Hund hört nicht auf "AUS"

Diskutiere Hund hört nicht auf "AUS" im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ich bin neu hier und hab auch gleich eine Frage an euch. Mein Hund Murphy (Jack Russel Dackel Mix) ist 7 Monate alt. Wir waren noch nicht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
blackeyes

blackeyes

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo
Ich bin neu hier und hab auch gleich eine Frage an euch.
Mein Hund Murphy (Jack Russel Dackel Mix) ist 7 Monate alt. Wir waren noch nicht
in der Hundeschule, was wir aber sehr bald nachholen wollen. Vielleicht könnt ihr mir aber vorab schon einige Tipps geben.
Nun zu meinem Problem:
Murphy hört absolut nicht auf den Befehl "AUS"! Wie kann ich ihm das begreiflich machen? Wenn er etwas nicht soll (z.B. : er will uns neuerdings immer "begatten", oder beim spazieren gehen Passanten anspringen) sage ich laut und bestimmt "AUS"! Darauf reagiert er dann mit Bellen und wird wild, fängt an zu schnappen.
Was mache ich falsch?
 
08.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Ich denke, dein Hund versteht einfach nicht, was du von ihm willst. Und du verstehst deinen Hund nicht. Ihr sprecht wohl nicht die gleiche Sprache.

AUS ist eine Vokabel wie jede andere, die der Hund erst lernen muss.

Aber wenn er Leute anspringt, würde ich nicht ,,Aus" rufen.
Geanu so wenig, wenn er euhc begattet.

Das Zauberwort: IGNORANZ!!!

Das solltest du natürlich mit Leuten üben, die du kennst, da dein Hund ja nicht fremde Passanten anspringen kann!
 
F

florett

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
939
Reaktionen
0
Hallo,
einen Hund der Leute anspringt oder Rammelt mit Ignoranz zu strafen finde ich nicht richtig.
Der Hund soll ja wissen,das er das nicht darf.
Ich würde auch ein anderes Wort wählen,da "AUS" eigentlich ganz gut ist,wenn der Hund etwas aus seinem Maul abgeben soll.Einen Ball,oder etwas das er ebend nicht im Maul halten sollte.
Für Sachen wie anspringen oder Rammeln wähle ich ein "PFUI",da weiss der Hund das die Sache die er gerade macht ABSOLUT unerwünscht ist.
Ein Pfui unterlege ich die erste Zeit mit einem Griff ins Fell,ohne dem Hund weh zu tun,sondern nur um ihm zu zeigen das ich da bin,und ein Pfui keinen Widerspruch duldet.

Wenn Dein Hund rammelt,ziehe ihn da weg ,gleichzeitig mit einem scharf ausgesprochenen "Pfui".
Ebendso beim anspringen,hingehen ,den Hund nehmen,und ein" Pfui".
Und gegebenenfalls sich bei den Leuten entschuldigen die Dein Hund belästigt hat.

Liebe Grüsse...
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Wenn der Hund bestimmte Situationen unterlassen soll, dann muss man das situationsbedingt unterbinden, ein Hund kann nicht von einem Wort auf verschiedene Situationen schließen.
Es erfordert also unterschiedliches Handeln, damit der Hund sein Verhalten unterlässt.

Berammeln würde ich auch unterbinden, da wird ignorieren nicht reichen.
Ich würde den Hund mit einem lauten Wort ("Nein" , "Aus", "Pfui" ganz wie ihr wollt, wenn ihr "aus" nehmt dann solltet ihr für das Auslassen von Dingen aus dem Fang allerdings ein anderes Wort wählen) vom Bein des "Opfers" wegziehen und dann sofort ein Alternativverhalten fordern z.B. "Sitz" und dafür dann den Hund loben. So lernt er, dass Aufreiten unerwünscht ist und ein bestimmtes Wunschverhalten (in diesem Fall "Sitz") sich viel mehr für ihn lohnt.

Beim Hochspringen ist es so eine Sache, da seit ihr mit ignorieren schon auf einem recht guten Weg finde ich.
Man muss sich überlegen warum Hunde zur Begrüßung an uns hochspringen, nämlich um uns die "Leftzen" zu lecken, damit wollen sie uns beschwichtigen. Hochspringen ist also eine sehr freundlich gemeinte Geste.
Wenn man den Hund nun für diese Beschwichtigung bestraft wundern sich viele Hunde warum ihr Mensch trotz der Beschwichtigung so mürrisch ist und machen etwas aus Hundesicht sehr logisches: sie versuchen noch mehr zu beschwichtigen. Sie steigern unter Umständen das Hochspringen oder einige ersetzen es sogar durch pinkeln. Es ist also nicht leicht abzugewöhnen, zumal man dem Hund eine aus seiner Sicht sehr freundliche und höfliche Geste abgewöhnen möchte.

