Zweite Katze - nach so langer Zeit?

Diskutiere Zweite Katze - nach so langer Zeit? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Also, unser Katerchen kam 2007 im Mai zu uns, als er gerade 10 Wochen alt war. Im Tierheim saßen damals noch seine Mama und seine Schwester. Meine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Syunikiss

Registriert seit
05.02.2009
Beiträge
234
Reaktionen
0
Also, unser Katerchen kam 2007 im Mai zu uns, als er gerade 10 Wochen alt war. Im Tierheim saßen damals noch seine Mama und seine Schwester.
Meine Mutter meinte allerdings, dass unsere Hündin mit mehr als einer Katze durchdrehen würde und wir
deshalb nur ihn nehmen. Im Dezember 2007 wurde er dann kastriert.
Unsere Hündin musste dann November 2008 eingeschläfert werden wegen ihrer Krankheit und des Alters. Die neue Hündin, ein Border Collie, liebt unsere Kleinen, leckt ihn ab, will spielen, nur er findet das blöd. Er haut nach ihr und schüttelt sich wenn sie ihn angeleckt hat.

Ich darf immernoch keine zweite Katze haben, aber wenn ich in 3 Jahren ausziehe, als 2012/13, dann darf ich ihn mitnehmen und würde ihm gerne in meinem neuen zu Hause eine Spielpartnerin geben.
macht es Sinn, ihm nach 5 Jahren der Einzelhaltung eine Partnerin zu geben? Ich hatte eigentlich fest vor ihm eine gleichaltrige Partnerin (kastriert natürlich) aus dem Tierheim zu holen.

Was meint ihr? Ja? Nein? Eventuelle Probleme?
 
12.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Zweite Katze - nach so langer Zeit? . Dort wird jeder fündig!
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
0
Hallo Syunikiss,

die Situation kenne ich irgendwie. Ich habe auch befürchtet, dass ich mit einer zweiten Katze warten muss bis ich ausziehen kann. ;)
Zum Glück dauerte es dann doch nicht so lange - aber ca. neun Jahre Einzelhaltung hat meine älteste Katze leider schon hinter sich gehabt, als die nächste Katze einzog.

Ich denke, du wirst keine großen Probleme haben.
Es wäre zwar schöner, wenn du schon jetzt eine zweite Katze dazuholen könntest, aber wenn es nicht geht geht es nicht. (Was natürlich nicht heißt, dass man nicht weiterhin mit guten Argumenten und viel Ausdauer an dem Verbot rütteln könnte! ;))
Auch mit fünf Jahren Einzelhaltung lassen sich die meisten Katzen relativ schnell vergesellschaften. Die Zusammenführung läuft zwar praktisch immer zuerst einmal mit viel Gefauche und ein paar Kämpfen ab, aber das ist normal.
Von Vorteil ist sicher auch, dass dein Kater nicht völlig alleine lebt. Ein Hund ist zwar etwas ganz anderes, als eine zweite Katze und vor allem ganz gewiss kein Ersatz für eine zweite Katze - aber dein Kater ist dadurch doch schon an andere Tiere gewöhnt.

Also ich gebe dir ein definitives: JA!
Und den Rat, bei deinen Eltern immer mal wieder vorsichtig zu fragen, ob du nicht doch noch eine Katze bringen kannst. Bei mir hat es ja auch noch geklappt. ;)

LG
by blackcat
 
S

Syunikiss

Registriert seit
05.02.2009
Beiträge
234
Reaktionen
0
Das Problem ist eher unsere winzige 3-Raumwohnung und der Fakt, dass wir schon ganz viele Tiere haben.
Neben unserer Hündin (keine Angst, die geht ordentlich Gassi, Hundesportverein und spielen, die muss hier nicht drin vergammeln), dem Kater, 4 Meerschweinchen und 5 Mäusen haben wir sogar noch ein Pferd.
Ich glaube da sträuben sich meinen Eltern die Haare bis sonstwo wenn ich immer wieder frage.
Aber vielleicht komme ich damit noch ein bisschen eher durch, wenn die Mäuse nicht mehr leben (ich will sie ja nicht loswerden, nur wenn sie dann tot sind keine neuen mehr)

Schön, dass mein Keks (toller Name, ich weiß) dann wenigstens nochne Chance hat, ne Freundin zu finden.
 
