Mein Pferd läuft anddauernd los beim Aufsitzen!

Diskutiere Mein Pferd läuft anddauernd los beim Aufsitzen! im Pferde Verhalten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo an alle... Ich habe ein Pflegepferd, mit dem ich auch super zurecht komme. SIe ist total lieb im Umgang und beim Reiten auch. Ich habe sie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Merry96

Merry96

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo an alle...
Ich habe ein Pflegepferd, mit dem ich auch super zurecht komme. SIe ist total lieb im Umgang und beim Reiten auch. Ich habe sie echt total lieb gewonnen nur
ein klitzkleines Problem gibt es noch: Sie bleibt beim Aufsitzen einfach nicht stehen. Das an sich währe jetzt kein großes Problem, wenn sie Ponyformat hätte.:lol: Sie hat aber 165cm Stockmaß und deswegen komm ich einfach nicht hoch, wenn sie gleich in ihrem schwungvollen, schnellen Schritt losläuft.:D
Meine Reitlehrerin und ihre Besitzerin haben es auch schon mal versucht, es jedoch nicht hinbekommen. Meine Frage wäre jetzt: Kann man ihr das abgewöhnen und wenn, wie?
Ich hoffe es flattern bald ein paar Antworten rein, die mir helfen könnten.
Vielen Dank schon mal im Voraus ;)
Liebe Grüße Maraike
 
07.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
Anja&Emeli

Anja&Emeli

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
416
Reaktionen
0
Hallo!
Ich würde an deiner Stelle versuchen es hin zu bekommen, dass sie dann stehen bleibt und dann losläuft, wenn DU das möchtest.. Vielleicht wäre es dabei hilfreich, wenn du zuerst, also bevor du reitest ein paar Minuten Respekttraining mit deinem Pflegepferd machst. Dabei läufst du vor dem Pferd her und bringst es mit einer ruckartigen Armbewegung zum Stehen und sagst: steh. Das machst du ein paar Mal und du wirst sehen, das Pferd wird viel aufmerksamer und lernt, auch am Boden auf deine Kommandos zu hören..
Hoffe das hilft dir weiter.. Lg, Anja
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Hallo!

Viele Pferde gehen auch "los", weil Sie das Gleichgewicht nicht halten können.
D.h. die einseitige Belastung würde sie zum umkippen bringen (viele Pferde stehen ja 3-beinig herum).
Mein Reitlehrer hat immer einmal am Pferd gerüttelt, bis es auf allen 4en stand, und stieg dann auf.
Ewige "Wegrenner" standen wie eine 1.

Wäre auch so eine Möglichkeit.

Bei meinem habe ich es am Sidepull mit Zügelschlenkern abgewöhnt (er hasste es). Jetzt geht er nur noch teils 1 Schritt zur Seite, aber ein Blick reicht und er steht wie eine 1+ :D

Liebe Grüße
Federchen
 
Merry96

Merry96

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
14
Reaktionen
0
Es hat nichts mit dem Respekt zu tun, denn sie bleibt stehen, wenn ich es sage und ist, wie gesagt auch sonst sehr umgänglich. Ich glaube eher, dass das eine Angewohnheit von ihr ist.:)
Das mit dem "Rütteln":D probier ich mal aus, vielleicht hilft es ja.
Danke für eure Antworten... :clap: :D
LG Maraike
 
J

**jessy**

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
186
Reaktionen
0
Hallo..
Also ich würde das so machen das du sie rückwärts schickst wenn sie einfach los geht ohne das du es willst...
fals dein pferd noch jünger ist oder grade erst angeritten wurde kann des wie schon erwähnt was mit dem Gleichgewicht zu tun haben... da würde ich dan ein Prodest zum Aufsteigen nehmen..
Lg
 
B

:Bonita:

Registriert seit
17.05.2008
Beiträge
53
Reaktionen
0
Hallo!
Wenn es aber eine ''Angewohnheit'' ist hat es klar mit Respekt zu tun!!
Ich denke sie macht das klar wegen Respektlosigkeit oder dem Gleichgewicht.
Aber ich tippe eher schwer wegen dem Respekt.Es wurden dir ja sonst schon hilfreiche Tipps gegeben.Viel Glück und Liebe Grüsse Bonita
 
I

Ivicia

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
26
Reaktionen
0
Hi du,

ich kenn das auch mit dem loslaufen.

