Verletzte Katze aufgenommen am Gründonnerstag

Diskutiere Verletzte Katze aufgenommen am Gründonnerstag im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen, wollte euch kurz mal von meinem spannenden, ungewöhnlichen und kuriosen Oster-Wochenende berichten. Am Donnerstag abend bin ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Schmidtdy

Registriert seit
30.03.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
wollte euch kurz mal von meinem spannenden, ungewöhnlichen und kuriosen Oster-Wochenende berichten.
Am Donnerstag abend bin ich mit einem Kumpel auf dem Nachhauseweg, als wir aus dem Gebüsch nahe der Straße ein etwas gequältes Miau gehört haben. Wir haben dann genauer hingeschaut und eine Katze gesehen, die versucht hat, von uns auf 3 Pfoten (die 4 konnte sie nicht belasten) wegzulaufen. Wir konnten Sie natürlich so nicht draußen lassen, also haben wir sie mit nach Hause genommen und ihr ein Plätzchen am Ofen zurecht
gemacht. Wir sind davon ausgegangen, dass sie angefahren wurde, aber scheinbar ist ihr nichts schlimmeres passiert.
Da wir beide kein Katzenfutter parat hatten (ich hab nen Hund, mein Kumpel kein Haustier) und auch niemanden im Bekanntenkreis haben, der uns mit Katzenfutter hätte aushelfen können, wir sie aber nicht hungern lassen wollten, gaben wir ihr etwas Hunde-Trockenfutter und ein Wasser-Milch Gemisch. Sie blieb die ganze Zeit in ihrer Ecke und es schien so, als würde es ihr bei uns gefallen. Am Freitag abend dann hatte sie noch eine Überraschung für uns parat... Sie hat vor unseren Augen geworfen... Leider waren alle 4 Babies tot, 2 hatten noch nichtmal sichtbare Beinchen. Wir vermuten, dass die Babies, als die Mutter angefahren wurde, getötet wurden...
Am Samstag sind wir dann mit ihr zum Tierarzt und haben Sie durchchecken lassen. Wir wären schon Freitag mit Ihr hin gegangen, aber wegen Karfreitag war die Praxis geschlossen. Jedenfalls geht es Ihr den Umständen entsprechend gut. Der TA hat dann noch gemeint, wir sollen mit der Kastration noch warten... Wir sollen erstmal den Besitzer ausfindig machen...
Die Katze jedenfalls fühlt sich bei uns pudelwohl. Wenn wir den Besitzer nicht ausfindig machen können, werden wir sie wohl behalten.

Kann euer Osterwochenende da mithalten? ;)

Für den Fall, dass wir die Katze behalten, bin ich für jeden Tipp und jeden Rat dankbar, da ich absolut keine Erfahrung mit der Haltung von Katzen habe.
Ich denke, es könnte schwierig werden, sie als reine Hauskatze zu halten, da sie bisher ja Freigängerin war. Hab ich da Recht?

Danke schonmal :)

Grüße
Schmidtdy
 
14.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Super das ihr die Katze aufgenommen habt und euch um sie kümmert. Viele wären achtlos daran vorbei gelaufen.
Schlimm, was das kleine Ding wohl erlebt hat.

Einen Freigänger an Wohnungshaltung zu gewöhnen, ist sehr schwierig. Es soll aber möglich sein. Kommt vielleicht auch drauf an, wielange die Katze schon draussen ist. Einen eingefleischten Freigänger kann man nicht einsperren.

Ich drück euch die Daumen, das die Kleine rasch wieder ganz gesund wird. Wenn ihr keinen Besitzer findet, hat sie wohl an Ostern ihre neuen Besitzer gefunden :lol:.
Stell Deine Fragen und Dir wird hier sicher geholfen.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hallo!
Erst mal: toll, dass ihr euch so super um die Mieze gekümmert habt :clap:!

