Hilft ein Kastration?

Diskutiere Hilft ein Kastration? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Mein Hund ist jetzt 1Jahr und 2Monate alt, und zieht wie ein beklopter firstund wil zu jeden Hund, anschlimmsten ist wenn er eine oder mehrere...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Waui

Waui

Dabei seit
30.03.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Mein Hund ist jetzt 1Jahr und 2Monate alt, und zieht wie ein beklopter
und wil zu jeden Hund, anschlimmsten ist wenn er eine oder mehrere läufige Hündinnin riecht dann kann ich fast nicht mehr halten!!!
Hilft dagegen, also das er nicht mehr nach andren Hunde/Hündinnen rennt, eine Kastration??


Mit freundlichem Gruß

Waui
 
30.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hilft ein Kastration? . Dort wird jeder fündig!
Kiki2603

Kiki2603

Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
1
Huhu,

nein aber ein bisschen Erziehung würde sicherlich helfen;)
Evtl. zieht er dann nicht mehr ganz so extrem bei läufigen Hündinnen, aber bei vielen Rüden bleibt auch das.

Und du schreibst ja, dass er immer zieht und zu jedem Hund hin will.
Da hilft keine Kastration.
Sondern das Leinenführigkeit;)
 
P

Pelle

Dabei seit
24.03.2009
Beiträge
126
Reaktionen
0
Hallo Waui,

die Kastration sollte nie als Ersatz für eine konsequente Erziehung herhalten.

Ohne medizinische Indikation sollte man kein Tier einfach so kastrieren lassen.

LG Pelle
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Hallo,

das Problem hatten wir auch und noch viel länger, habe auch gedacht das wird nie,
aber falsch,
habe dann von einer Trainerin gesagt bekommen er ist ein lieber unerzogener Hund, hatte ich nicht so gesehen denn Zuhause klappt alles.

Haben jetzt traniert und siehe da er kann bei Fuß gehen und zieht lange nicht mehr und läst sich auch zurückrufen.
( noch nicht immer, aber immer öfter )

Kastration wurde mir dann von anderen Hundehaltern geraten kommt bei uns aber, wenn überhaupt, nur aus medizinischen Gründen in frage.
 
Jana&co.

Jana&co.

Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
189
Reaktionen
0
Ich würde auch erstmal die Leinenführigkeit trainieren, denn die hat dein Hund noch nicht.
Über eine Kastra würde ich erst nachdenken wenn dein Hund anfängt richtig zu leiden. Aber das ziehen ist eine Gehorsamssache.
 
Waui

Waui

Dabei seit
30.03.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ja ... aber unser Hund leidet ja wenn wir mal eben zum kiosk wollen und denn hund mit nehem fiehpt der wenn er eine läufige hündin riecht und das ist für den hund sowie für uns ne quällerei
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
8.045
Reaktionen
3
Auch für kastrierte Rüden riechen die meisten Hündinnen noch spannend, vor allem wenn sie erst nach der Geschlechtsreife kastriert werden.
Also wird eine Kastration das Problem mit Sicherheit nicht lösen.
Das er zu allen anderen Hunden hin möchte um sie zu begrüßen und zu schnuppern ist auch nicht unbedingt ein Verhalten, das durch Geschlechtshormone verursacht wird, wahrscheinlich ist er einfach neugierig.

Versucht mal an der Leinenführigkeit zu arbeiten, evtl. mit einem Trainer der euch helfen kann, dann solltet ihr das Problem in den Griff kriegen ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hilft ein Kastration?