Ich will reiten !!

Diskutiere Ich will reiten !! im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo Leute Ich würde gerne reiten, aber es kostet sooo firstviel... Hat jemand eine ahnung , wo man billig reiten kann, würde dafür auch Stall...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
silence

silence

Registriert seit
04.04.2009
Beiträge
115
Reaktionen
0
Hallo Leute
Ich würde gerne reiten, aber es kostet sooo
viel...
Hat jemand eine ahnung , wo man billig reiten kann, würde dafür auch Stall misten un so...
Am besten wäre es in der nähe von Ludwigsburg
 
05.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
B

B+M_MeiinePferdiis

Registriert seit
06.01.2009
Beiträge
509
Reaktionen
0
Musste mal im Inet gucken z.B Kijiji.de und dann Ludwigburg eingeben,vllt. findest du da was billiges...Egal ob so reiten oder Rb oder Pb...Viel Glück...
 
oOTaschaOo

oOTaschaOo

Registriert seit
11.01.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
Hallo,
Frag dich doch einfach mal in den umliegenden Ställlen rum. Habe ich damals auch gemahct, als ich jünger war und kein Geld fürs Reiten hatte. Die meisten Höfe sind damit einverstanden wenn du dafür im Stall mithilfst. Ich musste immer Sa und So den ganzen Tag lang helfen, durfte dafür aber reiten und manchmal auch an den reitstunden teilnehmen.
Musst nur darauf achten, nicht ausgenutzt zu werden ;)
lg
 
Jalle

Jalle

Registriert seit
28.09.2008
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo,
Ich hab zwar keine Ahnung wo man bei dir in der Nähe günstig reiten kann, du kannst ja einfach mal in verschiedenen Reitställen nachfragen, ob es möglich ist, dass du Boxen ausmistest und dafür reitest.
Aber was den Preis angeht, musst du auch noch bedenken, dass du auch noch die ganze Grundausrüstung brauchst. D.h.: Helm, Reithose, Stiefel bzw. Chaps ggf. Sicherheitsweste (Würde alles um die 300€ kosten). Natürlich kannst du die Sachen zum Anfang auch gebraucht kaufen allerdings kostet dann alles trotzdem noch rund 200€. Dies muss dann (leider) auch immer wieder erneuert werden, wenn du wächst etc.
Hoffe du findest etwas, denn es lohnt sich wirklich :)
Liebe Grüße
Jana
 
silence

silence

Registriert seit
04.04.2009
Beiträge
115
Reaktionen
0
DANKE
das werde ich jetzt auch machen
 
oOTaschaOo

oOTaschaOo

Registriert seit
11.01.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
Da findet sich wohl was ;)
Zwar hat Reiten oft noch den Ruf als ,,Reichensport´´(natürlich nicht unberechtigt, denn Ausrüstung, Reitstunde und so sind teuer, da will ich vom Pferd garncht erst anfangen) , aber es gitb mittlerweile auch viele günstige Varianten (zB Stiefel aus PVC oder so) . Ich wünsch dir zumindest viel Glück ;)
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi silence,

in der Umgebung von LB gibts doch recht viele Ställe, ich würde einfach mal vorbeischauen und fragen... und häng doch im Kaufland (bzw in beiden) an der Suche und Bietewand was aus.
Ich hab da kürzlich eine Angebot gesehen bei uns, ist aber leider schon wieder aussortiert...

Und natürlich in den Kleinanzeigen schauen! Z.B. pferdfrei . de ist auch eine gute Adresse.

LG Lilly
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.880
Reaktionen
6
Hallo,

Aber was den Preis angeht, musst du auch noch bedenken, dass du auch noch die ganze Grundausrüstung brauchst. D.h.: Helm, Reithose, Stiefel bzw. Chaps ggf. Sicherheitsweste (Würde alles um die 300€ kosten). Natürlich kannst du die Sachen zum Anfang auch gebraucht kaufen allerdings kostet dann alles trotzdem noch rund 200€. Dies muss dann (leider) auch immer wieder erneuert werden, wenn du wächst etc.
Jana
Ich würds mir gar nicht so schwer machen. Es sieht zwar ziemlich blöd aus, aber für den Anfang tut es auch ein alter Fahrradhelm (teilweise kann man sich übrigens in Reitställen auch Helme leihen), eine Leggins oder wenigstens eine eng anliegende Jeans und billige Gummistiefel - das ganze käme dann vielleicht nur noch auf 20 € hinaus, da man das meiste bereits zu Hause hat. Ich denke, gerade wenn man erst anfängt, sollte man nicht unbedingt gleich mit Markenklamotten anfangen. Kann ja auch sein, dass es einem dann doch nicht liegt. Jemand der anfängt Tennis zu spielen, kauft sich auch nicht gleich nen eigenen Schläger und ein perfektes Tennisdress ;)

Übrigens gibt es auch Second-Hand-Läden unter Reitgeschäften. Und auch über Anzeigen am schwarzen Brett in einem Reitstall kann man recht günstig an Reitutensilien kommen.