Goldkater

Goldkater

Registriert seit
09.03.2009
Beiträge
893
Reaktionen
0
Hallo,
jetzt wäre der Zeitpunkt, wo man ihn viel leichter noch an eine/n Gefährten/in gewöhnen kann. Jetzt ist er noch ein junger Erwachsener. Und je älter sie sind, desto unflexibler reagieren sie auf Veränderungen. In 3 od. 4 Jahren ist er schon "mittelalt". Aber nichts ist ausgeschlossen. Wenn es denn erstmal soweit ist, mußt Du halt die Partnerkatze ganz bewußt für den Kater aussuchen, nicht für Dich.
Kann er rausgehen? Dann hätte er ja wenigstens draussen Kontakt zu andern Katzen.
Wenn es soweit ist, hol ihm eine Partnerkatze ins alte Zuhause und schau, was passiert. Wenn die beiden sich vertragen, nimmste beide mit. Wenn nicht, läßt Du den Kater in seinem gewohnten Umfeld und nimmst die Neue mit.... (nur so ne Idee)
Aber bis dahin ist noch sooo viel Zeit ... und kommt Zeit, kommt Rat.
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
0
*lol
Also ich finde den Namen super. Mal was, das man nicht täglich hört! :mrgreen:
Keks wird sich bestimmt ganz bestimmt über eine Freundin freuen!

Du musst ja auch nicht nerven mit deiner zweiten Katze, nur bei Gelegenheit immer wieder mal anbringen. ;)
Eine zweite Katze braucht wirklich kaum mehr Platz als eine alleine. Ein paar gute Argumente könntest du auch hier noch finden: https://www.tierforum.de/t61183-zweitkatze-argumente-fuer-mama-und-papa.html
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Off-Topic
Das Problem ist eher unsere winzige 3-Raumwohnung und der Fakt, dass wir schon ganz viele Tiere haben
...
haben wir sogar noch ein Pferd.
In der Wohnung???
Dat macht ja mal arbeit, stört das die Nachbarn nicht?

Sorry, konnt ich mir grad nicht verkneifen......:mrgreen::mrgreen:
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hallöli!
Keks ist wirklich ein süßer Name ;).
Zum Thema: bei uns hat die Vergesellschaftung nach etwas über 6 Jahren "Einzelhaft" auch geklappt, ausgeschlossen ist das also schon mal nicht. Allerdings ist es natürlich mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit einfacher je früher man das angeht. Wir sitzen seit fast 6 Monaten an der Vergesellschaftung und perfekt laufen tut es noch lange nicht :roll:.
Viel Glück dann dabei, deine Eltern zu überzeugen :mrgreen:.
 
Goldkater

Goldkater

Registriert seit
09.03.2009
Beiträge
893
Reaktionen
0
Off-Topic
kannst ja seine Freundin Butter oder Schoko nennen... *g*

Mir fällt da noch ein... wieso habt ihr eigentlich einen neuen Hund geholt. Das wäre doch die Gelegenheit für eine zweite Katze gewesen...
 
S

Syunikiss

Registriert seit
05.02.2009
Beiträge
234
Reaktionen
0
@Goldkater:
Weil meine Mutter es so wollte.
Ich habe auch vorgeschlagen, dass es besser wäre, ihm dann eine Partnerin zu holen, aber Mama meinte entweder neuer Hund oder gar kein Tier mehr.

Ich würde aber Keksi ungern hier lassen, er war so ziemlich mein bester Kumpel für die fast 2 jahre die er nun schon hier ist, und nach 5 Jahren byebye zu sagen wäre hart.
Ich kenne aber unser Tierheim hier in der Nähe, die würden sowieso erstmal 2 Wochen Probezeit geben bevor ich die Miez endgültig habe.

@Soraya:
Das Pferd steht im Offenstall ein Stückchen von hier weg mit gaaanz vielen Pferdekumpels, einer Kuh und einem Maultier xD

@blackcat:
ich gebe mein bestes :)
Sobald ich hier mal mit meinen Abschlussprüfungen dieses Jahr durch bin, gehts in den Katzenkampf ;)

@Ina:
es soll ja nicht von jetzt auch gleich perfekt sein, es wäre nur schön, wenn er nicht mehr alleine schnurren muss und beim spielen vom Hund überrannt wird.
Aber ich recht froh dass ihr sagt, es gibt noch Chancen.




Off-Topic
Ich habe Keks gerade übrigens hier als Tier eingetragen, wenn sich jemand mal die Fellnase angucken möchte.
 
Goldkater

Goldkater

Registriert seit
09.03.2009
Beiträge
893
Reaktionen
0
Off-Topic
@ Syunikiss
Ich hab grad mal uns Trixie eingetragen.... schau sie Dir mal an ;-)
Leider muss ich die wieder abgeben, sie verträgt sich nicht mit unserem Goldkater.
 
