Katze ja oder nein?

Diskutiere Katze ja oder nein? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo :) Ich bin vor Kurzem in eine 31 qm² Wohnung (1,5 Zimmer) gezogen und überlege nun, mir eine Katze anzuschaffen. Allerdings ist die Wohnung...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
P

Pixi

Registriert seit
04.04.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo :)
Ich bin vor Kurzem in eine 31 qm² Wohnung (1,5 Zimmer) gezogen und überlege nun, mir eine Katze anzuschaffen. Allerdings ist die Wohnung recht klein und da ich in einem 24-Parteien Haus wohne, kann ich die Katze auch
schlecht nach draußen lassen. Ich habe zwar einen Balkon, wüsste aber nicht wie ich den sichern sollte und ob das überhaupt von Vermieterseite aus erlaubt ist. Desweiteren müsste die Mieze ab und zu alleine bleiben. Ich bin täglich maximal 6 Std. in der Schule und Nachmittags ab und zu ein paar Stündchen weg, allerdings nicht sehr oft. Kann eine Katze so lange alleine bleiben? Ich würde ungern 2 Katzen nehmen, da ich nur Bafög + Kindergeld bekomme und zwei Katzen logischerweise teurer zu halten sind als eine.
Falls ich mich für eine Katze entscheiden sollte, würde ich gerne eine Ausgewachsene aus dem Tierheim nehmen. Nur wie finde ich dort die "Richtige"?
Würde mich über Ratschläge sehr freuen,
LG Pixi
 
04.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Pichu

Pichu

Registriert seit
28.02.2007
Beiträge
1.532
Reaktionen
0
wenn eine Katze in wohnung Haltung nur zu zweit sonst lieber garkeine, du kannst ja die Katze nicht ersetzten.

ich würde im Tierheim schauen.
 
G

gugus

Registriert seit
12.09.2007
Beiträge
229
Reaktionen
0
hmmm nun ja, ich bin nicht ganz so begeistert von deinem katzen-vorhaben. ich bin 1. einmal der meinung, dass katzen unbedingt nach draussen müssen (da gibt es natürlich verschiedene meinungen) doch es gibt ja auch sogenannte "hauskatzen", da du sie aber alleine halten willst, kann es einer solchen schnell langweilig werden, also ich würde wirklich, wenn es irgendwie geht, zwei katzen nehmen.
dann musst du das ganze natürlich erst mit einem vermieter besprechen, ob du eine katze halten darfst.
den balkon kann man mit einem netz sichern (ich habe allerdings davon keine ahnung, ob das wirklich eine gute lösung ist, da meine katze immer nach drausen darf und wir kein solches netz haben)
das du eine aus dem tierheim nehmen willst, finde ich echt klasse! ich würde mich in verschiedenen tierheimen erkundigen, vielleicht haben sie ja eine katze, die auch bis jetzt nur in der wohnung und ohne zweite katze gelebt hat.
wenn es bei dir in der wohnung möglich ist, könntest du ja eine "katzenecke" errichten, dort stellst du dann kletterbäume auf, vielleicht kannst du auch mit stabilen brättern oder ästen etwas bauen, du kannst spielzeug kaufen und musst dich sicher einfach in der zeit, wo du zuhause bist, gut mit deinem liebling beschäftigen.

doch wie gesagt, das ist meine meinung, andere haben da sicherlich andere ansichten


glg


p.s: du schreibst, mit einer zweiten katze würde das geld knapp werden, ich hoffe du hast aber in deine rechnung auch tierarzt kosten mit gerechnet, denn die können natürlich auch in unerwarteten momenten anfallen und auch schon mal etwas teurer sein...
 
K

KatrinaMD

Registriert seit
30.03.2009
Beiträge
45
Reaktionen
0
Ehrlich gesagt würde ich dir auch keine empfehlen.

Wenn schon Wohnung, dann sollte sie meiner Meinung nach min. doppelt so groß sein. Und wenn du nur Bafög und Kindergeld bekommst, würde ich es ganz lassen, denn wer bezahlt den Tierarzt?

Mein Freund und ich werden uns bewusst sicherlich, wenn überhaupt, erst später zwei Miezen holen, weil ja auch der Tierarzt bezahlt werden muss (und ich habe hier schon 4 Meerschweinchen, die mitkommen werden). ICH für meinen Teil werde mir eine Tierarztkasse zulegen, die ich Monat für Monat mit Geld füttern werde, um Reserven für den Notfall zu haben (sei es Katze oder Meerschwein).
 
