Kaninchen an Blasenentzündung verstorben

Diskutiere Kaninchen an Blasenentzündung verstorben im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, mein Kanninchen (6 Jahre alt) ist gestern leider an einer Blasenentzündung verstorben, ich mache mir deswegen große Vorwürfe nicht alles...
S

sissi76

Registriert seit
18.04.2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,
mein Kanninchen (6 Jahre alt) ist gestern leider an einer Blasenentzündung verstorben, ich mache mir deswegen große Vorwürfe nicht alles getan zu haben obwohl ich viel versucht habe.
Nach dem es vorgestern Apathisch in
der ecke saß bin ich zum Tierarzt und es wurde ein Antibiotikum gespritzt, zuhause sollte ich es dann mit einer rotlichtlampe bestrahlen, es konnte sich bis um 1.00 Uhr Nachts noch aufrichten als ich dann wieder die Lampe angemacht hatte (es hatte extreme Untertemperatur) brach es plötzlich zusammen und ist in kürze verstorben.
Ich weiß nicht ob es überhapt eine Chance gehabt hätte, aber ich mache mir im Nachhinein solche Vorwürfe und mir geht so viel durch den kopf was ich eventuell falsch gemacht habe und wie es vielleicht noch zu retten gewesen wäre,wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
18.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kaninchen an Blasenentzündung verstorben . Dort wird jeder fündig!
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Hey,
also erstmal mein Beileid, ich weiss wie schrecklich schwer es ist ein Tier gehen lassen
zu müssen. Aber ich glaube nicht, dass du dir Vorwürfe machen musst bzw DARFST. Du
warst mit deinem Nini beim TA und hast zu Hause versucht zu behandeln, wie der Arzt es
dir gesagt hat, mehr kann man dann meistens nicht machen... vielleicht konnte man da
wirklich nichts mehr machen, auf jedenfall hast du es versucht und um dein Tier gekämpft,
das ist das wichtigste.
 
S

sissi76

Registriert seit
18.04.2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke für die Anteilnahme, ich weiß es auch im Grunde daß ich vielleicht nichts mehr hätte machen können trotzdem bin ich so wütend auf mich , weil es war ein besonderes kanninchen und hat uns sehr viel Freude gemacht.
Wenn ich doch nur wüßte wie die Chancen bei einer so akuten Blasenentzündung (mit Blut) und Untertemperatur gestanden hätten, vieleicht würde es mich beruhigen.
Es war schon sehr apathisch und hatte nicht mehr reagiert, alles ging so schnell.Ich hatte gestern Nacht noch die Tierklinik angerufen und wußte nicht wie ich da hinkommen sollte,da ich kein Auto habe,trotzdem es hätte einen weg geben müssen.Die sagten mir in der Tierklinik heute morgen daß es vielleicht mit einer infusion noch zu retten gewesen wäre , verdammt ich bin so wütend auf mich das hat unser kleiner nicht verdient.
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Wieso ist die Tierärztin denn dann nicht zu dir nach Hause gekommen? Wenn man es
doch hätte retten können, ganz einfach, mit einer Infusion??? Sowas find ich echt unter
aller Sau, nichtmal zu einem Hausbesuch kommen wollen, um ein Leben zu retten und
dann auch noch sagen, "mit einer Infusion hätte man es bestimmt retten können"...
Richtig vorwurfsvoll, dabei sollten die sich Vorwürfe machen und NICHT DU...
 
S

sissi76

Registriert seit
18.04.2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ich hatte heute morgen weil es mir keine ruhe ließ nochmal in der tierklinik angerufen und gefragt wie die Chancen gestanden hätten , vielleihct um mich selbst zu beruhigen , daraufhin sagte man mir manche kanninchen schaffen es mit einer transfusion, ich habe gestern nacht in der tierklinik um Auskunft gebeten welcher tierarzt hausbesuche macht aber sie konnten mir nichts dazu sagen.
Ich werde einfach nicht damit fertig , nicht alles getan zu haben .
Oder es mit der Rotlichtlampe und der wärme an der heizung letztendlich zum tod eines kreislaufzusammenbruchs kam,ich wollte alles tun und vieleicht habe ich das falsche getan und es hatte zu viel wärme.
ich weiß es bringst jetzt nichts sich Vorwürfe zu machen , aber ich kann nicht anders.
Es würde mich vieleicht beruhigen wenn ich wüßte er wäre so oder so nicht durchgekommen .
Es war wirklich unser kleiner Schatz und Mittelpunkt der Familie .
Ich bin so traurig und wütend zugleich (auch auf mich selbst )
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Du kannst doch aber nix dafür, wenn der TA dir die falsche Behandlung empfiehlt...
Wer würde seinem Tierarzt nicht voll und ganz vertrauen? Du hast nur so gehandelt,
wie es dir empfohlen wurde, wenn das falsch war, ist einzig und allein der TA schuld...