Ich versuche zum einen immer das Pferd so zu stellen das es keine große Motivation hat loszulaufen (Motivationsrichtung wäre für mich Richtung Koppel, Feld, Stall ect.)

Desweiteren bleibe ich nach dem Aufsitzen erstmal einige Sekunden stehen damit das Pferd merkt das wir es nicht eilig haben.

Wenn es Gewohnheit ist könnte man Anfangs jemanden beim Aufsitzen um Hilfe bitten der das Pferdchen vom Boden aus festhält damit es nicht losläuft.
Wenn es dabei stehenbleibt sollte man großzügiges loben. :D

Das mit dem Respekt würde ich hierbei vorsichtig betrachten. Wenn es dem Pferdchen nie anders "erklärt" worden ist, dass es stehenbleiben soll dann denkt es sich ja nichts böses dabei. Eine liebevolle Hand mit ein wenig Gedult sollte das Problem lösen. Durch deine Aussage das dein Pferdchen sonst immer lieb ist gehe ich eher von Unwissenheit des Pferdes aus.
Das mit dem Gleichgewicht kann natürlich auch das Problem fürs loslaufen sein.

Ich wünsche dir viel Glück das ihr zusammen das Problem lösen könnt.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallo!

Wenn es aber eine ''Angewohnheit'' ist hat es klar mit Respekt zu tun!!
Das ist völliger Quatsch! Weben hat auch nichts mit Ungehorsam zu tun... manche Leute denken sich aber auch für alles eine Patentlösung aus... :roll:

Ich kannte dieses Verhalten stets von Schulpferden, die nicht genug ausbalanciert waren. Dort wurde schlichtweg "gegengehalten". Sprich der, der aufsteigt, sucht sich jemanden, der ihm während des Aufsteigens auf der anderen Seite den Steigbügel runterdrückt (so als würde der Reiter schon oben sitzen).

Normalerweise nimmt man den inneren Zügel stark an, so "schubst" man sich selbst in den Sattel.

Gruß
 
L.auR.a

L.auR.a

Registriert seit
13.04.2009
Beiträge
186
Reaktionen
0
Bei meiner RB ist das so, dass sie mich noch austestet, weil ich sie noch nicht lange habe.
Wenn sie das macht, steige ich ab und sage 'Haaaalt' sobald sie steht.
Läuft sie dann wieder weiter, wenn ich aufsteigen will, schicke ich sie zurück und sage einen warnenden Ton.
Das hilft.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
So wie Laura das macht, ist das schonmal ein guter Anfang.

Das Prinzip ist einfach: Lobe das Pferd, wenn es still steht, ermahne es, wenn es losläuft.
 
S

Svenja

Guest
Genau - "parke" dein Pferdl immer wieder an die Stelle, an der es ursprünglich zum Aufsteigen stehen sollte. Benutzt du eine Aufstiegshilfe? Auch eine gute Übung, stehenbleiben an der Aufstiegshilfe. Ist für die Pferdl vom Rücken her sowieso wesentlich angenehmer.
 
Merry96

Merry96

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hey.. ich glaube auch wirklich nicht, dass das was mit Respekt zu tun hat. Sie hat Respekt vor mir da bin ich mir schon ziemlich sicher.
Mit dem "Parken" wäre prinzipiell eine gute idee aber dann geht sie rückwärts (hab ihc nämlich shcon ausprobiert:D)
Ich probier eure anderen Tipps mal aus. Sag euch mal Bescheid ob es geklappt hat ;)
Tschüss und danke für die vielen Tipps :clap:
Liebe Grüße
Maraike
 
S

{-Sisco-}

Registriert seit
28.04.2009
Beiträge
501
Reaktionen
0
Na, wie läufts?

