jetzt auch noch eine lungenentzündung...

Diskutiere jetzt auch noch eine lungenentzündung... im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; hallo ihr lieben nun hat knöpfchen auch noch mit seinen 9 jahren eine lungenentzündung :( vorgestern abend hat es begonnen: uns ist aufgefallen...
PüPP

PüPP

Registriert seit
19.09.2006
Beiträge
1.002
Reaktionen
0
hallo ihr lieben

nun hat knöpfchen auch noch mit seinen 9 jahren eine lungenentzündung :(

vorgestern abend hat es begonnen: uns ist aufgefallen, dass er eine verklebte nase hatte und dementsprechend komisch geatmet hat. zusätzlich waren seine augen auch etwas verschmiert, also es sah so aus, als würde da dreck hängen. ich hab seine nase und seine augen sogut es geht mit warmen wasser und einem weichen tuch sauber gemacht und er konnte wieder "normal" atmen (da ein loch ganz dicht war :?) gestern morgen bin ich dann zum tierarzt gefahren und er sagte, dass es eine lungenentzündung ist. vor einem jahr wurde ihm ja ein tumor an
seiner zitze entfernt, aus diesem grund sagte der arzt, dass der tumor evtl. auf die lungen gestreut hat. leider wurde der tumor damals nicht überprüft, ob er bösartig oder gutartig war...
knöpfchen ist auch mit der zeit schwerhörig geworden, also das merkt man, da wir sie rufen, wenn es futter gibt. sonst sind die beiden gemeinsam zur tür gerannt, aber während ecki ungeduldig vor der tür wuselt, steht knöpfchen an der heuraufe und frisst sein heu normal weiter. er bemerkt uns/das futter erst, wenn wir rein kommen und wenn er das frifu riecht.
und wegen seinem gewicht: er hat inzwischen wieder zugenommen und wiegt derzeit gute 870g. er frisst normal und viel, also sein appetit ist zum glück groß :). er sieht nicht schlapp aus, oder als hätte er schmerzen, verhält sich so wie immer.

ich hab angst, dass er diese krankheit nicht übersteht, deswegen möchte ich alles dafür tun, dass es ihm gut geht und dass er es natürlich übersteht.
deswegen würde ich euch bitten, mir tipps zu geben, was ich am besten tun könnte damit sich knöpfchen gut fühlt. die medizin nimmt er nicht freiwillig, also muss ich ihn jedesmal rausholen und ihm in den mund spritzen, was natürlich sehr stressig ist :? denkt ihr, ich könnte ihn irgendwie dazu bringen, dass er die medizin freiwillig nimmt? (das riecht auch noch so lecker nach banane, ich weiß gar nicht was er hat :D)

wie soll ich seine augen und seine nase am besten sauber machen? als ich die krusten letztens mit warmen wasser und weichem tuch entfernt habe, hatte er eine kleine wunde an seiner nase, entweder war ich zu grob, oder die kruste hat so feste geklebt, sodass die wunde entstanden ist. sowas möchte ich natürlich vermeiden.

wie sieht es aus mit einer rotlichtlampe? lohnt sich das? (ich müsste eine lampe kaufen, hab sowas nicht zuhause...)

oke, das wars erstmal. ich wäre für tipps und allem sehr dankbar
 
03.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Heimtier und Patient von Birgit geworfen? Natürlich ersetzt dies keinen Besuch beim TA, aber vielleicht hilft dir das ja dennoch weiter?!
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Wenn das Tier so geschwächt ist das es seine Körpertemp. nicht halten könnte, würde sich so eine Lampe lohnen.
Wenn die Atemwege sehr verschleimt sind, könnte man ihn auch mehrmals am Tag inhalieren lassen. Als kochendes Wasser aufsetzen dann Kochsalz und oder Kamille dazu geben, vor die Tranportbox stellen, Schweinchen in die Transportbox und alles mit einem Tuch abdecken. Höchstens 5-10min und dann wieder zurück ins Gehege, das könnte man dann eben auch mit Medikamentengabe usw. verbinden.
Medis selbst nehmen, man kann probieren ob man die Spritze z.B. in ein Stück Gurke steckt und den Saft dann auch mit aufzieht, bei meinen Schweinchen klappt das sehr gut. Oder wenn Babykarottenbrei gut ankommt, das noch mit aufziehen.
 
Thema:

jetzt auch noch eine lungenentzündung...