Und du kannst genauso wenig dafür, dass du kein Auto hast. Die in der Tierklinik haben
doch genug Ärzte, da hätte bestimmt einer nen Hausbesuch machen können... statt
dir dann an den Kopf zu werfen, dass man es mit einer Infusion hätte versuchen
können... du kannst dir wirklich keine Vorwürfe machen, woher willst du denn wissen
ob er es mit einer Infusion geschafft hätte??? Ich weiss nicht, was ich von deinem
Tierarzt halten soll, der nichtmal im Notfall Hausbesuche macht... wenn es um Leben und
tot geht... und wenn der dein Nini von vorn herein falsch behandelt habt, wäre die Infusion
sicher auch falsch gewesen...

Du kannst doch nix dafür, wenn du an den falschen TA gerätst... überall gibt es leider
immer schwarze Schafe, auch in der Veterinärmedizin... :(
 
S

sissi76

Registriert seit
18.04.2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ja danke ich würde im grunde anderen das gleiche sagen ,nur trotz allem gehen mir die Gedanken nicht aus dem Kopf ,
die behandlung mit wärme war schon richtig, ich hatte dann noch einen 3. Tierarzt angerufen nur ebend mit der infusion daß hätte man noch machen können.
es ist komisch aber ich bin auch am meisten sauer und wütend auf mich da ich mir Gedanken mache ob ich ihm zu viel Wärme gegeben habe und zu übertrieben habe , denn bevor ich nachts nochmals die Lampe angeschaltet hatte konnte es sich noch aufrichten und dann auf einmal brach es zusammen und hat gekrampft, es war so schrecklich hilflos mit ansehen zu müssen wie es stirbt.
Ich habe noch nie eines meiner Tiere sterben sehen und dieses machtlose Gefühl ist so grausam ,ich wollte ihm so gerne helfen und konnte es doch nicht.
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Ich weiss genau wie du dich fühlst... ich habe in den letzten 2 Monaten 5 Kaninchen
verloren... ich musste sie alle von mir gehen lassen, ich musste ALLEN beim sterben
zusehen, sie sind ALLE in meinen Armen gestorben und auch nur weil Krankheiten
übersehen wurden. Ich habe mir genauso Vorwürfe gemacht, aber ich kann es nicht
ändern, es war ein TA-Fehler. Ich werde nie wieder zu diesem Arzt hingehen, mehr
kann ich nicht mehr machen, um meine restlichen 4 Kaninchen zu schützen.

Es gibt die Möglichkeit, dein Kaninchen in die Patologie zu schicken, wovon ich dir
aber abraten würde, weils einfach nicht schön ist. Ich würde dein Nini ordentlich
begraben und dann kann er in Frieden ruhen...
 
S

sissi76

Registriert seit
18.04.2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke ,wirklich es tut sehr gut daß mich jemand versteht, es nützt jetzt alles nichts aber es mußte einfach mal raus , wie gesagt ich mache mir mehr vorwürfe als den Tierarzt weil ich jetzt über so einige Dinge nachdenke wie der transport dorthin der zu Luftig war und das viele Rotlicht und daß ich bis zum nächsten tag gewartet hatte und und und , aber wer macht schon alles richtig , ich neige ebend immer sehr dazu mir die Schuld an allen zu geben als anderen,
aber es ist einfach nur so schwer zu begreifen,
Danke ganz lieben Dank .
Es hat mir wirklich sehr geholfen .
Und das mit deinen Kanninchen tut mir sehr leid.
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Wie gesagt, ich weiss wie du dich fühlst - ich habe mir nach dem tot der Kaninchen
auch große Vorwürfe gemacht - warum habe ich nicht schneller gehandelt? Warum
habe ich nicht besser aufgepasst? etc.
Ich habe Tagelang hier gesessen und nur geheult, weil ich mich so schuldig gefühlt
habe. Ich gebe mir leider auch immer die Schuld an allem und mache mir Vorwürfe.
Aber es bringt doch auch nix... es ist zuspät und nun kannst du es leider genauso
wenig ändern, wie ich. Hast du denn noch andere Kaninchen jetzt?
 
