Zweitkatze! Argumente für Mama und Papa...

Diskutiere Zweitkatze! Argumente für Mama und Papa... im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Huhu ihr Lieben, Meine Suche nach einem Kätzchen hat am Dienstag wohl hoffentlich ein Ende. Meine Eltern und ich haben endlich einen Termin, um...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Bijou

Bijou

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
210
Reaktionen
0
Huhu ihr Lieben,

Meine Suche nach einem Kätzchen hat am Dienstag wohl hoffentlich ein
Ende. Meine Eltern und ich haben endlich einen Termin, um uns kleine Miezen anzusehen.
Gut das es noch ein wenig gedauert hat. Habe gründlich nochmal über eine Zweitkatze nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass es wahrscheinlich einige Vorteile für alle hätte.

Das
Problem sind einfach meine Eltern. Sie halten das nicht für nötig.
Sie hatten immer Katzen und die haben auch immer ein schönes Leben gehabt. Aber diese Katzen kamen aus dem Tierheim und waren schon etwas älter und nicht sozioalisiert. Denke daher kommt diese Ansicht.
Deswegen muss ich bis Dienstag noch gut Argumentieren.
Denn obwohl die kleine später in die Natur zu anderen Nachbarskatzen darf, ist sie die ersten Monate alleine.
Ich hoffe jetzt einfach ein bisschen auf Eure Hilfe, wenn es euch nicht ausmacht.

Und dann habe ich noch eine Frage, die nicht ganz darauf bezogen ist.
Für mich ist es sehr wichtig, das ich die Bezugsperson der Kleinen werde.
Als wir unseren Hund bekamen, war ich noch zu klein und war für ihn einfach nur nervig. Später war er dann Mamas Liebling ;)
Diesmal möchte ich gerne die Bezugsperson sein.
Naja die Frage ist einfach, ob ich das überhaupt sein kann, wenn es zwei kleine Mäuse gibt. Oder sind sie dann weniger Menschenfixiert. WEil das wünsche ich mir schon sehr.

Liebe Ostergrüße

Sonja
 
12.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Goldkater

Goldkater

Registriert seit
09.03.2009
Beiträge
893
Reaktionen
0
Hallo,
es ist erwiesen, daß Katzen nicht mehr auf ihre menschliche Bezugsperson geprägt sind, wenn sie allein aufwachsen. Das bedeutet: selbst wenn man sie ohne Artgenossen aufzieht, werden sie nicht zutraulicher! (Literaturtip: Sabine Schroll, Miez Miez na komm)
Argumente für zwei Kätzchen:
- kein Mensch kann soviel Zeit und Energie aufbringen, ein heranwachsendes Kätzchen rund um die Uhr zu betreuen! Zu zweit werden sie weniger Unsinn anstellen, weil sie sich die meiste Zeit gegenseitig beschäftigen! Selbstverständlich auch Nachts. Das bringt für die Menschen wesentlich mehr Entspannung, die Nerven der ganzen Familie werden geschont.
- Oft entwickeln allein aufwachsende Katzen in ihrem späteren Leben für den Menschen unerwünschte "Verhaltensstörungen", wie z.b. Tapeten kratzen. Dies ist vor allem auf mangelden Sozialkontakt (Katze fühlt sich oft allein) und fehlende Auslastung (Katze langweilt sich) zurückzuführen. Katzen, die mind. eine Partnerkatze haben, sind ausgeglichener, zufriedener, neigen weniger zu Krankheiten und sind auch vom Verhalten unauffälliger.
- Zwei Katzen bedeutet halb soviel Streß und doppelte Freude!

Reicht das für den Anfang?
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Erst mal: toll, dass du dich dazu durchgerungen hast :clap:!