Wichtig ist auf jeden Fall, dass du dir Zeit nimmst und wenns dann halt sein musst auch mal ne Stunde nur aufsteigen übst, bis es klappt. Will heissen, sobald wie weitergeht, wieder runter und das ganze wieder von vorn.

Was auch nen Versuch wert ist: Wenn du nen Helfer hast, kann dieser das Pferd halten und du steigst auf. Wenn es dabei stehengeblieben ist, gibst du ihr von oben ein Leckerli. So weiss sie irgendwann, dass sie erst ein Leckerli bekommt und dann erst losgehen darf. Klappt sehr gut, auch wenn ich manchmal drüber schmunzle - werf mal nen Euro rein dann läuft der Gaul wieder :angel:
LG, Sisc
 
I

isa86

Registriert seit
24.05.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Hallo liebe Threaderstellerin.
Losgehen oder laufen beim Aufsitzen hat in den wenigsten fällen etwas mit Respekt zu tun.
Stell dir vor, jemand hängt sich an deine Linke Körperhälfte, da würdest du wahrscheinlich auch versuchen irgendwie das Gleichgewicht zu finden un d das geht am einfachsten wenn du ein paar schritte nach vorne machst.

Wichtig, du muss dein Pferd vorbereiten, auf dein Gewicht. D.h.:
stehen bleiben, linke Hand auf den Vorderzwiesel des Sattels, rechte hand auf den Hinterzwiesel, und dann richtig schon, einmal zu dir ziehen, dann wieder weg, und wieder zu dir und wieder weg, bis sie einen breiten Stand entwickelt, dann kannst du aufsteigen und sie wird auch stehen bleiebn, da sie darauf vorbereitet ist, das jetzt gewicht auf die eine seite kommt.
Nach und nach, wird sie sich schon von alleine breiter hinstellen wenn du nur die hände wie beim Aufsteigen auflegst.
Lg
 
B

Bagira

Registriert seit
04.11.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Stimmt hat nix mit Respekt zu tun ganz und gar nicht.

Unser Westerntrainer hat das Problem so gelöst vorn aufsitzen kräftig am sattel in deine richtung ziehen und auch dagegen drücken am Sattel sods das Pferd leicht auser gleichgewicht komt und sich gespreizt hinstellt.

Wen es gespreizt steht steht es sicher und läuft auch nicht mehr los.
 
Betsy87

Betsy87

Registriert seit
05.11.2009
Beiträge
44
Reaktionen
0
Dass Pferde loslaufen wegen des Gleichgewichtes ist mir noch in den Sinn gekommen, könnte aber so manches erklären:)
Also wir haben das irgendwann so gehandhabt, dass es nach dem Aufsteigen ein Leckerchen vom Sattel gab. Funktioniert ziemlich gut. Mein Pferd "erinnert" mich mittlerweile durch vehementes Stehenbleiben, dass ich ja was vergessen habe:D
 
R

Ruby33

Registriert seit
24.07.2009
Beiträge
81
Reaktionen
0
Also mit Respekt hat das nichts zu tun, Stell Dein Pferd hin versuche aufzusteigen sollte dein Pferd nur ein Schritt vorwärts laufen ,stell dich vor dein Pferd und schick es rückwärts. dann versuchst du es wieder fals es wieder vor läuft machst du es wieder solange bis dein Pferd ruhig steht beim aufsteigen. Dann lobst du es übertrieben am besten leckerlie vom Sattel aus also von oben geben. So und nun machst du das jedesmal beim aufsteigen so sollte dein Pferd nur minimal bewegen sofort rückwärtsrichten. So hab ich es bei all meinen Lieblingen gemacht sie stehen wie eine eins . Es hat ja auch mit sicherheit zu tun fals du mal im gelände absteigst und wieder drauf willst ist zu gefährlich. Wichtig auch wenn du aufgestiegen bist bleibt das Pferd so lange stehen bis du das Kommando gibst zum loslaufen. Das muß bis das Pferd das drin hat jeder so machen ganz wichtig lg
 