Für den Fall, dass wir die Katze behalten, bin ich für jeden Tipp und jeden Rat dankbar, da ich absolut keine Erfahrung mit der Haltung von Katzen habe.
Ich denke, es könnte schwierig werden, sie als reine Hauskatze zu halten, da sie bisher ja Freigängerin war. Hab ich da Recht?
Ja, das könnte sehr schwierig werden; vielleicht sogar unmöglich. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass sie sich so wohl bei dir fühlt, dass sie gar nicht mehr raus möchte :mrgreen:.
Bei reiner Wohnungshaltung würde ich auf jeden Fall sagen: denkt über eine Zweitkatze nach ;)! Habt ihr denn einen Balkon oder eine Terasse, die ihr sichern könntet? Das könnte das dann auch einfacher gestalten.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Jedenfalls geht es Ihr den Umständen entsprechend gut. Der TA hat dann noch gemeint, wir sollen mit der Kastration noch warten... Wir sollen erstmal den Besitzer ausfindig machen...
Die Katze jedenfalls fühlt sich bei uns pudelwohl. Wenn wir den Besitzer nicht ausfindig machen können, werden wir sie wohl behalten.
Hallo, erstmal toll, dass Du nicht "blind" an der Katze vorbeigelaufen bist!:clap:

Aber irgendwie habe ich so meine Zweifel, dass die Geschichte auch stimmt;)
Eine angefahrene, verletzte Katze, die dann auch noch ne Totgeburt hat...Und der Tierarzt sagt nur, Ihr sollt mit der Kastration warten und den Besitzer ausfindig machen...
Mehr hat er nicht gesagt, bzw. gemacht???
Kann ich überhaupt nicht glauben.
Hat er nicht geprüft, ob sie gechippt ist? Hat er die verletzte Pfote nicht geröntgt? Hat er Euch keine Tipps zur Ernährung mitgegeben?
Hat er nicht gesagt, dass Du unbedingt die Gesäugeleiste im Auge behalten musst? Es könnte nämlich sein, je nachdem wie weit die Trächtigkeit schon vorangeschritten war, dass schon Milch einschiesst und sich das Gesäuge entzündet...usw. usw.
Ich kann auch irgendwie nicht glauben, dass sich die Katze nach so einem Trauma und nach 4 Tagen "pudelwohl" bei Euch fühlt...:eusa_think:
Aber belehre mich eines besseren;)

Was hast Du denn schon unternommen, um den Besitzer ausfindig zu machen?
 
S

Schmidtdy

Registriert seit
30.03.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Mehr hat er nicht gesagt, bzw. gemacht???
Kann ich überhaupt nicht glauben.
Brauchst du auch nicht. das war die Kurzfassung ;)
Hat er nicht geprüft, ob sie gechippt ist? Hat er die verletzte Pfote nicht geröntgt?
Doch, hat er alles gemacht. Sie ist nicht gechippt und auf der Röntgenaufnahme war kein Bruch zu sehen. Mittlerweile kann sie wieder normal auftreten.
Hat er Euch keine Tipps zur Ernährung mitgegeben?
Hat er schon, aber ich Schussel hatte wieder fast alles vergessen bis wir zuhause waren *schäm*
Hat er nicht gesagt, dass Du unbedingt die Gesäugeleiste im Auge behalten musst? Es könnte nämlich sein, je nachdem wie weit die Trächtigkeit schon vorangeschritten war, dass schon Milch einschiesst und sich das Gesäuge entzündet...usw. usw.
Davon hat er nichts gesagt. Wir hatten die Totgeburten forografiert, wobei wir ein Lineal daneben gelegt hatten und ihm die Fotos gezeigt. Ich geh mal davon aus, dass die Trächtigkeit noch nicht so weit fortgeschritten war, sonst hätte er uns das bestimmt gesagt.
Ich kann auch irgendwie nicht glauben, dass sich die Katze nach so einem Trauma und nach 4 Tagen "pudelwohl" bei Euch fühlt...:eusa_think:
pudelwohl war vielleicht etwas übertrieben, geb ich zu ;) , aber den ganzen Freitag ist sie auf der Decke liegen geblieben, ihr Geschäft hat sie in ein improvisiertes Katzenklo (eine alte, größere Auflaufform gefüllt mit Erde/Sand) erledigt und am Samstag abend hat sie sich von mir streicheln lassen. Sie war zwar noch ziemlich skeptisch, hat mich aber machen lassen... Ich weiß ja nicht, wie es ihr bei ihrem richtigen Besitzer erging, aber ich glaub, bei uns gefällts ihr besser ;)
Geschafft? ;)

Was hast Du denn schon unternommen, um den Besitzer ausfindig zu machen?
Bis jetzt hab ich an verschiedenen Orten im Dorf Flugblätter mit einer Beschreibung der Katze, einem Foto und meiner Telefonnummer ausgehängt, es hat sich aber noch niemand gemeldet.