Diesmal möchte ich gerne die Bezugsperson sein.
Naja die Frage ist einfach, ob ich das überhaupt sein kann, wenn es zwei kleine Mäuse gibt. Oder sind sie dann weniger Menschenfixiert. WEil das wünsche ich mir schon sehr.
Die Angst ist nicht wirklich begründet. Solange du diejenige bist, die füttert, KaKlos sauber macht, mit ihnen spielt usw. wirst du auch diejenige sein, an der sie hängen. Meine zwei sind zwar nicht das perfekte Traumpaar, aber verbringen schon viel Zeit mit Toben zusammen. Trotzdem habe ich beide jeden Tag mehrfach auf dem Schoß liegen, vor allem den Kater :roll:. Ich bin für beide defintiv die Bezugsperson. Mein Mann nicht so sehr, er kümmert sich halt nicht oft, höchstens mal spielen oder mal durchknuddeln und die Katzen denken wahrscheinlich sowas wie "naja, der wohnt halt auch hier" ;). Trotzdem kann man natürlich Pech haben und gleich zwei Katzen erwischen, die einfach charakterlich nicht so sehr auf den Menschen bezogen sind. Kann dir aber auch genausogut bei einer Einzelkatze so gehen.

Argumente für 2 Katzen: da gibt es ja ohne Ende welche :D.
Ganz wichtig ist die Sozialisierung: es gibt genug Katzen, die oftmals durch Einzelhaltung seit sie ein paar Wochen alt waren, nicht sozialisiert sind. Das kann sich durch verschiedene Verhaltensauffälligkeiten ausdrücken wie z.B. Pinkeln. Das würden deine Eltern bestimmt nicht gerne sehen. Oder aber man bekommt eine total angriffslustige agressive Katze, so wie unsere :?. Das ist glaube ich noch weniger lustig, wenn einem die eigene Katze versucht mit ausgefahrenen Krallen ins Gesicht zu springen... Manche Katzen fangen dann auch an, Einrichtungsgegenstände zu zerstören oder ähnliches.
Aus der Sicht der Katze ist es eigentlich noch überzeugender: ohne Katzenpartner zwischen all den Menschen, die ihr nicht ansatzweise einen echten Katzenkumpel ersetzen können...ganz schön traurig. Irgendwer hatte hier mal das Beispiel gebracht, dass es genauso wäre, als würde man als Mensch unter Elefanten leben: sie kümmern sich um dich, füttern dich, spielen mal mit dir, aber wirklich "unterhalten" kannst du dich nicht und fühlst dich automatisch einsam. Katzen können unvergleichlich toll miteinander spielen oder sich z.B. gegenseitig putzen: das wollen deine Eltern ja wohl auch nicht übernehmen ;).

Da meine zwei jetzt grade nach Futter schreien, höre ich erst mal auf; es melden sich bestimmt noch einige andere zu Wort mit guten Argumenten. Bis später!

P.S.: jetzt war Goldkater schon schneller :D.
 
Bijou

Bijou

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
210
Reaktionen
0
Soooo....
jetzt schreibe ich erstmal eine schöne liste mit pro und kontra. werde sie dann noch ergänzen falls noch viele schöne Argumente kommen.
Kontra, mach ich dann damit es wenigstens ansatzweise demokratisch aussieht.
Vielleicht kann ich dann schreiben : "höhere Kosten" (aber wenn eine alleine die tapete ruiniert wird das auch teuer).

Denke ein paar pro argumente fallen mir auch selber ein.

Besonders schön finde ich natürlich, das sich durch zwei katzen nichts daran ändert, das sie menschenbezogen sind.
Und ich find das immer total putzig wenn zwei kleine tierchen miteinander spielen. Vielleicht trauen sie sich auch zu zweit mit unserem Hund anzufreunden. Der hat nämlich nur eine harte schale bei katzen. Eigentlich mag er sie.

Denke das sie dann auch nicht so viel heimweh hätten.

Die beiden wären dann schwestern.Das würde doch nicht stören wenn sie schwestern sind oder? Nicht das sie dann iwie nicht klar kommen.

Liebe grüße
sonja
 
Dijula

Dijula

Registriert seit
23.12.2007
Beiträge
608
Reaktionen
0
Hey Sonja!