S

sissi76

Registriert seit
18.04.2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
nein wir hatten nur das eine, vor 2 jahren ist unser anderes kaninchen verstorben, hört sich jetzt komisch an aber dieses jetzt war für uns sehr besonders, es war schon damals in der tierhandlung so traurig und es wurde dort nicht gut behandelt, jeder hatte es rausgenommen , ich wollte ihm ein gutes zuhause geben, es war so tolpatschig und auch lieb und lustig , wir haben immer gesagt es war wie der pumuckl vom charakter.
wir haben nun kein tier mehr und warten jetzt erst einmal denn wir möchten es nicht einfach ersetzten
 
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Tut mir leid, dass dein Kaninchen verstorben ist!

Mach dir bitte keine Vorwürfe, du hast alles in deiner Macht stehende getan.
 
Jacy1995

Jacy1995

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
97
Reaktionen
0
Hi,
Du tust mir Leid...Ich kann mir auch gut vorstellen, dass du dir Vorwürfe machst! Aber ich denke eig. hat es keinen Grund dazu,... wie DolceTopolina schon gesagt hast du hast alles für es getan, bist sofort zum Tierarzt hast es unter eine Wärmelampe gesetzt u.s.w.
Deswegen halte lieber gute Erinnerungen an es zurück, als dir Vorwürfe zumachen.
Ich hoffe ich konnte dir ein bischen helfen;)
 
Thema:

Kaninchen an Blasenentzündung verstorben

Kaninchen an Blasenentzündung verstorben - Ähnliche Themen

  • Untergewicht bei jungen Kaninchen

    Untergewicht bei jungen Kaninchen: Hallo. Ich habe am Sonntag drei Kaninchen - Farbenzwerge - aufgenommen. Geboren sind sie wohl am 29.3.2020 - demnach aktuell 8 Wochen alt. Über...
  • Bauch von Kaninchen gluckert

    Bauch von Kaninchen gluckert: Hallo, Ich saß gerade im Kaninchenstall, als ich mitbekam dass der Bau von meinem Weibchen ab und zu laut gluckerte. Sie frisst normal, hoppelt...
  • Mein Kaninchen hat etwas wie Brüste

    Mein Kaninchen hat etwas wie Brüste: Hallo, Ich weiß ja das Kaninchen Zitzen haben. Aber irgendwie sind wie angeschwollen. Es gibt keine Rötungen drum herum und wenn ich es anfasse...
  • Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen

    Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen: Mein Löwenköpfchen-Bock Aki, hat am Ostersonntag 2020 die Diagnose E.c. bekommen. Der TA hat ihm seitdem jede Menge Medikamente gegeben und...
  • Hat das Kaninchen ein gebrochenes Bein?

    Hat das Kaninchen ein gebrochenes Bein?: Mein Kaninchen ist von ca. 1,55m gesprungen. Es hatte schonmal ein gebrochenes Bein, daher mache ich mir Sorgen. Ist das bedenklich? Wir haben ihn...
  • Ähnliche Themen
  • Untergewicht bei jungen Kaninchen

    Untergewicht bei jungen Kaninchen: Hallo. Ich habe am Sonntag drei Kaninchen - Farbenzwerge - aufgenommen. Geboren sind sie wohl am 29.3.2020 - demnach aktuell 8 Wochen alt. Über...
  • Bauch von Kaninchen gluckert

    Bauch von Kaninchen gluckert: Hallo, Ich saß gerade im Kaninchenstall, als ich mitbekam dass der Bau von meinem Weibchen ab und zu laut gluckerte. Sie frisst normal, hoppelt...
  • Mein Kaninchen hat etwas wie Brüste

    Mein Kaninchen hat etwas wie Brüste: Hallo, Ich weiß ja das Kaninchen Zitzen haben. Aber irgendwie sind wie angeschwollen. Es gibt keine Rötungen drum herum und wenn ich es anfasse...
  • Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen

    Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen: Mein Löwenköpfchen-Bock Aki, hat am Ostersonntag 2020 die Diagnose E.c. bekommen. Der TA hat ihm seitdem jede Menge Medikamente gegeben und...
  • Hat das Kaninchen ein gebrochenes Bein?

    Hat das Kaninchen ein gebrochenes Bein?: Mein Kaninchen ist von ca. 1,55m gesprungen. Es hatte schonmal ein gebrochenes Bein, daher mache ich mir Sorgen. Ist das bedenklich? Wir haben ihn...