Mein Pferd

Diskutiere Mein Pferd im Pferde Gesundheit Forum im Bereich Pferde Forum; Hey Leute. Also, wollt einfach mal so fragen. Mein Pferd ist jetzt vor gut einem Monat gestorben, dachte damals meine Welt geht unter. Kann es...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

Bekka

Registriert seit
23.07.2007
Beiträge
42
Reaktionen
0
Hey Leute. Also, wollt einfach mal so fragen. Mein Pferd ist jetzt vor gut einem Monat gestorben, dachte damals meine Welt geht unter. Kann es jetzt noch nicht mal fassen und vermiss sie unendlich. Als sie der Tierarzt sah, sagte er, es wäre nur ein Verdauungsproblem, ne Verstopfung, sie war an der Seite ziemlich eingefallen, aß nichts mehr und trank nicht mehr so richtig. Und ihr Geschäft hatte sie auch nicht gemacht. Ich war noch heilfroh als der Tierarzt ihr ne Spritze gab und sagte,
das wird wieder und wenns nicht gleich besser wird sollten wir ihn nochmal rufen. Und es wurde nicht besser, als er kam, fiel ihm nur noch die blöde antwort ein, er ist jetzt dafür nicht mehr zuständig, weil er keine ahnung hat, was ihr fehlt, da es nicht besser geworden war. Er machte nur noch den Vorschlag Spezialist oder Tierklinik. Und die konnten wir uns schlichtweg nicht leisten. Deswegen wollte ich am nächsten Tag nochmal ne ganz gute Pferdetierärztin rufen, denn, man muss auch dazu sagen, dieser Tierarzt war keiner für Pferde, aber ich musste auf ihn zurückgreifen, da einer im urlaub war, eine Aufgehört hatte u.s.w. Doch als ich sie am nächsten Tag besuchen wollte, um nach ihr zu sehen war es zu spät. Jetzt mach ich mir solche Vorwürfe, weil ich Schuld bin, dass sie tot ist. Ich hatte aber eine Vermutung was ihr fehlt, aber der Tierarzt hatte gesagt, da fehlt nichts. Wie gesagt, sie aß nichts mehr, trank wenig, war an der Seite eingefallen, machte kein richtiges geschäft mehr und mit der zeit atmete sie auch ziemlich schwer. Mir ist aufgefallen, dass ihr aus dem Maul immer etwas Heu und so hing und ein etwas komischer Geruch daraus kam. Ich hätte gemeint, ihr ist irgendwas im hals stecken geblieben, aber der Tierarzt hatte gesagt er findet nichts. Aber ich denke ich hätte da hartnäckiger sein sollen und nicht nur auf den Tierarzt hören sollen, dann würd sie vielleicht noch leben. Könntet ihr euch vorstellen, was ihr sonst gefehlt hatte?
MFG Bekka
 
06.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
0
hi,
mach dir keine vorwürfe wegen dem tier!
also, warscheinlich, so denke ich, war ein zahn faul oder mehrere, wodurch sie auch schmerzen hatte und nicht frssen konnte. das wäre meine idee
LG
 
T

teff

Guest
also, warscheinlich, so denke ich, war ein zahn faul oder mehrere, wodurch sie auch schmerzen hatte und nicht frssen konnte
Also ich hab ja keine Ahnung von nix, aber das glaube ich definitiv nicht.
Wenn die Pferde Probleme mit den Zähnen haben dann magern sie in der Regel ab. Und das ganz langsam. Sie verhungern einfach, wie man bedenken muss, in der Natur ganz normal ist.
Wie das jetzt genau ist, wenn ein Zahn faul ist, weiß ich jetzt auch nicht, aber selbst dann wäre das Pferd ja etwas abgemagert gewesen und vor allem stirbt es da nicht von heut auf morgen.
Sie hat etwas von "einer Seite sehr eingefallen" gesagt, dass passt für mich zu keinem Zahnproblem. Außer sie meint abgemagert bzw dürr.

teff
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Dein Pferd starb an die Verstopfung, eine der gefährlichsten Kolikarten. Der TA wird dem Pferd eine entkrampfende Spritze gegeben haben, was auch als Ersteingriff bei Kolik richtig ist, der Darm enstpannt und arbeitet evtl. wieder. Wenn nach ca. 2 bis 3 Stunden keine Besserung eintritt, hätte eine Nasenschlundsonde gelegt werden müssen, entweder vom TA oder in der Klinik und zwar auf dem schnellstmöglichen Weg. Je mehr Zeit vergeht, je mehr Darm stirbt ab und das Pferd verstirbt. Ob die Anschoppung durch evtl. die Zähne gekommen ist, kann man nicht sagen, es kann auch von zuviel Strohfressen usw. kommen. Bei schlechten Zähnen ist es so, dass sie abmagern, aber seltens eine Anschoppungskolik bekommen. Sie spucken dann solchen "Röllchen" aus Futter wieder aus dem Maul aus. Sie verwerten gefressenen nicht mehr richtig, da es nicht genug durch gekaut wurde. Das Futter verlässt quasi ungenutzt hinten raus wieder das Pferd.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Ich stimme Ronja11 auch zu, das hört sich nach einer (Verstopfungs)Kolik an... eigentlich sollte das jeder TA erkennen können...