Heute nachmittag gehen wir nochmal zum TA und lassen sie nochmal untersuchen (auf Flöhe, Würmer) und ihre Pfote nochmal kontrollieren.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Hallo,

melde sie am besten noch beim Tierheim, Polizei? oder Ordnungsamt? als Fund an. Damit bist Du auf der sicheren Seite, wenn sich irgendwann der Besitzer meldet. Ansonsten wäre es Fundunterschlagung. (Man lernt hier im Forum immer was dazu :mrgreen:).
Ich wünsch euch, das die kleine sich gut bei euch einlebt.
 
Dijula

Dijula

Registriert seit
23.12.2007
Beiträge
608
Reaktionen
0
Hey,
schön, dass ihr euch um sie kümmert :clap:
Wie simone gesagt hat, auf jeden Fall noch beim Ordnungsamt melden, sonst kann es euch später als Diebstahl ausgelegt werden, falls sich der Besitzer doch noch meldet und ihr sie behalten habt ohne sie zu melden.
 
Jacy1995

Jacy1995

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
97
Reaktionen
0
Hallo,
ich finde es auch gut, dass ihr die Katze mitgenommen habt. Ich würde sie noch ein bischen drin lassen, bis sie sich sicher an euch gewöhnt hat, und du sicher sein kannst, dass sie dein Haus wieder finden würde und auch ,dass sie wieder zurückkommen würde. Aber rauslassen würde ich sie auf alle Fälle
Viel Spaß :)


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Jacy1995 schrieb nach 2 Minuten und 5 Sekunden:

Da fällt mir nochwas ein:
Kaufe doch eine Katzenklappe...dann kan sie kommen und gehen wann sie will... So fühlt sie sich bestimmt noch freier!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ribery

Ribery

Registriert seit
17.03.2009
Beiträge
338
Reaktionen
0
Hallo!
Wenn es ihr schon besser geht würde ich sie vlt. mal ein bisschen mit in den Garten nehmen und halt aufpassen das sie nicht abhaut.

LG
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo!
Wenn es ihr schon besser geht würde ich sie vlt. mal ein bisschen mit in den Garten nehmen und halt aufpassen das sie nicht abhaut.
DAS bitte nicht machen. Die Katze braucht sich nur durch irgendetwas zu erschrecken, dann ist sie schneller weg als man gucken kann. Da sie erst noch Zutrauen fassen muss, ist das auch zu stressig. Erst ein paar Wochen in der Wohnung eingewöhnen lassen und dann erst nach der Kastra rauslassen.

Hat der TA Ultraschall gemacht, ob alle Babys raus sind?
 
Hella

Hella

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Super gemacht - echt klasse! :clap: Bin ja gespannt ob Du die Besitzer ausfindig machen kannst. Sicherlich stammt sie aus der Umgebung. Vielleicht vom Bauernhof? Was fütterst Du denn jetzt? Verträgt sie sich mit Deinem Hund? Raus lassen würde ich sie erst wenn der Ta das okay gibt und Du das Gefühl hast, daß sie wirklich ganz in Ordnung ist. Dann würd ich einfach die Tür fixieren d.h. einen Spalt offen lassen. Wenn es ihr bei Dir gefällt wird sie bleiben - sonst könnte sie zurück zu ihrem Besitzer gehen.
 
S

Schmidtdy

Registriert seit
30.03.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Yep, Ultraschall wurde gemacht. Es sind alle Babys raus... Schade eigentlich, dass keins überlebt hat...

