeignetes Mittel empfehlen. ;) Auch der Boden sollte gründlichst gesäubert werden, bei Naturboden abtragen und abflämmen, bei Beton oder ähnlichem auch gründlich desinfizieren.

Ansonsten hat Jezzy recht, zur normalen Säuberung ( wenn die Vögel nach der Grundreinigung-und Desinfektion eingezogen sind ) reicht heißes Wasser, evtl. mit Apfelessig-Zusatz, oder , noch bequemer bei Außenvolieren, ein Dampfstrahler. ;Mindestens einmal im Jahr sollte dann wieder eine Grundreinigung stattfinden plus Schutzraum neu steichen, Boden abtragen oder desinfizieren etc. pp.

Naturäste sollten mehrmals im Jahr ausgewechselt werden, und die tägliche Reinigung des "Groben" und Kontrolle vor allem von Futter-und Wassernäpfen darf natürlich auch in einer Außenvoliere nicht zu kurz kommen - nur, weil sie größer ist als ein Käfig, verbreiten sich dort nicht weniger krankmachende Keime. ;)

Zum Abschluss möchte ich noch Deine Frage beantworten, wie viele Vögel Du einsetzen könntest. Deine Voliere bietet schön Platz, wenn Du nur Kanarien hältst, würde ich da erst mal bis zu 4 Paare, also 8 Vögel, wohnen lassen und schauen, wie es klappt.

Dann kannst Du immer noch etwas aufstocken, aber mir persönlich wären 8 Vögel, die sich richtig austoben können und deren Voliere sogar größer ist, als die Mindestmaße vorschreiben, allemal lieber.


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Anitram schrieb nach 7 Minuten und 33 Sekunden:

@ Jezzy : Dankeschön, dann kann ich ja meinen Heiligenschein aufsetzen. :angel::mrgreen:

Waschbären haben wir hier bei uns nicht, Ihr wirklich ? Ich finde die sehr süß.:D

Aber Marder, Greifvögel etc. gibt es hier im ländlichen Bereich zur Genüge, deswegen ja eben die doppelte Verdrahtung - da kann sich auch kein Waschbär durchbeißen, jedenfalls nicht ohne ordentliche Mühe.

Die Züchter, die ich in der Umgebung kenne, lassen ihre Vögel überdies auch nachts nicht in der Außenvoli, sondern schließen die Ausflugklappe zum Schutzhaus, wenn sich abends alle Vögel dort eingefunden haben.

Morgens wird dann wieder aufgemacht - vor allem hier viel sicherer, nicht nur wegen Beutegreifern, sondern auch wegen manchen menschlichen Zeitgenossen. Es ist schon vorgekommen, dass Vögel absichtlich geklaut oder freigelassen wurden. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
ja bei uns gibt es eine wenige waschbären. leider aber auch dicke fette "kanalratten" da wir eine Hafenstadt sind.mich persönlich stören sie nicht aber sie sind halt sehr groß wegen viel futter.und wollen halt auch immer an vogelfutter...hab die ab und an mal drin gehbt in der voliere -,-
vögel nachts rein dürfte klar sein ;)
ich bin übrigens einer dieser halter mit "frei" gelassenen kanarien und zertretener außenvoliere..:roll:
aber ich möchte hier niemand angst machen vor außenvolierenhaltung!
ich befürworte sie ,meine finken dürfen im sommer auch wider raus in eine neue ,videoüberwachte anlage die neben der alten hundehütte steht.... ;)

lg
der minizoo
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
aber ich möchte hier niemand angst machen vor außenvolierenhaltung!
brauchst du nicht hab ich soweiso schon wobei meien angst eigendlcih eher unseren artgenossen gilt.
An anlässen wie Silvester, Fasching usw. würde ich meine vögel nicht raus lassen, schon garnicht nachts.
Gerade wenn alkohol im spiel ist macht so manscher kleine oder größere dummheiten.

mich würde trotzdem interressieren weiviele vögel maximal reinpassen da ich das mit einplanen möchte. ich habe sicher nicht vor die voliere zu überfüllen.
zudem habe ich auchnoch eine innenvoliere im vogelraum. Eigendlich war es mal geplant das dort eine ausenvoliere rankommt...

jetzt hoffe ich das auch das wetter langsam mitspielt


ich hab ncoh ne frage können mader so nen draht durhcbeißen? cih weiß aus eigener erfahrung das es hunde können (zumindest huskys)
 
Zuletzt bearbeitet:
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo,

je nachdem, wieviele Vögel Du halten möchtest, kannst Du Dir das ausrechnen : Für ein Paar rechnet man an Grundfläche einen halben Quadratmeter, also 1 x 0,50 m, für jedes weitere Paar 50 % dazu. Die Höhe ist nicht so wichtig.

Ich persönlich finde das aber recht knapp bemessen, es sind nur die Mindestanforderungen. Du musst bedenken, dass die Vögel in der Außenvoliere ja keinen zusätzlichen Freiflug haben.

Deswegen lieber weniger Vögel, die sich dann richtig austoben können.
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
Hallo,

je nachdem, wieviele Vögel Du halten möchtest, kannst Du Dir das ausrechnen : Für ein Paar rechnet man an Grundfläche einen halben Quadratmeter, also 1 x 0,50 m, für jedes weitere Paar 50 % dazu. Die Höhe ist nicht so wichtig.

Ich persönlich finde das aber recht knapp bemessen, es sind nur die Mindestanforderungen. Du musst bedenken, dass die Vögel in der Außenvoliere ja keinen zusätzlichen Freiflug haben.

Deswegen lieber weniger Vögel, die sich dann richtig austoben können.
danke ist mir schon klar. ich hatte auch nicht vor dei voli voll zu stopfen. wenns zu eng wird spielen auch die vögel da nciht emrh mit da sie ja momentan ein ganzes zimmer als freiflug gewöhnt sind ^^"

vielen dank

muss ich jetzt eigendlcih angst haben das ein mader in dei voli kommt? durchbuddeln kann der sich ja nicht aber mir wurde erzählt das der sicher auch gitter durchbeißen kann wenn der kabel klein bekommt....

*hust* ich bekomme 1544 vögel raus; irgendwas rechne ich falsch x.X
jetzt bin ich immernoch bei 146 vögeln... irgendwas rechne ich wohl falsch
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Die Ausenvoliere ja oder nein?