Einzelhaltung

Diskutiere Einzelhaltung im Muckerstübchen Forum im Bereich Frettchen Forum; Wieso muss das immer sein? Kann man da denn gar nichts gegen machen? Bei SchülerVZ gibt's ne Frettchengruppe, da sind schon einige an Jugendlichen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Frances Bean

Frances Bean

Registriert seit
30.08.2008
Beiträge
198
Reaktionen
0
Wieso muss das immer sein?
Kann man da denn gar nichts gegen machen?
Bei SchülerVZ gibt's ne Frettchengruppe, da sind schon einige an Jugendlichen drin, die auch Frettchen habe. Einige haben echt super Ahnung und man erfährt echt hilfreiches.

Aber immer öfters sind dort welche, die ihre Frettchen alleine
halten mit der Begründung sie hätten sich informiert, aber dass man sie mind. zu zweit halten soll, würde nirgendwo stehen.
Oder "meine Mutter/Eltern erlauben mir nur eins"...
"Meinen Frettchen geht's gut so"
"Mein Frettchen versteht sich nicht mit anderen Frettchen" (-> meinte ein Mädchen das alle 3-4 Wochen ein Frettchentreff mit ihren Freundinnen veranstaltet, die ihre Tiere auch alleine halten)
"Der Züchter hat es mir allein verkauft, er wird wissen was er tut"...

Kann man da gar nix machen, find das schrecklich.
Vorallem da das eine Mädchen ihr Tier in nem Meerschweinchenstall hält und es laut der Erzählung ihrer Freundin kaum noch raus kommt...

Ich hatte Bambi anfangs auch erst alleine für ein paar Wochen meine ich, bis ich Nala dazu gekauft hatte.
Und ich habe mich in der Zeit mies gefühlt, wenn Bambi alleine versauern musste, wenn ich mal weg war oder so...

Lg
 
30.03.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Einzelhaltung . Dort wird jeder fündig!
*Anni*

*Anni*

Registriert seit
28.08.2009
Beiträge
170
Reaktionen
0
Hey,

Ich kann total verstehen was du da geschrieben hast. Ich bin zwar keine Frettchenhalterin(weil meine Eltern es nicht erlauben und es doch schon anspruchsvolle Tiere sind, für die ich keine Betreung am Wochenende hätte und im Urlaub)
Ich liebe diese Tiere aber über alles, obwohl ich noch nie eines angefasst habe...ich könnte ihnen einfach stundenlang zusehen. Ich habe mir vorgenommen, mir Fretttchen anzuschaffen, wenn ich eine eigenen Wohnung habe, wo sie dann ein Zimmer bekommen würden. So lange ich mir noch keine anschaffen kann, habe ich erstmal Farbmäuse und natürlich meinen Hund. Ich habe mich also mit dem Thema auch schon viel beschäftig und ich glaube sogar bei SVZ und auch auf anderen Seiten gesehen zu haben, wie vor allem Kinder oder Jugendliche diese Tiere in miserablen Zuständen halten z.B alleine. Ich muss ganz erhlich sagen ich kann es mir nicht mal angucken, weil ich schon bei dem Gedanken durchdrehe, was manche ihren Frettchen antuhen.
Als ich gelesen habe was du da bei SVS gelsen hast wäre ich auch am liebsten wieder an die Decke gegangen.:evil:
Ach ja und solange ich noch keine Frettchen haben darf, werde ich mich wahrscheinlich mal bei ARGE Frettchen in Hamburg melden und meine Hilfe anbieten um sie noch näher kennen zu lernen, die sind nämlich nur ein paar Straßen von mir entfernt.

lg Anni
 
LinaBina

LinaBina

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
77
Reaktionen
0
Das ist ja wirklich Tierquälerei...

Solche faulen Ausreden bringen mich immer wieder an die Decke! Wie kann man ein Rudel- oder Sippentier nur alleine halten? Die dümmste aller Ausreden ist aber immernoch: "Mein Tier verträgt sich nicht mit anderen... "
JEDES Herden-, Rudel- oder Sippentier versteht sich mit anderen! Es kommt doch nur auf die richtige Vergesellschaftung an, finde ich... Ich hab's ja auch geschafft zwei unkastrierte Rammler zu vergesellschaften !!