Tierliebhaberin

Tierliebhaberin

Registriert seit
15.01.2008
Beiträge
1.851
Reaktionen
0
Katzen kommt es eigentlich gar nicht mal so auf die Größe der Wohnung an,da man für Katzen auch sehr gut nach oben bauen kann.Allerdings müsstest du schon 2 Katzen nehmen.Eine alleine würde in der kleinen Wohnung doch vielleicht eingehen.Und von BaFög und Kindergeld kannst du keine 2 Katzen halten.Ich denke da auch eher an die TA Kosten!Und gerade wenn es dein größter Wunsch ist eine Katze zu haben,solltest du an ihr Wohl denken und noch eine 2te dazu nehmen und ich glaube das ist im Moment nicht drin.Vielleicht schiebst du deinen Wunsch noch ein paar Monate oder Jahre nach hinten...
 
A.J.S.

A.J.S.

Registriert seit
15.12.2006
Beiträge
1.073
Reaktionen
0
Hey Pixi,

erstmal herzlich willkommen bei uns im Forum!

Also generell würde ich dir auch zu zwei Katzen raten. Zum einen spielt es sich zu zweit halt schöner und schmusen und putzen ist zu zweit natürlich auch besser. ;)
Zudem musst du dier auch überlegen, dass wenn einer Katze langweilig ist sie schon mal auf überaus dumme Ideen kommen kann um sich die Zeit zu vertreiben, wie Sachen runterschmeisen, Wände oder andere Möbel zerkratzen, etc.

Aber du schreibst ja, dass du gerne eine ausgewachsene Katze aus dem Tierheim möchtest.
Vielleicht hörst du dich einfach mal in den Tierheimen um und fragst nach ob sie momentan eine ältere Wohnungskatze haben, die vielleicht nur alleine gehalten werden sollte obwohl ich mir vorstellen könnte, dass das schwierig wird.
Aber einen Versuch ist es wert finde ich.
Wenn du aber eine jüngere willst würd ich dir schon zu zweien raten.

Tja wie du die Richtige findest?
Einfach ins Tierheim gehen, Katze anschauen und "fühlen" ob die Chemie stimmt zwischen dir und dem Tier. ;)

Ansonsten würd ich dir auch zu ner Tierarztkasse raten für den Fall der Fälle.
Braucht nur mal ne Augenentzündung oder Durchfall kommen schon haste 50 € weniger. Ansonsten fallen regelmäßig Impfungen an gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen.


Also ich würde dir NICHT von einer Katze abraten.
Deine Wohnung ist auf alle Fälle nicht zu klein, solltest eben nur ein schönes Eck für nen Kratzbaum haben, etc. Da musst du dir halt noch Gedanken drüber machen.

Ich mein, letztendlich ist es, finde ich, deine Entscheidung, würd mich da nicht zu sehr beeinflussen lassen.


Drück dir die Daumen und wenn du noch Fragen hast einfach stellen ;)
 
P

Pixi

Registriert seit
04.04.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Erst einmal danke für die vielen schnellen Antworten :)
Ich hatte eigentlich mein ganzes Leben lang Katzen, allerdings konnten diese auch immer nach draußen, daher habe ich keine Erfahrung mit reinen Wohnungskatzen und z.B. das mit den Möbeln zerkratzen aufgrund Langeweile ist mir auch schon in den Sinn gekommen :shock:
Zumal für eine Katzenecke auch kein Platz ist und ich mir über die TA Kosten auch schon Gedanken gemacht hab.
Also... vielleicht dann doch erst einmal Kleintiere :mrgreen:
 
Sternchen*

Sternchen*

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
1.046
Reaktionen
0
Hallo Pixi ;)
Schön dass du dich für Katzen interessierst.
Aber denkst du,eine Katze fühlt sich wohl in einer 31 qm2 Wohnung?
So ganz allein ohne Artgenosse?!
Du schreibst ja,dass du ca. 6h jeden Tag in der Schule bist ,und da würde sich 1
Katze in einer so kleinen Wohnung ohne Freilauf sehr langweilen.
Besser ist es 2 Katzen zu halten,aber da dies zurzeit nicht möglich ist,
würde ich an deiner Stelle noch etwas warten mit der katze.
Trotzdem alles Gute ...;)

Kleintiere finde ich unter diesen Umständen besser zu halten,als Katzen.
Nur denk daran: Auch Kleintiere müssen oft zum Tierarzt ,meistens sogar öfter wie Katzen,deshalb überleg dir auch gut ob du die Kosten dafür
tragen kannst.
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
Hallo Pixi,

ich würde dir abraten von einer Katze
Deine Wohnung ist doch recht klein und es wäre schon besser wenn du zwei Katzen hollen wurdest