Wir füttern ihr jetzt Nassfutter, Edeka-Eigenmarke... Wir haben auch schon herausgefunden, dass sie keinen Fisch mag ;)

Unseren Hund hat sie noch nicht kennen gelernt. Sie darf ja nur in der Wohnung bleiben, während er draußen seinen Zwinger hat.
Ich denke mal, ihre erste Begegnung könnte recht spannend werden ;)

Fotos haben wir beim einzigen Tierheim der näheren Umgebung (15km Umkreis) hinterlegt und sie als Fundkatze gemeldet. Mal gespannt, ob sich der/die Besitzer(in) meldet oder davon ausgeht, dass sie überahren wurde...

Termin für die Kastra wäre kommenden Donnerstag, wenn sie dann noch bei uns sein sollte und ich denke am Montag danach würde ich das erste mal mit ihr rausgehen. Denke mal, ich werd dann für den Zeitraum meine Schwester mit dem Hund losschicken, damit "Irmi" ungestört den Garten anschauen kann ;)

übrigens: auch nachdem wir jetzt ein "normales" Katzenklo haben, geht sie trotzdem nur ins Improvisierte... Weiß der Geier, warum ;)
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Termin für die Kastra wäre kommenden Donnerstag, wenn sie dann noch bei uns sein sollte und ich denke am Montag danach würde ich das erste mal mit ihr rausgehen.
Ich würde damit noch mindestens 6 Wochen warten. Die kleine "erkennt" ja ihr neues Zuhause noch gar nicht und ist schneller weg, als Du gucken kannst....
Normalerweise sagt man, eine neue Katze sollte ca. 6-8 Wochen in der Wohnung bleiben, bevor man sie langsam an Freigang gewöhnen kann.

Und so kurz nach der Kastration sollte sie sowieso lieber drinnen bleiben...
 
S

Schmidtdy

Registriert seit
30.03.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich wollte mich nur nochmal kurz zu Wort melden...

Nachdem jetzt gut 3 Wochen vorbei sind und sich noch niemand gemeldet hat, gehen wir davon aus, dass wir jetzt Katzeneltern sind...

Das mit der Kastration hatten wir dann doch noch aufgeschoben, weil ja doch die Möglichkeit bestand, dass sich der Besitzer noch meldet. Der neue Termin für die Kastration ist Montag, der 18.5.

Wir haben Sie jetzt die letzten 3 Wochen als reine Hauskatze gehalten und ich denke, dabei wird es bleiben. Unser Hund ist zwar in seinem Zwinger, aber auf eine Begegnung der Beiden möcht ich's lieber nicht ankommen lassen.
Einen Namen haben wir für sie auch noch nicht, aber wenn wir sie pfeifen oder sie hört, dass es gleich was zu futtern gibt, ist sie blitzschnell da.

Jetzt müssen wir ihr nur noch das "Betteln am Tisch" abgewöhnen... Jemand eine Idee, wie man das anstellt? Meine Eltern wollen das nämlich absolut nicht...

Ich melde mich wieder, wenns was Neues gibt :)
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Dann herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs :mrgreen:!
Schön, dass sie bei euch bleiben kann.
Will sie denn gar nicht raus? Oder ist das problemlos, dass sie in der Wohnung bleibt? Und ist sie dann die einzige Katze im Haushalt?
Was das Betteln angeht: die beste Methode Katzen zu erziehen ist eigentlich konsequentes Ignorieren. Wenn ihr sie drei Monate ignoriert und dann doch mal einer was fallen lässt, ist die ganze "Erziehung" wieder dahin.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich wollte mich nur nochmal kurz zu Wort melden...

Nachdem jetzt gut 3 Wochen vorbei sind und sich noch niemand gemeldet hat, gehen wir davon aus, dass wir jetzt Katzeneltern sind...

Das mit der Kastration hatten wir dann doch noch aufgeschoben, weil ja doch die Möglichkeit bestand, dass sich der Besitzer noch meldet. Der neue Termin für die Kastration ist Montag, der 18.5.