Und zukünfitg, bei JEDEM anderen Tier Bekka: vorher sparen für eine NotfallKasse - denn am TA Besuch sollte man NIEmals sparen (müssen)...

LG Lilly
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Ich fand die Antwort von ihm auch nicht blöd, er hat gesagt, er weiß nicht weiter und es soll sich an jemand anderes gewendet werden. Das hat er richtig gemacht, bevor er falsch behandelt. Dann das Pferd in die Klinik zu fahren oder sich ans Telefon zu setzen um einen anderen Tierarzt zu holen, es war ja ein Notfall liegt an einem selber.
 
M

maxine

Registriert seit
31.03.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
hallo Bekka

das was ich jetzt sage ist wirklich nicht böse gemeint, und es tut mir auch ganz arg leid für dich das dein Pferd tot ist, fühl dich umärmelt.

ABER wenn mein Pferd nicht mehr frisst gehen bei mir sämtliche alarmglocken an, und dann ruf ich nicht erst am nächsten Tag ein anderen TA wen der eine nicht mehr weiter weiß, sonder sofort. also des ist jetzt einfach mal meine Meinung, nimms mir aber bitte nicht übel, ich kann mir vorstellen das du dir schon genug vorwürfe machst.
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
Hallo Bekka,

ich kann dich voll und ganz verstehen.
Mein Pferd verstarb im Januar auch an einer Kolik.
Leider konnte der TA nichts mehr machen und transportfähig war sie auch nicht.

In so einem Fall sollte man unbedingt einen weiteren TA einschalten und das sofort.
Glaube mir, auch ich habe mir Vorwürfe gemacht bzw mach ich die, aber ich habe keine Kosten und Mühen gescheut. Habe mich sogar in der Pferdeklinik in Gießen angemeldet (22 Uhr abends), damit die schon vorab wissen,was passiert und so richtig handeln können.
Leider konnten wir sie nicht transportieren.

Ich wünsche dir viel Kraft, Kopf hoch
 
B

Bekka

Registriert seit
23.07.2007
Beiträge
42
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben, ich danke euch allen für eure antwortn, ich denke, ich hätte gleich von anfang an eine art tierarztkostenversicherung machen sollen. Und auch ich hätte alles geld für mein Pferd gegeben, meine eltern haben auch gesagt, sie würden noch alles tun und alles geld auftreiben, aber die kosten einer tierklinik könnten wir nicht zahlen. Ja, der Tierazrt hatte auch gemeint, er weiß nicht ob man sie noch transportieren kann, aber wenn er mir gesagt hätte, das eine Nasenschlundsonde gelegt werden müsse, hätte ich doch noch sofort einen tierarzt gerufen. Ich war in diesem moment ganz durcheinander und er ist auch (wie immer) ziemlich spät gekommen. Eine freundin hatte auch noch gesagt ruf am nächsten tag, diese tierärtzin an, die legt ihr diese sonde, da wir auch schon so etwas vermutet hatten und dann wird es ihr wieder gut gehn. Hatte nachts nochmal nach ihr gesehn, da hatte sie für diese verhältnisse noch "gut" ausgesehn. Jetzt wo ich weiß, dass sie nicht hätte sterben müssen, mach ich mir noch mehr vorwürfe. Aber, der tierazt hat ja nicht mal gewusst, dass man ihr eine sonde legen muss. Ich versteh das nicht.
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
Hey

ich hätte noch ein paar Fragen:

Wie war der Zustand vom Pferd? Stand sie? war sie soweit noch fit?
 
B

Bekka

Registriert seit
23.07.2007
Beiträge
42
Reaktionen
0
Also, er war nicht sehr gut. Sie stand zwat immer nur, sie hatte sich die letzten tage gar nicht mehr hingelegt. Aber sonst war sie schon noch aufgeweckt. Und, an der seite war sie richtig eingefallken nicht abgemagert. Sag mal -Burani- wie kommst du damit zurecht, bis jetzt?
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
Hey

okay,
ein Anruf bei einer Tierklinik hätte genügt, um das mit dem Geld zu klären.
Die würden bei einer höheren Summe auch bestimmt in Ratenzahlung machen, ist immerhin besser so,als gar kein Geld.

Wenn das Pferd stand und aufgeweckt war, hättest du sie locker transportieren können.
Ich habe mein Pferd vor 2 jahren auch noch transportiert und ICH bin die Gefahr eingegangen, das sie sich während der Fahrt hinlegt oder sogar wälzt.
Dieses Jahr war Burani leider nicht mehr transportfähig, weil sie sich einfach nur noch hingeschmissen hat.

Du hättest früher und anders handeln sollen, gegen dein Gewissen kann ich nichts machen.