GLG LinaBina
 
HarleyFlo

HarleyFlo

Registriert seit
22.10.2008
Beiträge
118
Reaktionen
0
Eigentlich steht es in jedem Buch das Frettchen mind. zu zweit gehalten werden sollen.
Die lesen halt nur das was se lesen wollen. Ich denke das gerne unangenehme Dinge gerne überlesen werden. 2 Frettchen bedeuten doppelte kosten.... da gibt es leider genug die sich über solche Dinge dann hinweg setzen. Ist aber leider bei allen Tieren so.
 
*Anni*

*Anni*

Registriert seit
28.08.2009
Beiträge
170
Reaktionen
0
Jop das stimmt. Ich denke auch, dass viele das wissen und dann halt mit solchen Sprüchen kommen wie "Ach was das Frettchen ist nicht alleine, es hat doch mich!"
Vor allem werden wahrscheinlich auch oft 2 Frettchen von Eltern verboten und dann sagen sie sich gleich besser als keines, ohne dabei an das wohl der tiere zu denken.

Man kann sich aber auch in schlimmen Fällen sicher sein, dass sie in ihrem ganzen Leben noch kein Buch über Frettchen in der Hand hatten bzw sich im Internet schlau gemacht haben.
 
HarleyFlo

HarleyFlo

Registriert seit
22.10.2008
Beiträge
118
Reaktionen
0
Frettchen sind süße Tiere, aber halt extrem Zeitintensiv. Sind halt Wildtiere und mit 1-2 Stunden Beschäftigung ist es bei leibe nicht getan.

Viele sehen in Frettchen halt nen Katzen Ersatz, aber wenn man sich vor der Anschaffung nicht genügend informiert über diese Tiere ist die Chance des Scheiterns sehr groß. Wer heut auf div. Tieranzeigen sieht oder auf die Pinwände in div. Zoohandlungen wird viele Anzeigen finden, wo Leute ihre Frettchen nach kurzer Zeit wieder abgeben. Meist so verzweifelt das sie diese samt Käfig bzw. Voliere und Zubehör umsonst hergeben.

Der Sohn eines Nachbars, hat sich im März 2 Freddies , Voliere und div. Zubehör gekauft. Hat sie dann nach 4 Monaten verschenkt, weil er sich das ganze zu leicht vorgestellt hat bzw. nicht richtig informiert hat. Haben überall hingekackt, bzw. hat auch sehr gestunken, was den Eltern von ihm ein Dorn im Auge war.

Naja hat glaube ich insgesamt über 1300 Euro da rein gesteckt, was das Scheitern natürlich dann umso mehr schmerzt... aber ich find das gut, da so die Leute in Zukunft mehr drüber nachdenken.
 
Nanie

Nanie

Registriert seit
27.05.2009
Beiträge
94
Reaktionen
0
Ich finde das auch nicht gut. es gibt aber einen fall bei den Frettchenfreunde Chemnitz da ist ein Abgabetier das keine anderen Frettchen haben WILL!!!:shock:
aber ich glaufe das gibt es nicht oft.:eusa_think:
Schrecklich ist es aber doch.:evil:
http://www.frettchenfreunde.de/
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
es gibt aber einen fall bei den Frettchenfreunde Chemnitz da ist ein Abgabetier das keine anderen Frettchen haben WILL!!!:shock:
Das liegt aber mit sicherheit daran, dass das Frettchen jahrelang alleine war und die "frettischen Umgangsformen" also das Sozialverhalten verlernt hat. Wahrscheinlich hat das arme Tier jahrelang alleine gelebt und weiß nicht mal, dass das was ihm da gegenübersteht ein Frettchen ist, geschweige denn, dass es selbst eines ist :?

lg andie
 
Nanie

Nanie

Registriert seit
27.05.2009
Beiträge
94
Reaktionen
0
Nein, sie ist noch jung und kam dort mit einem zweiten Tier an, so stäts auf der Internetseite.:?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Einzelhaltung