Boah, ich finds total super von dir, dass du jetzt zwei nehmen magst :mrgreen:
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, menschenbezogen sind sie auch zu zweit noch. Ich bin vorhin erst nach Hause gekommen und war erst auf der Terasse unten, um meine Ma im Garten zu begrüßen. Meine sind ja oben in meiner Wohnung und haben dort gesicherte Fenster. Sobald sie meine Stimme gehört haben, sind beide wie irre ans Fenster gesprungen und haben die halbe Nachbarschaft zusammengeschrieen, damit ich hochkomme und sie auch begrüße :mrgreen:
Meistens rangeln sie auch immer um den Platz auf meinem Schoß, etc. Also anhänglich und auf dich bezogen sind die nach wie vor. Mit Zweitkatze halt nur viel ausgeglichener und wenn du mal keine Lust hast, den ganzen Tag zu spielen, beschäftigen sie sich eben miteinander :mrgreen:

Es hat, abgesehen von den höheren Futterkosten, echt nur Vorteile.
Und keine Bange, zwei Schwestern verstehen sich, wenn sie rechtzeitig kastriert werden, gewöhnlich gut. Katzen verstehen sich eigentlich immer irgendwie wenn sie von klein auf zusammen sind. Ich finds auch gut, dass du zwei Mädchen nimmst, die spielen meistens nicht so grob. Salome ist hier mit Serafins wilder Spielart öfter mal überfordert.

Vorteile, die mir jetzt so einfallen:
- weniger Arbeit
- bessere Erziehung, da sie sich gegenseitig alles beibringen
- ausgeglichener
- keine Langeweile (und damit kein Tapetenkratzen, stundenlanges Schreien, Beißen, Pinkeln, etc...)
- kommen durch regelmäßiges Toben nicht aus der Form (ist nicht der mega-Grund, aber kannst du ruhig ein bisschen aufputschen und übertreiben, frei nach dem Motto: Viel Spiel und Spaß heißt kein Übergewicht und eine gute seelische Verfassung! ^^)
- sind nach einem langen Spiel schön müde und brav
- sehen einfach süß zusammen aus :mrgreen:

Nachteile:
- mehr Haare (haha! Saugen musst du zukünftig eh alle zwei Tage)
- etwas höhere Kosten. Sind allerdings immer relativ, da auch bei einem Tier alleine locker Tierarztkosten von 500 Euro entstehen können, während man bei zwei Katzen auch jahrelang mit den Standardbehandlungen auskommen kann und daher nicht so viel bezahlen muss. Ist somit eigentlich kein Argument, meiner Meinung nach ^^


Ansonsten hier noch ein genialer Thread von Sora, den deine Eltern vielleicht auch lesen könnten:
klick!

Und hier tolle Bilder, die ebenfalls überzeugen könnten:
Klick 2 ;)

Viel Glück! :mrgreen:
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Huhu ihr Lieben,

Meine Suche nach einem Kätzchen hat am Dienstag wohl hoffentlich ein
Ende. Meine Eltern und ich haben endlich einen Termin, um uns kleine Miezen anzusehen.
Woher kommt denn das Kätzchen?
Ich nehme an, nicht von einem Züchter, der würde ja Kitten nur zu zweit abgeben..

Am besten hockst Du Dich mit Deinen Eltern in die Babystube und schaust zu, wie schön die kleinen zusammen spielen.
Wenn das kein Argument für ein Doppel-Pack ist;)
 
Bijou

Bijou

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
210
Reaktionen
0
Das kätzchen kommt aus einem Privathaushalt.
Und ich denke auch das sie das überzeugen wwird wenn sie die kleinen sehen.

Dijulia, deine Argumente habe ich direkt mit eingebrach, und meine mama hat sich den Betrag den du verlinkt hast gerade durchgelesen =)
Sie scheint wider erwarten nicht viel dagegen zu haben.
das einzige Manko ist der Preis der kleinen, aber das ist ja eine einmalige Sache.

Nunja. Schaut also bis jetzt ziemlich gut aus. Jetzt bleibt zu hoffen das auch wirklich beide Kätzchen noch nicht vergeben sind.