Wir haben Sie jetzt die letzten 3 Wochen als reine Hauskatze gehalten und ich denke, dabei wird es bleiben. Unser Hund ist zwar in seinem Zwinger, aber auf eine Begegnung der Beiden möcht ich's lieber nicht ankommen lassen.
Einen Namen haben wir für sie auch noch nicht, aber wenn wir sie pfeifen oder sie hört, dass es gleich was zu futtern gibt, ist sie blitzschnell da.

Jetzt müssen wir ihr nur noch das "Betteln am Tisch" abgewöhnen... Jemand eine Idee, wie man das anstellt? Meine Eltern wollen das nämlich absolut nicht...

Ich melde mich wieder, wenns was Neues gibt :)
Erstmal herzlichen Glückwunsch zu der Mieze und willkommen im "Katzenclub":mrgreen:

Betteln am Tisch lässt sich am besten durch konsequentes Ignorieren und einem konsequenten NEIN abgewöhnen. Und NIE was geben. (Auch nicht ab und zu;))
Und am besten füttert ihr sie, bevor oder während Ihr esst. Dann ist sie satt und abgelenkt.

Zu dem Hund: warum lebt er denn im Zwinger?
Darf er nicht ins Haus?
Manchmal entwickeln sich ja erstaunliche Freundschaften zwischen Hund und Katze...
Käme ja auf einen Versuch an und vielleicht geht es so aus;)
Das ist mein erster Kater Micky zusammen mit seinem Freund Jan...
Die beiden liebten sich heiss und innig.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Verletzte Katze aufgenommen am Gründonnerstag

Verletzte Katze aufgenommen am Gründonnerstag - Ähnliche Themen

  • Alte Katze und verletztes Jungtier???

    Alte Katze und verletztes Jungtier???: Hallo an alle, ich bin ganz neu hier und habe eine dringende Frage. Unsere Katze Kitti ist 10 Jahre alt. Sie ist eine Handaufzucht weil Waisenkind...
  • Kater verletzt, vermutlich gebissen, was tun?

    Kater verletzt, vermutlich gebissen, was tun?: Hallo, Ich fang am besten gleich an. Unser lieber Garfield ("Streuner", wir kennen die eigentlichen Besitzer, die wollen von dem Tier aber nichts...
  • Anschaffung - Ja oder nein?

    Anschaffung - Ja oder nein?: Mein Kater ist 2010 mit 15 Jahren sehr plötzlich verstorben. Ich wollte danach erst mal keine Katze mehr, da ich ihn von kleinauf hatte und es...
  • Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?

    Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?: Hallo zusammen, mich bin neu hier und ich hoffe, dass ich meine Frage im richtigen Forum stelle. Wir haben im September zwei Kätzchen aus dem...
  • Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?

    Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?: Hi, ich wünsche mir schon mega lange eine Katze und möchte jetzt endlich eine haben(also zwei Wohnungskatzen). Ich habe mich auch schon im...
  • Ähnliche Themen
  • Alte Katze und verletztes Jungtier???

    Alte Katze und verletztes Jungtier???: Hallo an alle, ich bin ganz neu hier und habe eine dringende Frage. Unsere Katze Kitti ist 10 Jahre alt. Sie ist eine Handaufzucht weil Waisenkind...
  • Kater verletzt, vermutlich gebissen, was tun?

    Kater verletzt, vermutlich gebissen, was tun?: Hallo, Ich fang am besten gleich an. Unser lieber Garfield ("Streuner", wir kennen die eigentlichen Besitzer, die wollen von dem Tier aber nichts...
  • Anschaffung - Ja oder nein?

    Anschaffung - Ja oder nein?: Mein Kater ist 2010 mit 15 Jahren sehr plötzlich verstorben. Ich wollte danach erst mal keine Katze mehr, da ich ihn von kleinauf hatte und es...
  • Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?

    Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?: Hallo zusammen, mich bin neu hier und ich hoffe, dass ich meine Frage im richtigen Forum stelle. Wir haben im September zwei Kätzchen aus dem...
  • Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?

    Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?: Hi, ich wünsche mir schon mega lange eine Katze und möchte jetzt endlich eine haben(also zwei Wohnungskatzen). Ich habe mich auch schon im...