Gegen das Anspringen hilft es wenn man sich wegdreht oder das Knie anwinkelt so das der Hund nicht mehr eng am Körper hochspringen kann. Wenn der Hund dann kurz ablässt kann man ihn begrüßen (und damit belohnen) wenn er auf allen Vieren steht.

Passanten anspringen ist etwas schwieriger abzugewöhnen, denn es gibt auch immer wieder Passanten die das eigentlich "ganz niedlich" finden und den Hund mit Aufmerksamkeit belohnen. Da man nicht alle Passanten kontrollieren kann, würde ich mit einer Schleppleine üben an anderen Menschen vorbei zu gehen ohne sie anzuspringen.
 
Fraanzy

Fraanzy

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
178
Reaktionen
0
bei meinem Hund hat "aus" und "nein" auch nicht geholfen. ich muss immer ganz scharf (nicht schreien) "pfui" sagen, dann versteht er es ziemlich gut. Kannst du ja auch mal versuchen... ;)
 
blackeyes

blackeyes

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Tipps. Werd ich mal so versuchen.Nach Ostern werd ich uns in der Hundeschule anmelden, dort werden wir bestimmt noch ne Menge lernen.

Wünsche euch schöne Feiertage;)
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.990
Reaktionen
71
also "nein" oder "pfui" kann man auch so üben:
Du legst auf deiner Handfäche ein Leckerli hin und immer wenn dein Hund dran möchte verschließt du deine Hand zur Faust, so das er es nicht erreichen kann und dann nein oder pfui sagen, wenn er von selbst sich abgewendet hat, bekommt er viel lob und natürlich das Leckerli. Genauso ist es draußen, wenn er irgendwas fressen möchte tretest du neben der sache mit den Fuß auf und sagst wieder nein oder pfui, dann schrickt er zürück und lässt es sein.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund hört nicht auf "AUS"

Hund hört nicht auf "AUS" - Ähnliche Themen

  • Mein Hund hört mehr auf meinen Freund

    Mein Hund hört mehr auf meinen Freund: Hallo Ich habe seit ein paar Monaten einen neuen Freund. Meine Hündin ist zwei einhalb Jahre alt und ich hatte nie Probleme bei ihr das sie nicht...
  • Hund hört nicht ohne Leine

    Hund hört nicht ohne Leine: Hey Leute... :039: Ich habe mir vor 2 Monaten einen Pitbull-Mix geholt. (Rüde, unkastriert - falls das eine Rolle spielt). Er war kein Welpe mehr...
  • Wenn der Hund mal nicht sofort hört...

    Wenn der Hund mal nicht sofort hört...: Hallo! Ich hatte heute ein kleines Schock-Erlebnis mit meinem Hund... er ist nämlich über die Straße gerannt. :shock::uups: Ich habe ihn an der...
  • Labrador Rüde 2 Jahre hört plötzlich nicht mehr und verhält sich komisch

    Labrador Rüde 2 Jahre hört plötzlich nicht mehr und verhält sich komisch: Hallo an alle. Wir haben hier momentan ein ganz schön großes Problem. Es geht um "Buddy", ein Labrador Rüde (nicht kastriert) von 26 Monaten ...
  • Hund hört nur mit Leckerlie ?!

    Hund hört nur mit Leckerlie ?!: Hallo :) Mein Hund (Sheltie) 1 Jahr alt hört nur wenn ich ein Leckerli in der Hand habe. Wie kann ich ihn dazu bringen dass er auch aufs...
  • Ähnliche Themen
  • Mein Hund hört mehr auf meinen Freund

    Mein Hund hört mehr auf meinen Freund: Hallo Ich habe seit ein paar Monaten einen neuen Freund. Meine Hündin ist zwei einhalb Jahre alt und ich hatte nie Probleme bei ihr das sie nicht...
  • Hund hört nicht ohne Leine

    Hund hört nicht ohne Leine: Hey Leute... :039: Ich habe mir vor 2 Monaten einen Pitbull-Mix geholt. (Rüde, unkastriert - falls das eine Rolle spielt). Er war kein Welpe mehr...
  • Wenn der Hund mal nicht sofort hört...

    Wenn der Hund mal nicht sofort hört...: Hallo! Ich hatte heute ein kleines Schock-Erlebnis mit meinem Hund... er ist nämlich über die Straße gerannt. :shock::uups: Ich habe ihn an der...
  • Labrador Rüde 2 Jahre hört plötzlich nicht mehr und verhält sich komisch

    Labrador Rüde 2 Jahre hört plötzlich nicht mehr und verhält sich komisch: Hallo an alle. Wir haben hier momentan ein ganz schön großes Problem. Es geht um "Buddy", ein Labrador Rüde (nicht kastriert) von 26 Monaten ...
  • Hund hört nur mit Leckerlie ?!

    Hund hört nur mit Leckerlie ?!: Hallo :) Mein Hund (Sheltie) 1 Jahr alt hört nur wenn ich ein Leckerli in der Hand habe. Wie kann ich ihn dazu bringen dass er auch aufs...