Ich weiß ja nicht wie alt du bist silence, aber du könntest dir ja sonst auch einen anderen Nebenjob suchen. Bei irgendeinem Laden an der Kasse arbeiten oder zu packen, bringt einem im Monat ja zumeist auch ein paar hunnis ein. Kommt natürlich auch darauf an, wie viel Zeit du dafür hättest.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallo,

ich weiß nicht, wie allein ich mit meiner Meinung hier stehe, aber für mich zählt in allererster Linie die Sicherheit, und die ist nur durch fachgerechte Ausrüstung und guten Reitunterricht (!) zu gewährleisten.

Silence scheint ja noch nie auf einem Pferd gesessen zu haben, warum sollte sie gleich in die Vollen gehen und eine RB annehmen? Nur damit sie dann, wenn das gute Pferd dann mal einen Seitenhüpfer macht, im Dreck zu landen und sich irgendwas zu brechen?

Nein, so etwas sollte man nicht gutheißen.
Nimm' fundierten Reitunterricht, zuerst an der Longe, später in der Gruppe (in der so genannten "Abteilung"), gewöhne dich an das Pferd, an seine Bewegungen und fühle dich in es hinein, um später Gefahrensituationen wie Durchgehen durch effektive Hilfeneinwirkung vorzeitig abwenden zu können.

Soweit ich weiß, kann man an vielen Reitställen einen Teil des Geldes auch abarbeiten, indem man die Halle zieht, Boxen ausmistet, füttert etc.
Oder du nimmst, wie Green schon angesprochen hat, einen Neben-/Ferienjob an.

Das zweite, was mir zum Thema Sicherheit wichtig ist, ist die richtige Ausrüstung.
Auf einen Helm (am Anfang reicht wirklich ein Fahrradhelm) sollte man niemals verzichten, ebensowenig auf richtiges Schuhwerk.
Natürlich müssen es keine Lederstiefel sein, reitgerechte "Gummi"stiefel tun es ebenso, wie die sogenannten Jodphurstiefelletten mit Mini-Chaps.
Denn wenn du vom Pferd fällst, ist die Chance deutlich geringer mit richtigen Schuhen, dass du mitgeschleift wirst - und das kann dich durchaus vor schlimmen Verletzungen retten!

Gruß
 
B

B+M_MeiinePferdiis

Registriert seit
06.01.2009
Beiträge
509
Reaktionen
0
Klar ist schon richtig,wenn sie überhaupt nicht reiten kann,sollte sie sich keine Rb suchen...
Ich bin jetzt erst einmal davon ausgegangen das sie schon einmal geritten ist,daher habe ich geschrieben einfach so reiten,RB oder PB...
Mein erstes Kommi war ja nur nach der Suche beantwortet nicht nach den anderen Sachen wie warst du schon einmal auf dem Pferd etc.
Sicherheit ist natürlich das 1.Gebot im Reitsport!
Und wie schon gesagt würde,es muss nicht gleich die teureste Ausrüstung sein die es gibt...Es reichst schon aus das es "Reittauglich" ist...
Siehe Schlanges Kommi...
Auf einen Helm (am Anfang reicht wirklich ein Fahrradhelm) sollte man niemals verzichten, ebensowenig auf richtiges Schuhwerk.
Natürlich müssen es keine Lederstiefel sein, reitgerechte "Gummi"stiefel tun es ebenso, wie die sogenannten Jodphurstiefelletten mit Mini-Chaps.
Viel Glück trotzdem weiterhin...
LG
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Melli, solange sich Silence hier noch nicht weiter gemeldet hat, können wir ohnehin nur spekulieren, ob sie vorher schon geritten ist oder nicht. ;)

Gruß
 
B

B+M_MeiinePferdiis

Registriert seit
06.01.2009
Beiträge
509
Reaktionen
0
Jep...Müssen wir halt abwarten bis eine Antwort kommt,sofern überhaupt eine kommt...Dann wissen wir mehr und können ihr vllt dann weiter helfen,in Sachen Reiten...
LG
 