Liebe Grüße
 
Dijula

Dijula

Registriert seit
23.12.2007
Beiträge
608
Reaktionen
0
Na das freut mich :mrgreen:
Ein Argument hab ich voll vergessen, in der Schweiz ist die Einzelhaltung von Wohnungskatzen per Tierschutzgesetz nicht erlaubt, weil es schon unter Tierquälerei fällt. Krass, oder?

Jedenfalls hoff ich, dass es klappt.
 
Bijou

Bijou

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
210
Reaktionen
0
wow...na das ist echt mal in Hammer. Das häte ich nicht gedacht.

Wir haben vorhin nochmal mit der Besitzerin gesprochen und sie sagte das wir auch beide mädels haben können. Also steht in der Beziehung nichts im Weg.
Mein Papa ist aber noch imemr unwissend. Mal schaun. =)
 
Lanfear

Lanfear

Registriert seit
01.10.2008
Beiträge
815
Reaktionen
0
Zum Thema "Bezugsperson" kann ich nur von meiner Erfahrung mit meinen beiden hier sprechen:

Tigger habe ich als kleines Kitten bekommen. Ich habe damals allein in der Wohnung gelebt und war dementsprechend auch immer dafür verantwortlich Tigger zu verpflegen und die Kaklos sauber zu halten, zu spielen etc.
Also sollte man meinen, dass ich die absolute Bezugsperson für sie bin. Dem ist aber nicht so. Als ich dann in eine WG gezogen bin, lag sie dann nicht mehr auf meinem Schoß, sondern bei meinem Mitbewohner. Ich war auf einmal nicht mehr interessant, und das, obwohl mein Mitbewohner nicht einen Finger wegen ihr krumm gemacht hat.

2. Katze, neues Glück. Akasha war von Anfang an total auf mich fixiert, zu anderen hat sie überhaupt kein Vertrauen und braucht lange, um sich überhaupt an Menschen zu gewöhnen. Zu meinem Mitbewohner ist sie so gut wie nie gegangen.

Von daher denke ich, es kommt auf den Charakter der Katze an. SIE sucht sich die Bezugsperson aus - da kann man noch so viel füttern, streicheln, spielen. ;)

Auch zum Thema Zweitkatze kann ich nur aus Erfahrung sprechen:
Als Tigger noch Einzelkatze war, war sie ziemlich aggressiv uns gegenüber. Aus streicheln wurde schnell festkrallen und beißen.
Als Akasha dazu kam hat sich ihr komplettes Wesen geändert. Es hat zwar eine Weile gedauert, bis die beiden sich aneinander gewöhnt hatten, aber als es dann soweit war, hatte ich zwei wundervolle Katzen. Keine Spur mehr von Aggressivität.
Und da ich den ganzen Tag außer Haus bin, brauch ich kein schlechtes Gewissen haben, meine Katzen allein zu lassen, denn sie haben noch sich.
Mehr Arbeit habe ich dadurch nicht, im Gegenteil. Die beiden sind völlig entspannt, kaputt machen sie auch nicht doppelt so viel und ein Kaklo muss man so oder so sauber halten.
Und es ist so klasse, zwei Katzen zu beobachten. Wie sie sich durch die Wohnung jagen, zusammen spielen, kuscheln etc. Ich würde NIE wieder eine Katze allein halten. ;)
 
Bijou

Bijou

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
210
Reaktionen
0
Das ist natürlich war. Katzen haben verschiedene Charaktere.
Aber ich habe jetzt auch eine Weile gebraucht bis ich davon überzeugt war, zwei zu halten. Das lag einfach daran, dass es mir vorher völlig neu war, hatte ich echt noch nie gehört. Klar, hab mich auch nicht so sehr damit beschäftigt.
Stell mir das aber auch total putzig vor, wenn sie zusammen spielen und so.