Wollte dir zu einem klein Tier raten.
Aber darauf bist du ja schon gekommen.
Denk darann das man die meisten Tiere auch zu zweit halten sollte
Und auch da solltest du nie mit einem grossen Käfig geitzen

auch da sind wir für alle fragen für dich da
wünsch dir viel spass bei der Suche nach dem richtigen Mitbewohner

Grüsse Simi
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Zumal für eine Katzenecke auch kein Platz ist und ich mir über die TA Kosten auch schon Gedanken gemacht hab.
Also... vielleicht dann doch erst einmal Kleintiere :mrgreen:
Hallo Pixi, den Gedanken an ein kleineres Tier statt einer Katze finde ich in Deiner Situation irgendwie gut;)
Katzen in Wohnungshaltung brauchen ja zumindest einen Kratzbaum, ein paar Höhlen und Verstecke, jede Menge Spielzeug, eine Kloecke, einen Futterplatz usw.

Wie wäre es denn mit der "Nagerfraktion"?
Bestimmt hast Du Platz und Zeit für ein paar Meerschweinchen oder vielleicht einen Hamster?
Auch diese kleinen Tierchen bauen eine liebevolle Beziehung zum Besitzer auf. Und die Tierheime können sich nicht retten vor lauter "Kleintieren".
Allerdings können auch diese Tierchen mal krank werden und benötigen tierärztliche Hilfe. Das Geld solltest Du auf jeden Fall parat haben....

Viel Glück bei der Auswahl zum richtigen Mitbewohner:D
 
K

KatrinaMD

Registriert seit
30.03.2009
Beiträge
45
Reaktionen
0
Wenn, dann würde ich dir auch zu einem Hamster raten.

Selbst zwei (!) Meerschweinchen können horrende Kosten verursachen. Mit Lulu mussten wir damals ständig zum Tierarzt (leider mussten wir sie dann gehen lassen) und haben dort insgesamt über 100 € innerhalb von 2-3 Wochen gelassen (und das war keine große Geschichte, also auch keine OP). Klar waren die uns wert, aber wenn man nur Bafög und Kindergeld kriegt, ist das natürlich nicht zu bezahlen.
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Es ist ja soweit schon alles gesagt - vor allem, wenn du dir selbst nicht sicher bist, dann lass es lieber...

Ich möchte jetzt nochmal eben eine Lanze brechen für die "Bafög-Empfänger und 2-Katzenhalter" - zu denen ich auch gehöre.
Nach Abzug der Miete habe ich monatlich noch 200 Euro über - davon lebe ich mit meinen beiden Miezen. Es geht schooon... Wenn man sonst keine Bedürfnisse hat. Jede Woche Party, schicke neue Klamotten, mal ein paar Tage Urlaub oder einfach mal shoppen gehen, oder auch nur spontan Pizza bestellen, ist da nicht - von anderen teuren Hobbies ganz zu schweigen. Ich dreh jeden Cent dreimal um.
Und alles, was "zusätzlich" reinkommt - zum Geburtstag, Weihnachten oder was mir Schwiegeroma zusteckt, kommt in die TA-Kasse, die inzwischen für den ersten Notfall recht gut gefüllt ist. Sollte es doch noch teurer werden, was immer passieren, habe ich die Verwandtschaft im Hintergrund, die mir dafür was leihen würde. Sonst hätte ich mir die beiden auch nicht angeschafft.

Man muss es sich halt überlegen, was einem die Katzenhaltung "wert" ist. Mir ist sie den Verzicht auf alles andere wert, nichts, was ich für Geld kaufen könnte, könnte mich so glücklich machen wie meinen beiden beim Spielen zuzusehen.
 
A

Antigone

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
5.244
Reaktionen
0
Ich persönlich würde auf 31 qm keine Katze halten, das wird doch mit dem Zubehör schon knapp. Auch würde ich mir nicht nochmal eine Einzelkatze in eine Wohnung holen. Luna ist unverträglich, es ist besser für sie alleine, aber es fordert doch den Halter deutlich mehr als zwei Katzen.
Selbst zwei (!) Meerschweinchen können horrende Kosten verursachen.
Und brauchen 2 Quadratmeter Platz, dann hast du nur noch 29qm. Muss man auch bedenken.
Auch für Hamster kann man hohe TAKosten haben, aber bei Meeris hat man natürlich dadurch, dass man mind. 2 Tiere halten muss, auch höhere Kosten, zumal da auch mehr an Streu, Heu und Futter weggeht.
Für meinen einen Hamster habe ich in den 9 Monaten, die ich sie hatte (sie war ein Jahr alt als ich sie bekam) ca. 100€ beim TA gelassen.
Die laufenden Kosten sind eher gering.