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
huhu, also ich würde auch nicht mit einer RB anfangen. Das wäre von beiden Seiten verantwortungslos. Vom Besitzer, weil er jemandem sein Pferd anvertraut, der noch nicht geübt im Umgang und sonstigen ist. Und von der Reitbeteiligung, weil es dem Pferd sowohl am Boden als auch im Sattel keine Sicherheit geben kann (durch eigene Unsicherheit) und dies kann schnell mal zu Unfällen führen!!!
Am besten für einen Anfänger ist es sicherlich, erst einmal den Umgang mit dem Pferd zu lernen, bevor man sich überhaupt in den Sattel schwingt. Denn ich kenne sehr viele Reitschulen, die dem Reitschüler überhaupt keinen Umgang mit dem Pferd nahe bringen, sondern ihm sofort ein gesatteltes Pferd in die Hand drücken, so nach dem Motto: so jetzt mach mal!
Ich an deiner Stelle würde mir auch selbst, durch Bücher oder ähnliches, Wissen aneignen, dann hast du auch schon eine gute Basis;)
Falls du wirklich noch nie auf einem Pferd gesessen hast und noch nicht sehr bewandert bist in Sachen Pferde und reiten, hört sich das auch ein bisschen naiv an, weil du wahrscheinlich denkst du bekommst einfach ein Pferd in die Hand gedrückt und kannst dann gleich losstarten, so ist das nämlich nicht, es gehört schon einiges dazu!!!
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.880
Reaktionen
6

Am besten für einen Anfänger ist es sicherlich, erst einmal den Umgang mit dem Pferd zu lernen, bevor man sich überhaupt in den Sattel schwingt. Denn ich kenne sehr viele Reitschulen, die dem Reitschüler überhaupt keinen Umgang mit dem Pferd nahe bringen, sondern ihm sofort ein gesatteltes Pferd in die Hand drücken, so nach dem Motto: so jetzt mach mal!
Oh ja ... das ist leider Gang und Gebe in manchen Reitställen. Ich weiß noch, wie ich als kleines Mädel desöfteren mal fast heulend neben meinem Schulpferd stand, weil ich erstens den Sattel nicht mal im Traum in diese Höhe hätte heben können und zweitens einfach total verzweifelt war, weil wirklich niemand in der Nähe war, der mir half.

Übrigens fänd ich eine RB gar nicht so schlecht. Allerdings denke ich da glaube ich in eine etwas andere Richtung. Auch manche Privatpferdbesitzer bieten Unterricht auf ihren Pferden an. Ich kann mir vorstellen, dass es sogar hilfreicher sein könnte sich mit so jemandem zu verabreden und direkt und vorallendingen einzelnd und dadurch besser gefördert am Pferd (vielleicht sogar gutem Pferd) lernen kann.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
RB = Kostenbeteildigung, dafür hat man ein "halbes" Pferd

Reitunterricht auf einem Privatpferd, das ist wiederum etwas völlig anderes. Da muss man vor allem aber auch schauen, dass die Versicherungen mitspielen. Sonst ist es, mW nach, sogar Schwarzarbeit.

Es gibt aber auch sensible Schulpferde, auf denen man Einzelunterricht nehmen kann. ;)

Off-Topic

Oh ja ... das ist leider Gang und Gebe in manchen Reitställen. Ich weiß noch, wie ich als kleines Mädel desöfteren mal fast heulend neben meinem Schulpferd stand, weil ich erstens den Sattel nicht mal im Traum in diese Höhe hätte heben können und zweitens einfach total verzweifelt war, weil wirklich niemand in der Nähe war, der mir half.
Haha... kenne ich auch nur zu gut. Ich habe mir dann übrigens immer einen Hocker genommen und habe mich draufgestellt, um den Sattel draufzuschwingen. :042:
 
silence

silence

Registriert seit
04.04.2009
Beiträge
115
Reaktionen
0
Hallo
Danke dass ihr mir so geholfen habt.
Ich bin als ich klein war einpar mal geritten...
Und bin bei meinen Freunden manchmal mitgegangen
und ich bin 11 Jahre
habe aber nicht so wirklich richtig eine Ahnung von reiten
 
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
also dann muss ich ganz ehrlich sagen dass eine RB in meinen Augen noch zu früh ist. Vielleicht wenn man Glück hat findet man jemand nettes der einem den Umgang und das alles ein bisschen näher bringt, also ich meine jetzt einen netten Pferdebesitzer in der nähe oder so:eusa_think:
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Also, mit 11 Jahren bekommt man kaum eine RB, es sei denn, man hat gewisse Kontakte. ;)

Für dich gäbe es jetzt diese Optionen:

1) Reitunterricht zu nehmen
- lass' dir die Reitstunden von den Großeltern bezahlen oder wünsche sie dir zum Geburtstag, zu Ostern, Weihnachten...
- RU ist ohnehin der einzig richtige Weg, um reiten überhaupt von der Pike auf zu lernen! Selbstlernen ist meistens unmöglich und gefährlich, also setze ich die fundierte Ausbildung dem Punkt 2) vorraus:

2) den Umgang mit Pferden an einem Beistellpferd zu lernen
- ein Pferdebesitzer hält zwei Pferde, eines davon nur als Beistellpferd, das man nicht mehr reiten kann durch Alter, Krankheit etc. Du lernt den Umgang mit dem Pferd hautnah, meistens kostet es dich nicht einmal etwas.
Leider kannst du nicht reiten.
 
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
Beistellpferd, das man nicht mehr reiten kann durch Alter, Krankheit etc. Du lernt den Umgang mit dem Pferd hautnah, meistens kostet es dich nicht einmal etwas.
das stimmt die Besitzer sind froh wenn sie das nicht selber machen müssen. Ich nehme da mal unseren Stall als Beispiel wir haben 5 Pferde auf der "Invaliden-Koppel", um die sich eig. kaum jemand wirklich kümmert:roll:
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ja, genauso etwas meine ich.
Ich kenne auch einige Beistellpferde, wo sich die Besitzer freuen würden, wenn ihnen ein pferdebegeistertes Mädel helfen würde.
Natürlich darf man sich nicht ausnutzen lassen und vor allem die Eltern beim ersten Treffen mitbringen - schwarze Schafe gibt's leider auch in der Reiterszene. :(
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ich will reiten !!

Ich will reiten !! - Ähnliche Themen

  • Pony ignoriert alle mein Hilfen, was tun??

    Pony ignoriert alle mein Hilfen, was tun??: Hallo ihr lieben, ich hoffe jemand von euch kann mir helfen. Ich bin nämlich langsam echt verzweifelt und mit meinem Latein am Ende.. Es geht um...
  • Reiten für Erwachsene mit Skoliose und Gleitwirbel

    Reiten für Erwachsene mit Skoliose und Gleitwirbel: Ach mensch, mir geht das Reiten so ab... Ich habe vor ein paar Jahren wieder einigermassen angefangen, Bahnstunden im Schritt Trab und Gallopp...
  • Kaltblüter nach vielen Jahren wieder ans Reiten gewöhnen

    Kaltblüter nach vielen Jahren wieder ans Reiten gewöhnen: Hallo ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen🙆 ich heiße Angelina bin 16 Jahre alt und wohne in Baden-Württemberg. Und nun zu meiner...
  • Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!)

    Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!): Hallo nach lange Zeit :D Kleine Frage: Ich habe eine neue Reitbeteiligung. Liebes Pony, 25 Jahre alt. Sie wird nur Freizeitmässig geritten und ist...
  • Englisch gerittenes Pferd western reiten?

    Englisch gerittenes Pferd western reiten?: Hallo ihr lieben, also eigentlich steht die Frage ja schon oben. Einige kennen mich und mein ehemaliges Schlachtpferd Ida schon, die anderen...
  • Englisch gerittenes Pferd western reiten? - Ähnliche Themen

  • Pony ignoriert alle mein Hilfen, was tun??

    Pony ignoriert alle mein Hilfen, was tun??: Hallo ihr lieben, ich hoffe jemand von euch kann mir helfen. Ich bin nämlich langsam echt verzweifelt und mit meinem Latein am Ende.. Es geht um...
  • Reiten für Erwachsene mit Skoliose und Gleitwirbel

    Reiten für Erwachsene mit Skoliose und Gleitwirbel: Ach mensch, mir geht das Reiten so ab... Ich habe vor ein paar Jahren wieder einigermassen angefangen, Bahnstunden im Schritt Trab und Gallopp...
  • Kaltblüter nach vielen Jahren wieder ans Reiten gewöhnen

    Kaltblüter nach vielen Jahren wieder ans Reiten gewöhnen: Hallo ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen🙆 ich heiße Angelina bin 16 Jahre alt und wohne in Baden-Württemberg. Und nun zu meiner...
  • Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!)

    Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!): Hallo nach lange Zeit :D Kleine Frage: Ich habe eine neue Reitbeteiligung. Liebes Pony, 25 Jahre alt. Sie wird nur Freizeitmässig geritten und ist...
  • Englisch gerittenes Pferd western reiten?

    Englisch gerittenes Pferd western reiten?: Hallo ihr lieben, also eigentlich steht die Frage ja schon oben. Einige kennen mich und mein ehemaliges Schlachtpferd Ida schon, die anderen...