Ui und morgen kann ich sie mir endlich ansehen. Ich denke die ganze Zeit über die Namen nach.

es stehen so einige zur Auswahl. Aber man muss sich die kleinen ja auch erstmal angesehen und sie beobachtt haben. Nicht das man dann einen kleinen Banoven Engelchen nennt =P
 
Bijou

Bijou

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
210
Reaktionen
0
Huhu ihr Lieben,

Es gibt Neuigkeiten. Wir haben uns die Mädels gerade angesehen und haben uns sofort verliebt.
Aber jetzt dauert es noch sooo lange bis zum Juni. Mal schaun ob ich das noch aushalten kann ;)

Habe ein Photo von den beiden gerade mal bei meinen Tieren Hinzugefügt und überlege wie ich sie nennen soll.
Ich mag Rosali und Bijou total gerne. Bin mir aber noch nicht so sicher.
Vielleicht habt ihr ja noch passende Ideen. =)

Lg
Sonja
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Meine Güte, sind die süss!:007:

2 kleine Tigermädchen, wer könnte sich da nicht verlieben.
Rosali und Bijou passt irgendwie zu den Zwergen.

Und nun gilt es, die Tage zu zählen;)
Aber wie sagt man so schön, Vorfreude ist die schönste Freude.

Toll, dass Ihr ein "Doppelpack" nehmt!:clap:
 
Bijou

Bijou

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
210
Reaktionen
0
=) ja das stimmt. "Wer könnte sich nicht verlieben"

Als mein Papa die kleinen gesehen hat und er gleich drei auf den Schoß gesetzt bekommen hat da waren seine Zweifel plötzlich weg. Das war seeehr toll.

Rosali ist eigentlich gar nicht so meine "namensrichtung" aber wir hätten fast eine 6 Monate Karthäuser-mix Dame übernommen und sie hatte diesen Namen. Hat total gepasst.
Und bei meinen kleinen süßen ist die oma wohl Perser gewesen und die eine kleine hat auch was davon abbekommen. Die hat auch ganz viel buschiges Fell. Deswegen passt das total gut.

Ich will nicht mehr warten....Ich hab gestern mein Zimmer schon Katzensicher gemachr.
Seid Wochen gibts kein anderes Thema mehr.

=)=)=)Wolke 7

Lg
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Toll, dass deine Eltern einverstanden sind :clap:! Und die beiden sind echt absolut zum Verlieben, super niedlich!
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Die sind ja echt niedlich...

Rosali gefällt mir nicht so. Bijou bedeutet ja "Juwel" oder "Schatz" oder "Schmuckstück". Da wäre Belle irgendwie passend (edel). ^^
Oder ein anderer französischer Name wie Felice (die Glückliche).
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Als mein Papa die kleinen gesehen hat und er gleich drei auf den Schoß gesetzt bekommen hat da waren seine Zweifel plötzlich weg. Das war seeehr toll.
Siehste, so geht das meistens..Ich würde sagen, Dein Papa hat jetzt eine ganz schlimme Erkrankung...Dieses Katzenvirus ist sehr hartnäckig hält sich meistens ein Leben lang:mrgreen:
 
Bijou

Bijou

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
210
Reaktionen
0
Ja das stimmt schon. Aber ich mag keine Sachen die so gut zusmmenpassen. Ich mag auch nicht so gerne symmetrische sachen :D
Deswegen find ich das eigentlich ganz gut das die Namen nicht beide französisch sind.

Wie gesagt ist Rosali auch eigentlich nicht so mein Geschmack. Aber es passt iwie zu diesem kleinen Fellknäuel(die Rechte).
Ihre Geschwister hatten alle so gar nichts von ihrer Oma. Sie ist so ein bisschen außer der Reihe. aber einfahcn ur zum lieb haben. Beide.
naja könnte stunden darüber reden, aber es gibt jetzt essen...