K

kathiiiiiiiiiii

Registriert seit
08.11.2009
Beiträge
73
Reaktionen
0
Ich enke du solltest irgendwas tun, bei dem das Pferd etwas gutes mit dem [FONT=&quot]stehen bleiben verbindet!! Oder so =)[/FONT]
 
N

~Netty~

Registriert seit
18.01.2009
Beiträge
765
Reaktionen
0
Das hat eigentlich was mit dem Gleichgewicht zu tun. Fast denn Sattel links und recht an und schiebe Dein Pferd nach vorne,so lange bis es fest steht und dann steigst Du erst auf.;)
 
flyingencore23

flyingencore23

Registriert seit
23.12.2007
Beiträge
702
Reaktionen
0
also ich kenne es auch nur so wie schon von " brillenschlange" beschrieben
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mein Pferd läuft anddauernd los beim Aufsitzen!

Mein Pferd läuft anddauernd los beim Aufsitzen! - Ähnliche Themen

  • Pferd läuft weg und wird respektlos

    Pferd läuft weg und wird respektlos: Halli Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem Pflegepony und hoffe sehr, dass mir hier vielleicht jemand einen Tipp geben kann. Ich war schon vier...
  • Pferd springt nicht

    Pferd springt nicht: Mein Stute parkt leider vor jedem spring sogar vor einem Cavaletti bleibt sie stehen. Manchmal wenn sie einen ganz schlechten Tag hat fängt sie...
  • Pferd bockt und will nicht angaloppieren

    Pferd bockt und will nicht angaloppieren: Immer wenn ich angaloppieren möchte bleibt sie stehen und bockt und dreht sich dabei. Also das macht sie vorallem immer im Winter. Der Sattel...
  • Pferd läuft rückwärts beim Reiten.

    Pferd läuft rückwärts beim Reiten.: Hallo. Wir haben ein Pferd auf dem Hof, das heißt Hanna. Sie ist 11 Jahre alt. Meine Freundin ist sie mal geritten und hatte immer das Problem das...
  • koppel: pferd läuft weg

    koppel: pferd läuft weg: hi, hab zwar gesehen, dass es so ein ähnliches thema schon ma gab, aber bei mir ist es ein wenig anders.... aaalso: mein rb pferd und ich sind...
  • koppel: pferd läuft weg - Ähnliche Themen

  • Pferd läuft weg und wird respektlos

    Pferd läuft weg und wird respektlos: Halli Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem Pflegepony und hoffe sehr, dass mir hier vielleicht jemand einen Tipp geben kann. Ich war schon vier...
  • Pferd springt nicht

    Pferd springt nicht: Mein Stute parkt leider vor jedem spring sogar vor einem Cavaletti bleibt sie stehen. Manchmal wenn sie einen ganz schlechten Tag hat fängt sie...
  • Pferd bockt und will nicht angaloppieren

    Pferd bockt und will nicht angaloppieren: Immer wenn ich angaloppieren möchte bleibt sie stehen und bockt und dreht sich dabei. Also das macht sie vorallem immer im Winter. Der Sattel...
  • Pferd läuft rückwärts beim Reiten.

    Pferd läuft rückwärts beim Reiten.: Hallo. Wir haben ein Pferd auf dem Hof, das heißt Hanna. Sie ist 11 Jahre alt. Meine Freundin ist sie mal geritten und hatte immer das Problem das...
  • koppel: pferd läuft weg

    koppel: pferd läuft weg: hi, hab zwar gesehen, dass es so ein ähnliches thema schon ma gab, aber bei mir ist es ein wenig anders.... aaalso: mein rb pferd und ich sind...