Caterina
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Hallo Pixi, und herzlich willkommen im Forum

zu der Katze wurde ja im Grunde schon alles gesagt.
Ich finds toll, dass du Katzen magst und gerne einer ein zu Hause schenken möchtest, aber ich find auch, du solltest noch ein wenig warten, bis du dir eine etwas größere Wohnung und dann zwei Katzen (bei reiner Wohnungshaltung) halten kannst.
Kratzbaum, KaKlo, diverse Kartons als Höhle und Spielzeug, das nimmt einfach Platz weg.
Und bei 31qm, fällt das schon auf.

Was mir aber auch zu denken gibt, ist die finanzielle Situation, auch bei Kleintieren solltest du dir das überlegen.
Die laufenden Kosten sind nicht das Problem, weder bei Katzen noch bei Hasen oder Meerschweinchen, die kann man ja kalkulieren.
Aber alles was NICHT kalkulierbar ist muss auch bezahlbar bleiben.
Und der größte Faktor ist da nun mal der TA.
Und wenn du in der Stadt lebst, sind die TA-Kosten meist deutlich höher als auf dem Land.


Braucht nur mal ne Augenentzündung oder Durchfall kommen schon haste 50 € weniger. Ansonsten fallen regelmäßig Impfungen an gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen.
Selbst zwei (!) Meerschweinchen können horrende Kosten verursachen. Mit Lulu mussten wir damals ständig zum Tierarzt (leider mussten wir sie dann gehen lassen) und haben dort insgesamt über 100 € innerhalb von 2-3 Wochen gelassen (und das war keine große Geschichte, also auch keine OP).
Das find ich ja noch humane Preise.
50€ sind hier ne Seltenheit beim TA, insgesamt bei Krankheit.
Also ein Besuch geht selten über 50€, aber leider bleibts ja, wenn das Tier krank ist, selten bei nur einem Besuch.
Und auch 100€ in 2-3 Wochen sind nichts.
Bei Joys lahmer Pfote und gleich darauf folgenden Katzenschnupfen waren es etwas über 100€ in nur einer Woche (ok, war halt eine Katze, kein Meerschweinchen).
Bei Destiny, als sie sich so oft erbrochen hat, habe ich innerhalb von 2 Wochen rund 200€ ausgegeben, für TA, Schonkost und großes Blutbild im Labor.
Und sie hatte am Ende (zum Glück) nicht mal wirklich was, war nur erkältet, hatte wohl ein Kratzten im Hals und einen, wegen des vielen Erbrechens, gereizten Magen.
Wäre da noch was bei rausgekommen, wäre das nochmal deutlich mehr geworden.

Das sind Dinge, die man immer einplanen muss.
Die Katze fällt blöd vom Regal und bricht sich das Bein oder das Meerschweinchen bleibt beim Freilauf (nennt man das so?) irgendwo hängen und quetscht sich irgendwo ein.
Dann biste aber schnell bei richtig teuren TA-Rechnungen.
 
A

Antigone

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
5.244
Reaktionen
0
@Soraya: es kann aber auch anders gehen: ich habe wie gesagt für Biancaneve in 9 Monaten 100€ ausgegeben, für Antigone in 16 Monaten sicherlich 200€, die Katze hat mich bisher in 1 1/2 Jahren vielleicht 70-80€ gekostet (und das auch nur, weil ich früher einen unfähigen TA hatte).
Aber wie gesagt: ich würde trotzdem davon abraten, ich habe damals auch lange über die Finanzierung einer Katze nachgedacht und mich dafür entschieden eine Einzelgängerin zu nehmen, aber ich würde keinem eine Einzelkatze in der Wohnung empfehlen (aus meiner Erfahrung eben) und auf 31qm schon gar nicht.
Catrina
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
@Antigone

Natürlich kann es auch anders gehen!! Ich nehme sogar mal an, das es in den meisten Fällen anders läuft und nicht gleich dreistellig wird.
Kommt ja auch immer auf den TA drauf an, welche Kosten der so veranschlagt, das kann ja auch sehr stark variieren.
Vielleicht hab ich nu auch nicht die günstigste TÄ in Bremen, aber ich fühle mich dort eben gut aufgehoben :).
Hehe, dafür war die Kastra für Joy billiger als angenommen, statt geplanten 150-170€ für Kastra und Chip, waren es nur rund 125€.