Bin aber auch noch offen für Vorschläge...
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Ja, ist ja auch Geschmackssache....Ich mag´s einfach, wenn hinter den Namen noch eine bestimmte Bedeutung liegt. Würde mein Kind nie einen Namen geben, der einfach nur schön klingt. Ansonsten könnte ich das Kind auch merde nennen. :mrgreen:
 
Bijou

Bijou

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
210
Reaktionen
0
Ansche: :lol:Naja Merde...hat ja schon eine Bedeutung.
Ich verstehe das wie du das meinst. Und ich bin eigetlich auch so. hm...
Für mich müssen namen etwas besonderes sein und etwas aussagen. Mein Kinder sollen mal namen tragen, die es nicht 1000 mal auf der Welt gibt.

Die 5 M`s: Ja ich denke schon das er das hat. Das ist aber auch ganz komisch bei uns zu hause. Früher hatte er immer eine Katze als er noch jung war. Wir hatten auch schonmal eine aber die ist schon eine Weile im Himmel. Er findet Katzen auch toll.
Seine zweifel waren einfach wegen dem Hund und wegen dem Geld.
UND er hat nicht verstanden warum zwei kitten vorteilhaft sind...
Trozt meiner wunderschönen Argumentenliste, die gaaaanz viele pro's und nur ein kontra hatte :(:(:(

Aber jetzt ist ja alles gut...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zweitkatze! Argumente für Mama und Papa...

Zweitkatze! Argumente für Mama und Papa... - Ähnliche Themen

  • Zweitkatze sinnvoll?

    Zweitkatze sinnvoll?: Guten Abend, ich weiß es gibt schon unzählige Fragen und Foren um dieses Thema. Jedoch wollte ich selbst mal meine Frage stellen. Mein BKH Kater...
  • Katze überfahren - Umgang mit Zweitkatze

    Katze überfahren - Umgang mit Zweitkatze: Hallo, Gestern wurde unsere Mira, eine 1,5 Jahre alte Bengalin, überfahren... wir (mein Freund und ich) sind so am Ende und fragen uns die ganze...
  • Unser Kater (10 Monate) braucht Gesellschaft!

    Unser Kater (10 Monate) braucht Gesellschaft!: Hallo liebe Forenmitglieder! Wir haben letztes Jahr unseren Kater Einstein als Kitten zu uns geholt. Er ist bereits kastriert, da er etwas...
  • Lucy zieht ein - eine Freundin für Tom

    Lucy zieht ein - eine Freundin für Tom: Guten Morgen zusammen, Unser Kater Tom bekommt am Donnerstag langfristigen Besuch. Er ist mittlerweile schon 8 Jahre alt und der “König des...
  • Die passende Zweitkatze

    Die passende Zweitkatze: Hallo, ich hatte schon ein Thema eröffnet, über das zusammen führen von Katzen. Hab hier aber eine etwas andere Frage... Unser 15 Wochen junger...
  • Ähnliche Themen
  • Zweitkatze sinnvoll?

    Zweitkatze sinnvoll?: Guten Abend, ich weiß es gibt schon unzählige Fragen und Foren um dieses Thema. Jedoch wollte ich selbst mal meine Frage stellen. Mein BKH Kater...
  • Katze überfahren - Umgang mit Zweitkatze

    Katze überfahren - Umgang mit Zweitkatze: Hallo, Gestern wurde unsere Mira, eine 1,5 Jahre alte Bengalin, überfahren... wir (mein Freund und ich) sind so am Ende und fragen uns die ganze...
  • Unser Kater (10 Monate) braucht Gesellschaft!

    Unser Kater (10 Monate) braucht Gesellschaft!: Hallo liebe Forenmitglieder! Wir haben letztes Jahr unseren Kater Einstein als Kitten zu uns geholt. Er ist bereits kastriert, da er etwas...
  • Lucy zieht ein - eine Freundin für Tom

    Lucy zieht ein - eine Freundin für Tom: Guten Morgen zusammen, Unser Kater Tom bekommt am Donnerstag langfristigen Besuch. Er ist mittlerweile schon 8 Jahre alt und der “König des...
  • Die passende Zweitkatze

    Die passende Zweitkatze: Hallo, ich hatte schon ein Thema eröffnet, über das zusammen führen von Katzen. Hab hier aber eine etwas andere Frage... Unser 15 Wochen junger...