S

Syunikiss

Registriert seit
05.02.2009
Beiträge
234
Reaktionen
0
Off-Topic
Och maiiiii die passt ja zu Keks wie der Strumpf zum Latsch... *niedlich find*
 
blueslash

blueslash

Registriert seit
13.04.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
Eventuell ist es von Katze zu Katze verschieden. Meine war Anfangs nicht alleine, ich hatte noch einen Kater der aber leider zusammengefahren wurde.
Damals hatte ich sie gerade ein paar wochen und sie war auch noch ein Baby.
Ihn hatte sie damals geliebt, nur ich hab den fehler gemacht, und hab nicht sofort wieder ne junge Katze geholt. Irgendwann hab ich mir gedacht ich geb ihr einen spielgefährten... keine chance. Zicke hoch drei.
Ich hab gedacht das legt sich wieder, aber pustekuchen. Immer wenn der Kater zu mir zum Kuscheln kam, und sie grad bei mir lag, is sie abgehaun. Die hat mich gehasst deswegen. Leider wollte der Kater immer raus, und irgendwann kam der auch nicht mehr. Naja, meiner Katze is das Wurscht, mir leider nicht, aber sie ist jetzt wieder Glücklich misch für sich alleine zu haben.
Sollte sie eines Tages mal nimma sein, ich mein sie hat ja noch einige Jahre, und ich entschließe mich wieder für ne Katze, dann nem ich gleich zwei.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zweite Katze - nach so langer Zeit?

Zweite Katze - nach so langer Zeit? - Ähnliche Themen

  • Zweite weibliche Katze

    Zweite weibliche Katze: Hallo miteinander, Ich überlege gerade ob es für meine Katzendame Elfriede wohl gut wäre eine (weibliche) Partnerin zu haben. Wir haben zzt 4...
  • Wieder eine zweite Katze...?

    Wieder eine zweite Katze...?: Hallo zusammen, wie ihr vielleicht gelesen habt, haben wir Mitte April leider (siehe Regenbogenbrücke) nach kurzer Krankheit Abschied von...
  • Neue Katze zu "Alter" hinzugekommen, Zwickmühle, Bitte um Rat

    Neue Katze zu "Alter" hinzugekommen, Zwickmühle, Bitte um Rat: Hallo Ihr Lieben, Erstmal zu unserem ersten Kater: Unser erster Kater wuchs als verwilderte Katze mit seiner Mutter und seinen Geschwistern auf...
  • Zweite Katze in die Wohnung holen, da eine an FIP gestorben ist

    Zweite Katze in die Wohnung holen, da eine an FIP gestorben ist: Hallo zusammen, eine unserer Kitten (ein halbes Jahr alt) musste gestern wegen dem Virus FIP eingeschläfert werden. :( Die Tierärztin sagte mir...
  • Zweite Katze - Sollten wir in unserem Fall?

    Zweite Katze - Sollten wir in unserem Fall?: Hallo, ich bin grade ganz frisch dazu gekommen, deshalb verzeiht bitte falls ich etwas falsch mache. Wir stehen grade zwischen zwei Stühlen und...
  • Zweite Katze - Sollten wir in unserem Fall? - Ähnliche Themen

  • Zweite weibliche Katze

    Zweite weibliche Katze: Hallo miteinander, Ich überlege gerade ob es für meine Katzendame Elfriede wohl gut wäre eine (weibliche) Partnerin zu haben. Wir haben zzt 4...
  • Wieder eine zweite Katze...?

    Wieder eine zweite Katze...?: Hallo zusammen, wie ihr vielleicht gelesen habt, haben wir Mitte April leider (siehe Regenbogenbrücke) nach kurzer Krankheit Abschied von...
  • Neue Katze zu "Alter" hinzugekommen, Zwickmühle, Bitte um Rat

    Neue Katze zu "Alter" hinzugekommen, Zwickmühle, Bitte um Rat: Hallo Ihr Lieben, Erstmal zu unserem ersten Kater: Unser erster Kater wuchs als verwilderte Katze mit seiner Mutter und seinen Geschwistern auf...
  • Zweite Katze in die Wohnung holen, da eine an FIP gestorben ist

    Zweite Katze in die Wohnung holen, da eine an FIP gestorben ist: Hallo zusammen, eine unserer Kitten (ein halbes Jahr alt) musste gestern wegen dem Virus FIP eingeschläfert werden. :( Die Tierärztin sagte mir...
  • Zweite Katze - Sollten wir in unserem Fall?

    Zweite Katze - Sollten wir in unserem Fall?: Hallo, ich bin grade ganz frisch dazu gekommen, deshalb verzeiht bitte falls ich etwas falsch mache. Wir stehen grade zwischen zwei Stühlen und...