Und meine Kosten sind sicher kein Standardwert, aber ich wollte eben zeigen, dass es halt in sehr kurzer Zeit sehr hoch werden kann, und diese "Warnungen" vor TA-Kosten eben nicht aus der Luft gegriffen sind, sondern man es sich gut überlegen sollte, wie man es, sollte es denn mal teuer werden, finanzieren kann.
 
A

Antigone

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
5.244
Reaktionen
0
ich wollte eben zeigen, dass es halt in sehr kurzer Zeit sehr hoch werden kann, und diese "Warnungen" vor TA-Kosten eben nicht aus der Luft gegriffen sind, sondern man es sich gut überlegen sollte, wie man es, sollte es denn mal teuer werden, finanzieren kann.
Klar, ich will das auch auf keinen Fall verharmlosen, das ist wirklich ein wichtiger Punkt! Andere Leute haben sicherlich auch nicht so hohe Kosten für ihre Hamster, weil sie viele Dinge gar nicht erkennen, dass Biancaneve eine Gebärmutterentzündung hatte, konnte man z.B. nur durch gute Beobachtung erkennen (und ich danke meinem Freund, der sie an dem Abend als erster sah und merkte, dass sie das Auge verklebt hatte!)
Ich hab übrigens inzwischen eine super TAPraxis gefunden, die besser und sogar günstiger ist als der TA zu dem ich früher ging :)evil:), find ich klasse!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katze ja oder nein?

Katze ja oder nein? - Ähnliche Themen

  • Anschaffung - Ja oder nein?

    Anschaffung - Ja oder nein?: Mein Kater ist 2010 mit 15 Jahren sehr plötzlich verstorben. Ich wollte danach erst mal keine Katze mehr, da ich ihn von kleinauf hatte und es...
  • Unsicher: Katzen "adoptieren" ja oder nein?

    Unsicher: Katzen "adoptieren" ja oder nein?: Hallo :) Mein Freund und ich Ueberlegen seit geraumer Zeit 2 Samtpfoten zu adoptieren. Sind uns nun aber doch etwas unsicher. Ich versuche mal...
  • Katze ja oder nein ?

    Katze ja oder nein ?: Hallo ihr lieben, Ich wünsche mir schon seit ich denken kann eine Katze. Nun wollte ich mich erkundigen ob ihr es in meinem Fall für eine gute...
  • Katze Ja/nein ?

    Katze Ja/nein ?: Hallo Leute :) Ich hätte gerne mal eure Meinung. Und zwar wohne ich grade wieder bei meiner Mutter ( für die nächsten Monate ) und mir fehlt...
  • 4. Katze ja oder nein?

    4. Katze ja oder nein?: Hallo liebes Forum, also ich bräuchte mal eure Hilfe... Und zwar 4. Kater ja oder nein ?! Bin wirklich hin und her gerissen also ich lebe in...
  • Ähnliche Themen
  • Anschaffung - Ja oder nein?

    Anschaffung - Ja oder nein?: Mein Kater ist 2010 mit 15 Jahren sehr plötzlich verstorben. Ich wollte danach erst mal keine Katze mehr, da ich ihn von kleinauf hatte und es...
  • Unsicher: Katzen "adoptieren" ja oder nein?

    Unsicher: Katzen "adoptieren" ja oder nein?: Hallo :) Mein Freund und ich Ueberlegen seit geraumer Zeit 2 Samtpfoten zu adoptieren. Sind uns nun aber doch etwas unsicher. Ich versuche mal...
  • Katze ja oder nein ?

    Katze ja oder nein ?: Hallo ihr lieben, Ich wünsche mir schon seit ich denken kann eine Katze. Nun wollte ich mich erkundigen ob ihr es in meinem Fall für eine gute...
  • Katze Ja/nein ?

    Katze Ja/nein ?: Hallo Leute :) Ich hätte gerne mal eure Meinung. Und zwar wohne ich grade wieder bei meiner Mutter ( für die nächsten Monate ) und mir fehlt...
  • 4. Katze ja oder nein?

    4. Katze ja oder nein?: Hallo liebes Forum, also ich bräuchte mal eure Hilfe... Und zwar 4. Kater ja oder nein ?! Bin wirklich hin und her gerissen also ich lebe in...