Wie ich damit klar komme?
GAR NICHT! Augen zu und durch!
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Ich muss ehrlich sagen, so lange zu warten..... Kliniken und TÄ sind es heute gewohnt, dass Leute nicht mehr alles in einem bezahlen können. Wenn man VORHER fragt, ist es meist kein Problem und sie lassen sich auf Ratenzahlungen ein. Als der 1. TA sagte, es muss ein anderer TA her, besser in die Klinik, hätte das Pferd sofort aufgeladen werden müssen und los. Mit Kolik ist nie zu spaßen! Es ist immer ein Notfall bei dem man keine Zeit verlieren darf.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Das sehe ich wie Ronja... Ratenzahlung ist heute sowohl beim TA als auch in der Klinik kein Thema mehr.

Aber mache dir bitte jetzt keine Vorwürfe, passiert ist passiert... :|
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
Off-Topic
Off-Topic
das treibt mir die tränen in die augen :(
Ich bin gestern heulend hier aufgestanden.
Ich habe um mein Pferd gekämpft, den TA abends noch geholt, nachts nochmal zur Weide und habe sie dennoch verloren. Sogar ich mach mir Vorwürfe...Dabei hab ich alles getan, was in meiner Macht stand. Und trotzdem steh ich ohne Pferd da..


Kann mich den anderen nur anschließen, wichtig ist, dass man daraus gelernt hat.Auch,wenn es nicht positiv ausgegangen ist.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Off-Topic
Gerade DESHALB musst du dir keine Vorwürfe machen, Dana! Gerade weil du alles getan hast!


*einmal alle fest durchknuddelt*

[VERSTECK]Sorry für den sinnfreien Post, aber ich mutiere hier noch zur Mut-mach-Schlange. :101:[/VERSTECK]
 
B

Bekka

Registriert seit
23.07.2007
Beiträge
42
Reaktionen
0
Ich werde daraus lernen, aber die vorwürfe werdn immer bleiben und vergessen werd ich sie niemals, denn so eine Prinzessin wie meine kleine war gibt es kein zweites mal, ich liebe sie. :( Danke euch allen für eure antwortn. Mfg
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mein Pferd

Mein Pferd - Ähnliche Themen

  • Womit kann ich meine Eltern zu einem Pferd überreden?

    Womit kann ich meine Eltern zu einem Pferd überreden?: Hallo, ich wünsche mir seid 8 Jahren ein Pferd. Ich weiß echt nicht womit ich meine Eltern überreden kann. Ich bin jetzt fast 12, und habe einen...
  • Mein Pferd hat Cushing

    Mein Pferd hat Cushing: Hallo ihr Lieben, bei meinem Haflinger wurde vor kurzem Cushsing festgestellt. Jetzt habe ich gelesen, man sollte das Pferd mit einer Kräuterkur...
  • Pferd stampft mit den Hinterbeinen auf den Boden

    Pferd stampft mit den Hinterbeinen auf den Boden: Hallo ihr lieben meine Kaltblut Stute stampft immer wieder mit ihren Hinterbeine auf dem Boden. Bin echt ratlos was das sein kann. Sie schuppert...
  • Gibt es nackte pferde??

    Gibt es nackte pferde??: Hallo:) Meine shettystute verliert seit ein paar Wochen ihr Fell nun habe ich Angst dass sie bald völlig nackt ist, könnte das eine ansteckende...
  • Stocklahm.. und einen Tag später wieder klar?

    Stocklahm.. und einen Tag später wieder klar?: Hallo:) Meine 8-jährige Haflingerstute hat momentan ein ein gesundheitliches Problem.. Vor ca. einem Monat fing das Problem an.. als ich sie...
  • Stocklahm.. und einen Tag später wieder klar? - Ähnliche Themen

  • Womit kann ich meine Eltern zu einem Pferd überreden?

    Womit kann ich meine Eltern zu einem Pferd überreden?: Hallo, ich wünsche mir seid 8 Jahren ein Pferd. Ich weiß echt nicht womit ich meine Eltern überreden kann. Ich bin jetzt fast 12, und habe einen...
  • Mein Pferd hat Cushing

    Mein Pferd hat Cushing: Hallo ihr Lieben, bei meinem Haflinger wurde vor kurzem Cushsing festgestellt. Jetzt habe ich gelesen, man sollte das Pferd mit einer Kräuterkur...
  • Pferd stampft mit den Hinterbeinen auf den Boden

    Pferd stampft mit den Hinterbeinen auf den Boden: Hallo ihr lieben meine Kaltblut Stute stampft immer wieder mit ihren Hinterbeine auf dem Boden. Bin echt ratlos was das sein kann. Sie schuppert...
  • Gibt es nackte pferde??

    Gibt es nackte pferde??: Hallo:) Meine shettystute verliert seit ein paar Wochen ihr Fell nun habe ich Angst dass sie bald völlig nackt ist, könnte das eine ansteckende...
  • Stocklahm.. und einen Tag später wieder klar?

    Stocklahm.. und einen Tag später wieder klar?: Hallo:) Meine 8-jährige Haflingerstute hat momentan ein ein gesundheitliches Problem.. Vor ca. einem Monat fing das Problem an.. als ich sie...